Jump to content
Deu

Kostenübernahme für Ganzkörper-Bestrahlungsgerät durch die Krankenkasse

Recommended Posts

Deu

Hallo,

ich kämpfe z. Zt. mit der Krankenkasse, damit diese mir ein Ganzkörperbestrahlungsgerät bezahlt. Ich führe die Lichttherapie derzeit in der Hautarztpraxis durch, kann das aber nicht mehr so weitermachen, da ich Vollzeit berufstätig bin und aufgrund der Öffnungszeiten der Praxis während meiner Arbeitszeit zur Bestrahlung gehen muß.

Die Krankenkasse hat die Kostenübernahme bereits 2 mal abgelehnt mit der Begründung, daß das Risiko der Heimbestrahlung zu hoch sei. Meine Hautärztin hält jedoch die Heimtherapie für sinnvoll - die Schuppenflechte ist bei mir sehr stark ausgedehnt - und hat das Gerät auch verordnet.

Ich werde jetzt gegen den Beschluß der Krankenkasse Widerspruch einlegen. Hat jemand schon Erfahrung mit einem solchen Verfahren? Wird das Gerät von anderen Krankenkassen (ich bin bei der Barmer) übernommen? Lt. meiner Hautärztin, dem Hersteller des Geräts und dem Deutschen Psoriasis-Bund werden solche Geräte bei dem bei mir vorliegenden Krankheitsbild auch heute noch weitestgehend übernommen, hat jemand schon so ein Gerät bezahlt bekommen?

Vielleicht kann mir jemand seine Erfahrungen mitteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

shania

hallo

bei mir wurde die kostenübernahme abgelehnt, weil die bestrahlung nicht als heilmittel anerkannt ist. so wurde ich abgeschmettert. daraufhin fragte ich ,wie es denn sein könne, das sie es beim hautarzt bezahlen, wurde mir erklärt, das es eine ärztliche vertragsleistung ist. da wiehert mal wieder der amtssschimmel und man kann sich nur wundern. hoffentlich hast du mehr glück

leibe grüsse

shania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gimli

Hallo,

also ich habe mein Ganzkörperbestrahlungsgerät von der Krankenkasse (übrigens auch die Barmer) bezahlt bekommen. Ich mußte zwar einmal Widerspruch einlegen, aber dann hat es geklappt.

Ich habe am Anfang sofort einen Kostenvoranschlag von dem Gerät das ich wollte bzw. von der Herstellerfirma angefordert und dem Antrag beigelegt sodas die Krankenkasse gleich die Möglichkeit hatte zu beurteilen das sie eine Heimbestrahlung meinerseits auf die Dauer billiger kommt als das Bestrahlen beim Hautarzt.

Auch bei den Geräten gibt es Unterschiede also vielleicht nicht gleich das teuerste mit 360 Volt Drehstromanschluß nehmen ;-).

Auch habe ich mir von meinem Hautarzt den bisherigen Krankheitsverlauf und seine Empfehlung aufschreiben lassen und die ebenfalls beigelegt.

Nachdem abgelehnt wurde bin ich nochmals zum Doc getigert und habe für den Widerspruch nochmals was von ihm schreiben lassen ( Langer Anfahrtsweg, familiäre Belastung hoch, lange Wartezeiten, usw.).

Danach wurde mir sofort das Gerät bewilligt ohne medizinischen Dienst oder ähnliches.

Ansonsten bin ich mit der Barmer als KK super zufrieden. Bis jetzt wurde mir oder auch meiner Frau alles genehmigt. Allerdings haben wir hier auch super KK-Mitarbeiter zumindest wo ich wohne. Die sind super bemüht und versuchen einem wirklich zu helfen.

So das war´s ansonsten bis bald und viel Glück für dich trotzdem weiterhin.

Gib nicht auf und probiere es nochmal vielleicht hast du ja diesmal mehr Erfolg.

Greetz

Gimli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
günni

Hallo

Ich möchte in nächster Zeit auch gern mal einen Antrag auf Kostenübernahme für solch ein Ganzkörper-Bestrahlungsgerät stellen.

Danke für Eure mitgeteilten Erfahrungen.

Was mich jetzt noch interresieren würde,wären nähere Angaben zu dem Gerät was ihr euch zugelegt habt.

Danke Günni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.