Jump to content

Schuppenflechte und Hanf


Hempy

Recommended Posts

Hallo Liebe Community, 

seit meinem 16. Lebensjahr kämpfe ich mit einer Schuppenflechte welche am rechten Unterarm, Teile am Rücken und Oberschenkel zu finden waren. Seitdem habe ich Medikamente, Cremes, Therapien ausprobiert welche zwar kurzfristig Erfolg hatten aber langfristig kam es wieder. Ich bin auf einen Arzt aus Zypern gestossen welcher sich mit Medizinischen Hanf beschäftigt. Ich wollte und will meinen Körper nicht mehr mit Chemikalien vollpumpen und habe mir verschiedene natürliche Lösungen gesucht. Hängen geblieben und am meisten begeistert hat mich Hanfcreme.

Von Hanfcremes habe ich dann insgesamt 3 getestet, 1x eine normale Hanfcreme mit keinen besonderen Eigenschaften, 1x Hanfcreme mit CBD, 1x Hanfcreme mit CBD und Bibong.

Geholfen hat mir grundsätzlich jede, was ich aber sagen muss ist, dadurch dass ich immer ziemlich gekratzt habe, habe ich auch einige Narben davon getragen. Die Hanfcreme mit Bibong konnte die Narbenfarbe bei mir, fast komplett verschwinden lassen. Dazu kommt dass die Cremes nicht mit Chemikalien Behandelt werden, Vegan und Bio war mir extrem wichtig, auch dass man keine Tierversuche unternimmt war mir wichtig. 

Informationen über Hanfcreme habe ich hier gefunden.

High wird man davon nicht :)

Ich wünsche euch alles gute und Hoffe ich konnte euch mit meiner Erfahrung weiter Helfen, vielleicht hat auch schon jemand Erfahrungen mit Hanf gemacht, würde mich freuen auf einen Austausch :)

Link to post
Share on other sites

Hallo @Hempy

Hanf ist für mich das neue Aloe vera oder Kokosöl – das nächste "große Ding" im Empfehlungs- oder MLM-Marketing im Gesundheitsbereich. Die von dir verlinkte Seite macht da keine Ausnahme. Nicht umsonst wird es da den Bereich "Wie verdient man legal Geld mit Hanf?" geben. Die meisten, die mit derartigen Empfehlungen und "Lesetipps" in unserem Forum ankommen, sind die Betreiber und Verkäufer eben dieser Seiten.

Mich stören da zum Beispiel Formulierungen wie "Wunder-Rezeptur" und

Zitat

Die Bibong Formular ist ein Jahrhunderte altes Rezept aus dem Ostasiatischem Raum. Dieses wurde nur vom obersten Hof an die Erbschaft weiter gegeben. Es heisst dass diese Hanf Salbe Formel, die Formel für die ewige Jugend ist. Erstaunlich sind auch die vielen Produkte wo mit der Bibong Formel hergestellt werden. Wenn diese Formel so alt ist, warum hört man erst jetzt davon?

Warum wird da so geheimnisvoll getan? Warum sollte ich auf eine Geheim-Rezeptur aus Fernost vertrauen? Weil Fernost so schön exotisch klingt? Warum sollte ich eine "Formel" unbedingt ausprobieren wollen, die sich offensichtlich außer am obersten Hof nicht durchgesetzt hat, obwohl sie irre alt ist?

Und zur Sache: Ich habe Hanfcreme mal ausprobiert, sie hat meine Schuppenflechte nicht verbessert (und zu fettig war sie auch).

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Man kann es auch übertreiben, anstatt etwas in Frage zu stellen was man nicht kennt, kann man sich auch einfach Informieren.

Auf dieser Seite habe ich die meisten informationen gefunden aber anscheinend ist dieses Forum nicht an Informationen Interessiert.

Mit hat es geholfen und das sehr, mir egal was ihr darüber denkt, nicht jeder Körper ist gleich. 

Wenn bei jedem das gleiche Helfen würde, wäre ein Forum überflüssig.

Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Hempy:

...aber anscheinend ist dieses Forum nicht an Informationen Interessiert.

Mit hat es geholfen und das sehr (...) 

Ich bin nicht "das Forum". Andere, die das Thema interessiert, können ihre eigene Meinung kundtun oder ihre Fragen stellen. Meine Gedanken dazu kennst du nun.

Wie sehr dir die Creme geholfen hat, kann und will ich gar nicht in Frage stellen, und derartiges habe ich auch nicht behauptet.

Eine Seite, die Hanfprodukte über den grünen Klee lobt, um sie zu verkaufen, ist für mich eine ziemlich einseitige Information. Im Moment wird um das Thema allerdings so ein Hype gemacht, dass sachliche Informationen schwieriger zu finden sind. Selbst die Leute von Leafly, die ich lange für halbwegs seriös hielt, sind mir 'ne Spur zu euphorisch.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich habe meine Cremes in Hanfläden gekauft und nicht auf einer Website. Leider findet man nicht viel darüber, ausser auf der Seite. 

Das mit dem Hype gebe ich dir recht. 

Ich hoffe jedoch dass es kein Hype bleibt, sonst muss ich meine Creme selber machen :)

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Hempy,

ich habe mir die Seite, und vor allen Dingen die Preise angeschaut. Auch wenn es helfen würde, könnte ich es mir kaum leisten. 40 € für 30 ml wäre mir einfach zu viel. Da bleibe ich lieber bei der Schulmedizin, da die Krankenkasse doch einiges zahlt.

Dir wünsche ich alles Gute und schauen wir mal wie lange du uns noch hier im Forum treu bleibst.

Link to post
Share on other sites

 

Hallo Hempy, nichts für ungut. Sollte ich mich mit der Reklameunterstellung geirrt haben - sorry dafür. Leider schlagen hier immer wieder Leute auf und verkleiden ihre Werbungsabsichten mit einem überschwänglichen Lob des Produkts....:(

Dein Eindruck...

vor 4 Stunden schrieb Hempy:

Leider findet man nicht viel darüber, ausser auf der Seite. 

ist falsch. Hanf ist eine sehr alte Pflanze und die diversen Verwendungen werden auch auf seriösen Seiten ohne kommerzielle Interessen beschrieben.

Immer eine gute Anlaufstelle ist Wikipedia: Hanf die allgemeine Beschreibung und Cannabis und Cannabinoide als Arzneimittel Auch wenn der Artikel z.Z. auf der Qualitätssicherung steht.

Dann gibt es den "Deutschen Hanfverband" dort gibt es auch Infos zur medizinischen Verwendung. Die haben zwar auch einen Shop, sind aber imo rel. transparent und z.Z. ist der Shop auch gar nicht offen.

Dann gibt es die Association for Cannabinoid Medicines in vielen Sprachen, auch deutsch. Eine gute Anlaufstelle für weiterführende Links.

Und dann gibt es noch X-Seiten von unterschiedlichen Wissenschafts-Sendungen und Zeitschriften die mehr oder weniger ausführlich über Hanf und seine Anwendungen informieren.  

Und last but not least... kann man auch hier im Forum mal "Hanf" in die Suche eingeben und bekommt schon einiges an Infos von all den Leuten die es nicht kennen  und gar "nicht an Infos interessiert" sind :wacko:

 

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Wenn ich jemanden belästigt habe dann tut es mir leid. 

Wie gesagt ich war lange auf der Suche. Ich will nicht 50 Cremes, nutzen sondern im Optimalem Fall eine für alles.

Mit der konnte ich alles einreiben, der Schmerz war bei dieser auch nicht so gross wie bei anderen Cremes. Wegen  Zusatzstoffe welche ich nicht Vertrage. 

Ich entschuldige mich noch mal und hoffe niemanden belästigt zu haben. 

Link to post
Share on other sites

hallo, Hempy -

ich brauche ja immer etwas länger,  ich habe diesen Thread hier durchgelesen -

du hast im Eingangsthread geschrieben,  dass dir ein Arzt auf Zypern geholfen hat mit Hanf - bist du sicher, was in diesem Mischmasch alles enthalten ist - kennst du die Sprache -

das würde mich sehr interessieren, vielleicht kannst du ja die Inhaltsstoffe hier kund tun - oder kaufst du - ich möchte es mal höflich schreiben - alles einfach nur so -

ich bin gespannt auf deine Antwort - ich möchte dir keine Werbung unterstellen - aber wie oben schon geschrieben, ich brauche etwas länger -

dieses Forum ist sehr gut organisiert - mit Werbung kommt man nicht weit - das wollte ich noch eben schreiben, Hempy - ich bin nur ein User, der sich für alles Neue interessiert -

also, ich bin dabei - und immer interessiert an neuen Dingen - bitte antworte -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Guest
      By Guest
      hey leute ich hab seit locker zwei monaten am rechten fuß zweiter zeh die psa -.- man sieht auch deutlich dass er dick ist und schmerz auch ... ich habe zuerst nicht darüber nachgedacht doch jetzt ist es mir echt krass aufgefallen .. sseit einigen wochen rauch ich wieder cannabis ... nur am wochenende !
      und da ist mir aufgefallen das sich die flüssigkeit im zeh zurück zieht und die schmerzen sogut wie weg sind..... wegen den schmerzen hab ich den treaht nicht geöffnet da es all seits bekannt ist dass cannabis schmerzlindernd ist .. doch was mich verwundert ist dass die flüssigkeit im zeh auch weg geht ! ... und dass kann sich wenn man 2tage kifft auch noch den nächten 3ten tag so verweilen ... die ist allerdings auch logisch ... wegen dem thc... aber schrreibt doch mal eure erfahrungen oder meinungen zu dieser sache rein .. mich würds echt intressieren warum diese flüssigkeit beim cannabis konsum auch leicht weg geht ...
      mfg chris
    • Frank1983
      By Frank1983
      Hallo!
      Ich bin Frank aus der sonnigen Südpfalz, Koch von Beruf, inzwischen 37 Jahre alt und hab nun (endlich) nach 25 Jahren herausgefunden warum ich Schmerzen habe! Psoriasis-Arthritis! Bis Heute allerdings fast ohne jegliche Schuppenflechte!
      Als Kind hatte ich stark gerötete, dicke und raue Haut an den Knien und Ellenbogen. Manchmal auch etwas trockene Silbrig-Weiße Oberfläche. Heute hab ich nur ein ganz kleinen geröteten Fleck an der linken Hand und einen dicken kleinen Zeh am Linken Fuss (war schon immer so, hat nie gestört, hab ich nie beachtet). Das ich heute keinerlei Schuppenflechte habe hat seine Gründe... Später mehr!
      Meine Probleme liegen eher in den Gelenken! Ständig entzündete Sehnenansätze in den Füssen und Händen, Ständig Rückenschmerzen, eigentlich Schmerzt mein ganzer Körper Ständig und ich bin nicht mal fähig mir etwas zu Essen warm zu machen! Was sich hoffentlich bald ändert!
      Meinen Beruf zu lernen und darin zu Arbeiten war schon nicht einfach! Ich hab mir aber selbst geholfen! Mit Cannabis! Soll jetzt kein Aufruf dazu sein das jetzt jeder losrennen soll um sich Cannabis zu besorgen! Cannabis ist Illegal! Aber es gibt legale wege mit ärztlicher Begleitung Ich möchte nur meine Geschichte mal loswerden und welche Rolle Cannabis bei meiner Krankheit gespielt hat!
      Zwei bis drei Jahre nachdem bei mir die ersten Probleme wie Entzündungen in den Armen (Sehnenscheide, Ellenbogen, knie, ect...) und starke Rückenschmerzen aufgetreten sind, bin ich als Jugendlicher in Kontakt mit Cannabis gekommen. Natürlich Illegal! Aber ich habe sehr schnell festgestellt das ich weniger Schmerzen habe. Was mir nicht bewusst war: Die Stellen mit der angehenden Schuppenflechte an Ellenbogen und Knien haben sich in Luft aufgelöst! Ich hab kaum bis garkeine Probleme mehr gehabt. Ich hab fast ohne Probleme meine Lehre machen können und Jahrelang in meinem Beruf arbeiten können. Allerdings: Cannabis ist Illegal! Es gab hin und wieder Versorgungsprobleme oder Schlechtes oder Gestrecktes, wie es halt so ist auf dem Schwarzmarkt! Und immer dann gabs Probleme: Entzündete Gelenke, unglaubliche Rückenschmerzen, ect... Bis ich das ganze Spiel leid hatte und im Dezember 2011 damit aufgehöhrt habe.
      Von da an ging es nur noch Bergab! Soweit das ich heute Arbeitsunfähig Krank bin! Ab da hat sich dann auch ein kleiner Fleck Schuppenflechte an der linken Hand gebildet, den ich aber nie beachtet habe! War halt dick und rau, ab und zu ewas trocken und ich hab die trockene Haut gelegentlich abziehen können. Meistens ists aber durch häufiges Händewaschen und -trockne abgegangen. Also wirklich Schuppig war es Seltenst. Ich bin immer wieder zu Ärzten gerannt ohne Ergebnis! Das Einzigste was gefunden wurde: erhöhte Entzündungswerte im Blut aber "Das ist ja nichts" .
      Letztes Jahr, nach 7 Jahren enthaltsamkeit wollte mein Arzt das ich mal Cannabis teste weil er selbst nicht weiter wusste! Und siehe da: viel beweglicher, viel weniger Schmerzen, mit der Zeit kaum bis keine entzündeten Gelenke mehr und der Fleck an der linken Hand so gut wie weg! Aber Diagnose hatte ich keine...
      Ich wollte es dann unbedingt wissen, hab gesucht, alles gelesen was ich fand und am Ende hab ich es selbst herausgefunden! Und der Arzt hat es bestätigt: Psoriasis-Arthritis!
      Die Forschung geht wohl davon aus, dass Hautkrankheiten wie Psoriasis mit einem Ungleichgewicht im Körpereigenen Endocannabinoid-Haushalt zusammenhängen könnte. Aber sicher ist das nicht! 
      Ich würde mich am liebsten als Forschungsobjekt zur verfügung stellen!
      Ich bin fest davon überzeugt das Cannabis ein Ausbruch der Schuppenflechte bei mir verhindert hat! Ich hab Familienmitglieder die kein Cannabis Konsumiert haben, die am ganzen Körper übersäht sind mit solchen Stellen. Ich bin auch Heute der festen Überzeugung das ich ohne Cannabis niemals meinen Beruf hätte ausüben können!
      Seit einigen Monaten nehm ich jetzt wieder kein Cannabis mehr (zu teuer) und es ist wieder schlimmer geworden. Der Fleck an der Hand kommt auch wieder. Aber nun weiß ich ja welche Krankheit ich habe! Nach 25 Jahren! Jetzt hab ich Hoffnung das ich bald wieder ein halbwegs Normales Leben führen kann, wieder Arbeiten kann auch wenns nicht unbedingt als Koch ist!  
      Und falls die Behandlungen, die jetzt auf mich zukommen, nichts bringen... Dann hoffe ich auf eine Kostenübernahme von Cannabis auf Rezept was meine Schmerztherapeutin dann mit mir angeht!
      Aber das wichtigste für mich: Gewissheit! Nicht zu wissen was man hat, als Drogenjunkie und als Hypochonder abgestempelt zu werden weil die Ärzte zu doof sind etwas zu finden ... Sich durchs Leben und die Arbeit zu quälen weil man ja angeblich Gesund ist... Das war die reinste Hölle auf Erden!
      Und dann erst die Ironie das ich, als Nicht-Arzt, es herausgefunden habe! Unglaublich...
      Ich hoffe es sind nicht zu viele Fehler drin!
      Ich wünsch euch Alles Gute!
    • Guest
      By Guest
      Ich halte kurz mich... 
      habe sehr gute Erfahrungen mit Cannabis gemacht (Rauchen pur) zwar hat es die Krankheit nicht geheilt aber die stellen hatten sich nicht verschlechtert eher leicht verbessert, das überaus Positive war das ich überhaupt kein Juckreiz mehr hatte, es viel mir auch viel besser mit umzugehen (mit der Psyche) mit Psoriasis.Meiner Meinung sollte jeder der die Krankheit hat Cannabis von der Krankenkasse bekommen. Bei Alkohol genau das Gegenteil jeder schluck verschlechtert sich die Haut sofort. Die Politik soll endlich was machen und den Menschen nicht Steine in weg legen. Das neue Gesetz ist ein Witz jeder Arzt lacht einen aus wen man darüber spricht. Armes Deutschland. Oder was habt ihr für Erfahrungen 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.