Jump to content
Sign in to follow this  
Udo

Psorialarthritis

Recommended Posts

Udo

Hallo ! Ich bin ganz zufällig auf diesen Chat gestoßen und möchte mich kurz vorstellen ! Ich habe seit einigen Jahren mal mehr und mal weniger Beschwerden und habe einiges an Behandlungen und medikamen durch ! Ich nehme benepali jetzt seit zwei Monaten und hatte davor Mtx wodurch sich die leberwerte drastisch erhöhten und ich deshalb auf benepali gesetzt wurde ! Mir geht es jetzt schlechter als zuvor ! Geschwollene Gelenke und starke Schmerzen ! Was noch sehr extrem seit 4 Wochen ist das ich nachts sehr stark schwitze ! Dabei habe ich eine starke Gänsehaut und friere wie verrückt ! Das schwitzen ist so extrem das ich das Bettzeug wechseln muss ! Das ist fast jede Nacht so ! Hat noch jemand dieses Problem oder kann mir jemand weiterhelfen ? Vielen Dank im Voraus 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Matjes

Hallo Udo, 

hast du denn Psoriasis, bzw. Psoriasisarthritis oder weshalb hattest du das MTX bekommen ? 

Warst du mal bei einem Arzt deswegen ( Gänsehaut und schwitzen) ? 

Ich würde mal abklären lassen, ob die Schilddrüse in Ordnung ist. 

Sei willkommen hier im Forum und lies dich durch, wenn du magst. Falls du Fragen hast, einfach raus damit.;)

Lieben Gruß, Martina:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Udo

Hallo martina ! Ja mtx habe ich wegen psorialarthritis bekommen ! Ich war noch nicht beim Arzt wegen schwitzen usw ! Ich habe das mal gelesen die letzten Tage in einem anderen Forum das das gleiche Problem aufgetreten ist bei der Therapie mit benepali ! Ich muss wohl doch einen Termin machen beim Arzt ! Der rheumaarzt meint das kommt nicht davon ! Aber heute zb habe ich wieder so starke Schmerzen in den Hand und Fußgelenken ! Ob das alles damit zusammen hängt ?! Ok bis dann .... ! Mit freundlichen Grüßen sönke 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Udo

Hallo martina ! Ja mtx habe ich wegen psorialarthritis bekommen ! Ich war noch nicht beim Arzt wegen schwitzen usw ! Ich habe das mal gelesen die letzten Tage in einem anderen Forum das das gleiche Problem aufgetreten ist bei der Therapie mit benepali ! Ich muss wohl doch einen Termin machen beim Arzt ! Der rheumaarzt meint das kommt nicht davon ! Aber heute zb habe ich wieder so starke Schmerzen in den Hand und Fußgelenken ! Ob das alles damit zusammen hängt ?! Ok bis dann .... ! Mit freundlichen Grüßen sönke 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Udo

Hallo in die Runde ! Nochmal kurz nachgehakt ! Kennt jemand das Medikament benepali und hat jemand Erfahrungen damit ? Würde mich sehr interessieren ob mein Problem mit dem schwitzen und Gänsehaut gleichzeitig damit zusammenhängen ....! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Udo -

ich habe Benepali nie verschrieben bekommen, kann also  nichts dazu beitragen.

Schaue doch mal im Internet nach - Suchbegriff eingeben und dann bekommst du ganz viele Informationen, die du dann nur noch für dich filtern musst -

ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

noch ein kleiner Nachtrag meinerseits - unter Psoriasisarthritis wirst du fündig - oder in Kurzform PSA -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Hallo Udo,

willkommen hier - schade, dass der Anlass so unerfreulich ist.

Benepali ist das Biosimilar  zu Etanercept (Markenname ist da 'Enbrel').

An sich und für sich selbst stehend ist starkes, nächtliches Schwitzen an sich keine Nebenwirkung von Benepali. Aber was vor kommen kann sind allergische Reaktionen und natürlich Infektionen - und die können das auch als Symptom haben.

Hast du denn Fieber? Wie lange nimmst du Benepali denn jetzt? Noch in der Gewöhnungsphase? Sind alle Voruntersuchungen gemacht?

Falls es nicht vielleicht einfach ein grippaler Infekt ist (der wohl z.Z. rum geht) würde ich an deiner Stelle beim Rheumatologen bzw. erstmal beim Hausarzt ein Blutbild machen lassen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • elvensheep
      By elvensheep
      Hallo Ihr Lieben,
      Ich nehme nun seit fast 3 Monaten MTX zunächst als Pen 12,5 mg jetzt als Tablette auch einmal biologicwöchentlich 10mg. Dazu jetzt seit 4 Wochen einen Pen mit benepali ( biologicum ). Ich merke zwar, dass meine Beweglichkeit immer besser geworden ist, aber ich hab nach wie vor ein Problem mit Schmerzen von den Kniegelenken abwärts, in Knochen, Sehnen, Muskeln, Fußgelenken, Füßen und der linken Hand. Das Cortison habe ich jetzt von 30 mg auf die Hälfte, eben 15 mg reduziert. Dafür brauche ich aber zusätzlich Schmerzmittel . 2 mal täglich IBU 600 mg , Naproxen 2 mal täglich und ich nehm noch jede Menge Nahrungsergänzungszeugs, Magnesium etc....
      Meine Frage : Ist die Erwartungshaltung, durch die Medikamente MTX und Benepali schmerzfrei bzw. symptomfrei zu werden einfach zu hoch ? Das wurde mir aber schon von den Ärzten so in Aussicht gestellt . Muss ich dauerhaft mit den Schmerzen leben ?Dann bräuchte ich ja eine andere Lösung wegen der Schmerzmittel.......die kann ich ja auch nicht dauerhaft nehmen!
      Meine Haut war auch schon mal besser gewesen...die oberste Hautschicht ist sehr trocken und pellt sich leicht an den Füßen. Ich hab auch den Eindruck, dass es mit den Schmerzen sehr darauf ankommt, was ich am Vortag gemacht habe. Wenn ich eine Stunde Gartenarbeit gemacht hab, rächt sich das schon oft mit vermehrten Schmerzen am nächsten Tag....
      Was meint Ihr ? Wird das noch besser oder muss ich nun dauerhaft mit den Schmerzen klarkommen ?
      Ich danke Euch schon im Voraus für das Antworten
      elvensheep
    • sandkorn
      By sandkorn
      Hallo Forumgemeinde,
      Ich könnte eure Hilfe gebrauchen, da ich langsam ratlos bin. Gesicherte  PSA liegt vor, ich werde mit Mtx 10 mg und dem Biomillars Benepali behandelt. Schmerzmittel wie Ibu, Arcoxia, Naproxen habe ich alle ausprobiert, doch sind sie bei mir wirkungslos! Einzig Tilidin oder Tramadol helfen mir schmerzfrei zu werden. Doch das ist gar nicht meine Frage. Sondern wer hat trotz so einer aggressiver Therapie Entzündungen in den Sehnenscheiden? Und ist zudem noch so extrem wetterfühlig?  Egal ob es im Januar die Minusgrade gab oder vor 2Wochen das Frühlingswochende mit den etwa 15 Grad, mir geht es dabei einfach nur schlecht. Wie einmal durchgeprügelt und dann abgelegt. Alles fühlt sich schmerzhaft dumpf an. Das hält dann an bis es eine Wetteränderung gibt.
      Ich würde es gern verstehen, denn er Rheumadoc denkt es müsste mit dem Medis gut sein. NSAR helfen nicht, Opiate fühlen sich an wie auf Extasy.
      Zusammenfassend: PSA eher in den Sehnen, Muskeln und Bändern, nicht die Gelenke.
      Aggressive Therapie, trotzdem Handgelenkentzündung wahrscheinlich Sehnen unter Karpalband. Stark wetterfühlig.
      Klar frage ich wieder den Rheumadoc, euch brauche ich eher für die moralische Unterstützung.
      Liebe Grüße
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.