Jump to content
Sign in to follow this  
Tulipa

Silkis, Erfahrungen damit

Recommended Posts

Tulipa

Hallo Zusammen,

von einem Hautarzt habe ich Silkis gezielt für die Po- und Brustfalte verschrieben bekommen. Weil andere Präparate eben DA nicht hin dürfen, weil die nicht unter Luftsabschluss verwendet werden dürfen (war das u. a. Daivobet?)

In der Pofalte hatte es sich mit Silkis drastisch verschlimmert, es schmierte und nässte und juckte unablässig. Das habe ich inzwischen mit Heilerde wirklich super im Griff. Silkis kommt mir DA nicht mehr hin.

In der Brustfalte bekam ich nach einer Anwendung unheimlich viele Pickelchen, die sich jetzt monatelang hartnäckig halten. Jetzt arbeite ich dort mit H2O2 3 % unverdünnt zur Reinigung und Heilerde zum Beruhigen und siehe da: 3 Tage später wird meine Haut dort wieder so wie früher. Die eine Stelle Pso dulde ich jetzt einfach :-)

Eben lese ich nach, dass Silkis NICHT luftdicht verwendet werden darf aber - und genau diese meine Stellen scheinen luftdicht zu sein...

Mich ärgert diese Fehlinformation und ich werden den Doc darauf mal ansprechen.

Auf die Elllbogen mache ich Silkis gerne.

Ich grüße Euch. Tulipa

 

 

Edited by Tulipa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Headgear
      By Headgear
      Hallo erstmal, ich habe mich heute nur angemeldet um meine Erfahrungen hinsichtlich meiner Nagelpsoriasis zu schildern.
      Nach einer langen "Leidenszeit" sehen meine betroffenen Nägel wieder gut aus.
      Angefangen hat es bei mir vor ca 5 Jahren, ich hatte öfters Schmerzen in Fingergelenken und habe mir nichts dabei gedacht. Als Zahnarzt habe ich meine Hände sogar mal selber geröngt, einfach um zu schauen ob ich Kalkablagerungen oder ähnliches in den Gelenkspalten erkennen kann aber da war nichts Sichtbares...
      Ich wusste nicht was los war und dachte "das geht schon wieder weg" aber es ging nicht weg. Mal mehr mal weniger...
      Irgendwann wurden 2 Fingernägel meiner linken Hand hässlich. Ein Nagelpilz da war ich mir sicher also ab zum Dermatologen. Er bestätige meinen Verdacht.
      Er verschrieb mir ein Nagellack der auch nach 3-4 Monaten nicht den geringesten Erfolg brachte also ab in die Apotheke und noch was systemisches dazu eingeschmissen (mit Zahnarzt Ausweis kommt man da dran). Trotz dieser Doppelmedikamentation sahen meine Fingernägel nach 6 Monaten nicht besser aus also ab zum nächsten Dermatologen, Zweitmeinung.
      Auch dieser Kollege stellte nach 5 Sekunden die Diagnose Nagelpilz nach 5 Sekunden und verschrieb mir einen anderen Nagellack. Als auch dieser nach 3 Monaten keinerlei Erfolg brachte ging ich wiederum in die Apotheke und kaufte ein anderes systemische Pilzmittel welches mir der Apotheker empfahl.
      Auch hier traten keine Verbesserungen ein.
      Ich war verzweifelt, was war das nur? Meine Fingernägel sahen hässlich und eklig nach Nagelpilz aus und als Zahnarzt der oft in Beratungsgesprächen Schaumodelle zeigt litt ich sehr darunter weil ich mich schämte. Ich fing an die Dinge immer nur so zu halten, dass ich die Finger mit den gesunden Fingernägeln benutzte :-(
      Irggendwann war ich beim Urologen, im Gespräch mit ihm zeigte ich ihm irgendwann auch meine Fingernägel und er erkannte sofort "Tüpfelnägel" und wies mich auf eine Nagelpsoriasis hin.
      Der Urologe erkannte sofort was zwei Fachärzte für Dermatologie nicht erkannt haben!
      Durch googel verstand ich jetzt auch woher meine Gelenkschmerzen kamen, Psoriasisarthritis...
      Google führte mich immer weiter, was dazu führte dass ich meinen Zuckerkonsum um ca 90% reduziert habe und kaum noch Alkohol trinke.
      Meine Gelenkschmerzen haben sich jetzt nach einem Jahr um ca 80% gebessert. Sie sind fast weg.
      Nur die Fingernägel wurden nicht besser.
      Nach 1,5 Jahren Sililevo und Onypso so gut wie keine Besserung.
      Als Zahnarzt bracht man manchmal Wasserstoffperoxid, 30%.
      Normalerweise hat man dabei Handschuhe an, kommt es auf die Haut wird sie an der Stelle schneeweiss da sich dort aufgrund einer chemischen Reaktion Sauerstoffbläschen bilden.
      Als mir dies vor 2 Monaten passierte kam mir die Idee das H2O2 mal auf meine Fingernägel aufzutragen.
      Zuerst kürzte ich die Nägel maximal ab und dann pinselte ich die Fingernägel und das Nagelbett damit ein.
      Es brannte nach einigen Minuten ziemlich aber ich wusch es nicht ab. Das Nagelbett rötete sich und in den nächsten Tagen konnte man sehen dass sich ganz viele Luftbläschen unter dem Nagelbett gesammelt haben und langsam unter dem Nagel nach oben wanderten oder mit dem Nagel rauswuchsen. Ich habe dann im Abstand von ca 5-7 Tagen noch 2 mal die Prozedur wiederholt und auch weiter Onypso verwendet.
      Was soll ich sagen meine Nägel sind fast wieder vollständig regeneriert.
      Ich weiss nicht ob es bei mir ein Zufall ist oder war.
      Vielleicht hat jemand hier einfach Lust und den Mut dies auch einmal zu probieren um zu schauen ob sich bei ihm der selbe Erfolg einstellt wie bei mir.
      Meines Wissen macht 30% Wasserstoffperoxid auf der Haut keine bleibenden Schäden dennoch natürlich muss jeder selber wissen ob er das macht oder nicht.
      Es ist zumindest bis 35% frei verkäuflich.
      Ich empfehle es auch nicht zu machen wollte aber einfach das Forum an meiner Entdeckung teilhaben lassen.
      Jeder sollte sich im Klaren sein, dass 30% H2O2 schwerste Verletzungen beiführen kann sofern es ins Auge kommt.
      Dennoch ist meiner Meinung nach die äusserliche Anwendung auf einem Finger oder Fussnagel relativ ungefährlich aber schmerzhaft..
      Grüsse Headgear
    • Claudia
      By Claudia
      Ich habe einen Blogpost gelesen. Die Autorin schreibt darüber, dass sie an ihre Haare kein herkömmliches Shampoo mehr lässt – Stichwort NoPoo.
      https://mamamaus.de/werbung-nie-wieder-fettige-haare-no-poo-sei-dank/
      In dem Artikel schildert sie unter anderem das Haarewaschen mit Natron und mit Heilerde. Bei Twitter schrieb sie später, ihrer Mutter hätte es gegen Schuppenflechte geholfen, ihre Haare abwechselnd eben mit Natron und mit Heilerde zu waschen.
      Habt Ihr schonmal Haarwäschen abseits vom üblichen Shampoo ausprobiert? Mit welchem Erfolg?
    • Psyki
      By Psyki
      Guten Abend oder eher guten Morgen, liebe Leser!
      Ich bin Psyki aus der schönen Pfalz. Ich bin 25 Jahre alt und studiere Psychologie im Master. Auf meiner Wanderung durch die Tiefen des Internets auf der Suche nach Antworten bin ich auf dieses Forum gestoßen und dachte, ich bleibe ein wenig hier, bei so netter Gesellschaft.
      Meine Diagnose, Psoriasis vulgaris, ist noch ziemlich jung. Zunächst dachten meine Ärzte und ich an eine Allergie, dann einen Pilz und erst meine neue Frauenärztin kam mal auf die Idee, eine Biopsie zu machen. Das Ergebnis kam letzte Woche - Pso. In den Hautfalten und am Kopf, supi. Unter den Armen, unter den Brüsten, im Intimbereich und am Analausgang, hinter den Ohren und auf der Kopfhaut. Besser geht es nicht mehr. *Sarkasmus aus* Alles in allem lebe ich jetzt seit Januar 2017 mit der Pso.
      Ich habe jetzt im Juni einen Termin beim Hautarzt bekommen, nach sonst erfolgloser Suche, aber will natürlich nicht bis dahin warten, das Problem anzugehen. Deshalb habe ich mir zur Kontrolle des Schweißes in den Hautfalten Zincutan besorgt, zur Bekämpfung der Entzündung Calendula und für die Feuchtigkeit die Intensiv-Creme von Salthouse. Unter den Armen ist die Kombination auch schon gut angeschlagen, wie ich finde, aber sonst eher weniger.... mal schauen, wie es wird
      Ich schnüffel hier mal weiter rum und suche mir weitere Ideen zusammen. Wer welche da lassen will, ist aber auch herzlich eingeladen!
      Liebe Grüße, Psyki
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.