Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Viper_2020

Rauchen und Schuppenflechte ?

Recommended Posts

Viper_2020

Als erstes werfe ich mal ein hallöchen in die Runde :-)

Also es geht um folgendes ich bin nun 31 Jahre und leide seiddem ich 14 bin an der Krankheit.

Und wie das nun mal ist, wenn man jung ist will man cool sein und ich fing mit 15 Jahren an zu rauchen.

Nun habe ich den Absprung vor 2 Monaten geschafft und bin nun rauchfrei :-)

So nun aber zu meiner Frage seid ca 2 Wochen ist meine Schuppenflechte regelrecht am blühen Beine Knie und vor allem Kopf.

So schlimm wie im mom hatte ich es das letzte mal mit 15 Jahren, kann es daran liegen das ich mit dem rauchen aufgehört habe?

Ich habe sont keine Erklärung für den heftigen Ausbruch der Krankheit.

Ich leide zusätzlich noch an Heuschnupfen und Sonnenallergie und die einzigsten Medikamente die ich sonst noch nie genommen habe sind:

Calcium Brausetabletten, Folsäuretabl. und Nikotinamidsäure weil es gegen die Sonnenallergie helfen soll.

Vielleicht könnt Ihr mir ja sagen ob es was damit zu tun hat, ansonsten werde ich wohl mal wieder meinen Arzt aufsuchen müssen und mir was stärkeres verschreiben lassen.

Ich danke Euch im voraus für Eure hilfe.

so long

Viper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trine

Moin Viper,

eine der ersten Fragen, die mir mein Hautarzt stellte war, ob ich Raucherin sei. Als ich dies bejahte, forderte er mich ziemlich forsch dazu auf, mit dem Rauchen Schluss zu machen. Seine Argumentation: Rauchen verstärkt die Schuppenflechte, aufgrund der zellverändernden Wirkung des Niktotins und Co.

Du hast eine sehr lange Zeit geraucht und jetzt hast Du offensichtlich den Absprung geschafft. Dem Körper fehlt nun ein Genussstoff, welchen er im ersten Moment noch einfordert. Hast Du eine Ahnung wie lange Körper dazu braucht, um das Nikotin abzubauen (natürlich nicht komplett, aber einen Teil davon)? In den ersten zwei Wochen nach Verzicht, verschwindet allmählich das Nikotin aus der Blutkreisbahn und weitere drei bis vier Monate wird der Nikotingehalt in den Organen reduziert bzw. abgebaut. Du siehst, es handelt sich hierbei um einen langwierigen "organischen" Prozess.

Nun kommt dann noch Dein Kopf hinzu, der Dich immer wieder überlegen lässt, hm, jetzt eine Zigarette, sei es nach dem Essen, unterwegs, in Kombi mit Alkohol etc. - Du willst nicht, so musst Du standhaft bleiben! Dieser Verzicht und Enthaltung bedeutet für Dich und Deinem Körper zunächst erst einmal Stress! - Eventuell ist damit einhergehend, Dein neuer Schub erklärbar.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du nikotinfrei bleibst und Du auch Deine PSO auch wieder unter Kontrolle bekommst.

Lieben Gruß Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katja34

Hallo Viper2020! :P

Das kann gut mit dem Heuschnupfen zusammenhängen.

Bei mir ist es genauso.Der Heuschnupfen fing bei mir Anfang Juni an und somit auch der neue PSO Schub.Jetzt hat sich meine Haut wieder beruhigt und Ich schmiere 3 Mal täglich Zinksalbe vom LIDL.Dazu nehme Ich noch Sulfur D12 und Lachsölkapseln.Muß dazu sagen,daß Ich unter einer starken ungeklärten Leukopenie(starke Verminderung der weißen Blutkörperchen)leide und Spritzen gegen meine Hausstaubmilbenallergie bekomme,dadurch sind die Abwehrkräfte auch stark geschwächt.Am schlimmsten sind bei mir die Arme und das Gesicht bzw.Ohren und Hals von der PSO betroffen.Aber ein PSO Schub kann so viele Gründe haben.Bei meinem Papa der auch starke PSO hat bricht diese immer nach dem Genuß von Erdbeeren erneut aus.

Liebe Grüße Katja34 :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
too_much74

hallo viper,

bei mir kam der gleiche ausbruch (SCHUB) vor ca 7 wochen also so gegen mitte mai 05 in etwa und meine vermutung ist dass es vielleicht an den klimatischen veränderungen liegt weil jedesmal bei nen starken schub war der sommer extrem heiss-letztes jahr hatte ich gar keinen schub-der sommer war auch nicht so toll.meine erkenntnis wenn ich mich zurück erinnere hatte nur schub ausbrüche bei sehr starke hitze bzw wenn mehrere heisse wochen anstanden.das nikotin die haut altern lässt ist ja bekannt aber ich denke jeder körper reagiert anders darauf. bin auch raucher und das normal(20 kippen am tag + - ein paar mehr oder weniger).rauchen halte ich nicht gerade für mit ausschlag gebend denke eher dass das heisse wetter schuld daran ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sabse

Hallo Viper,

mir geht's wie Dir: endlich rauchfrei --> stehe in voller Blüte; und natürlich sagt der Arzt das liegt am Stress durch den Entzug. Ich habe diese Prozedur schon mehrfach durchgemacht, bin jetzt mal wieder rauchfrei (seit 5 Wochen), nehme seitdem ein homöopathisches Mittel und beobachte mich natürlich mit Argusaugen. Bis jetzt ist noch Ruhe.

Ich habe da ja meine ganz persönliche Theorie: ich denke, dass das Teer, mit dem die Schuppenflechte ja auch behandelt wird, beim ein oder anderen Raucher dann doch eine positive Wirkung auf die Haut hat, wenn auch ansonsten ganz klar vom Rauchen abzuraten ist. Aber letztendlich muss jeder selbst sein Mittelchen finden, bin davon überzeugt, dass es für jeden eins gibt.

Liebe Grüße

Sabse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.