Jump to content
Claudia

Tipps bei Schuppenflechte auf dem Kopf?

Recommended Posts

Claudia

Hallo Frau Charitidou,

haben Sie Alltagstipps für Leute mit Psoriasis am Kopf? Ist Föhnen zum Beispiel schädlich? Und sollte ich lieber weniger die Haare waschen?

Und: Wir hatten hier im Forum kürzlich eine Diskussion, was eigentlich mit dem "guten alten" Teer ist. Mancher schwört auf das Teershampoo. Was halten Sie davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ioanna.Charitidou

Hallo Claudia,

das wichtige bei der Durchführung von äußerlichen dermatologischen Therapien ist erstmal sie konsequent durchzuführen und natürlich auch mit der richtigen Menge des jeweiligen Präparates. Oft erleben wir ein nicht so gutes Ansprechen einer lokalen Therapie, weil sie vom Patienten nicht richtig durchgeführt wurde.

Ich würde allen Patienten mit Psoriasis am Kopf empfehlen ein "antischuppen-Schampoo" mind. 2 Mal in der Woche zu benutzen, je nach Schweregrad der Erkrankung variiert auch die Auswahl des Schampoos. Zu häufiges Haarewaschen bei entzündeter Kopfhaut würde ich nicht unbedingt empfehlen, da wir die Haut zur Abschuppung "austrocknen" möchten. Ein zu heißes Föhnen wäre für die Kopfhaut schädlich, ein vorsichtiges Föhnen wäre möglich. Da habe ich von Patienten unterschiedliche Meinungen gehört.

Teerpräparate sind zwar wirksam, werden aber aktuell nicht so häufig, eher kaum, eingesetzt. Auch in medizinischen Kreisen wird der Einsatz kontrovers diskutiert aufgrund des kreberregenden Risikos, welches inzwischen nicht so hoch sein soll. Es gibt ja inzwischen zahlreiche therapeutische Möglichkeiten zur Therapie, dass man mit gutem Gewissen auf den Teer-Einsatz verzichten kann. Der Einsatz von anderen unterschiedlichen Kombinationstherapien (äußerlich oder auch innerlich) führt zu guten Ergebnissen.

Grüße,

I. Charitidou 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Ähnliche Inhalte

    • Psototyp
      Von Psototyp
      Hallo Leute, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen , ich weiß hier gibt es sehr erfahrene unter euch. Also folgendes ich spritze seit knapp 2 Monaten Hulio (Humira) biosimilar . Es wird auch langsam langsam besser , nur nicht überall. Meine Frage wäre kann ich neben dem spritzen noch kortsion schmieren auf die Stellen die bisschen hartnäckiger sind und wo sich noch nicht so viel getan hat? Müsste dringen zum Friseur und auf dem kopf sind die Schuppen noch sehr stark .Ich habe hier irgendwo mal gelesen es sei nicht gut während einer Behandlung mit Medikamenten noch zusätzlich kortison zu schmieren ,aber in Studien wird auch nebenbei kortison geschmiert . Hoffe ihr könnt mir weiter helfen . Und mit kortison ist das Daivobet gemeint. Liebe Grüße 
    • Stefan22869
      Von Stefan22869
      Hallo, ich habe seit rund 20 Jahren Pso und habe natürlich alles probiert. Fumaderm und ähnliches...alles nicht lang von Erfolg gekrönt. Ich habe Pso an den üblichen Stellen. Finger, Ellenbogen, Knie usw.....
      Vor einem halben Jahr habe ich durch einen Umzug einen neuen Doc besucht und der hat mir eine Salbe verschrieben, die in der Apo erst abgemischt werden musste und furchtbar nach Teer stinkt.
      Inhaltsstoffe: Clobetasolum Propionicum, Salicylsaeure, Steinkohlenteerspiritus, eucerinium anhydrcium
      Vom Geruch her hatte ich die früher schon mal und ich glaube, ihr kennt die Salbe alle....Damals hat sie, glaube ich, nicht so gut geholfen. Jetzt bin ich jetzt zufrieden. Ich schmiere etwa 5 Nächte ein und die Stellen sind verschwunden und ich habe 2 Wochen Ruhe.
      Könnt ihr mir zu der Salbe was sagen? Langzeitwirkungen? Risiken? Kann es sein, dass sie irgendwann nicht mehr hilft?
      Kann ich mir die Mittel selbst besorgen und mischen?
      Ich soll nach dem eincremen alles mit Frischhaltefolie einwickeln. Finger ist kein Probleme, dafür habe ich Handschuhe, aber der Rest ist schon sehr aufwendig....Was für einen Sinn hat die Folie? Soll sie nur Kleidung und Bettwäsche schützen? Könnte ich auch einfach einen alten Pyjama anziehen oder hat die Folie noch einen anderen Zweck?
      Wirkt die Salbe nur auf Stellen oder kann ich prophylaktisch schon vorher die Haus eincremen, wo irgendwann die Stellen erscheinen?
       
      Oh man... viele,viele Fragezeichen.... Sorry und schon mal vielen Dank für die Antworten.
      Liebe Grüße, Stefan
       
    • Dama2325
      Von Dama2325
      Hallo, 
      gibt es auch eine rezeptfreie Salbe/Spray usw. um auf die erkrankte Stelle am Kopf aufzutragen?
      vielen Dank 
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.