Jump to content
LouClark

Psoriasis jetzt auch im Kopf-und Intimbereich

Recommended Posts

LouClark

Meine Psiorias wurde erst vor kurzem festgestellt, hat sich bisher auf Füsse, Rücken, Arme und Beine beschränkt.

Nun befürchte ich, das es sich auf den Kopf ausgebreitet hat. Vor allem, wenn ich mir die Haare gewaschen und gefoehnt habe, rieseln die Hautschuppen.:huh: Donna hat mir schon den Tipp gegeben, es mit Olivenöl zu versuchen.

Und im Intimbereich juckt es jetzt auch furchtbar, kann nachts kaum schlafen.:rolleyes:

Ist es besser, wenn ich noch einmal meine Hautärztin aufsuchen?! Das geht auch ohne Termin.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


HLAB27

Liebe LouClark,

 

ich habe dir soeben auch in deinem anderen Thread geantwortet... Daher kopiere ich das hier einfach nochmal genauso rein:

Vielleicht hilft dir ja auch die Sorion Creme und das Sorion Shampoo?

Schau mal oben rechts über das Suchfeld - es gibt bereits Threads zu dem Thema. Vielen hat beides sehr gut geholfen - auch im Intimbereich. Ich bin meine Pso auf der Kopfhaut seit 19 Monaten los - dank dem Sorion Shampoo.

Eine weitere sehr gute Variante - vor allem für den Genitalbereich: Psorolin Creme und Seife. Hat mir immer super geholfen - jetzt bin ich erscheinungsfrei. Aber das brauche ich hier jetzt nicht ausführen - wenn es dich interessiert findest du Näheres in meinem Profil unter "Über mich".

Gute Besserung!

 

Was deine Frage mit der Hautärztin angeht - JA, würde ich machen. Vor allem würde ich um Abstriche mit Kulturanlage verlangen - nicht, dass du dir eine Pilzinfektion oder eine bakterielle Infektion eingefangen hast.

Liebe Grüße

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LouClark

Hallo HLAB27,

vielen lieben Dank.

werde mich über die von dir genannten Mittel zur Behandlung informieren.

Werde morgen bei meiner Hautärztin anrufen und fragen, ob ich im Laufe der Woche kommen kann.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexanderM.

Hallo Lou Clark,

was ist bei dir mittlerweile passiert? Konntest du ein gutes Mittel für Kopf und den Intimbereich finden?

Bei mir juckt es auch ab und zu mal im Intimbereich, aber das hängt wohl mit meiner Psyche zusammen (und ich hoffe das es auch so bleibt).

Gruß Alex

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Margitta

Habt ihr schon mal Elidel oder Protopic versucht, Dr Eggert aus Würzburg hat dies für den Intim- Bereich empfohlen.

Nebenwirkung:

sollte es zu leichtem brennen auf der Haut kommen, 5 min. vorher dünn eine  Pflegecreme anwenden. Das brennen auf der Haut würde mit der Zeit  nachlassen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexanderM.

Hallo Margitta,
vielen Dank, gut zu wissen!
Ich hoffe, dass es bei mir Einbildung bleibt und ist mit dem Intimbereich ist. Ist ja jetzt schon unangenehm mit der PSO und dann noch im Intimbereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jane A.

Hallo zusammen,

ich hatte auch Schuppenflechte am Hinterkopf und im Intimbereich. Ich glaube, es gibt da nicht die eine Lösung, sondern oft hängt es mit Allergien zusammen. Jedes herkömmliche Shampoo für ach so tolle und gepflegte Haare war eine Katasrophe bei mir.  Ich habe dann lange nur ganz mildes Babyshampoo benutzt, aber irgendwann realisiertt, dass die Haare immer stumpfer wurden und komplette Ruhe auch nicht in die Haut kam. Also habe ich mich irgendwann überwunden und wieder andere Shampoos getestet. Was bei mir gut geholfen hat, ist das Granatapfelshampoo von der Biohausmarke von Rossmann. Auch bei Duschgel bin ich mittlerweile bei Bio- Granatapfel angekommen.

Bei der Schuppenflechte im Intimbereich lag der Fehler bei mir sowohl bei der Bekleidung als auch der Hygienartikel. Heute ist fast alles an Unterwäsche, was hübsch aussieht eigentlich mindestens zur Hälfte, wenn nicht vollständig aus Kunstfasern. Ich reagiere allerdings sowohl auf Polyacryl als auch Polyamid. Die populärsten Damenbinden sind ebenfalls mit irgendwelchen hocheffizienten Kunststoffen, übertünchenden Duftstoffen und super Saugkern versehen. Alles Dinge, die zumindest bei meiner Haut gar nicht gut ankommen.

Also habe ich auf den guten alten 96-100% Baumwollschlüpper mit Ökobinde Caroli umgestellt und siehe da. Keinerlei Probleme mehr. EInziges Problem ist jetzt nur, dass genau diese Binden gerade aus dem Sortiment meines Supermarkts verschwunden sind. Na ja, ich habe gesehen, dass ich sie im Notfall zumindest vorerst online bestellen kann, aber wenn sie ganz verschwinden, muss ich wohl wieder suchen. Also falls irgendwer eine extrem hautverträgiche Binde kennt gerne Tipps geben.

Schönen Tag noch! Jane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Hallo123
      Von Hallo123
      Hallo, 
      Ich wollte mal hier meine erfahrungen mit einen Hausmittel teilen den ich von meiner Oma bekommen habe.
      Ich bin von der Schuppenflechte am Rücken, Kopfhaut und im intimbereich betroffen.
      Meine Oma hat mir nur folgendes Rezept mit geben auf welches meine Schuppenflechte super anschlägt.
      So wirds gemacht:
      500 ml 3,5 % Frischmilch 100 ml waldblüten honig  300 ml oliven öl Das ganze mischen und dann warmes Wasser in die wanne lassen und mischung zugeben.
      Max. 30 min. Baden.
      Das ganze 1 woche einmal täglich wiederholen.
      Bei mir ist dadurch die Schuppenflechte zurückgegangen.
      Mir ist bewusst das Baden in dieser Menge nicht gut ist aber es hat geholfen.
      Ich hoffe das der eine oder andere von meiner Erfahrung Proviertieren kann
    • Oli1987
      Von Oli1987
      Hallo Community,
      habe schon länger mit Pso auf dem Kopf zu tun und in der Vergangenheit dann immer bei verstärktem Auftreten eine cortisonhaltige Lösung draufgetan. Funktionierte ganz gut, allerdings wurde es dann mal mehr. Kann das daran liegen, dass ich zu der Zeit verstärkt Styling-Produkte (Haarschaum, -puder, -wachs, -spray) verwendet habe?
      Jedenfalls bin ich vor einiger Zeit dazu übergegangen am Wochenende für 1-2 Tage Olivenöl über Nacht einwirken zu lassen, was der Kopfhaut auch echt gut zu tun scheint. Tagsüber habe ich dieses Wochenende für das Styling dann einfach Pomade verwendet, sodass ich das Olivenöl nicht rauswaschen musste und meine Kopfhaut durchgehend gut mit Feuchtigkeit versorgt war.
      Da Olivenöl meiner Kopfhaut sehr gut zu tun scheint, überlege ich gerade einfach täglich nach dem Duschen Olivenöl in meine Kopfhaut einzumassieren und die Haare dann einfach mit Pomade in Form zu bringen. Spricht da etwas aus Psoriasis-Sicht dagegen die Kopfhaut täglich mit Öl einzuschmieren?
      Bin zum Glück männlich, sodass die Frisur dank Pomade dann einfach etwas klassischer aussieht (und das einmassierte Olivenöl dann gar nicht auffällt)...
      Vielen Dank :)
       
    • Psyki
      Von Psyki
      Guten Abend oder eher guten Morgen, liebe Leser!
      Ich bin Psyki aus der schönen Pfalz. Ich bin 25 Jahre alt und studiere Psychologie im Master. Auf meiner Wanderung durch die Tiefen des Internets auf der Suche nach Antworten bin ich auf dieses Forum gestoßen und dachte, ich bleibe ein wenig hier, bei so netter Gesellschaft.
      Meine Diagnose, Psoriasis vulgaris, ist noch ziemlich jung. Zunächst dachten meine Ärzte und ich an eine Allergie, dann einen Pilz und erst meine neue Frauenärztin kam mal auf die Idee, eine Biopsie zu machen. Das Ergebnis kam letzte Woche - Pso. In den Hautfalten und am Kopf, supi. Unter den Armen, unter den Brüsten, im Intimbereich und am Analausgang, hinter den Ohren und auf der Kopfhaut. Besser geht es nicht mehr. *Sarkasmus aus* Alles in allem lebe ich jetzt seit Januar 2017 mit der Pso.
      Ich habe jetzt im Juni einen Termin beim Hautarzt bekommen, nach sonst erfolgloser Suche, aber will natürlich nicht bis dahin warten, das Problem anzugehen. Deshalb habe ich mir zur Kontrolle des Schweißes in den Hautfalten Zincutan besorgt, zur Bekämpfung der Entzündung Calendula und für die Feuchtigkeit die Intensiv-Creme von Salthouse. Unter den Armen ist die Kombination auch schon gut angeschlagen, wie ich finde, aber sonst eher weniger.... mal schauen, wie es wird
      Ich schnüffel hier mal weiter rum und suche mir weitere Ideen zusammen. Wer welche da lassen will, ist aber auch herzlich eingeladen!
      Liebe Grüße, Psyki
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.