Jump to content
jessi1404

Lichttherapie mit Philips BlueControl

Recommended Posts

jessi1404

Hallo! :rolleyes: 

Ich leide seit ca. 2 und halb bis 3 Jahren an Psoriasis vulgaris. Meine meist betreffenden Stellen sind meine Knie, Ellenbogen, sowie Waden und Ohrläppchen bzw. hinter dem Ohr. Ich war schon bei mehreren Hautärzten und bin dann schließlich in einer Hautklinik gelandet, bei der ich das meiste Gefühl hatte, das sich meine Psoriasis verbessert. Da meine „Krankheit“ als niedrig gestuft worden ist, kommt eine Lichttherapie leider nicht in Frage. Bisher benutze ich die Cremes, Lotionen, Öle, Tabletten:

Daivonex, Loyon, Enstilar, FumaDerm Initial, FumaDerm 100.

Die Tabletten FumaDerm Initial und FumaDerm 100 habe ich leider nicht vertragen. 

Und da es auf Dauer „nervig“ ist ständig die Cremes aufzutragen, wollte ich mich erkundigen, ob es jemanden gibt der von der „blauen Lampe“ von Philips gehört hat oder gar ausprobiert hat und mir ein Statement dazu abgeben könnte. 

 

Da ich im Verkauf arbeite, ist es mir sehr unangenehm mich in nem T-Shirt oder gar in einer kurzen Hose zu zeigen. Im Winter ist die Psoriasis am schlimmsten.

 

vielen Dank schon mal! :tw_heart:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo jessi,

wenn du Ellenbogen, Knie und Waden behandeln willst, bist du beim Philips BlueControl ziemlich lange beschäftigt. Pro Stelle musst du das Gerät eine halbe Stunde tragen. Und das jeden Tag. Es kommt also auch darauf an, wie viel Zeit oder Gelegenheit du dafür hast. Man kann es schon ganz gut "nebenbei" bei Hausarbeit, auf der Couch etc. tragen.

Berichte findest du zum Beispiel hierüber: https://www.psoriasis-netz.de/community/tags/BlueControl/

Wenn du schon Fumaderm bekommen hast, kann deine Schuppenflechte eigentlich nicht mehr so leicht oder "niedrig" sein. Wer sagt das denn, wer hat das denn eingestuft?

Share this post


Link to post
Share on other sites
filterkat

.....hallo...bin neu hier.

Habe sehr schlechte Erfahrungen mit  dem "BlueControl" Gerät und dem Hersteller gemacht. Gekauft habe ich das Gerät am 28.09.2017 im Philips-Online-Shop.  Nach ca. 10 Behandlungen (streng nach Bedienungsanleitung) zeigten sich Verbrennungsmerkmale. Meldung mit entsprechenden Fotos gingen an P.  Nach einer "Odyssee" durch die P. - Abteilungen hieß es : Behandlung sofort beenden. Das Gleiche sagte mein Arzt.  P. hat das Gerät am 30.11.2017 bei mir abholen lassen.

Dann lange keine Reaktion mehr von P.  Erst nach mehreren Mails/Telefonaten reagierte eine untergeordnete Stelle von P. mit z.T. überflüssigen Fragen , z.B. wo gekauft  (im P. Online-Shop ! ) noch einmal die Fotos bitte ....

Wiederholt erinnerte ich an die zugesagte "90 Tage Geld- zurück-Garantie" und meldete vorsichtshalber Schmerzensgeld an.

Die Antwort von Philips am 26.01.2018 : das kann  noch 5 - 6 Wochen dauern...( 2 1/2 Monate sind bereits vergangen seit Abholung...bisher kein Geld zurück) Wird von übergeordneter Stelle entschieden.

Der beste Satz von P.  : "außerdem haben Sie das Gerät freiwillig benutzt...nicht unter Zwang !"

M.E. ein unerträglicher Umgang des Herstellers mit seinem Kunden.

Fazit : war ein Versuch, leider absolut negativem Ergebnis  in meinem Fall. Werde mich in Zukunft weiterhin auf "meinen" Hautarzt verlassen.

 

 

 

 

 

 

 

DSCN5098 (FILEminimizer).JPG

DSCN5088 (FILEminimizer).JPG

IMG_20171018_120257 (FILEminimizer).jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • Guest Engelchen88
      By Guest Engelchen88
      Hallo :-)
      Ich bekomme bäder und bestrahlung beim hautarzt, aber nach jedem baden brennt meine haut wie feuer!! Ist das normal???
      Lg
    • Rolf
      By Rolf
      Liebe Frau Charitidou!
      Ein typisches Bild in Hautkliniken ist, dass Psoriasis-Patienten langsam mit dem Lichtkamm über ihren Kopf fahren, um die Schuppenflechte dort zu bestrahlen. Der Lichtkamm ist die einzige UV-Lampe, die die Kassen problemlos bezahlen.
      Halten Sie das Verfahren heute noch für angebracht?
      Gruß
      Rolf Blaga
    • relativ_nett
      By relativ_nett
      Moin!
      Ich (35) leide seit 21 Jahren an Psoriasis ohne Gelenkbeteiligung mit jetzt beginnenden Tüpfelnägeln und ständigen Exazerbationen. Behandlung mit Fumaderm, Sekukinumab, Ustekinumab, Ustekinumab+MTX, Adalinumab frustran. (dennoch PASI von 15 trotz Kombination mit Cortison-Lokaltherapie.) Aktivierung etwa im 2-Monats-Zyklus mit Juckreiz 8-10/10. Seit drei Wochen Aprimelast in Kombination mit UV-B 3x/Wo. Seit einer Woche ohne Cortison. Warte auf den nächsten Schub, im Moment kriechender Guttata-Typ. Rechne mit Berufsunfähigkeit und beginne gerade erst mit der eigenen Krankheitseinsicht. Mal sehen wie weit ich damit komme. (Und vielleicht bin ich ja doch nicht der einzige Mensch, dem die ganzen tollen und vorallem teuren Medikamente nichts brachten.)
      Seid gegrüßt!
×