Jump to content

Recommended Posts

lukas

Hey Leute

Ich bin gerade dabei mich über die Mariendistel zu informieren, vielleicht kennt sich jemand im Forum damit aus. Angeblich soll sie sehr viele Wirkungen/Anwendungen haben, zur Stärkung der Leber soll sie aber besonders gut geeignet sein. Persönliche Erfahrungsberichte wären aber auch hilfreich. Von welchen Wirkungen der Pflanze konntet ihr euch bislang selbst überzeugen?

Bedanke mich im Voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Daniel1406

Hallo Lukas. Ohne das ich mich jetzt groß über die Hintergründe Informiert hätte, habe ich es versucht und damit meine Leberwerte in den Griff bekommen. Nehme MTX und die Werte stiegen immer mehr. Nehme jetzt jeden Morgen als erstes eine Kapsel und alles ist Tutti.

 

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steffl2018

Hallo,

 Mariendistel ist gut für die Leber. Psoriasis ist ( meines Wissens) auch immer im Zusammenhang mit der Leber. 

 Nehme es selber auch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • ace
      Von ace
      Hallo liebe Leute,
      ich fürchte zwar das bringt den meisten hier nicht viel, weil eher Nischenaspekt
      aber dennoch , liebe LeidensgenossInnen : meine PSO ist quasi weggeblasen
      Zu der stehen noch Bilder in der Galerie von mir, Körper vorne/hinten/Nägel
      ich hatte allerdings die ganze Zeit neben Tumorkram noch chronische Hepatitis C,
      die wurde nun mit so neuen Wirkstoffen erfolgreich und echt ohne irgendwelche
      Nebenwirkungen therapiert von April bis Juni
      und seitdem sind die Leberwerte alle im grünen Bereich, und die PSO ist damit
      auch komplett verschwunden...  hätt ich nicht zu hoffen gewagt, ist aber so
      und wenn ich jetzt noch blicken würde wie der zeilenabstand verkürzt wird .. :-  )
       
    • Marlene
      Von Marlene
      Hat von Euch noch jemand eine zusätzliche Erkrankung? (oder auch mehrere)?Viele GrüßeMarlene
    • Hridaya
      Von Hridaya
      Hallo liebe Community,
      ich habe seit ein paar Wochen eine massive Verschlechterung der Pso. Im Gesicht, wo die Pso normalerweise auf kleine Stellen beschränkt ist, ist die Pso fast flächendeckend und brennt, ist heiß, feuerrot und sehr trocken, es erinnert auch an einen Ausschlag, bloß sind es eben trockene Herde. Ich bin verzweifelt und hilflos, mal wieder.
      Vorgeschichte ist, dass ich vor 4 Wochen mit dem Heilfasten begonnen habe. Ich habe in Eigenregie eine Woche (5 Fastentage, 2 Aufbautage) nur Wasser, Brühe und Saft zu mir genommen. Abgesehen davon, dass es für mich eine Quälerei war, da sich das Fastenhoch einfach nicht einstellen wollte (Müdigkeit, Schwindel, Hunger, Erschöpfung), fing währenddessen ein Psoriasisschub an. Zudem verzichtete ich in dieser Woche auf die Fumaderm (sonst tägl. ca. 2 blaue) und somit hatte ich mit einer Verschlechterung schon gerechnet.
      Was mir seit Abschluss der Fastenwoche passiert (vor 3 Wochen) übersteigt aber alle Erwartungen. Der Schub hört einfach nicht mehr auf und besonders im Gesicht bringt es mich zur Verzweiflung.
      Der Vollständigkeit halber, muss ich noch hinzufügen, dass ich zeitgleich einen Milbenbefall auf der Haut hatte (juckende Bisse), den ich erfolgreich behandelt habe. Zur Abheilung der Bisse verschrieb mir die Hautärztin ein Kortison, das ich widerwillig aber notgezwungen 1-mal täglich (NICHT im Gesicht!) auf die Stellen während 14 Tagen auftrug, bis die Stellen immer größer, schuppiger und entzündeter wurden und ich das Kortison absetzte.
      Das ist nun eine Woche her und mein Gesicht wird immer schlimmer. Hat jemand ähnliche Erfahrungen beim Fasten gemacht?
      Könnte es sein, dass meine Leber mit der Entgiftung überfordert war und daher die Giftstoffe über die Haut ausgeschieden wurden? Nur warum hört meine Haut dann nicht auf damit? Wie kann ich diesen Ausscheidungsprozess stoppen?
      Ich freue mich über Tipps!
      Eure Hridaya
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.