Jump to content
Brusselsproud2

Psoriasisarthrits und Altenpflege

Recommended Posts

Brusselsproud2

Ich habe vor drei Wochen die Diagnose PSA erhalten. Nehme seit dem MTX 15 mg.  Ich arbeite im Frühdienst in der Altenpflege und brauche min. 2 Stunden um einigermaßen schmerzfrei arbeiten zu können. Gibt es eine Möglichkeit, entweder durch entsprechende Medis( nehme Naproxen 500 in der Dosierung 1-0-1/2) oder durch eine entsprechende Freistellung vom Dienst dem entgegen zu wirken? Bin einigermaßen neu hier und sehr hilflos.Habe an zwei Zehen und vier Fingern Daktolytis. Habe die Befürchtung, dass ich irgendwann patientengefährdend arbeite. Möchte so gerne weiterarbeiten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.Rihl

Hallo 'Brusselsproud2',

morgendliche Beschwerden sind typisch für eine Entzündung an Gelenken; man würde sich wünschen, dass das MTX gut bzw. in den nächsten Wochen noch besser wirkt, ggf. kann man auch eine Dosiserhöhung machen und/oder zusätzlich ein Medikament geben; in Ihrer Situation kann man auch für ein paar Tage frühmorgens Kortison einnehmen (z.B. Prednisolon 10 mg/d, dann 5 mg/d für je 1-2 Wochen); es gibt auch ein Kortisonpräparat, das man abends um 22 Uhr einnimmt und den Wirkstoff (Prednison) langsam über die zweite Nachthälfte freisetzt, damit soll es einem morgens besser gehen (es heisst Lodotra). Ich würde dies mal mit Ihrem Rheumatologen besprechen.

Ein Attest für den Arbeitgeber ist immer so eine Sache, denn der darf ja keine Diagnosen vom Arzt bekommen; gibt es einen Betriebsarzt/ärztin, mit dem Sie das besprechen können, oder können Sie mit dem Mitarbeiter, der die Dienstpläne macht, ein Gespräch (ohne Nennung von konkreten Diagnosen etc. ,würde ich nie machen!) führen und um eine gewisse Entlastung für die nächste Zeit bitten? Ansonsten würde man Sie jetzt krankschreiben zunächst für 1-2 Wochen...

Herzl. Grüße,

PD Dr. M. Rihl

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      Die Schmerzmittel Ibuprofen und ASS sollten nicht gemeinsam eingenommen werden. Darauf weist die Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft hin.
      Dieser Artikel ist im redaktionellen Teil des Psoriasis-Netzes erschienen. Gern kann er hier diskutiert werden. Aber erstmal: Weiterlesen...
    • Tini_95
      By Tini_95
      Hallo ihr Lieben,
      Ich weiß nicht ob es erlaubt ist sich vorzustellen bzw ob es hier schon eine Vorstellungsrunde gibt.
       
      Jedenfalls wollte ich mich Vorstellen. Ich heiße Christien und bin 22 Jahre alt und Mutter eines fast 3 jährigen Sohnes. 
      Ich habe Schuppen flechte seit ich 16 bin und sie ist ausgebrochen nachdem sich meine Eltern getrennt haben. Es war teilweise so schlimm, dass ich meine Haare verloren habe und Fingernägel ausgefallen sind. 
      In der Schwangerschaft war ich von den Elend befreit. Nun ist es soweit das ich die Schuppenflechte an den Fußinnensohlen und Handflächen habe. Ein Nagel fängt auch wieder an und ein kleiner Fleck am Kopf beginnt auch wieder.
      Momentan bin ich bei einer Hautärztin die von vorn beginnt und ich hab nur eine Salbe zum pflegen. Mitte Oktober wird mir nochmal Haut entnommen um nochmal genau zu schauen. Vorher hab ich vieles scbon probiert was mir aber nicht geholfen hat. 
      Vielleicht findet sich ja jemand, bei dem die Krankheit auch so ist und hat vielleicht Tipps was dort geholfen hat?
    • Marta M
      By Marta M
      Hallo, ich habe ein Rezept für einen Lichttherapie-Puva (Systemtherapie) in der Hautklinik bekommen (Schuppenflechte Psoriasis pustolosa Fußsohle), 5x wöchtlich (1 Std. Fahrzeit), ab November 2017. Lt. Krankenkasse 10 EURO Kosten für die Verordnung und 10% der Behandlungskosten als Zuzahlung.  Ich kann mir vorstellen, bei einer Behandlung von 5x wöchentlich und für einen Zeitraum von 5 bis 8 Wochen kommt ein ordentlicher Betrag zusammen, den ich zahlen muss. Leider konnte mir die Mitarbeiterin der Krankenkasse keine Auskunft über die Behandlungskosten geben. Vielleicht kann mir einer von euch näheres dazu sagen. Und wie ist es eigentlich mit dem Arbeitgeber wenn ich 5x die Woche über einen längeren Zeitraum nur teilweise anwesend bin ?
       Vielen Dank.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.