Jump to content

Recommended Posts

psa-wien

Hallo,

ich hab jetzt länger überlegt ob ich mich registrieren soll oder nicht, damit ich meine Fragen los werde...

Ich habe seit gut 10 Jahren Psoriasis - anfänglich in Schüben, öfters auch ganz weg. diverseste Diagnosen hinter mir, weil die Form nie eindeutig war.

Mal nur Stecknadelkopf groß ohne Plaque, mal 5 mm dicker Plaque, mal mit Pustel mal ohne, mal....

Dazu kamen dann aber auch Gelenkschmerzen - allerdings im ISG - bis dass mal einer gedanklich verbunden hat... ja...

Mittlerweile habe ich kein Körperteil ohne Stelle, die sind aber eher kleiner (von Stecknadelkopf bis halbe Handfläche groß), aber teilweise wie ein Band dass sich über den Körper zieht.

Morgensteife und dadurch schmerzen beim Einatmen und so weiter,...

Jetzt habe ich weiße Flecken auch noch bekommen - nein, keine Narben, weil die Prosa-Flecken hab ich noch und auch nicht Pityriasis versicoloris, - Ärzte wissen nicht so genau was das ist... mal abwarten. Hat sich anfänglich über den ganzen Rücken und Beine ausgebreitet. Momentan keine Verbreitung mehr.

Ich hab alles an Alternative medizinischem durch, Salben bringen nix, Licht Therapie löst Herpes simplex aus, Fumarsäure - allergische Reaktion...

Jetzt habe ich  nach 2 Jahren hin und  her doch mit einem Biologikum begonnen - Humira ist das Mittel der Wahl geworden, weil Gelenk, Haut und vermutlich Darm Beteiligung da ist.

Ich habe nur 1 Spritze (40mg) und nicht 2 bekommen und auch erst wieder nächste Woche (also nach 2 Wochen) die nächste Spritze.

Nebenwirungen hab ich schon von der einen und die 2 Leute die ich kenne die das gleiche Mittel nehmen, haben aber beide keine Haut Beteiligung (oder nicht satrk) und auch nicht meine Nebenwirkungen ... also meine Frage 1. Frage gibts hier jemanden der vl ähnlich hatte? - gehen sie weg? besser? 

NW: leichte Übelkeit in Wellen (nein ich bin nicht schwanger ;) ), Kältegefühl (so durch gefroren), Hunde müde, kurzatmig bzw. einfach schnelle Atmung schon nach 5 Minuten gehen oder 1 Stock Stiegen Steigen... - nach 3 Tagen Taubheit im Genital/Pobereich - so kribbelig als ob es beginnt ein zu schlafen - kenne ich nur vom Wirbelbruch, vergeht aber dann auch immer wieder...

heute nach einer Woche, bin ich jetzt auch noch mit Halsschmerzen aufgewacht, im Lauf des Tages leicht heiser geworden und jetzt abends sehr schlapp und Gefühl von Fieber (hab ich nicht, bekomme ich nie - 36.4 oder so). Jetzt weiß ich natürlich - Hals war schon vorher meine Schwachstelle und natürlich kann ich jetzt leichter krank werden, aber meine Hoffnung war eher gegenteilig, weil laut Arzt könnte auch das passieren.... 

Ich hab brav zum rauchen aufgehört, also kann das auch nicht sein... und wenn man sich so "umhört" nach Halsschmerzen und Humira, gehen die Meinungen auseinander....

also meine 2. Frage: ab wann muss ich tatsächlich zum Arzt, bzw muss ich Kontakt auf nehmen nur wegen den Nebenwirkungen?

und ich weiß Geduld und so....

aber meine Morgensteife in der Brustwirbelsäule war nach der 1. Spritze gleichmal 7 Tage weg, heute auch wieder da... Vorgestern auch das ISG wieder da und auf der Haut tut sich null....

Ich weiss Geduld, aber ich wollte es so lange gar nicht und jeder hat gesagt mach dass jetzt endlich, weil alles andere hat nicht gefruchtet und die Wirkung hast du eh recht schnell....

Der Arzt sagt wieder bei der Starken Hautbeteiligung hab ich aber nur 2 Monate... was ja nicht grad viel ist....

Oh Gott,... ich klinge furchtbar! - Also bitte einmal mit dem Kochlöffel eins überziehen und wieder vernünftig machen, kann ich bei mir selbst grad nicht ;)

UND DANKE FALLS DAS WER LIEST MIR ANTWORTET UND SOGAR ÄHNLICHE ERFAHRUNGEN HAT!!!

Gute Nacht....

 

P.S.: Aja noch was.... Ich hatte schon Zig Mandelentzündungen, eitrige haben aber mit 17 aufgehört und erst jetzt (28) wieder begonnen. Mandeln wollte ich mir nicht entfernen lassen, aber sollte ich das jetzt vielleicht doch tun? Ärzte haben da unterschiedliche Meinungen ("wir können das mal Andenken...") was sind da eure Erfahrungen? Mit oder Ohne zerklüfteten (=stark gefurchten) Mandeln die in meinem Alter eh praktisch kaum noch eine Funktion haben?

 

Danke...

Share this post


Link to post
Share on other sites

falk75

Hallo Wiener ( in)

Zu allererst möchte ich dir raten Ruhe zu bewahren. Mit deinem ganzen verhalten machst du es vielleicht noch schlimmer. Ich habe auch schon eine Behandlung mit humira durch aber solche anfänglich Symptome hatte ich nicht ausser das müde sein und die Hitze und Kälte Wellen. Bei mir kamen die NW Erst später. Was mich nur etwas stutzig macht ist ,das du nur eine Spritze am Anfang bekommen hast . Normal sind da 2 für die anfangs Dosis. Das allerwichtigste ist eigentlich du musst deine Blutwerte alle 2 Wochen überprüfen lassen. Und wenn es da Auffälligkeiten gibt gleich zum Arzt. 

Ich hätte da aber auch einmal ein paar Fragen. Welcher Arzt hat dir die Spritzen verschrieben und warum ( vielleicht) auch Darm. Als ich damals das Medikament verschrieben bekommen hat wurde ich im Krankenhaus komplett durchgecheckt und auf alles mögliche getestet. Lunge geröntgt und vieles mehr. Dieses Medikament hilft zwar kann aber auch viel in deinem Körper kaputt machen. Da ich dein Krankheitsbild nicht genau kenne kann ich dir nur raten wenn du einen Doktor hast dem du vertrauen kannst und wo du das Gefühl hast gut aufgehoben zu sein dann behalt einfach die Ruhe. Wenn du das Gefühl hast in deinem Körper stimmt was nicht dann geh zum Arzt. Leider helfen solche Medikamente nicht immer gleich und mit dem gleichen Ergebnis weil halt nun Mal jeder ein anderes Immunsystem hat. Und jeder andere darauf reagiert. So ein Medikament macht es auch nicht einfach den nutzen und die Nebenwirkungen gleich abzuwiegen. Wenn ich an die Behandlung mit fumaderm z. B. denke da waren die NW deutlich höher wie der Nutzen. Bitte lass deinem Körper Zeit sich an die neue Situation zu gewöhnen und hab auch etwas Geduld. Es bringt auch nix wenn das Medikament seit dem ersten Tag hilft und es dann  nach einem halben Jahr keine Wirkung mehr zeigt. Noch einen Rat kann ich dir geben. Du hast in einer guten Zeit damit angefangen aber trotzdem solltest du schauen das du Infekt frei bleibst. Ich habe damals im Herbst damit angefangen und bin in die Erkältungszeit rein gekommen und hab mir damit Zwei Schwere Lungenentzündungen eingehandelt. Dadurch musste ich zweimal damit pausieren wegen Antibiotika und danach hatte das Medikament keine Wirkung mehr. 

Ich drück dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen. 

Auf Gutes Gelingen. 

Gruß Falk. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
HUCKY56

Hallo psa-Wien

ich hatte vor 7 Jahren die endgültige Entfernung meiner immer entzündeten Mandeln.Hier im Forum habe ich schon öfter von der Vermutung gelesen,dass es einen Zusammenhang geben könnte mit der Entstehung von PSA.Die habe ich jetzt seit 2017 diagnostiziert bekommen.

Gruss HUCKY56

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen
vor 15 Minuten schrieb HUCKY56:

Hallo psa-Wien

ich hatte vor 7 Jahren die endgültige Entfernung meiner immer entzündeten Mandeln.Hier im Forum habe ich schon öfter von der Vermutung gelesen,dass es einen Zusammenhang geben könnte mit der Entstehung von PSA.Die habe ich jetzt seit 2017 diagnostiziert bekommen.

Gruss HUCKY56

Es gibt einen Zusammenhang von Angina+Antibiotika bei Kinder die eine Disposition zur Pso haben. Bei der PsA ist mir das unbekannt, aber im Web wird viel erzählt.

Mich wundern Deine Fragen, natürlich musst Du wg. NW sofort zum Arzt und auch die nötigen Kontrolltermine müssen Dir doch mitgeteilt worden sein. Ich bekam bei jedem Biologika einen Patientenhinweiszettel. Jedes Biologika sollte man ca. 6 Monate ausprobieren, habe nur bei Simponi nach 4 Monaten aufgehört, hat überhaupt nicht gewirkt. Sicher muss man vorher aufhören wenn die NW zu schlimm sind, aber das ist ja klar.

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Supermom
      By Supermom
      Hallihallo,
      dieses Jahr komme ich irgendwie auf keinen grünen Zweig mehr...
      Nachdem ich im Januar aus dem Simponie schleichen musste, weil es einfach nicht mehr wirken wollte, die kalte Lungenentzündung mich aus dem Rennen nahm und überhaupt alles coronamäßig blöd lief... Startete ich einen Versuch mit Embrel, erfolgslos... nun Humira und zusätzlich fährt die Rheumatologin das MTX wieder hoch (was ich hoffte los zu sein) aber es bleibt ein Dauermuskelkater, ein steter schmerzhafter Druck in Gelenken, Muskeln, Sehnen... und ich bin sooooo müde. Die Schilddrüse hat ihre Arbeit auch irgendwie eingestellt und mein Herz geht in Sprüngen... Alles wird geradet ständig kontrolliert und versucht mit Medikamenten in ein Gleichgewicht zu bekommen.
      Manno!!!! Kaum, dass ich über die 50er Hürde gehüpft bin, werd ich zum Frack.
       
      Ich arbeite so gern.. aber in letzter Zeit kann ein Arbeitstag zu einem Berg werden, den ich irgendwie nicht erklommen bekomme... Mag mich selber nicht mehr.
       
      So fertig mit Jammern, jetzt koche ich mir einen Tee und dann gehts in den Wald, dem Sonntag noch ein wenig Sinn geben. Herzlichen Dank fürs "Zuhören"
    • Stacheline
      By Stacheline
      Hallo zusammen.
      Ich befinde mich gerade mit meinem Sohn 9 Jahre in der Hautklinik. Dort unterziehen wir uns einer Creme Therapie. Er hat eine mittelschwere bis schwere PSO (vulgaris+gutata) entwickelt, ich habe es nur an den Ellenbogen, aber erfahren, dass die PSO wohl schon im unteren Rücken steckt.
      Hier haben sie uns Behandlung mit Adalimumab empfohlen, werden es aber hier definitiv noch nicht beginnen.
       
      Hat irgendjemand schon Erfahrungen mit diesem Biologika bei Kindern?
      LG
      Stacheline
       
       
    • Bernard
      By Bernard
      Hallo zusammen, 
      ich möchte mal eure Erfahrung bezüglich der Wirkdauer eurer Medikamente/Spritzen Zur PSA Therapie erfragen.
      Bei mir wurde nach überleben der Basismedikation MTX/Arava in 2010 mit Humira begonnen. Die Wirkung trat am übernächsten Tag ein, ich war komplett beschwerdefrei und begeistert. Spritzenintervalle zwischen 4 und 6 Wochen.
      Nach 7 Jahren ließ die Wirkung von Humira nach und ich bekam Cimcia. Gleiche gute Wirkung. Nach nun 3 Jahren reichen die Spritzenintervalle nicht mehr. Schübe kommen nach 2,5 Wochen. 
      habt ihr Erfahrung was es noch als Folgemedikation geben kann?
      LG 
       
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.