Jump to content
Nahal-Bokek

Klimatherapie am Toten Meer 2018

Recommended Posts

Hodaya
5 hours ago, Lupinchen said:

…..das mit der Sonnencreme stimmt nicht so ganz. Früher haben alle beim Sonnenbad Babyoel benutzt, sollte aber möglichst parfümfrei sein. Es geht aber auch jedes andere Oelprodukt, vorort gibt es da auch etwas, meist mit Aloe Vera. Für die empfindlichen Stellen, wenn man nicht gerade jetzt bei unserem Sommer FKK gemacht hat, eine Sonnenschutzcreme benutzen. Es gibt auch am TM Sonnenbrand, vor allen Dingen wenn man beim Unterhalten steht und sich verquascht:tw_cold_sweat:. Ansonsten wie schon beschrieben langsam steigern und dann im Schatten noch etwas verweilen. Dann aber absolut keine Sonne mehr, denn auch im Schatten bekommt man Strahlung ab. Der Blauäugige, blonde Typ wird eh nicht auf die Zeiten der dunklen Typen kommen. Macht aber nichts, nur keinen falschen Ehrgeiz. Die schönste Zeit ist kurz vor Sonnenuntergang, die Dämmerung ist dann blitzschnell da.

Man kann bei den meisten Hotels auf dem Dach sonnen, oder im Natursolarium. Ich bin meist aufs Dach, da hat man es zu seinem Zimmer nicht so weit. Früher war im Solarium der allgemeine Treff, aber das ist wohl in Israel vorbei.

Natürlich muss man unbedingt ins Wasser, gehört ja zur Therapie an dieser besonderen Stelle, nur mit offenen Stellen nicht. Dann erst abwarten bis alles abgeheilt ist, geht schnell. Man sollte sich das Baden von alten Hasen zeigen lassen und vorsichtig mit herumspritzen sein. Die Augen mögen das Wasser nicht. Vor dem Abendessen entspannen, duschen (möglichst etwas mildes wählen) und eincremen. Wichtig auch....viel Wasser tagsüber trinken, abends darf es auch mal etwas anderes sein. Ich würde auch abends immer etwas Suppe essen, verbessert den Salzhaushalt des Körpers wieder. 

Wichtig auch bei Ausflügen, der Körper muss sich immer wieder umgewöhnen, also nicht gleich ganz Israel besichtigen wollen.

Ansonsten auf seinen Körper hören, dann klappt das auch mit der Haut.

Lg. Lupinchen

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Andreas300385
      Von Andreas300385
      Kur am toten Meer geplant?
    • freestylebabe
      Von freestylebabe
      hallo!
      ich bin neu hier und hab gestern erfahren dass meine krankenkasse eine kur am toten meer bezahlt im dead sea spa hotel, was mich sehr gefreut hat weil meine alte kasse hat da nichts bezahlt. ich war noch nie dort und lese mich halt grad so durchs forum. meine fragen dazu: wo wart ihr bzw wie lange wart ihr dort? kk würde 29 tage zahlen. wann ist die beste zeit um dorthin zu fliegen? ist es gefährlich wenn man sich die ganze israel gaza geschichte anhört hab ich da ein bisschen angst (und flugangst kommt noch dazu, deshalb wie lange dauert denn der flug?). wie schlimm habt ihr pso bzw hattet ihr sie und wieviel hats geholfen? bin jetzt 20 jahre alt und hab sie seit der pubertät ca. und mittlerweile seit jahren am ganzen körper (ausser gesicht und hände (arme usw aber schon). hab schon so viel probiert und man wollte mir jetzt methatrexat verschreiben aber nachdem ich da schon einiges schlechtes drüber gelesen hab will ichs nicht nehmen. bei bestrahlungen waren die erfolge halt nur von kurzer dauer. deshalb auch meine fragen wie gestaltet sich so ein aufenthalt dort? was macht man da bzw was bekommt man für therapien? wird auch aufs essen geachtet???
      hoffe ihr schreibt mir
      lg
    • 2209
      Von 2209
      Stellvertretend und im Namen der Selbsthilfegruppe Ostheim vor der Rhön stelle ich ein:
      Wer:
      Die Selbsthilfegruppe Ostheim vor der Rhön veranstaltet 2018 in jährlicher Folge die 17. zehnte Gruppenreise an das Tote Meer

      Wann:
      Ab Frankfurt/Main und München geht es am 9. Mai 2018 los. Aufenthalte sind individuell möglich für 2, 3 oder 4 Wochen  oder auch für 24 Tage

      Was:
      Es geht an das Tote Meer nach Jordanien. Wir betreuen individuell vor Ort und beraten genauso individuell im Vorfeld telefonisch. Im Zuge der letzten Reisen hat sich eine Art "Selbsthilferunde" unter den Betroffenen entwickelt. "Alte Hasen" und neu dazu gekommene tauschen sich aus.

      Vor Ort gibt es ein Medical Center. Hier können auch ärztliche Behandlungen stattfinden.
      Manchmal, wenn auch selten, gibt es bewilligte Vorsorgemaßnahmen der Krankenkassen oder Reha-Bewilligungen. Dazu geben wir gerne Auskunft und Hilfe.

      Seht euch an unter https://www.shgostheim.de/klimareise oder nehmt das Telefon und wählt 09778-297311 oder schickt eine Mail an shgostheim@googlemail.com

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.