Jump to content
Andy12345

Psoriaris vulgaris

Recommended Posts

Andy12345

Hallo,

ich wurde vor ca. 30 Jahren aufgrund meiner Probleme mit Psoriaris von Walter Schweckendick in Ludwigshafen a. Rh. mit Fumarsäure E297 behandelt.

Zuvor war ich mehrere Jahre bei Hautärtzten in Behandlung, die mir alle nicht einmal ansatzweise helfen konnten. Erst ein Hinweis durch meinen damaligen Arzt

brachte mich darauf Herr Schweckendiek aufzusuchen.

Nach einer 30 Minütigen Untersuchung bekam ich Fumarsäure verabreicht und einen Behandlungsplan erstellt. Nach exakt 5 Tagen war der Juckreiz total weg,

nach drei Wochen lies die Rötung und Hautschuppung  stark nach, nach vier Wochen war ich geheilt.

Nebenwirkungen: absolut keine!!

Ich kann nur jedem empfehlen das Buch von Walter Schweckendiek zu lesen und sich selbst seine Meinung bilden.

Schulmedizin hin oder her, hat mir nie geholfen meine Beschwerden zu lindern oder heilen.

Mein Hautarzt konnte das Ergebnis nicht glauben und war zu tiefst beeindruckt.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

sia

Hallo Andy12345,

willkommen hier.

Schön, dass dir Fumarsäure gut gegen deine Psoriasis geholfen hat. Ein Gemisch aus Fumarsäureestern sind unter dem  Handelsnamen "Fumaderm" ein sehr gängiges Medikament - eben genau in der von dir so abschätzig genannten 'Schulmedizin'.

Es freut mich, dass du bei der Behandlung keine Nebenwirkungen hattest. Das ist leider nicht bei allen Leuten so, die dieses Medikament nehmen.

Oft wird von Durchfall und Bauchkrämpfe berichtet. Auch Leber und Niere können geschädigt werden. Ebenso müssen Leucos und Lymphocyten im Auge behalten werden, da auch Fumarsäure die Immunabwehr herabsetzt kommt es leider manchmal zu vermehrten (teils heftigen) Infektionen.  

Dir ist zu gratulieren, dass deine Psoriasis nach der Behandlung nicht mehr aufgetaucht ist. Leider ist auch das eher die Ausnahme. Wer Psoriasis hat, wird sie auch ein Leben lang behalten. Im besten Fall kommt es zum Abklingen der Symptome. Es gibt auch eine Form der Pso (Psoriasis guttata) die sog. getriggert wird z.B. mit/nach einer Streptokokkeninfektion auftritt und nach einer Behandlung der Infektion wieder verschwindet. Auch Medis sind als Trigger möglich.

Du schreibst, dass habe sich alles vor ca. 30 Jahren abgespielt - inzwischen weiß man etwas mehr über diese Erkrankung und es gibt auch wesentlich bessere Behandlungsmethoden, ebenso  mehr Ärzte die besser Bescheid wissen.

 Ich wünsche dir weiter ein Leben ohne Symptome. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andy12345

Hallo Sia,

danke für deinen ausführlichen Kommentar. Ergänzend möchte ich hinzufügen, das ich vor 14 Monaten

nochmals einen Schub bekam und die Psoriasis diesmal sich meinen Kopf aussuchte, Ohren, Augen Hals etc.

Verbunden mit fürchtenlichen Juckreiz und Rötungen/ Schuppenbildung ,das ich mich nicht mehr unter Leute traute.

Ich habe ganz einfach die Behandlung wie vor dreißig Jahren angewandt und war nach 5 Wochen wieder vollkommen beschwerdefrei.

Viele Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Der Kopf ist ein 'beliebtes' Ziel der Pso. :( Ein Tipp: die Einnahme sollte auf jeden Fall unter ärztlicher Aufsicht erfolgen und mit Blutuntersuchungen abgesichert werden.

Vielleicht interessiert dich dieser Artikel: Fumarate zur Behandlung... aus dem dt. Ärzteblatt

"Laboruntersuchungen mit Kontrolle von Blutbild, Leber- und Nierenwerten sowie des Urinstatus sollten alle vier Wochen erfolgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andy12345
vor 3 Stunden schrieb sia:

Der Kopf ist ein 'beliebtes' Ziel der Pso. :( Ein Tipp: die Einnahme sollte auf jeden Fall unter ärztlicher Aufsicht erfolgen und mit Blutuntersuchungen abgesichert werden.

Vielleicht interessiert dich dieser Artikel: Fumarate zur Behandlung... aus dem dt. Ärzteblatt

"Laboruntersuchungen mit Kontrolle von Blutbild, Leber- und Nierenwerten sowie des Urinstatus sollten alle vier Wochen erfolgen.

Vielen Dank für der Verweis auf den Artikel

Ich hatte großes Glück Dr. Schweckendieck zu der damaligen Zeit begegnet zu sein.

Sie haben ein großes Wissen --sind Sie Medizinerin?

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • dm6
      By dm6
      Hallo ihr Lieben!
       
      Ich nehme seit ein paar Monaten Fumaderm und es hilft mir soo sehr! Eigentlich sieht meine Haut wunderbar und unbeschädigt aus.
       
      Aber nun zu einem recht komischen Problem: Immer wenn mir sehr heiß wird bzw. ich leicht in Stress gerate kommen überall wo früher die Flechten waren ganz dunkle Flecken zum Vorschein und ich sehe aus als hätte ich unzählige blaue Flecken..?? 
      Ich habe schon ein wenig über dunkle Flecken und Narben nach der Schuppenflechte gelesen aber bei mir ist das glaube ich etwas anderes..
      Wenn ich zb. gemütlich zu Hause sitze habe ich eine wirklich schöne und ebenmäßige Haut (keine dunklen Flecken, Narben etc.) dann gehe ich raus und muss zb. zum Zug rennen weil ich spät dran bin und überall wo früher die Flechten waren kriege ich ganz dunkelblaue Flecken. Das sieht dann auch ganz merkwürdig aus und die Leute glauben nun nicht mehr ich hätte eine ansteckende Krankheit sondern jemand hätte mich geschlagen. Ich wurde schon öfter gefragt ob und wie ich mich verletzt habe. Wenn ich mich etwas beruhige und mir nicht mehr heiß ist bzw. ich entspanne verschwinden diese dunkelblauen Flecken auch wieder. (jedoch wird mir gerade im Sommer natürlich nonstop plötzlich heiß )
      Es scheint so als würde die Schuppenflechte noch immer unter der Haut schlummern und sich ein wenig zu erkennen geben.
      Kennt das irgendjemand? Was kann ich tun? Verschwindet das noch? Ich nehme schon die Höchstdosis an Fumis und weiß nicht weiter da ich mich so auch nicht richtig in kurzen Sachen aus dem Haus traue. Ich finde es soo schade, dass meine Haut jetzt eigentlich so schön geworden ist und ich es trotzdem nicht genießen kann.
    • Calla
      By Calla
      Hallo ihr lieben,
      ich nehme seit 2009 Fumaderm. Die Wirkung war bis ende 2016 auch super. Dann habe ich die üblichen Nebenwirkungen sehr oft und sehr stark bekommen.Meine Haut sieht aus wie ein Streuselkuchen. Viel schlimmer als bisher. Das Blutbild ist in Ordnung. Hat von euch jemand auch diese Erfahrung gemacht? Eventuell stellt meine Ärztin mich auf Otezla um.
       
       
       
       
       
    • Queen.
      By Queen.
      Hallo,
      ich habe da mal eine Frage. Ich nehme schon seit ein paar Jahren Fumaderm (die blauen). Nun habe ich schon seit einer Woche Magenschmerzen. Außerdem nehme ich Fumaderm auch nicht mehr mit Milch ein (schon seit Monaten), da ich keine Milch mag. Also nur mit Wasser. Kann es sein, dass es damit etwas zu tun hat? Hatte jemand mal Erfahrungen mit Fumaderm und ohne Milch? Oder haben die Magenschmerzen nichts mit Fumaderm zu tun?
       
      Liebe Grüße
      Queen.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.