Jump to content

Recommended Posts

Caris 13

Seit 2017 habe ich PSA und es sind alle Gelenke einschließlich Schultern ,Hüfte ,ISG und vor allem Hals-und Brust-Wirbelsäule betroffen.

Die Morgensteifigkeit, Schwellungen der Hand-und Fingergelenke gingen unter MTX ,derzeit 20 mg zurück, sodaß ich sehr zufrieden war.

Nun meldet sich jedoch erneut die Wirbeilsäule mit starken ,auch im KST nachweisbaren Entzündungen,Knochenmarksödemen und Spondylophyten.

Ein Rheumatologe sagte, ich solle einen TNF-&-Blocker nehmen. Welcher sei egal, sie seien alle gut verträglich ,nur der Spritzenintervallabstand variiere.

Er würde mir die Kombinationstherapie mit MTX 10mg empfehlen.

Ich könne zwischen Simponi, Enbrel oder Humira wählen.Ich fühle mich überfordert, suche im Internet, um zu einer Entscheidung zu kommen.

Kann einer von euch mir weiterhelfen? Ich konnte ihn nicht dazu bewegen,Stellung zu nehmen.

Langfristig möchte ich MTX absetzen, weil ich erneut Leberwerterhöhungen ( z.T.3 facher Wert) habe.Schon 2017 mußte ich Sulfalazin wegen exzessiver Leberwerterhöhung absetzen.

Ich dachte dann , es wäre eine gute Idee ,einen 2. Rheumatologen zu fragen, der jedoch Cosentyx empfahl.Einen 3 .will ich nicht einbeziehen, zumal die Rheumatologen rar sind.

Was tun ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

butzy

Hallo Caris 13,

bei mir ist es nicht sicher ob ich PSA habe. Bei 3 Rheumtologen steht es 2:1 gegen PSA.

Bei mir war es so ähnlich wie bei dir. Erst MTX 20mg und dann verordnete der 1. Rheumatologe Humira dazu. Als es dann besser wurde, gingen wir mit MTX auf 10mg runter.

Nachdem jetzt davon ausgegangen wird, dass ich keine PSA habe, wurde ich von meinem Dermatologen, vor 3 Jahren, auf Stelara 90mg eingestellt. Ich bin z.Z. sehr zufrieden damit.

Eine Empfehlung kann und möchte ich dir nicht geben, da es bei jedem anders wirkt. Du musst es selbst entscheiden und ausprobieren was bei dir am besten wirkt.

Gruß Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sia

Hallo Caris 13,

ist ja witzig:

vor 2 Stunden schrieb Caris 13:

Ein Rheumatologe sagte, ich solle einen TNF-&-Blocker nehmen. Welcher sei egal, sie seien alle gut verträglich ,nur der Spritzenintervallabstand variiere.

In der Regel schlagen Rheumatologen den Behandlungsplan vor und erklären dann dem Patienten. Eigentlich gibt es da Protokolle. Aber was solls.

Der zweite Rheumatologe hat Cosentyx vorgeschlagen. Das ist der Medikamentenname. Der Wirkstoff ist "Secukinumab" und das ist jetzt drei Jahre für Pso und zwei Jahre auch für PsA zur primären systemischen Therapie in der EU zugelassen. Das ist sicher ok. Ob, wie gut und wie lange es bei dir wirkt muss für jedes Medikament immer ausgetest werden. Da kommt niemand drum herum. Also ran an den Speck.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.