Jump to content
Hubertus

Psychisch plötzlich ganz tief unten

Recommended Posts

falk75

Hallo Hubertus. 

Ja kann ich gut verstehen. Sind zu viele Baustellen momentan bei dir . Aber ich würde dir trotzdem raten nicht lange zu warten, weil einem Termin bei einem Psychologen man nicht gleich nächste Woche bekommt. Nicht das du dann in ein Tief fällst und dann schlecht wieder rauskommst. Vielleicht hast du ja jemanden der das telefonieren übernehmen kann. ! . 

Gruß Falk. 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hubertus

Lieber Falk,

vielen Dank - und ja, genau das werde ich so in Angriff nehmen.

Es tut wirklich gut, das ich solche Fragen hier loswerden kann, und dass jemand zuhört.

Beste Grüße

Hubertus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rose63
vor 1 Stunde schrieb Hubertus:

 

Hallo Hubsrtus,

lass dich nicht runter ziehen. Die Tagesklinik scheint nicht unbedingt zuverläßig zu sein! Fehler mit Medikamenten dürfen einfach nicht passieren.

das würde ich schon mal der Ärztin, evtl. dem Leiter gegenüber ansprechen. Das Geld nehmen sie ja auch und als Patient ist man auf seriöse Arbeitsweise angewiesen. Die müssen sich schon ordentlich vorbereiten sonst sind sie schnell ihre Patienten los. 

Du kannst zu einem Nervenarzt gehen, dort gibt es oft schneller einen Termin. Und da erhältst du auch Adressen und Empfehlungen für Zherapeuten vor Ort. Denn die dürfen auch nicht mehr so lange verzögern und müssen besser am Telefon erreichbar sein. Notfalls auch mal bei der Krankenkasse nachfragen.

auch wenn du dich ganz unten und ausgelaugt fühlst, dass mußt du tun. Denn es ist zu deinem Wohl, für deine Persönlichkeit und nicht für andere. Und glaub mir, das ist dann auch schon der erste Schritt heraus aus dem Tal. Und das willst du ja :-) 

evtl. Würde ich auch eine Kur in einer Psychosomatischen Reha Klinik anstreben. Dort triffst du gleich Betroffene und bekommsti optimale Starthilfe. Gruppen- und Einzeltherapieen, Entspannung, Beschäftigunstherapie (keine Arbeit) usw.. diese Kuren gibt’s in schönen Gegenden. Such mal ein wenig und sag dann auch beim Antrg der Krankenkasse wo du gerne hin möchtest. Das müssen sie beachten. 

Und du wärst mal losgelöst vom Alltag und könntest voll neue Kraft tanken. 

Ich schicke dir viel Sonne und ein Lächeln

herzliche Grüße von Rose

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hubertus

Liebe Rose,

Du mal wieder :-) --- Dankeschön für die erneuten, aufbauenden Worte. Es tut mir leid, dass ich hier so rumjammere.

Der Hinweis auf eine psychosomatische Rehaklinik ist super. Wusste gar nicht, dass es sowas gibt! Klingt wirklich gut und nach einem ganzheitlichen Ansatz. Bei mir sind es ja gar nicht die einzelnen Symptome (die sind alle für sich genommen gar nicht so arg), sondern ehe die Summe aus Körper + Seele.

Also das werde ich angehen. Dir nochmal 1ooo Dank :-)

Lieben Gruß

Hubertus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rose63

Lieber Hibertus,

für mich jammerst du hier nicht rum. Ganz im Gegenteil, ich finde es erstaunlich, wie lange du Alles so tapfer weggesteckt hast.

Aus meiner eigenen Patientenkarriere kenne ich das ja nur zu gut von mir selber. „Alles nicht so schlimm“. Doch das ist es. Und irgendwann geht dann garnichts mehr. Batterie leer. Das Leben nur noch mühsam und traurig. Kein Lichtblick, keine Kraft. Keine Lebensqualität. 

Und dann lastet das nicht so Schlimme plötzlich tonnenschwer auf der Seele und erdrückt jede Lebensfreude. 

Der ganze Optimismus, das wird schon wieder, kommt einem dann wie Hohn vor. Wenn es mir ganz schlecht geht, sag ich jetzt dann auch ganz klar zum Doktor und meinen anderen Freunden: sagt mir ja nicht dass es wieder gut wird. Dass ich stark bin und das schaffe. Ich will das jetzt nicht hören. 

Und wenn sich einer traut und mir dann einen schönen Tag wünscht, sage ich: mein Tag wird nicht schön. Mein Tag wird grausam. Also spar dir und mir das ;-) und schwups, kaum ausgesprochen fühle ich mich schon besser, lach.

Vor 4 Jahren hatte ich eine schwere Darm Op, Durchbruch. Sie sagt en mir, ich solle mich von meinem Mann verabschieden, denn ich hätte nur 30% Chance zu überleben. Ich habe kurz nachgedacht. Habe mein Leben hier am Roten Meer gesehen, meinen Mann und meine Freunde. Wollte wieder hier schwimmen und sitzen und aufs Meer schauen. Da habe ich geantwortet: nein, ich muß mich nicht verabschieden. 30% langen dicke! 

Die Geborgenheit die ich fühle wenn ich hier sein darf, die Linderung vieler Leiden, die Zuwendung und Fürsorge der Freunde, das hat mir Kraft gegeben wo eigentlich nichts mehr da war außer Schmerz. 

Und ich bin mir sicher auch du hast dein Seelenplätzle, liebe Menschen und eine Wohlfühlatmosphäre. Nutze das, Zapf es an um dir Mut zu machen. Um da wieder so gut wie krankheitsbedingt möglich deine Lebensfreude auszugraben. Neu zu beleben. Das geht, auch wenn die ersten Schritte mühsam sind. Viel Disziplin erfordern. Doch du bist nun so weit. Bereit dir dabei helfen zu lassen. Und schon alleine dieses Wissen, nicht alles Etagen zu müssen. Hilfe und Zuspruch zu bekommen und Entlastung, das hilft und beflügelt. 

Die Tonnenlast drückt auf einmal nicht mehr nieder, wenn sie auf viele Rücken verteilt wird. Du bist bereit und wirst künftig auch vermeintlich negatives teilen und nicht mehr schweigen einstecken und nur den Starken leben. Aber glaub mir, das ist Stärke, wahre Störke, zu sagen ich brauche Hulfe, ich kann es nicht mehr alleine (er)tragen, nicht mehr alleine Händeln. 

Von ganzem Herzen alles Liebe für dich und alle Kraft die ich dir schicken kann von Rose

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hubertus

Liebe Rose,

vielen Dank für Deine liebevolle, persönliche und ehrliche Antwort, die mich sehr berührt hat. Gerne werde ich Dir antworten, wenn es mir wieder etwas besser geht.

Herzliche Grüße
Hubertus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.