Jump to content

Recommended Posts

nodyx205

Guten Tag Freunde,

ich hab mich neu angemeldet vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich habe Schuppenflechte auf der Kopfhaut und habe Clarelux Schaum verschrieben bekommen. Nun kriege ich dieses Medikament nicht mehr, da es anscheinend Lieferprobleme geben soll. Etliche Apotheken abtelefoniert im Raum Süd Bayern. Weiß vielleicht jemand, wie ich an den Schaum kommen kann?

Danke im Vorraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tenorsaxofon
vor 1 Stunde schrieb nodyx205:

derzeit nicht lieferbar :(

Dieses Problem hatte ich dieses Jahr schon mit meinen Augentropfen. Versuches mal Hersteller. Vielleicht kann man dir dort eine Apotheke nennen, die es noch hat.

Gruß Anne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Statt Clarelux—Schaum habe ich vom Doc   „ Clobex“ 500 Mikrogramm—Shampoo bekommen. Der Wirkstoff gehört auch zu den Kortikosteroiden. Es hat mir sehr gut  geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der_Björn

Clarelux schaum ist laut meiner Ärztin nicht mehr verfügbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • flechtenqueen
      Von flechtenqueen
      Hallo Miteinander

      Ich weiss ab heute das ich psoriasis habe.. obwohl ich es schon seit 2 Jahren vermute nervt mich die gewissheit..

      Ich habe jetzt Clarelux 500mcg/g verschrieben bekommen und hoffe das es etwas nützt. Falls ihr Erfahrungen damit habt würde ich diese gerne hören
      und falls es jemand weiss.. ich würde gerne wissen ob ich das ins nasse oder ins trockene Haar auftragen soll? Und sind die Haare nach der Anwendung Fettig? :/

      Danke schon mal im Voraus

      Grüsse Natalie
    • olenjka
      Von olenjka
      Hallo Ihr Leidensgenossen!

      Bin neu hier und habe jetzt schon seit 6 Monaten
      eine schlimme Pso Kruste auf dem Kopf. Meine
      Ärztin hat mir heute Clarelux und Psorimed verschrieben.
      Sie hat gesagt ich soll die Mittel abwechselnd 1x abends
      auftragen. Psorimed habe ich schon mal vor 3 Jahren benutzt und das hat mir gut geholfen. Clarelux kenn ich noch nicht. Habe aber hier gelesen, dass einige gute Erfahrugen damit gemacht haben. Ist wohl ein starkes Kortisonmittel, aber er bleibt mir wohl nichts anderes übrig. Meine Frage ist: Muss ich den vor der Anwendung dieser Mittel meine Kopfhaut zuerst entschuppen, denn sonst wirken die nicht? Wie gesagt, ich habe sehr starken Pso Befall. Welche Öle oder Lösungen könnt ihr zum Entschuppen empfehlen? Danke schon mal!
    • carpe_diem
      Von carpe_diem
      Hallo ihr Lieben,

      mich plagt seit ca. 1 Jahr die Psoriasis an der Kopfhaut, den Nägeln und dem Intimbereich (hauptsächlich Analregion).
      Gottseidank noch in einer sehr leichten Form, jedoch bleibe ich realistisch und mache mir keine Illussionen - ich rechne einfach mit Allem, sprich Verbesserung aber auch Verschlechterung. Wenn ich mir Beiträge Anderer so lese, muss ich ja gestehen, dass ich mir selber etwas blöd vorkomme wenn ICH dann zum "jammern" anfange, da es manch Einem ja um vieles schlechter geht

      Ich suchte nach längeren Selbstversuchen und einem fehlgeschlagenen Besuch bei einer Hautärztin dann letztendlich die Dermatologie in einem Krankenhaus auf, welches diesbezüglich einen sehr guten Ruf hat. Dort habe ich endlich mal kompetente Aufklärung erhalten und mir wurde Kortison verschrieben. Für den Kopf der "Clarelux-Schaum" und ein Anti-Pilz-Shampoo (vorsorglich 1x pro Woche), für die Nägel bekam ich "Psorcutan beta" und Intimbereich "Elocon Salbe", für die tägliche Pflege gab es dann noch die "Neriderm Salbe". Natürlich tritt sofortige Besserung, der Kopf ist sogar völlig Schuppenfrei und Symptomlos.
       
      Letzten Donnerstag hatte ich nach 5 wöchiger täglicher Anwendung der ganzen Salben & Co Nachkontrolle. Der Arzt (ein Anderer als beim 1. Mal, leider der Nachteil im KH) meinte letztendlich aufgrund mündlicher Absprache (eine Untersuchung fand nicht statt ausser kurz ein Blick auf den schuppenfreien Kopf), dass die Nägel ohnehin NIE erscheinungsfrei werden und ich solle jetzt einfach mal alles abrupt absetzen! Auf meine Frage, dass dies ja angeblich nicht gut sei und man Kortison doch immer nach längerer Anwendung (was ja auch wieder ein dehnbarer Begriff ist ) "ausschleichen" sollte.
      Jetzt meine Frage an euch Erfahrenen, ist in meinem Fall ein ausschleichen wirklich nicht nötig, da ja klarerweise diese Art von Mitteln sehr niedrig in der Dosis sind, oder sollte ich dennoch die Salben etc. langsam absetzen????? Ich bin mir selbst wirklich sehr sehr unsicher und logisch betrachtet ist es ja egal WAS man dem körper in regelmäßigem Abstand zuführt - nimmt man es ihm abrupt weg reagiert er dementsprechend!?!?! Oder sehe ich das falsch????
      Man hört halt immer nur dass man Kortison keinesfalls einfach absetzen soll wegen des Rückfalls aber ist das eben nur bei den Mitteln die man INNEN anwendet oder auch oberflächlich????

      Lg
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.