Jump to content
Sign in to follow this  
Alsterschnecke

TCM

Recommended Posts

Alsterschnecke

Hallo ihr Lieben, wer von Euch hat schon Erfahrungen mit TCM gemacht ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

sia

Da ich ein Faible für schräge Ansätze habe, habe ich mich vor einigen Jahren mit TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) intensiv befasst.

Willst du dazu was wissen oder es hier nur vorstellen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsterschnecke

Ich hätte gerne eine Empfehlung für eine Heilpraktiker in Hamburg. Es würde mich auch interessieren ob schon jemand gute Erfolge damit erzielt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smok

Wer dran glaubt...dem wird es helfen.
Ich selbst bin im Land der Mitte in den "Genuß" von TCM Medikamenten gekommen und muss sagen, dass getrockneter zeriebener Penis vom Braunbären mit einer Priese Opium gegen fast alles hilft (u.a. auch Reiseübelkeit, Menstruationsbeschwerden und Schußverletzungen, AIDS und Hepatitis) außer gegen Schuppen. Dumm ist nur das man danach förmlich über dem Boden schwebt.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

ach, sia -

ich sage einfach nur mal DANKE - TCM - endlich mal wieder eine Erklärung, was damit gemeint ist -

ich weiss inzwischen, was das heisst - habe aber im Internet nachschauen müssen - zum Glück bin ich ja lernfähig -

sicherlich helfen diese Abkürzungen auch 'Neulingen' - also die Abkürzungen erklären meine ich damit - das finde ich richtig gut -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia
vor 3 Minuten schrieb Alsterschnecke:

Ich hätte gerne eine Empfehlung für eine Heilpraktiker in Hamburg. Es würde mich auch interessieren ob schon jemand gute Erfolge damit erzielt hat.

Mit einer Empfehlung für einen Heilpraktiker kann ich nicht dienen. Um diese Berufsgruppe mache ich einen großen Bogen.

Das Problem bei TCM ist, dass schon der Ansatz auf sehr wackeligen Beinen steht. Da in China sehr lange die Öffnung von Leichen - sprich Obduktion - verboten war, wurde pur von Beobachtungen ausgegangen und jegliche anatomische und physiologische Erkenntnisse fehlen. Sehr viel dieser sog. "Medizin" beruhte und beruht auf magischem Denken und dem Placeboeffekt. Dazu kommt noch, dass die TCM gar nicht so "uralt" ist wie immer behauptet wird. Alles was da heute unter dem Label läuft wurde von Mao Zedong initiiert und im Ausland verbreitet um damit das Ansehen von China zu steigern.

Es mag bei der TCM einige Stoffe geben die eine Wirkung haben. Ca. 90% sind Pflanzenextrakte die in Form von Tees eingenommen werden. Allerdings ist eine Wirkung eher Zufall. Andere Methoden von TCM wie z.B. die Akupunktur wurden (und werden) untersucht und haben für manche Leiden, wie z.B. chronische Schmerzen einen eingeschränkten Nutzen. Es konnte gezeigt werden, dass die dahinterstehende 'Erklärung' allerdings vollkommen falsch ist. Es gibt keine "Körpermeridiane". Die Wirkung beruht wahrscheinlich auf der Ausschüttung von unterschiedlichen Stoffen durch die Reizung mit den Nadeln. Man kann diese an beliebigen Punkten einstechen. Außerdem hilft wahrscheinlich auch die Zeit und Zuwendung.

Die Stiftung Warentest kam bei ihrer Prüfung zu folgendem Ergebnis:

[...] Die Wirksamkeit der TCM ist außer für Kopfschmerzen für keine andere Erkrankung belegt. Die Risiken sind erheblich. Den diagnostischen Techniken der TCM konnte keine Zuverlässigkeit bestätigt werden. Eine Nutzen-Risiko-Abwägung fällt bei Kopfschmerzen aufgrund des schwachen Wirksamkeitsnachweises und der bestehenden Risiken eher negativ, für alle anderen Erkrankungen negativ aus. TCM ist zur Behandlung von Kopfschmerzen wenig geeignet, zur Diagnose oder Therapie bei allen anderen Erkrankungen nicht geeignet [...]".

Und das kann nicht oft genug wiederholt werden. Es ist eine irrige Meinung, dass TCM 'sanft', 'weich' oder 'ganzheitlich' wäre. Es werden teils abstruse Mittel  eingesetzt die weit davon entfernt sind nebenwirkungsfrei zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smok
vor einer Stunde schrieb sia:

 Dazu kommt noch, dass die TCM gar nicht so "uralt" ist wie immer behauptet wird. Alles was da heute unter dem Label läuft wurde von Mao Zedong initiiert und im Ausland verbreitet um damit das Ansehen von China zu steigern.

TCM gliedert sich in verschiedene Ansätze von denen einige tatsächlich schon recht alt sind. Seit der Shang-Dynastie (1500 v Chr) ist TCM mit Dämonen und Ahnenkult verbunden (Orakel, Amulette etc.). Der naturphänomenale Ansatz erlebte seine Blüte im Mittelalter und reicht bis ins 20. Jahrhundert, dies ist der eigentliche TCM Ansatz.

Das was Mao aus TCM machte war ein simples Gesundheitssystem aus reichlich ungebildeten Krankenhelfern (Arzt ist deutlich zu hoch gegriffen). Aber auch der Export von TCM als Devisenbringer für China ist Teil der heutigen TCM.   

Die mittelalterliche TCM ist eingebettet in ein ganzheitliches philosophisches Gedankenkonstruckt, dem wir im Westen nur schwer oder gar nicht folgen können. Weil die Welt des "Qi", also der kosmischen Energie in uns und um uns, nicht in unser aufgeklärtes Weltbild passt.

Natürlich haben Bewegungsabläufe z.B. wie beim Qi Gong (Thai Chi) einen positiven Aspekt auf den Körper (gezielte angewendete Bewegung tut tatsächlich gut), oder Diäten und Massagen (die ja auch Teil der westlichen Medizin sind),   aber schon beim Schröpfen (Unterdruck auf einem kleinen Hautareal) oder bei der Akkupunktur mit Moxibustion gleitet alles zunehmend in den Bereich der Pseudowissenschaften ab.

Zum Thema Nebenwirkungen ist noch hinzuzufügen, dass viele chinesische TCM Arzneien extrem schadstoffbelastet und teilweise extrem mit Pestiziden kontaminiert sind. Einige Arzneimischungen führen zu Leberschäden bis hin zur Transplantation oder gar Tod des Patienten.

Ich persönlich bevorzuge "unsere" westliche Medizin und bin auch bisher gut damit gefahren. Aber wer das Risiko auf sich nehmen möchte kann auch gerne Zuckerperlen schlucken.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsterschnecke

Danke für Eure ausführlichen Antworten. Könnt Ihr mir vielleicht einen guten Dermatologen in Hamburg empfehlen?

Ich wünsche Euch eine schöne sonnige Woche...:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • streamer0028
      By streamer0028
      Hallo liebes PSO Freunde,
      da es ja auf der normalen Weise keine Möglichkeit für mich gibt die PSO zu behandeln und es halt von Tag zu Tag mehr schmerzt, ist der innerliche Druck immer größer, alternativ Medizin aufzusuchen.
      Nach einwenig rumschauen, stieß ich auf diesen Post, welcher davon berichtet dass basierend auf verschiedenen Kriterien, 57.76% hatten eine Besserung von über 90%, 27.06% über 80%, und weitere 9.9% über 70% kamen. Nur bei 5.2% gab es keine Veränderungen. Trotzdem waren Veränderungen im positiven Bereich bei 94.72% der getesteten Personen zu sehen.
      Dies verspricht natürlich viel Hoffnung, nur wer kann schon sich alle diese Kräuter zusammensuchen, bzw. -kaufen?
      Trotzdem poste ich mal einen Link und hoffe dass jemand mal vielleicht die Zeit aufnimmt und mal eine deutsche Zusammenfassung darüber schreiben kann, mit den genauen Inhaltsangaben und wie man es nehmen muss.....
      URL zum originalen Beitrag: http://findarticles....y/ai_100767856/
      Ich schreibe es nur einmal zum Testen, ich mein wenn man es nicht probiert kann man ja auch nicht sagen dass es nicht klappt.
      MFG euer streamer....
    • arabrab1919
      By arabrab1919
      Hallo,
       
      ich möchte mich als Neuling hier erst einmal vorstellen.
      Ich bin w, 50 Jahre, wohne in Norddeutschland.
      Meine Suppenflechte begann vor ca. 3 Jahren zunächst am Kopf. Ich denke, meine Geschichte ist nicht aussergewöhnlich und in dieser Art bestimmt vielfach hier im Forum zu lesen, daher möchte ich die geneigte Leserschaft nicht weiter damit langweilen.
       
      Ich erhoffe mir doch ein paar Antworten auf mein momentan dringendstes Problem, welches mich mit Angst und Schrecken erfüllt.
      Meine Finger verändern sich, werden irgendwie krumm und aufgedunsten, hinzu kommt, dass sich die Nägel nach und nach ablösen.
      Das tut jetzt schon recht weh und ist furchtbar unangenehm und die Aussicht, dass ich damit über Jahre leben werde, erfüllt mich mit blanker Panik.
      Ich denke, dass ich mich noch im Anfangsstadium einer Nagelpsoriasis und vermutlich auch einer Arthritis befinde. Wie kann ich den weiteren Verfall meiner Fingernägel und meiner Gelenke so früh wie möglich eindämmen? Gibt es irgendwelche Hausmittelchen wie Kamillenbäder oder sowas in der Art? Von Weihrauch habe ich gelesen, gleich besorgt. Hilft evtl. Kieselerde oder Schüssler-Salze oder was auch immer? Heilpraktiker oder Traditionelle Chinesische Medizin oder Hypnose? Ich möchte nichts unversucht lassen!
      Aber auch über Erfahrungen mit herkömmlichen Medikamenten würde ich mich sehr freuen.
      Alles Gute Euch!
    • loppy
      By loppy
      Hier seht ihr meinen Werdegang mit dieser Krankheit. War echt nicht einfach. Heute sind es nun 3 Jahre beschwerdefrei. Vielen Dank am meinen Arzt in Nürnberg, meine Physiotherapeutin in Marloffstein und alle die mir damals Bestand gaben. Es war ein Kampf wie kein anderer. Ich kann seit nun 2 Jahren wieder jeglichen Sport machen. Eines konnte ich leider bis lang noch nicht aufgeben: das Rauchen. Aber was solls .... ein Laster ist doch ok oder :)?
       
      So long ~ Andreas
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.