Jump to content
Sign in to follow this  
Kris84

Omega 3

Recommended Posts

Kris84

Hallo zusammen, 

ich bin normalerweise ein sehr passiver Forennutzer. Heißt, dass ich gerne drin lese, aber mich eigentlich nie aktiv beteilige. Ich mache heute aber gerne eine Ausnahme, weil ich meine Erfahrungen gerne mit allen Betroffenen teilen möchte. Kurz zu mir: bin 33 Jahre und hab seit ich denken kann Psoriasis, die sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert hat: Als ich ein Kind war, hatte ich es vorwiegend auf den Handflächen und auf den Fußsohlen, zudem auch auf der Kopfhaut. In der Pubertät dann, heilten meine zuvor dauerhaft offenen Hand- und Fußflächen, heute habe ich das nur noch zum Jahreszeitenwechsel für 1 - 2 Wochen auf den Handflächen. Mit ca. 14 oder 15 kam dann eine Psoriasis guttata hinzu. Die einzige Konstante waren die Schuppen auf der Kopfhaut. 

Von den vielen Arztbesuchen brauche ich euch wahrscheinlich nichts zu erzählen. Cortison, Bestrahlung (mit Tabletten und ohne), Johanniskrautsalbe, etc., etc. Seit ca. 4 Jahren mach ich eigentlich gar nichts mehr, zum Einen weil ich meiner Haut nicht mehr schaden wollte (wahrscheinlich auch ein bisschen zu kurz gedacht) und zum Anderen weil es bei mir zugegebenermaßen keine extreme Ausprägung hat. Ich hatte zwar immer am ganzen Körper Flecken (vor allem Arme, Ellbogen, Schienbein), die aber zum Glück nicht juckten. 

Im Sommer hab ich es mit 2 - 3 Wochen am Meer eigentlich immer sehr gut weggebracht, im Winter sind die Flecken dann immer wieder gekommen (trockene, kalte Luft, ihr kennt euch aus). Seit gut 2 Jahren haben es auch meine ausgedehnten Sommerurlaube nicht mehr zu Stande gebracht, dass meine Flecken weggingen. 

Nun zu der erfreulichen Nachricht, die auch Anlass dazu ist, dass ich mich hier zu Wort melden möchte: Ich nehme seit ca. 5 Wochen morgens Omega 3 zu mir. Dabei handelt es sich um ein Bio-Öl auf pflanzlicher Basis (bei Fischöl gibt es ja wieder das Problem der Schwermetalle, etc.). Möchte hier keine Produktwerbung machen, deshalb nenne ich auch die Firma nicht, gehen tut es um die speziellen Fettsäuren. Morgens nach dem Kaffee (ich frühstücke nicht) gibt es einen Teelöffel von dem Öl. Ich habe sonst kein neues Medikament ausprobiert oder etwas an meiner Ernährung umgestellt (ich ernähre mich recht ausgewogen, bin nicht übergewichtig und mache auch sehr gern Sport in der freien Natur). Bereits in der ersten Woche habe ich eine Verbesserung des Hautbildes gemeint wahrzunehmen, was ich zu Beginn aber auf die ständig auftauchenden Schwankungen zurückgeführt habe. Heute muss ich sagen, dass meine Flecken (trotz Winter, ich wohne in den Alpen) fast zur Gänze verschwunden sind. Auf der Kopfhaut bin ich beschwerdefrei. Auch am Körper sind die Flecken verheilt. Weil ich von Natur aus ein eher dunkler Typ bin (italienische Wurzeln), erkennt man die vorigen Flecken nur noch daran, dass die Haut dort weiß ist, was ich auf die fehlende Pigmentierung zurückführe. Ich denke, wenn ich jetzt in den Süden fahren würde, wo ich ein bisschen nachbräunen könnte, würden sich die Flecken ebenfalls bräunen. 

Ich hab auch mal kurz dazu gegooglet: mag vielleicht damit zusammenhängen - man entschulidge mir bitte meine laienhafte Ausdrucksweise - dass die Fettsäuren an Orten andocken, wo normalerweise entzündungsfördernde Stoffe andocken, und diese dann blockieren. 

Mir ist bewusst, dass das jetzt kein Allheilmittel ist, es kann aber keinen Schaden anrichten und kostet auch nicht wirklich viel. Ich hab für 100ml ca. 15 Euro bezahlt und komme bei 1 TL am Tag entsprechend lange damit aus. Mir hat es jedenfalls geholfen und sollte es auch nur einer weiteren Person helfen, bin ich froh, meine Erfahrungen hier geteilt zu haben :-) 

Viele Grüße,

Kris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Sputnik
      By Sputnik
      Hallo zusammen,
      kurz meine (sehr guten) Erfahrungen mit Omega3-Lachsöl:
      Seit einigen Jahren habe ich PS, seit ca. drei Jahren mit leichten Gelenkbeschwerden. Vor zwei Jahren bekam ich nach "joggen" starke Schmerzen in der linken Ferse, mein Hausarzt (der meine PS kennt) sagte mir: Gewölbebruch im Fuß, geht von alleine weg kann ein paar Monate dauern solange bei Bedarf Schmerzmittel Ibuprofen nehmen.
      Das habe ich Depp dann auch noch geglaubt und bin 1 Jahr(!) mit täglichen Schmerzen und Schmerzmittel rumgelaufen, bis ich wg. einer plötzlichen Medikamentenallergie kein Ibuprofen mehr nehmen konnte. Es hieß, gar keine Schmerzmittel, bis ich "ausgetestet" sei.
      Inzwischen wußte ich, dass meine Fersenbeschwerden ein typisches Symptom der PSA ist.
      Total verzweifelt habe ich dann im Internet nach Alternativen gesucht. In einer echten Studie stand, dass Omega3-Lachsöl bei PSA angeblich so wirksam sei wie Diclophenac (Voltaren, etc,..) Ideale Tagesdosis 4 gr Lachsöl.
      Ohne dran zu glauben habe ich das Zeug genommen, mit dem Ergebnis:
      Nach einigen kurzen Wochen waren meine Fersenbeschwerden komplett und nachhaltig verschwunden. Das war vor einem Jahr! Mein PS und PSA ist natürlich nicht weg, aber ich glaube das Öl ist auch insgesamt für meine PS/PSA hilfreich. Ich glaube Fleisch essen reduziert die Wirkung des Öls, Fisch essen verstärkt die Wirkung, esse nur noch selten Fleisch aber viel Fisch.
      Ich nehme tgl 2x4 Kapseln "Abtei Omega3-Lachsöl" (bei DM am billigsten. Die DM-Eigenmarke ist noch etwas billiger hat aber einen Konservierungsstoff mit drin, wollte ich nicht nehmen. Im Internet habe ich noch nichts (nenneswert) preiswerteres gefunden.)
      Seit ein paar Wochen nehme ich zusätzlich 1 Eßlöffel Lebertran tgl. (schmeckt mir gar nicht so schlecht). Theraflex-Öl habe ich zum testen auch mal bestellt.
      Ansonsten brauche/nehme ich keinerlei (inneren) Medikamente und hoffe das bleibt auch so.
      In jedem Fall bleibe ich dauerhaft bei Lachsöl und kann jedem nur empfehlen das selbst mal auszuprobieren!
      Viel Erfolg und Gruß an alle
×