Jump to content
Sign in to follow this  
sia

Gedichte

Recommended Posts

sia

ich bin Gedichte-fan - ich lerne immer mal wieder eines auswendig - am liebsten wenn sie lustig sind, aber das ist nicht zwingend. Auch Balladen, Klassiker wie z.B. 'die Glocke' oder nachdenklich stimmende Gedichte lese ich gerne. 

Heinz Erhardt finde ich genauso gut wie Goethe oder Schiller, Gernhardt ist mir genauso nah wie Fried. Teilt vielleicht jemand mein Faible?

Zu Einstimmung einen Erhardt den die meisten wahrscheinlich kennen

Hinter eines Baumes Rinde
wohnt die Made mit dem Kinde.

...

Link zum Text

bitte Urheberrechte beachten - Kati

Edited by malgucken
Urheberrecht beachtet
  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Para

Heinz Erhardt finde ich auch ganz toll. Vor Allem die Vier-Zeiler hatten und haben es mir angetan. 

In nur vier Zeilen was zu sagen

erscheint zwar leicht, doch ist es schwer.

Man braucht ja nur mal nachzuschlagen,

die meisten Dichter brauchen mehr!

Share this post


Link to post
Share on other sites
gerbera

 frei nach Heinz Ehrhardt und hoffentlich richtig erinnert:

Ein Nasshorn und ein Trockenhorn, wandern durch die Wüste. Da stolperte dass Trockenhorn, das Nasshorn sagte - siehste

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pinie

Christian Morgenstern (1871 – 1914)

Das ästhetische Wiesel

Ein Wiesel  saß auf einem Kiesel

inmitten Bachgeriesel.

Wißt ihr, weshalb?

Das Mondkalb

verriet es mir im Stillen:

Das raffinierte Tier

tats um des Reimes willen.

 

Die drei Spatzen

In einem leeren Haselstrauch

da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.

Der Erich rechts und links der Franz

und mitten drin der freche Hans.

Sie haben die Augen zu, ganz zu,

und oben drüber da schneit es, hu!

Sie rücken zusammen, dicht an dicht.

So warm wie der Hans hat's niemand nicht.

Sie hör'n alle drei ihrer Herzlein Gepoch.

Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.


 

 


 


 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Ich liebe Morgenstern, Kästner, Ehrhard ...und Limericks:

Kleine Kostproben:

Es blieb eine Zuchtsau in Peine

in ihrer Behausung alleine,

sie wollte im Koben 

die Einsamkeit loben und sprach:

" Alle Männer sind Schweine!"

 

Es fragt eine Dame aus Ausöchte

'nen sehr netten Herrn, ob er ran möchte,

und möcht er nicht ran,

so fragte sie alsdann,

was lieber stattdessen er dann möchte.

 

Es war mal ein Sänger in Aurich,

der sang zwar nicht schön, aber schaurich,

daß jeder im Land

nur Mitleid empfand.

Da wurde der Sänger sehr traurich.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
gerbera

Eine Dame aus Clausthal-Zellerfeld

Allwöchentlich in ihren Keller fällt

Sie treibt das als Sport

Und hält den Rekord

Zumal da sie jedes Mal schneller fällt

 

Bungter & Frorath

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Limeriks und Morgenstern - immer wieder gut! :D

 

Edited by sia
Gedicht entfernt weil hier nicht erlaubt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pinie

Wilhelm Busch

Höchste Instanz

Was er liebt, ist keinem fraglich;

triumphierend und behaglich

nimmt es seine Seele ein

und befiehlt: So soll es sein.

Suche nie, wo dies geschehen,

widersprechend vorzugehen,

sintemalen im Gemüt

schon die höchste Macht entschied.

Ungestört in ihren Lauben

lass die Liebe, lass den Glauben,

der, wenn man es recht ermisst,

auch nur lauter Liebe ist.

 

( *sintemalen: weil)


 

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

Die Glocke (frei nach Friedrich von Schiller)

 

Loch in Erde - Bronze rin,

Glocke fertig - bim, bim, bim. :tw_grin:

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia
vor 10 Minuten schrieb VanNelle:

Die Glocke (frei nach Friedrich von Schiller)

 

Loch in Erde - Bronze rin,

Glocke fertig - bim, bim, bim. :tw_grin:

:D:D:D

------------------------------------------------------------

Der Panther
Im Jardin des Plantes, Paris

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf –. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille –
und hört im Herzen auf zu sein.

Rilke ( 1875 -1926)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Schillers " Glocke" mit dem Anfangssatz:

"Festgemauert in den Erden steht die Form aus Lehm gebrannt......"

konnte ich mir im FS die Herstellung der größten Glocke der Welt ( Auftraggeber Rumänien/Buckarest ) von einer österreichischen Firma anschauen. Ganz genauso wie vor Hunderten Jahren: irre schwere, aufwendige Arbeit bis zur Fertigstellung. Kupfer, Zinn, Feuer. Das hat mich sehr beeindruckt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pinie

Mir gefällt ja „Der Handschuh“ von Schiller sehr.

http://www.handmann.phantasus.de/g_handschuh.html

@VanNelle – hast Du da auch eine Kurzfassung parat?

 

Christian Felix Weiße (1726-1804)

Die stumme Schöne

 Als ich die junge Clitia

schön, wie ein Tag im Frühling, sah,

rief ich: welch reizendes Gesicht!

O Schade! dass sie doch nicht spricht!

 Sie sprach, und nun war ich ganz Ohr,

kaum stammelt sie zwei Worte vor;

so rief ich: welch ein schön Gesicht!

Nur ewig Schade! dass sie spricht.


 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon


Blick in den Spiegel

Meine Augen erblicken mich
in meiner ganzen Gestalt nehm ich mich wahr
ich erkenne meine äußere Hülle -
hier steckt ein Mensch drin,
der lebt, der liebt, manchmal leidet,
der emotional und intuitiv oft entscheidet.

Einen tiefen Blick in die Augen getan -
sichtbar wird die Seele darin -
ihre Welt ist sie erschlossen mir ganz und gar

verstehe ich sie,
erkenn ich mich selbst wieder darin?


Die Welt hinter der äußeren Hülle -
so oft schon hab ich sie bereist
doch auch noch nach Jahren
entdecke ich verborgene -
meinen inneren Augen
bisher nicht zugängliche Welten in ihr.

Wie groß ist die Welt wohl hinter der Hülle
wie viel Tiefe, welche Geheimnisse trägt sie in sich -
ich ahne, so ganz genau wird ich das nie wissen -
und doch, will ich zufrieden sein,
mit all dem, was ich von ihr weiß .


 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

von Heinz Erhardt -

die ersten Zähne wurden schlecht und man begann, sie auszureissen -

die neuen kamen gerade recht, um mit ihnen in's Gras zu beissen -

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

Frühling

  • Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell?
  • Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell?
  • Und als ich so fragte, da murmelt der Bach:
  • "Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach!"
  •  
  • Was knospet, was keimet, was duftet so lind?
  • Was grünet so fröhlich? Was flüstert im Wind?
  • Und als ich so fragte, da rauscht es im Hain:
  • "Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!"
  •  
  • Was klingelt, was klaget, was flötet so klar?
  • Was jauchzet, was jubelt so wunderbar?
  • Und als ich so fragte, die Nachtigal schlug:
  • "Der Frühling, der Frühling!" - da wusst`ich genug!

Heinrich Seidel (1842 - 1906)

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.