Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
elvensheep

Weihrauch innerlich einnehmen

Recommended Posts

elvensheep

Hat jemand von Euch Erfahrung damit, Weihrauch innerlich einzunehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


sia

Weihrauch ist z.B. als H15 oder Sallaki im Handel. In Deutschland ist das soweit ich weiß verschreibungspflichtig. Die Produkte unterscheiden sich anscheinend in Qualität und Zusammensetzung, stammen auch aus unterschiedlichen Gegenden, was ebenfalls die Qualität beeinflusst.

Die aktiven Inhaltsstoffe sind vor allem Boswelliasäuren, ätherische Öle und tetrazyklisches Triterpen. Aber auch hier bestehen große Unterschiede von Produkt zu Produkt.

Zur Wirkung gibt es nur kleine Studien. Da zeigte sich allerdings, dass nur sehr hohe Dosen in einigen Fällen positive Effekte zeigten. Die Boswelliasäuren wirken  dann vermutlich über eine Hemmung des 5-Lipoxygenase-Stoffwechselweges entzündungshemmend.

Bei niedrigen Dosierungen wirkte eine Gabe allerdings genau gegenteilig und es kam zu einer verstärkten Entzündung. Langzeitwirkungen sind noch nicht bekannt. H15

Die Einnahme sollte also nach Absprache mit dem Arzt und kontrolliert erfolgen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexanderM.

@Sia kannst du mir bitte erklären für was alles Weihrauch gut sein soll?

Ich habe gedacht das es etwas mit Luftdruckpatronen zu tun hat, bin jetzt ein wenig perplex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sia

Du meinst den Hersteller der Luftgewehre? Weihrauch in erster Instanz das Harz einer Pflanze. Genauer des 'Weihrauchbaums' Boswellia.;)

Und der wird schon lange benutzt. Jeder wird es wahrscheinlich aus der kath. Kirche kennen. Weihrauchrauch wirkt wohl ein wenig desinfizierende und hat auch eine psychoaktive Komponente - sprich: macht ein bisschen high :)

Da es schon seit Jahrhunderten auch in der Medizin verwendet wird versucht man auch herauszufinden was genau wirkt. Habe ich ja schon beschrieben. Bis jetzt konnten eine Wirkung bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa festgestellt werden. Ob es auch bei anderen entzündlichen Erkrankungen wie z.B. PsA wirkt ist nicht belegt. Manche schwören auf Weihrauchsalbe.... ob's wirklich hilft oder eine andere Creme nicht den gleichen Effekt hätte? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UweS

Weihrauch H15 ist nicht verschreibungspflichtig. Ich habs aus der Apotheke als Tabletten mit 400 mg Boswellia Serrata von Gall Pharma. Läuft unter Nahrungsergänzungsmittel und ist nicht gerade günstig in Pharmaqualität, 100 Tabletten knapp 60€.  

Ich nehme eine max. zwei Tabletten täglich, wenn ich das Gefühl habe das irgendwo eine Entzündung aktiv ist, egal wo. Wie immer bei pflanzlichen Medikamenten weiß man nicht obs wirklich hilft oder nur Einbildung ist. Ich meine es hilft bei mir, das kann bei jemand anderem wieder ganz anders aussehen, probiers aus!

Das mit der psychoaktiven Wirkung ist nicht bewiesen und trifft wenn überhaupt nur beim Verbrennen des Harzes zu, ich werd jedenfalls nicht ansatzweise high von den Tabletten. :daumenhoch:

Gruß UweS 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo, Uwe S -

ich halte nicht verschreibungspflichtige 'Dinge' erst einmal für nicht wichtig - für mich unwichtig - die Pharmaindustrie möchte gern viel Geld mit uns Kranken verdienen .

wenn es dir hilft, dann soll es gut sein - jeder macht sein Ding, um Linderung zu erfahren - mein Ding ist es nicht -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexanderM.

Das würde ich ja gerne ausprobieren mit der psychoaktiven Komponente, klingt interessant.

Vielen dank für die Erklärung.

Wenn es einem Hilft, ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elvensheep

@ Uwe  Ich hab jetzt mit der Weihrauch Einnahme begonnen 3 Tabletten täglich a` 450 mg. Ich hab gelesen, dass man es relativ hoch dosiert einnehmen soll,, wenn es auch gegen PSA helfen soll.Ich nehm jetzt seit Dienstag das Zeugs. Bis jetzt merke ich gar keine Auswirkungen. Wie lang hat es denn bei Dir damals gedauert, bis Du eine Verbesserung gemerkt hast ? 

LG  und ich wär Dir für eine Antwort dankbar

elvensheep

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
UweS

Moin elevensheep, ich war gestern nicht mehr online.....

Zur PSA und H15 kann ich dir leider nichts sagen weil meine PSA im Moment blande ist. Ich nehme es wenn ich z.B. merke das meine Nebenhöhlen mucken oder generell bei Erkältung. Da hilft es meiner Meinung nach ganz gut, 2-3 Tage und das war es, kann aber natürlich auch ein Placebo Effekt sein.

Ich wünsche dir viel Glück mit dem H15,schreib mal einen Beitrag wenn es doch noch anschlägt.

LG UweS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 Minka

Hallo an alle,

ich bin neu hier und bin gerade auf das Thema gestoßen.

Ich bin eher ein Mensch, der auf alternative Medizin zurückgreift, bevor die schweren chemischen Geschosse angewendet werden müssen.

Meine Erfahrung mit Weihrauch:  Da ich auch seit Kurzem die Diagnose Colitis Ulcerosa erhalten habe, habe ich mich fast sogleich nach homöopathischen Alternativen umgeschaut. U.a. stand da Weihrauch Tabletten. Sogleich habe ich mir Weihrauchkapseln besorgt und nehme seit Wochen eine pro Tag. Anfänglich zwei pro Tag. Da musste ich auch noch Medikamente ( Einlauf) für die Erkrankung nehmen. Schon nach drei Tagen ging es mir gut. Die Darmbeschwerden hörten auf. Nach einer Woche war alles wieder normal. Der Arzt konnte es nicht fassen. trotzdem nehme ich die Kapseln -reduziert auf eine - täglich weiter. Seitdem habe ich auch keine Rückenschmerzen mehr und meine Gelenkschmerzen in den Fingern haben sich auch verbessert. Selbst kaum mehr Druckschmerz.

Ich könnte noch von anderen solchen Ergebnissen erzählen.

Ich sage immer, wer oder was heilt hat recht.

VG

Minka

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.