Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Sarah87

Schuppenflechtschub in der Frühschwangerschaft

Recommended Posts

Sarah87

Hallo zusammen, 

 

ich leide seit Jahren an Schuppenflechte. Habe 1,5 Jahre Humira genommen, aber Ende Juli abgesetzt. Ich bin bis vor zwei Wochen bestens klar gekommen, da ich meine Ernährung komplett umgestellt habe. So konnte ich sogar ohne Humira keine Verschlechterung feststellen. Allerdings hatte ich vor zwei Wochen eine Mandelentzündung und dadurch einen extremen Schub. Sofort zum Arzt, weil es wirklich nicht anders ging. Cortisontabletten und Lichttherapie bekommen für ca. eine Woche. Die Tabletten habe ich seit Sonntag nicht mehr genommen, weil der Schwangerschaftstest positiv war. Lichttherapie fällt somit natürlich auch weg. Ich glühe am ganzen Körper. Nun ist die Frage ob jemand damit Erfahrungen hat und was man machen kann ? In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich es nicht so schlimm zum Zeitpunkt der Befruchtung und mach ca 4 Monaten wurde meine Haut viel besser, sodass ich nichts mehr hatte. Also da war nichts nötig. Aber mit dem jetzigen Gesundheitszustand kann ich nicht 4 Monate warten. Wäre für jeden Tipp sehr dankbar. 

 

bearbeitet von Sarah87

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Claudia

Hallo @Sarah87

in der Leitlinie zur Behandlung der Schuppenflechte steht, dass nur die PUVA-Therapie in der Schwangerschaft nicht gemacht werden sollte. Andere Lichttherapien sollten demnach gehen.

Wenn es schlimm ist, ist neuerdings auch Humira möglich. Und wenn du zusätzlich Psoriasis arthritis hast, auch Cimzia. Zu konkreten Medikamenten-Informationen zu Schwangerschaft und Schuppenflechte kannst du auch bei Embryotox gucken.

Schreib mal, wie's bei dir weitergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sarah87

Hallo Claudia, 

 

vielen Dank für deine Antwort und den Tipp der Internetseite. Ich werde am 15.01. in eine Klinik gehen müssen. Weiß gar nicht wie ich es so lange aushalten soll. Ich kann fast keine Klamotten am Körper haben, jede Bewegung tut weh. Wie machen das andere Betroffene ? Ich mein... ganz ehrlich... so kann ich nicht arbeiten. Und mein Mann und ich sind selbstständig, also ich bin nie krank und auch nicht faul oder schnell so „sagen wir mal“ heulerisch. Aber ich kann defenitiv nicht! Im Krankenhaus sagte man mir, dass die Wartezeit sonst bei ca. 12 Wochen liegt. Wie soll das bis dahin gehen? Ich möchte jetzt halt nichts nehmen, was dem Baby schaden könnte. Hoffe eh schon, dass ich das  nicht vererbe. Ich hoffe, du kannst das verstehen. Andere Lichttherapien gehen aber? Denn so halte ich das keine zwei Wochen mehr aus. Ich hänge etwas in der Luft, weil mein Hautarzt und mein Frauenarzt im Urlaub sind :) das ist natürlich gerne nen 6er im Lotto :) habe gerade gelesen, dass du Erfahrungen mit Homöopathie hast. Hilft es auch schnell bei so einem extremen Befall ? 

 

bearbeitet von Sarah87

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • Nina2709
      Von Nina2709
      Hallo . Ich habe bis vor kurzem noch meine pso mit tamifyra behandelt . Die Spritzen waren hervorragend und ich war erscheinungsfrei . Dann erfuhr ich plötzlich das ich schwanger bin und konnte die Therapie nicht fortsetzten . Natürlich kam jetzt meine pso stark zurück und ich habe Schmerzen und ich fühle mich sehr unwohl .Hat jemand Erfahrungen mit Cremes , Salben usw zur Linderung in der Schwangerschaft . Bin jetzt 17 Woche . Muss also noch ne Weile durchhalten . Hoffe auf Hilfe. 
    • Dajana1981
      Von Dajana1981
      Hallo,dass die Schuppenflechte nach der Geburt eines Kindes schlimmer wird weiss man ja schon.Mein Sohn ist jetzt ein halbes Jahr.Ich habe bisher eine Kortisonsalbe bekommen und die hat auch super geholfen.Aber dann kam alles schlimmer wieder.Darauf bekam ich 1,5%Salizylsäurecreme und da passierte garnix.Ausser dass die betroffenen Hautstellen extrem empfindlich sind.Kann mir hier eine Leidensgenossin sagen was bei ihr geholfen hat?Ich habs an den Ellbogen und Knien und diverse andere kleinere Stellen.Ich danke schon mal im Voraus!
    • L1Ma
      Von L1Ma
      Hallo  zusammen,
      Ich habe seit meinem 7. Lebensjahr Pso. Mal mehr und mal weniger. Immer wieder in Schüben. 
      Mit Anfang 20 wars sehr schlimm. Hatte es am ganzen Körper. 
      Damals habe ich dann Humira bekommen. Hat ca. drei Jahre super gewirkt und dann von einem auf den anderen Tag plötzlich nicht mehr. 
      Seit gut zwei Jahren spritze ich mir alle drei Monate 45 mg Stelara. 
      Bin komplett erscheinungsfrei.
      Jetzt bin ich 27 Jahre alt und möchte schwanger werden.
      Man findet leider nur sehr wenig zum Thema Schwangerschaft und Stelara. Habe natürlich mit den Ärzten in meiner Hautklinik schon gesprochen aber die können mir auch nicht viel sagen. 
      Nur , dass man 15 Wochen warten soll bevor man probiert schwanger zu werden.  Gestern habe ich in einer Embryonaltoxikologischen Klinik angerufen und mich telefonisch beraten lassen. Aber auch die konnten mir leider  nicht viel Neues sagen.
      Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht mit Stelara und Schwangerschaft? Oder kennt ihr einen Arzt oder eine Klinik die sich damit besser auskennt?
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.