Jump to content
Andrea67

Psoriasis Kopfhaut

Recommended Posts

Andrea67

Hallo alle zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich habe Schuppenflechte auf der Kopfhaut und in Schüben immer wieder über Tage offene, nässende stellen auf dem Hinterkopf.

Der Hautarzt hat mir eine Salbe verschrieben, aber die hilft mir nicht.

Habt ihr nicht vielleicht Erfahrungen und Tipps für mich die mir helfen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lucy1000

Hallo Andreas67,

falls du weiterhin Probleme mit der Kopfhaut hast, kann ich dir persönlich vorschlagen es mit der "MomeGalen Lösung" zu versuchen. Diese habe ich von meinem Hautarzt verschrieben bekommen und es hilft mir bei regelmäßiger Anwendung super! 

Ich habe erst vor ca. 2 Monaten Probleme auf der Kopfhaut. Da ich direkt diese Lösung verschrieben bekommen habe und sie mir sehr hilft  habe ich keine weiteren Erfahrungen in diesem Thema oder andere Mittel und wollte dir nur mal meine Lösung mitteilen.  

Lg Lucy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hi - mir hat etwas ganz einfaches geholfen. Kann nur schreiben wie es bei mir ist: Hatte massive Panzerschuppen auf der gesamten Kopfhaut. So als hätte man mir ne dicke Plastikfolie auf den Kopf getackert.

Ich sollte Lygal Kopfsalbe mit Salizylsäure nehmen über Nacht. Morgens dann auswaschen und auskämmen. Nach einer Woche dann am Tag zusätzlich Betagalen Tinktur draufmachen( Cortisonhaltig).

Half alles nicht lange. Der Panzer bildete sich stets erneut trotz täglicher Anwendung. Zwar nicht mehr so dick, aber noch so wie in Beton gegossen. Zudem trocknete das Betagalen den Kopf total aus und brannte wie Feuer.

Dann hab ich Leinöl versucht. Gibt lange Feuchtigkeit ab und verhindert Austrocknung und Juckreiz, aber weg ging es damit auch nicht.

Dann hab ich mal logisch gedacht: Wenn Urea Salben mit Harnstoff empfohlen werden( Harnstoff verhindert Schuppenneubildung angeblich), warum dann nicht gleich den Harnstoff pur auf den Kopf geben aus Eigenurin? Ist nicht so eklig wie man zuerst glaubt, denn Urin auf der Haut riecht nicht. Habs einfach probiert mit Wattenpad getränkt satt aufgetragen und 5 Minuten sanft ohne starkes Reiben einmassiert. Habe bis heute keinerlei Psoriasis am Kopf mehr.

Ob es anderen hilft kann ich nicht sagen, aber probiert es aus - kostet nichts und ist Natur. Gegen die lästigen roten Flecken am Körper hilft es bei mir allerdings nicht. Aber der Kopf ist frei.

Man muss es aber immer machen. Ich mache mal 2 Tage nichts, dann spüre ich, daß es Zeit wird. Abends am besten draufmachen, Handtuch übers Kopfkissen, morgens ausspülen- fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
Am 2.8.2018 um 12:15 schrieb Psory4731:

warum dann nicht gleich den Harnstoff pur auf den Kopf geben aus Eigenurin? (...) Habe bis heute keinerlei Psoriasis am Kopf mehr.

Hallo @Psory4731

über Eigenurin schreiben hier immer mal Nutzer. Schau mal: https://www.psoriasis-netz.de/community/tags/Eigenurin/

Hast du denn bis heute damit Erfolg?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ja, das klappte super. Ich betone"klappte", weil sich seit einiger Zeit meine Psoriasis Gutatta am ganzen Körper zu 70% verbessert hat. Hatte den Eigenurin 5 Monate( solange hab ich es) genommen für den kopf. Die Anwendung hat es gut zurück gedrängt.

Für den Körper hat es allerdings .nichts gebracht. Nun ist es sein 3 Wochen glücklicherweise zurück gegangen. Somit brauche ich den Eigenurin zur Zeit nicht anwenden.

Trigger( Auslöser) war vermutlich eine stumme Entzündung im Kiefer bei mir mit Strepptokokken. Da das behandelt wurde, liegt der Rückgang der Pso vielleicht daran.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
caotiiii55

Hallo alle zusammen , ich leide seit meiner Kindheit an Pso am ganzen Körper ,auch meine Kopfhaut ist stark betroffen . Sämtliche Salben und Tinkturen  vom Hautarzt halfen nur kurzfristig oder gar nicht . Ich bin jetzt 63 Jahre und quäle mich immer noch mit dieser lästigen Hautkrankheit herum .

Durch Zufall bin ich vor etwa 4 Wochen auf das Psoriasum Vital Shampon gestoßen .  Der Hersteller versprach  bei anfänglicher Benutzung  jeden 2 Tag eine Besseung der Kopfhaut . Anfangs war ich skeptisch , habe mir das Shampon dennoch bestellt ( 20 € ) Nach Erhalt  natürlich sofort ausprobiert.Aber nicht den Kopf einfach nur damit gewaschen , sondern das Shampon auf das feuchte Haar aufgetragen , eine Einmalbadekappe drüber und ca. 30 min  einwirken lassen . Bereits nach der 3 Anwendung hatte ich nicht eine Schuppe mehr auf dem Kopf . Selbst mein Mann war über die Wirkung begeistert , denn er mußte mir immer sämtliche Lösungen auf den Kopf klatschen . Das ist nun vorbei . Ich mache diese Anwendung jetzt nur noch 1 x wöchentlich. Ich bin glücklich!!!

Ich kann natürlich nicht sagen , ob es Euch auch hilft , aber ein Versuch wäre es wert .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Hexling
      By Hexling
      Hallo liebe Community,
      habe bisher nur gelegentlich mal im Forum gestöbert, aber nun wollte ich mich doch mal anmelden um eine Frage loszuwerden... ich war gestern mal wieder beim Friseur (sowas tu ich sehr selten) und habe dort auch meine Psoriasis erwähnt (um mir ein Gespräch über Haarpflege und Schuppenbildung zu ersparen), was dazu geführt hat, daß mir ausgiebig ein gaaaanz tolles neues Produkt empfohlen wurde... 
      "Eight weeks" heißt das, ist von der Marke "organic lifestyle" und soll quasi eine Art Wundermittel sein, das innerhalb von HÖCHSTENS acht Wochen jegliche Kopfhautprobleme beseitigt. 
      Da ich gerade eine andere Empfehlung (von einem Bekannten, der mir nichts verkaufen will ) teste, hab ich mir nur den Flyer mitgeben lassen und mal etwas recherchiert.. und finde NICHTS dazu außer die Produktwebsite und ein paar wenige Friseursalons, bei denen aber auch nur steht, daß sie das haben. Es gibt nichtmal eine Inhaltsstoffe-Angabe irgendwo... 
      Daher meine Frage an euch: hat jemand schonmal davon gehört oder es sogar getestet und kann dazu was sagen?
      Sonnige Grüße,
      Hexling
    • Psototyp
      By Psototyp
      Hallo Leute, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen , ich weiß hier gibt es sehr erfahrene unter euch. Also folgendes ich spritze seit knapp 2 Monaten Hulio (Humira) biosimilar . Es wird auch langsam langsam besser , nur nicht überall. Meine Frage wäre kann ich neben dem spritzen noch kortsion schmieren auf die Stellen die bisschen hartnäckiger sind und wo sich noch nicht so viel getan hat? Müsste dringen zum Friseur und auf dem kopf sind die Schuppen noch sehr stark .Ich habe hier irgendwo mal gelesen es sei nicht gut während einer Behandlung mit Medikamenten noch zusätzlich kortison zu schmieren ,aber in Studien wird auch nebenbei kortison geschmiert . Hoffe ihr könnt mir weiter helfen . Und mit kortison ist das Daivobet gemeint. Liebe Grüße 
    • schuppen434343
      By schuppen434343
      Grüß Gott
       
      Ich wollte gerne mal etwas fragen. Und zwar leide ich unter fiesen Schuppenklumpen auf der Kopfhaut. Die Neubildung habe ich nach vielen Versuchen durch Verzicht auf Kuchen und Brot und das Antischuppenschampoo von der Kaufland-Eigenmarke einigermaßen im Griff. Zumindest sieht man nichts mehr an den Ohren, wenn man nicht genau hinguckt. Da hatte ich das auch sehr schlimm.
       
      Aber auf der Kopfhaut sind jetzt halt noch die Reste (hoffe ich!), die ich entfernen möchte, ohne dass ich gleichzeitig büschelweise Haare mit Wurzeln rausreisse. Das ist mir schon zu oft passiert. Wie würdet ihr das machen? Ich hab schon woanders im Internet von Menschen gelesen, die sich zB Klettenwurzelöl ins Haar tun, und damit die Schuppenklumpen quasi auflösen. Aber ich weiss nicht, wie das funktionieren soll. Wenn ich das versuche, läuft immer alles direkt vom Kopf runter. Und wie könnte ich das Öl denn auf der Kopfhaut behalten, damit es länger einwirkt? Wenn das der Trick ist... Vielleicht gibt es ja etwas von der chemischen Industrie, was die Schuppenklumpen quasi knackt, ohne an die Haare zu gehen?
       
      Danke für alle Tipps!
       
      Viele Grüße!

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.