Jump to content

Recommended Posts

Andrea67

Hallo alle zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich habe Schuppenflechte auf der Kopfhaut und in Schüben immer wieder über Tage offene, nässende stellen auf dem Hinterkopf.

Der Hautarzt hat mir eine Salbe verschrieben, aber die hilft mir nicht.

Habt ihr nicht vielleicht Erfahrungen und Tipps für mich die mir helfen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lucy1000

Hallo Andreas67,

falls du weiterhin Probleme mit der Kopfhaut hast, kann ich dir persönlich vorschlagen es mit der "MomeGalen Lösung" zu versuchen. Diese habe ich von meinem Hautarzt verschrieben bekommen und es hilft mir bei regelmäßiger Anwendung super! 

Ich habe erst vor ca. 2 Monaten Probleme auf der Kopfhaut. Da ich direkt diese Lösung verschrieben bekommen habe und sie mir sehr hilft  habe ich keine weiteren Erfahrungen in diesem Thema oder andere Mittel und wollte dir nur mal meine Lösung mitteilen.  

Lg Lucy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hi - mir hat etwas ganz einfaches geholfen. Kann nur schreiben wie es bei mir ist: Hatte massive Panzerschuppen auf der gesamten Kopfhaut. So als hätte man mir ne dicke Plastikfolie auf den Kopf getackert.

Ich sollte Lygal Kopfsalbe mit Salizylsäure nehmen über Nacht. Morgens dann auswaschen und auskämmen. Nach einer Woche dann am Tag zusätzlich Betagalen Tinktur draufmachen( Cortisonhaltig).

Half alles nicht lange. Der Panzer bildete sich stets erneut trotz täglicher Anwendung. Zwar nicht mehr so dick, aber noch so wie in Beton gegossen. Zudem trocknete das Betagalen den Kopf total aus und brannte wie Feuer.

Dann hab ich Leinöl versucht. Gibt lange Feuchtigkeit ab und verhindert Austrocknung und Juckreiz, aber weg ging es damit auch nicht.

Dann hab ich mal logisch gedacht: Wenn Urea Salben mit Harnstoff empfohlen werden( Harnstoff verhindert Schuppenneubildung angeblich), warum dann nicht gleich den Harnstoff pur auf den Kopf geben aus Eigenurin? Ist nicht so eklig wie man zuerst glaubt, denn Urin auf der Haut riecht nicht. Habs einfach probiert mit Wattenpad getränkt satt aufgetragen und 5 Minuten sanft ohne starkes Reiben einmassiert. Habe bis heute keinerlei Psoriasis am Kopf mehr.

Ob es anderen hilft kann ich nicht sagen, aber probiert es aus - kostet nichts und ist Natur. Gegen die lästigen roten Flecken am Körper hilft es bei mir allerdings nicht. Aber der Kopf ist frei.

Man muss es aber immer machen. Ich mache mal 2 Tage nichts, dann spüre ich, daß es Zeit wird. Abends am besten draufmachen, Handtuch übers Kopfkissen, morgens ausspülen- fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia
Am 2.8.2018 um 12:15 schrieb Psory4731:

warum dann nicht gleich den Harnstoff pur auf den Kopf geben aus Eigenurin? (...) Habe bis heute keinerlei Psoriasis am Kopf mehr.

Hallo @Psory4731

über Eigenurin schreiben hier immer mal Nutzer. Schau mal: https://www.psoriasis-netz.de/community/tags/Eigenurin/

Hast du denn bis heute damit Erfolg?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ja, das klappte super. Ich betone"klappte", weil sich seit einiger Zeit meine Psoriasis Gutatta am ganzen Körper zu 70% verbessert hat. Hatte den Eigenurin 5 Monate( solange hab ich es) genommen für den kopf. Die Anwendung hat es gut zurück gedrängt.

Für den Körper hat es allerdings .nichts gebracht. Nun ist es sein 3 Wochen glücklicherweise zurück gegangen. Somit brauche ich den Eigenurin zur Zeit nicht anwenden.

Trigger( Auslöser) war vermutlich eine stumme Entzündung im Kiefer bei mir mit Strepptokokken. Da das behandelt wurde, liegt der Rückgang der Pso vielleicht daran.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Taina
      Von Taina
      Hilfe!? - Schuppenflechte am Kopf!
      Liebe Leute! Ich bin neu hier und bräuchte eure Hilfe. Ich habe immer schon mit trockener Haut zu kämpfen. Vor allem auf dem Kopf ist es in letzter Zeit besonders heftig geworden - stressbedingt. Es juckt furchtbar! Mit welchen Mitteln habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
      Vielen liebend Dank für eure Hilfe!
    • Brigitte
      Von Brigitte
      Noch eine Frage (sorry)
      Wer hat gute Erfahrung mit DAIVONNEX gemacht? Wirkt das gleich gut wie Cortison?
      Es gibt ja auch das Daivonnex-Scalp Application? Ist das gleichgut wie das Dermovate-Scalp zum Beispiel? Riechen tut es jedenfalls in etwa gleich.
      Danke
      Brigitte
    • Tati V
      Von Tati V
      Hallo
      Habe ja auch Schuppenflechte auf der Kopfhaut und habe mir Teebaumöl gekauft, nun meine frage, wie wende ich das an?
      Ein paar Tropfen auf das Shampoo und waschen? Oder pur auf die Kopfhaut träufeln und einmassieren und etwas wirken lassen?
      Danke für eure Mithilfe
      LG Tatjana
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.