Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Claudia

Riesen Jubel - mit großer Schuppenflechte

Recommended Posts

Claudia

Liebe Leser,

beim Blick in die heutigen Zeitungen sprang mit ein Foto so richtig ins Auge: Beim DFB-Pokalfinale der Frauen am letzten Sonnabend hatte die Spielführerin des FFC Turbine Potsdam allen Grund zum Jubeln. Was das mit uns zu tun hat? Bei ihr ist die Schuppenflechte so derartig großflächig zu sehen und nicht zu verdecken, dass sie es offenbar weder verstecken kann - noch will. Alle Achtung! Oder was meint Ihr?

Gruß

Claudia

fussballfrauen_hingst1_600.jpg

39.attach

40.attach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast SusanneC

Ich dneke, verstecken brignt eh ncihts - ob nundie Kassiererin im Supermarkt vor meienr Haut zurück schreckt oder vor den Ahndschuhen die ich drüberziehe um die HAut zu verstecken. Hilfreicher ist es zu sagen: das ist nciht ansteckend - und immer im gleichen laden einzukaufen,w enn sie einen kennen haben sie weniger probleme damit. Und an den Händen ist verstecken ohnehin schwierig und macht alles so kompliziert, vom Geld rauskramen bis zum Autofahren, vom Aufs-Klo-gehen bis zum essen, dass man es mit Handschuhen langfristig eh nciht aushält...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast greeky

Ich finde das Mädel einfach tapfer...mein ehrlicher Respekt...

Ich trau mich ja momentan mal wieder nichtmal mit kurzen Ärmeln aus dem Haus, da meine Unterarme derzeit wieder ähnlich aussehen...

Eigentlich schizophren, da gerade die Sonne meiner Haut besonders gut tut.

Kompliment, wenn jemand so viel Selbstbewusstsein hat, seine Psoriasis auch in der Öffentlichkeit so offen zu zeigen...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaha

Stephan...

machs einfach .... nicht gerade auf der Arbeit, das kann ich sogar verstehen, aber es reichen schon ein paar Stunden am Abend ... glaub mir ... wenn die Pso auf Licht anspricht...das muß man ja noch dazu sagen... kann es wunder wirken ....keine Abheilung... aber Linderung...

Liebe Grüße

Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast greeky

Vielleicht kann ich dazu ja noch eine kurze Anekdote aus meinem letzten Türkei-Urlaub im März beitragen.

Dort kannte mich nunmal niemand und insofern hatte ich auch viel weniger Hemmungen, kurzärmlig herumzulaufen...

Auf dem Markt in Manavgat kamen RedMoni und ich ganz zufällig beim Schlendern an einem Stand mit einheimischen türkischen Honig vorbei.

Der Händler sah meine Unterarme und fragte mich sehr interessiert in einem fürchterlichen Mischmasch aus Deutsch, Türkisch und Englisch, was ich denn da habe.

Der türkischen Sprache nicht wirklich mächtig ergab sich ein lustiger Dialog in einem ebensolchen Mischmasch, dieser türkische Händler zeigte sich aber nicht abgeneigt oder gar angeekelt von meinen schuppigen Flecken, sondern eher sehr hilfsbereit.

Kurzum, ich hatte ruckzuck zum Testen ein paar Tropfen selbstgewonnenes Propolis auf der Haut. Ich habe daraufhin auch ein Fläschchen davon gekauft, dies hat es aber leider aufgrund einer ungeschickten Putzfrau im Hotelzimmer nicht bis nach Deutschland geschafft, dafür stinken unsere beiden Stoff-Maskottchen bis heute noch danach... *lach*

Was mich aber im Nachhinein bis heute sehr überrascht hat ist, das dieser Händler ganz selbstverständlich auf meine Haut reagiert hat und völlig unvoreingenommen und selbstlos seine Hilfe angeboten hat (Wer so manche recht aufdringliche türkische Händler auf diesen Märkten kennt, weiss, was ich meine).

Solch eine unvoreingenommene Reaktion und Akzeptanz auf die Psoriasis vermisse ich hier in Deutschland leider völlig... Ich hatte dabei nicht den Eindruck, das er auf Teufel komm raus verkaufen will, sondern das er mir helfen wollte...

P.S. Es gab schon mal vor einiger Zeit einen ähnlichen Artikel hier im Forum von KlausMarks, den ich auch damals belächelt hatte, aber ich denke mittlerweile, daß er dieselben oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat, wie ich im letzten März...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast cws

Dort kannte mich nunmal niemand und insofern hatte ich auch viel weniger Hemmungen' date=' ...[/quote']

Was meinst du, kann es auch deine eigene Unbefangenheit gewesen sein, die es dem türkischen Händler leicht gemacht hat?

Das ist wirklich als Frage gemeint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast greeky

Die Frage ist durchaus berechtigt, cws, ich glaube aber eher, nein...

Denn in der Türkei habe ich mich wohlgefühlt, habe meine Pso Pso sein lassen und einfach nur Erholung getankt...trotzdem lege ich auch im Urlaub die Vernunft nicht völlig beiseite...

Ich bin prinzipiell skeptisch, wenn es um irgendwelche pflanzlichen Heilmittel geht, dazu habe ich die Psoriasis selbst auch einfach schon viel zu lange.

Ich will jetzt auch gar nicht die Wirksamkeit irgendwelcher angeblichen Wundermittel diskutieren, mir geht es einfach darum, daß die Psoriasis in anderen Ländern viel eher ganz selbstverständlich akzeptiert wird, als hier in Deutschland, und Du deswegen nicht gleich blöde angeschaut oder angesprochen wirst... es wird einfach viel eher akzeptiert...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast SusanneC

Hallo!

Ich möchtre auch was sagen: und zwar habe ich ja schon länger Neurodermitis, auch schon mit Schüben an den händen oder - besonders unangenehm - im gesicht. Wenn da jemand geguckt hat habe ich eifnach nur gesagt das sei neurodermitits - und das Thema war gegessen, denn das Wort sagt vielen Leuten etwas, immerhin bei Kindern sehr verbreitet und so kommen wenig Fragen. Ich denke auch die Pso kann ich gut als Neurodermitits ausgeben, und damit Fragen vermeiden - und brauche da meine HAut weniger zu verstecken. Denn es sieht zwar nicht toll aus, aber mein Gott, wenn ich mit Handschuhen rumlaufe reagieren die LEute auch nicht weniger verschreckt. Außerdem kann ich mein Asthmatisches keuchen auch nicht wirklich verbergen, oder niesanfälle und tränende Augen vom heuschnupfen und deswegen macht einen auch keiner dumm an - ich denke, die Angst vor Reaktionen steckt mehr in einem drin. und ich muss nun echt niemand zumuten nässende schuppende Stellen zu berühren,aber sehen darf das schon jemand - ist ja nicht ansteckend und wird meistens gut aufgenommen. nachdem ich tapfer ohne HAndschuhe zum einkaufen gehe zucken nicht mal mehr die Kassiererinnen mit dem Wechselgeld zurück - sie kennen mich ja schließlich und es ist nichts neues mehr. Versucht hier auch noch jemand offensiver damit umzugehen?

Susi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Naja, an der Kasse zucke ich schon beim Bezahlen, wenn die Hände richtig hoch entzündet und rissig und offen sind. So richtig drauf angesprochen haben mich höchstens ein bis drei Verkäuferinnen, und das auch nicht im Sinne von "Ih baba, können Sie das nicht verbergen?". Zum Teil macht man sich schon selbst verrückt - da stimme ich dir zu. Aber ich sehe auch entsprechende Blicke in der U-Bahn, und da trauen sich zum Glück manche dann doch nicht, die Gedanken zu äußern, die sie haben. Ich finde das immer ein Abwägen. Handschuhe wiederum mag ich nicht tragen. Ich finde, damit falle ich noch mehr auf.

Kindern nehmen einem das - finde ich - besser ab als Erwachsene. Sie fragen natürlich schneller, sind aber mit einer ordentlichen Antwort auch zufrieden.

Da nerven mich die wohlmeinenden Bemerkungen von Erwachsenen schon mehr: "Ach, ich habe gehört, das liegt alles am Stress" oder "Ich hab' da was gelesen. Du solltest mal das und das ausprobieren."

Gruß

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast cws
... Aber ich sehe auch entsprechende Blicke in der U-Bahn, und da trauen sich zum Glück manche dann doch nicht, die Gedanken zu äußern, die sie haben. ...

Wäre es nicht besser, sie täten es? Dann könnte man sie nämlich informieren, ein Gespräch beginnen. Sobald der persönliche Kontakt da ist, sind Abscheu und Vorurteile viel leichter abzubauen, viel schwerer aufrecht zu erhalten.

Kindern nehmen einem das - finde ich - besser ab als Erwachsene. Sie fragen natürlich schneller, sind aber mit einer ordentlichen Antwort auch zufrieden.
Weil sie vorurtelsfrei sind, aber nehmen Erwachsene einem nicht oft eine vernünftige Erklärung auch ab?
Da nerven mich die wohlmeinenden Bemerkungen von Erwachsenen schon mehr: "Ach, ich habe gehört, das liegt alles am Stress" oder "Ich hab' da was gelesen. Du solltest mal das und das ausprobieren."
Erstens kann man in einem Gespäch aufklären, zweitens ist die "Diagnose" stressbedingt doch ein guter Einstieg: Sie erkennt, dass Pso nicht ansteckt, und sie unterstellt das der andere ein fleissiger Mensch ist, was eher nach Anerkennung aussieht.

Zugegeben, ich neige dazu die Dinge von der positiven Seite zu betrachten, aber Verstecken macht eher mißtrauisch, als das es Vorurteile abbaut. Zugegeben, ich habe keine Pso und meine Erfahrungen nur als Partner eines Kranken (keine Pso) gemacht, und dadurch eventuell einen leichteren Zugang, weil ich nicht eigene, sondern eher "fremde" Probleme erklären musste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast SusanneC

Hallo!

Ach mir gehts mehr drum,d ass man sich ja auch einschränkt wenn man es versteckt - es ist doch auch mal zu heiß für lange Ärmel, handschuhe behindern ganz gewaltig im Alltag, und man weicht noch deutlich weiter von der Norm ab. Dabei dürfte die pso bei mir sowieso eines der am wenigsten einschränkenden Probleme sein, Asthma und HEuschnupfen behindern mich da deutlich schlimmer. Natürlich abhängig von größe und Stärke des Schubs, aber solange es nur die Hände sind geht es ja noch. Und so eingebettet in den rest der Krankheiten muss ich sagen macht mir das am wenigsten Probleme, die LEute gucken nämlich auch doof, wenn man nach einer Treppe beim Atmen klingt wie Darth Vader oder wenn einem beim Hund Gassi führen die Tränen runterlaufen, weil gerade Gräserblüte ist. Da kommen ncoh viel blödere Situationen - zum beispiel weil ein netter Mensch meienn mann angemacht hat, er dachte,der würde mir was tun und ich heule deswegen - ich fand es eher lieb, aber das gibt dann erst recht Erklärungsbedarf. Oder es sagt jemand das atmen köäme nur weil ich so dick wäre - garniert mit tollen tips von Slimfast bis Weight Watchers. Da kann ich auch sauer werden, denn nur vom gewicht kommt das nun echt nciht - und das ist auch meine Sache. Aber ich bin auf die Art reaktoinen aller Art so gewöhnt dass mich ein paar Blicke wenig stören, und ich spreche LEute die so aussehen als ob sie vor Neugier gleich platzen lieber selber an. Man nimmt ihnen dabei auch den Wind aus den Segeln. vor allem sind dann eventuelle fragen erledigt und es gibt kein getratsche hinter dem Rücken, sosnt geht es nämlich erst richtig los wenn man außer Hörweite ist.

Susi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.