Jump to content
Muehle01

Hallöchen, Danny stellt sich vor

Recommended Posts

Muehle01

Hallöchen Zusammen, 

bin der Danny 52, seit 2 Jahren Schuppenflechte. Einmal komplett durchgeschuppt, 98 % der Haut waren befallen. Eine Studiee mit Cosentyx hat super geholfen, o,oo Prozent keine Schuppenflechte mehr, Top. Bekomme ich  jetzt jeden Monat, von der Uni Klinik Mainz. Leider leiden die Kniee und die Sprunggelenke noch, dehalb jetzt noch MTX 10mg seit 4 Wochen, bin mal gespannt,...wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit, Grüßle Danny 

Share this post


Link to post
Share on other sites

malgucken

Hallo Danny,

ich hoffe, dass du auch mit MTX Erfolg bei deinen Gelenken haben wirst.:daumenhoch:

Herzlich willkommen im Forum! :)

Es grüßt

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy

Hallo Danny,

herzlich willkommen im Forum und vielleicht trifft man sich ja mal beim Hessentreff.

Hoffentlich wird es mit den Gelenken besser. Bekommst du eigentlich auch Folsäure einen Tag nach dem MTX?

Gruß Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Muehle01
vor 8 Stunden schrieb butzy:

Hallo Danny,

herzlich willkommen im Forum und vielleicht trifft man sich ja mal beim Hessentreff.

Hoffentlich wird es mit den Gelenken besser. Bekommst du eigentlich auch Folsäure einen Tag nach dem MTX?

Gruß Uwe

Hallo Uwe,

ja bekomme ich auch, jedoch werde ich jetzt 48 h danach nehmen, nicht 24 h. Wenn ich Freitags MTX nehme geht's mir Montags immer bescheiden,...denke muss mich erst dran gewöhnen, Doc meint kann 8 Wochen dauern bis evtl. die Gelenke besser werden, würde so gerne wieder Sport machen, geht seit 2 Jahren nicht mehr, da kommen so langsam die Kilos,...Grüßle Danny. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Muehle01
vor 11 Stunden schrieb malgucken:

Hallo Danny,

ich hoffe, dass du auch mit MTX Erfolg bei deinen Gelenken haben wirst.:daumenhoch:

Herzlich willkommen im Forum! :)

Es grüßt

Kati

Hallo Kati,

vielen Dank. Grüßle Danny 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tessa

Hallo Dany,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Ich hoffe das beide Medis den gewünschten Erfolg bringen.

Toi toi toi, dann wird es ein tolles Weihnachtsfest.

Gruß Tessa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • skorpion-53
      By skorpion-53
      Hallo
      Hat jemand Erfahrungen mit Cosentyx und einer grösseren Pause ?
      Leider hat bei mir die Wirkung immer mehr nachgelassen mit Cosentyx
      hab Mich jeden Monat gespritzt. Nun hab ich mich 12 Wochen nicht mehr gespritzt
      und meine Schuppenflechte blüht total. Hoffe, wenn ich mir jetzt wieder Cosentyx spritze, das es vielleicht wieder stärker wirkt ??
      Ein Versuch ist es vielleicht wert . Ansonsten muss ich auf ein anderes Medikament  umgestellt werden.
      Habe Cosentyx immer super vertragen ohne Nebenwirkungen, auch Blutbild immer Top.
       
      Viele Grüße
       
       
    • GrBaer185
      By GrBaer185
      Die Standarderhaltungsdosierung von Cosentyx ist alle 4 Wochen 2 Spritzen mit ja 150 mg, also 300 mg Secukinumab. 
      Die durchschnittliche Halbwertszeit von Secukinumab im Organismus wird mit knapp 4 Wochen angegeben. Das heißt, am Ende des vierwöchigen Spritzenintervalls, vor erneutem Spritzen der zwei Pens, beträgt der Secukinumab-Spiegel im Organismus nur noch rund die Hälfte von dem Niveau vor 4 Wochen. Der Wirkstoffspiegel "schaukelt" also zwischen seinem Maximum (100 %) und einem Minimum (ca. 50 %) im Laufe der Therapie immer wieder hin und her. Dabei erfolge der Anstieg auf 100 % relativ schnell (Secukinumab werde aus  dem Gewebe in das es gespritzt wird - z.B. Bauchbereich mit Abstand um den Nabel - relativ schnell aufgenommen) und der Abfall auf rund 50 % nach 4 Wochen eher langsam als exponentieller Abfall.
      Es handelt sich zudem bei der Therapie mit Secukinumab wohl nicht um eine "Stoßtherapie" (z.B. Chemotherapie), bei der kurzzeitig ein hoher Wirkstoffspiegel angestrebt wird, erst recht nicht bei der "Erhaltungstherapie" nach der Anfangsphase in der die Spritzenintervallen kürzer sind.

      Ist es vorteilhaft Secukinumab, dass ja aus technischen Gründen schon als Einzelspritzen zu 150 mg vertrieben wird, alle 2 Wochen mit 150 mg (1 Spritze) zu injizieren?
      Dann wären die Wirkstoffschwankungen im Organismus geringer, der Medikamentenspiegel gleichmäßiger, als bei einer Anwendung von 300 mg (2 Spritzen) alle 4 Wochen.
      Was spricht dafür, was dagegen? Hat jemand hierzu Erfahrungen? 
    • HUCKY56
      By HUCKY56
      Hallo Ihr lieben,
      ich hoffe Ihr habt nicht all zu viel unter der Co.-Pandemie gelitten.herrliches Pfingstwetter zum Spazieren.Seit März habe ich das MTX ausgesetzt und jetzt sind meine Haut ,Gelenke und auch die allergischen Symtome schlechter geworden.Hat jemand von Euch Erfahrung damit.
      MTX absetzen,Allergien
      Gruß HUCKY56
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.