Jump to content

Schuppenflechte geheilt


Adriatik1992

Recommended Posts

Hallo zusammen 

Ich leide seit 10 Jahren an Psoriasis vor 2 Wochen der Durchbruch...ich war bei meinem neuen Hautarzt bezüglich einem Muttermal...als er meine starke Schuppenflechte sah (ganzer körper von der Kopfhaut bis zum Fuss) meinter er, es gibt eine neue Behandlung welche mich heilen wird. Ich konnte es nicht glauben da ich ja schon soviel gehört habe und alles versucht habe über verschiedene länder verschiedene cremen und medikamente...es handelt sich hierbei um das neue medikament Taltz!!!Es ist wie eine Insulinsprite habe vor  Wochen 2 spritzen in die beine bekommen und werde in ca.. 2 wochen dann eine erhalten und immer in grösseren Abständen mer erhalten... ich bin begeistert ich habe keine schübe mehr meine Haut ist richtig weich...hatte auch Gelenkschmerzen vorallem am Fuss und jetzt ist alles weg...ich habe um es zu beschleunigen mit Guter creme nachgeholfen und siehe da ich habe nur noch hellrosapunkte..ich kann mein Glück nicht fassen...ich kann wieder kurze sachen anziehen und im sommer schwimmen gehen...danke Wissenschafft...morgens wenn ich aufstehe..fühle ich mich wie neu geboren...feine Haut...kein blutiges Kratzen in der Nacht...! Ich hoffe ich konnte einen grossen Beitrag leisten zur Unterstützung dieser blöden Krankheit. Die psy

Liebe Grüsse

Adriatik aus der Schweiz

hier der Link zur Therapie

http://www.taltz.ch/psoriasis/hilfe-fr-patienten.aspx

Link to post
Share on other sites

Hallo Adriatik1992 und willkommen hier!

Das ist ja toll, dass Taltz bei dir so gut anschlägt. Ich kann mir gut vorstellen, dass es eine grosse Freude ist, die Plaques verschwinden zu sehen und auch weniger Gelenkschmerzen zu haben. Das können viele hier nachvollziehen.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings... leider "heilt" Taltz die Schuppenflechte nicht wirklich. Der Wirkstoff von Taltz ist  Ixekizumab, das ist ein sog. monoklonaler Antikörper. Hier im Forum gibt es schon einige die auch Taltz spritzen. Die können dir sicher auch noch einiges mehr dazu erzählen.  Du wirst Taltz nach deiner Initialphase, die du z.Z. durchläufst alle vier Wochen spritzen müssen. 

Viel Erfolg weiter und hoffentlich wirkt Taltz lange bei dir.

Link to post
Share on other sites

Hallo Adriatik,

ich freu mich einfach für dich und drücke dir die Daumen, dass du weiterhin gute Erfolge hast!:daumenhoch:

Herzlich willkommen bei uns im Forum.:)

Es grüßt

Kati

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • gaivota
      By gaivota
      Hallo zusammen,
      toll, dass es ein so aktives Netz gibt!!
      Ich bin ehrlich gesagt ein wenig verzweifelt: Mein Zwillingsbruder ist an Psoriasis erkrankt, und seit letztem Oktober so stark, dass inzwischen JEDES Körperteil davon betroffen ist, seit einigen Wochen auch das Gesicht.
      Da er im Moment mit umziehen, neuem Job und generellem zurechtfinden mit der Krankheit beschäftigt ist, würde ich ihm sehr sehr gerne helfen.
      Und dazu wäre ich über Tipps von euch unendlich dankbar. Zu seiner Therapie: Seit die Psoriasis so stark ausgebrochen ist (davor war es immer ein Münzengroßes Stück am Hinterkopf, dann innerhalb weniger Wochen plötzlich der ganze Körper), hat er pflanzliche Cremes und homöopathische Mittel genommen - bringt nichts. Im März war er für 2,5 Wochen am Toten Meer - das hat super geholfen, aber nur für einige Wochen.
      Könntet ihr mir nen Tipp geben?
      1. Er ist gerade in die Schweiz (Basel) umgezogen. Wer kennt einen Hautarzt, der ihn nicht einfach mit ner Tube Cortison nach Hause schickt, sondern sich die Mühe macht, die Krankheit als ganzheitliches Phänomen zu betrachten? Welche anderen Ärzte würdet ihr noch zu Rate ziehen?
      2. Wer hat Erfahrung mit autogenem Training etc und kann in der Gegend jemanden empfehlen?
      3. Macht es eurer Meinung nach Sinn, nach den (schier unendlichen) möglichen Ursachen zu forschen (Gene, Psyche, Infekt, etccc) oder sollte man sich eurer Meinung nach einfach auf die bestmögliche Symptomeinschränkung konzentrieren und ansonsten versuchen, damit zu leben? Oder muss man die Ursache wissen, um eine bestmögliche Behandlung zu erreichen?
      Ich weiß, dass die Krankheit unheilbar ist, aber da sie vorher so milde war, hoffe ich doch, dass sich in seinem Fall die Symptome so einschränken lassen, dass er wieder einigermaßen schlafen, arbeiten und die normalen Dinge des Lebens genießen kann.
      Über jegliche Tipps freue ich mich riesig!
      Viele Grüße, Ruth
    • Ansgar3010
      By Ansgar3010
      Hallo zusammen,
      seit nun vor 10 Jahren ist bei mir durch einen Gendefekt eine Auto-Immunerkrankung ( u.a. auch PsO und PsA ) ausgelöst worden.
      Die Schübe verlaufen in diversen Stärken ... wenn es hart auf hart kommt, habe ich am ganzen Körper PsO und
      Neurodermitis, sowie sämtliche Gelenke schmerzen ( PsA ). Leider mit viel blutenden und großen, dicken Verkrustungen.
      Durch mehrere ärztl. Bestätigungen habe ich nun auch einen Schw.-Beh.-Ausweis vor Gericht durch setzten können.
      Diverse Mittel wurden auch bei mir probiert, die äußeren Anwendungen, Cremes, PuVa, Kortison, etc.
      Dann ging es mit MTX und div. Biologicals ( Hulio, Cosentyx, etc. ) weiter. Nun bin seit 3 Mon. bei Taltz.
      Die ersten 2 ( 80 mg also 160 mg ) waren super, wie Magie, innerhalb von 3 Tagen alles besser, Haut und Gelenke !
      Nun nehme ich alle 14 Tagen 1x 80 mg Fertig-Pen ... Leider ist die Wirkung nicht so gut, wie bei den ersten 2 Pens.
      Aber auf jedenfall z.Zt. noch besser, als ohne Taltz.
      Nebenwirkung sind nicht so drastisch, aber wie in einem Rheuma-Forum von Anderen beschrieben, habe ich auch etwas
      Verdauungsprobleme 😉 ( also Gewichtszunahme ) und die Haarstruktur ist etwas verändert ( also etwas dünner geworden ).
      Ansonsten geht es mit Taltz z.Zt. besser .... Abwarten, wie lange es an hält .....
      Cosentyx war am Anfang auch ganz gut .... Hat aber leider nur 3 Monate was gebracht.
       
    • Mama 3
      By Mama 3
      Hallo zusammen,
      muss man bei einem Allergietest aus dem Blut das Taltz absetzen? Die Helferinnen beim Rheumatologen meinten Nein. Den Allergietest habe ich bereits gemacht und bin jetzt verunsichert ob überhaupt was gemessen werden kann an IGE. Denn ich habe gelesen das man bei Allergien auch Biologika einsetzen könnte. Dieses Interleukin hängt das nicht mit allergischen Reaktionen im Körper zusammen? Wäre dankbar für Antworten. 
      Grüße Alex 

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.