Jump to content
Bladetrin

Panikattacken von Cosentyx

Recommended Posts

Steven81

Danke Claudi. 
Habe das mal meinem Arzt gemailt und meine Nebenwirkungen unter dem Link von Dir gemeldet. 
Ich bekomme seit der Dosis immer wieder unregelmäßig Panikattacken. 
Habe mir heute vom Arzt mal Trimineurin geholt. Werde mal probieren sehr niedrig dosiert ein paar Tropfen zu nehmen. 
Arzt sagt das hilft wie Diazepan und macht kaum abhängig. 

Was ich seit heute noch so ein bisl bekommen habe sind Gelenkschmerzen. 
Aber das scheinen ja viele zu haben. 
 

viele Grüße Steven 

Edited by Steven81
Korrektur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bladetrin
Am 23.1.2020 um 11:12 schrieb Claudia:

Ich habe mal nachgesehen, wie viele Fälle von Nebenwirkungen aus dem psychiatrischen Bereich bei Cosentyx europaweit bisher gemeldet wurden – es sind ungefähr 400. Leider kann man das nicht einfach verlinken, aber ich schreibe mal den Weg auf, wie man das findet. Leider muss man dazu im Browser die Flash-Erweiterung installiert haben (wrrrrrrr!).

  1. http://www.adrreports.eu/de/ aufrufen
  2. Weiter rechts auf "Eine Meldung suchen" klicken
  3. Weiter unten auf "Akzeptieren" klicken
  4. Anfangsbuchstabe des Medikamentes anklicken (in diesem Fall C)
  5. auf den Medikamentennamen klicken (in diesem Fall Cosentyx)
  6. auf den vierten Reiter klicken ("Number of Individual Cases for a selected Reaction Group")
  7. Haken bei "Reaction Groups" setzen, also bei der groben Gruppe der Nebenwirkungen (in diesem Fall "Psychiatric disorders")

Jetzt tut sich rechts das Ergebnis auf. Zählt man z.B. die Zahl der Fälle im zweiten oder dritten Balkendiagramm zusammen, kommt man auf die von mir erwähnten ungefähr 400. Das muss man dann aber auch ins Verhältnis setzen zur Zahl der Patienten, die Cosentyx europaweit bekommen oder bekommen haben. Und das ist ja schwierig abzuschätzen.

Hier übrigens kann man selbst eine Nebenwirkung online melden: https://nebenwirkungen.pei.de/SiteGlobals/Forms/nebenwirkungen/01-person/person-node.html

Ich habe deinen Weg wie beschrieben, befolgt....

Auch den Haken bei "Psychiatric disorders" habe ich gesetzt...

Leider erscheint bei mir rechts keine Liste... An den Flash Player habe ich gedacht.

Was mich interessieren würde.. ist... haben die betroffenen ca. 400 Patienten die Behandlung zwecks Psychischer Probleme abgebrochen ? oder was machen die dagegen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bladetrin
Am 23.1.2020 um 12:23 schrieb Steven81:

Danke Claudi. 
Habe das mal meinem Arzt gemailt und meine Nebenwirkungen unter dem Link von Dir gemeldet. 
Ich bekomme seit der Dosis immer wieder unregelmäßig Panikattacken. 
Habe mir heute vom Arzt mal Trimineurin geholt. Werde mal probieren sehr niedrig dosiert ein paar Tropfen zu nehmen. 
Arzt sagt das hilft wie Diazepan und macht kaum abhängig. 

Was ich seit heute noch so ein bisl bekommen habe sind Gelenkschmerzen. 
Aber das scheinen ja viele zu haben. 
 

viele Grüße Steven 

Hallo Steven,

Wie ist das bei dir mit den Panikattacken ? ist das begleitet mit Angstgefühlen bzw. angstzuständen ?

Wirst du Cosentyx trotzdem weiterhin nehmen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steven81

Hallo Bladetrin, 

ja genau. Eher so Angstgefühle. Gedanken darüber das es mir schlecht gehen könnte. Dann steigt der Puls und die Gedanken kreisen. Ich bekomme dann Angst ... werde unruhig. 
Wenn es sich steigert dann kribbeln in Händen und Füßen. 
 

Werde die nächste Dosis auch wieder nehmen. Aber den Abstand satt eine Woche auf 10 oder 14 Tage strecken. 
Mein Apotheker sagt das er einige kennt die das so machen wenn sie unangenehme Nebenwirkungen haben. 
 

Wenn sich das dann nicht einpegelt und mein Körper weiter so rebellisch reagiert dann werde ich wieder absetzen und weiterschlauen. 
Als nächstes Test Medikament käme Cymzia in Frage. 
Habe mich darüber noch nicht belesen. 
Vielleicht auch besser so. 
 

Was bekommst du zur Zeit ? @Bladetrin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilli1
Am 22.1.2020 um 20:21 schrieb Steven81:

Hallo. So unbekannt ist die Nebenwirkung nicht. Alle Biologicals greifen auch in Psychische Prozesse ein. Sie sind gar nicht so weit erforscht. 
Ich habe zum Beispiel von Cosentyx und Stelara auch Panikattacken bekommen. Halte diese aber einfach aus. 
Mit freundlichen Grüßen Steven 

Du musst auch zum Psychologen diese Diagnose habe ich beim lesen der hiesigen Texte eben gestellt.

Verschleppt das bloß nicht Diazepam ist bei euch ein muß würde ich sagen . Montag sofort zum Hausarzt und dem das erzählen was wir ( ich) hier im Forum empfohlen habe. Schöne Grüße   

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steven81

Danke für den Tip Lili. 
Bin bereits in psychiatrischer Behandlung. 
Nehme keine Benzodiazepine. Die machen abhängig. Hab ich keinen Bock drauf 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bladetrin
Am 22.1.2020 um 22:44 schrieb Steven81:

Also. Ich bekomme erst schwitzige Füße und Hände. Dann wird mir sehr warm. Anschließend geht der Puls und Blutdruck hoch und es kribbelt in den Gliedmaßen. 
Wenn ich mich dann aktiv ablenke und etwas Wasser trinke dann lässt es wieder nach. 
Man entwickelt halt Strategien. 
Aber vor Cosentyx hatte ich das nicht. 

Wir schwer ist deine Erkrankung ?

Hilft dir Cosentyx gut weiter ?

Wenn ja und du hast weiterhin die Panikattacken und das was du noch so beschrieben hast.. Was wirst du tun ? Wirst du die Nebenwirkungen bekämpfen oder eher das Medikament wechseln ?

Hoffe Sehr dir geht es bald gut damit.. Wann hast du deinen nächsten Arzttermin ?

Wie steht es bei dir miit Unverträglichkeiten ?

Lactose, Fructose, Histamin usw. ? Denn solche können die Krankheiten wesentlich verstärken.

 

Viele grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steven81
vor 1 Stunde schrieb Bladetrin:

Wir schwer ist deine Erkrankung ?

Hilft dir Cosentyx gut weiter ?

Wenn ja und du hast weiterhin die Panikattacken und das was du noch so beschrieben hast.. Was wirst du tun ? Wirst du die Nebenwirkungen bekämpfen oder eher das Medikament wechseln ?

Hoffe Sehr dir geht es bald gut damit.. Wann hast du deinen nächsten Arzttermin ?

Wie steht es bei dir miit Unverträglichkeiten ?

Lactose, Fructose, Histamin usw. ? Denn solche können die Krankheiten wesentlich verstärken.

 

Viele grüße

Hallo, lies am besten mal meinen Eintrag in dem ich mich vorstelle. Da ist alles ganz gut beschrieben. 
Ich vertrage keine Milchprodukte und alles was zu viel Vollkorn hat. Da bekomme ich arge Darmprobleme. 
Darm und Magen wurden durch Spiegelungen gecheckt. Sind in Ordnung. 
Vertrage nur einiges an Lebensmitteln nicht mehr. 
 

Ich werde Cosentyx weiter nehmen. In der Startphase hat mein Arzt jetzt die Abstände etwas vergrößert. 
Gegen die Panik und Angst trinke ich Baldriantee und versuche mich abzulenken. 
Für den Notfall ist Trimipramin da. Möchte ich aber ungern nehmen. 
 

In Anbetracht der Tatsache das ich bereits „fast“ Alles durch habe, möchte ich nicht einfach aufgeben. 
Meine Haut ist bereits merklich besser geworden und die Gelenke der Hände schmerzen nicht mehr. 
 

Nimmst du das Cosentyx noch ? 
Solange die Nebenwirkungen sich irgendwie aushalten lassen dann versuch es. 
Ich denke der Körper muss sich auch daran gewöhnen. 
Cosentyx greift ja schon ziemlich tief in die Prozesse ein. 
Und nach der Startphase muss man ja nur noch 1x im Monat spritzen. 
Ich denke dann gehen die Nebenwirkungen sowieso zurück. 
 

Wenn du weitere Fragen hast ... schreib mir ruhig. Können auch mal telefonieren wenn Du magst und dir das hilft? 
 

viele Grüße und weiterhin viel Kraft 

Steven 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bladetrin
Am 26.1.2020 um 23:26 schrieb Steven81:

Hallo, lies am besten mal meinen Eintrag in dem ich mich vorstelle. Da ist alles ganz gut beschrieben. 
Ich vertrage keine Milchprodukte und alles was zu viel Vollkorn hat. Da bekomme ich arge Darmprobleme. 
Darm und Magen wurden durch Spiegelungen gecheckt. Sind in Ordnung. 
Vertrage nur einiges an Lebensmitteln nicht mehr. 
 

Ich werde Cosentyx weiter nehmen. In der Startphase hat mein Arzt jetzt die Abstände etwas vergrößert. 
Gegen die Panik und Angst trinke ich Baldriantee und versuche mich abzulenken. 
Für den Notfall ist Trimipramin da. Möchte ich aber ungern nehmen. 
 

In Anbetracht der Tatsache das ich bereits „fast“ Alles durch habe, möchte ich nicht einfach aufgeben. 
Meine Haut ist bereits merklich besser geworden und die Gelenke der Hände schmerzen nicht mehr. 
 

Nimmst du das Cosentyx noch ? 
Solange die Nebenwirkungen sich irgendwie aushalten lassen dann versuch es. 
Ich denke der Körper muss sich auch daran gewöhnen. 
Cosentyx greift ja schon ziemlich tief in die Prozesse ein. 
Und nach der Startphase muss man ja nur noch 1x im Monat spritzen. 
Ich denke dann gehen die Nebenwirkungen sowieso zurück. 
 

Wenn du weitere Fragen hast ... schreib mir ruhig. Können auch mal telefonieren wenn Du magst und dir das hilft? 
 

viele Grüße und weiterhin viel Kraft 

Steven 

Hallo steven,

Vielen Dank für dein Feedback.

Ja ich nehme Consentyx noch.. Ich habe durch das Medikament fast keine Nebenwirkungen. Nur die folgen davon nerven halt sehr... wie z.b. Infektanfälliger usw.

Aber man merkt auf jeden Fall mit der Zeit das dieses Medikament grundlegend den Körper etwas verändert, sei es körperlich oder Psychisch... also so ist es auf jeden Fall bei mir..

Ich werde es natürlich auch weiter nehmen..

Ja wir können gern auch privat schreiben.. kein thema..

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • BennoB
      By BennoB
      Ich bin neu hier, habe seit rund 12 Jahren Psoriasis und diese in den letzten Jahren mit viel Cortison ( daivobet) behandelt. Der Erfolg war mäßig, die Nebenwirkungen mittlerweile übel. Dünne Prrgamenthaut, ein heftiger Anstoss ( speziell Unterarme) und zack - eine blutende Wunde.
      Bin jetzt seit 3 Wochen mit Cosentyx unterwegs; WOW! Mittlerweile fast Plaque frei, die Haut sieht fast aus wie neu, den Gelenken gehts besser und nix mehr mit Cortison.
      Hoffe, dass das mit der Pergamenthaut wieder verschwindet. Bin sehr optimistisch, vor allem wenn ich bedenke, wie ich vor drei Wochen noch aussah und jetzt das! 
      Werde am Wochenende vielleicht seit 10 Jahren mal wieder in die Therme gehen, habe ich schon ewig nicht mehr gemacht...
    • grandjete
      By grandjete
      Hallo
      mir wurde von meinem HA und von der Uniklinik geraten eine medikamentöse Therapie gegen meine Pso zu beginnen, da alles andere (Cremen und Bestrahlungstherapien) bisher leider keinen anhaltenden Erfolg gebracht hat. 
      Ich habe bisher erst ein paar Merkblätter zu möglichen Medikamenten mitbekommen und Voruntersuchungen (Bluttest, Ultraschall u.ä.) gemacht. Wirklich informiert genug fühle ich mich aber nicht... 
      Mein Arzt hat gemeint das Fumaderm wäre vielleicht eher nichts für mich auf Grund der hohen Chance, dass man Nebenwirkungen wie Magenkrämpfe oder Übelkeit kriegt. Ich habe als ich jünger war wegen einer anderen Krankheit schonmal Medikamente genommen und hatte da Monate lang Probleme mit Übelkeit und Krämpfen. Ich habe damals mehrere Wochen nicht zur Schule gehen können. Seither plagt mich davor große Angst, dass das nochmal passiert. 
      Aber auch vor den anderen vorgeschlagenen Medikamenten habe ich ein bisschen Muffe...
      Das Cosentyx ist ja ein Biologikum und soweit ich das verstanden greifen diese Medikamente noch stärker in den Körper und das Immunsystem ein als z.B. das Ciclosporin oder das Fumaderm? Zumindest wurde mir das so erklärt, dass das die "milderen" Mittel sind. Kann mir das vielleicht jemand erklären, auch wenn das jetzt eine blöde Frage ist, ob das so stimmt?
      Ich bin mittlerweile echt am verzweifeln, auch weil ich bei jeder Nachfrage beim Arzt oder in der Klinik mich irgendwie nicht so richtig ernst genommen fühle. Es wird mir wenig erklärt und auch wenig auf meine Bedenken eingegangen.
      Vielleicht kann mir ja irgendjemand die Frage beantworten
      LG grandjete
    • hulapalu
      By hulapalu
      Hallo zusammen,
      ist schon jemand den Weg durch die Kinderwunschzeit unter Cosentyx gemeinsam mit seinem Arzt gegangen?
      Der Hersteller empfiehlt offiziell, bis 5 Monate nach Absetzen von Cosentyx zu verhüten. Das liegt wohl an der (mittleren) Halbwertszeit von bis zu 46 Tagen, es braucht wohl so 5 Halbwertszeiten, bis das Mittel nicht mehr nachweisbar ist. Antikörper dieser Art gehen wohl erst um die 20. Schwangerschaftswoche in die Plazenta über.

      Ich habe mit vielen vielen Ärzten gesprochen (auch mit Embryotox und Reprotox) und viele viele Studien gelesen, jeder Arzt sagt quasi was Anderes, was es mir nicht leichter macht.

      Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrungen? Hat es jemand erlebt?

      Ich bin gespannt!
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.