Jump to content
cyberlion

Tremfya der große Durchbruch

Recommended Posts

cyberlion

Hi liebe Community, 

erstmal Sorry, das ich so lange nicht online war, aber mir ging es lange nicht gut. 

Nun will ich aber endlich mal über die Wende berichten. 

Seit etwa einem Jahr bekomme ich nun Tremfya (nachdem ich es 2x mit Stelara, MTX und Fumaderm versucht habe) und bin jetzt schwer begeistert, viele Nebenwirkungen habe ich bisher noch nicht bemerkt, darum kann ich es nur empfehlen. 

Ich habe mich mal dran gesetzt und in ein Schema die Stellen eingetragen vor Behandlung (Rot) und nach den ersten Tremfya Spritzen (blau). 

Ihr könnt gerne berichten welche Erfahrungen Ihr damit gemacht habt. 

Liebe Grüße Andrea

IMG_20190411_023355.jpg

IMG_20190411_023835.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Liebe Andrea,

das sind ja wirklich phänomenale Unterschiede. ?

Bekommst du denn noch parallel Salben oder so, damit der Rest auch noch weggeht?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
cyberlion

Hallo liebe Claudia, 

mein Hautarzt meint ich bräuchte für die wenigen Stellen keine Kortisonhaltige Salbe mehr, wenn ich mit einer reichhaltigen Pflege weiter mache dann werden Sie weg gehen. 

Er ist begeistert über den guten Erfolg von Tremfya. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Prinz

Tremfya ist gut bin erscheinungsfrei. Nebenwirkung bei mir ist nesselsucht .Ist die Frage ob es nach 5 Jahren auch noch gut wirkt oder man wieder was neues braucht. Die Medis werden jedenfalls immer besser .

LG 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dody

Hallo zusammen, ich lese interessiert hier mit, weil meine HÄ mir auch Tremfya empfohlen hat. Stelara wirkt bei mir nach 3 Jahren nicht mehr, ich habe die pustolose Art Pso. Da ich auch noch eine Rheumatoide Arthritis habe, würde mich interessieren, ob Tremfya  auch dagegen wirkt. Wie ich gelesen habe, laufen wohl dafür Studien. Hat jemand Erfahrungen? Leider empfiehlt mein Rheumatologe Xeljanz und ich stehe irgendwie dazwischen. Würde aber lieber erstmal Tremfya versuchen, das hat wohl weniger Nebenwirkungen. Liebe Grüße Sylvia 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Prinz

Wirkt gegen mein pso und psa .ist aber nur für pso zugelassen .ob sich das bald ändert weiss ich nicht .lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dody

Okay, meine Hautärztin meinte auch, es würde auf das Rheuma besser wirken als Stelara. Immerhin konnte ich unter Stelara das Prednisolon ganz ausschleichen und brauche auch nur selten Schmerzmedis. Nehme allerdings auch noch 10 mg Leflunomid dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
cyberlion

Bei mir hat man zwar trotz Gelenkschmerzen, dicke Gelenke und Entzündungen, die PSA-Diagnose zurück genommen, weil nichts im Röntgen zu sehen ist, aber seit Tremfya habe ich keine Gelenkschmerzen mehr. Leider bekomme ich meinen rechten kleinen Finger nicht mehr gerade. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dody

Das ist doch toll, ich wünsche dir, dass es weiterhin so gut wirkt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • machtnix
      By machtnix
      Hallo  Zusammen,
      ich   möchte mal meine  Erfahrung weitergeben  zu  diesem  Mittel,  um anderen Betroffenen damit vielleicht zu  helfen.  
      Ich habe seit ca.  25  Jahren Psoriasis Vulgaris,  ziemlich  heftig,    und  vor  1,5  Jahren  kamen dann starke Gelenkschmerzen hinzu. Besonders in den Hüftgelenken.
      Die letzten  5  - 6  jahre   habe ich  Fumaderm  bekommen,  was  einigermaßen ok wirkte.  Aber zum Schluss, nach ca. 6 Jahren wurde es schlechter. Ich bekam  immer öfter  Rückfälle/Schübe. Und gegen die  neu hinzugekommenen  Gelenkschmerzen  half  es überhaupt nicht.
       
      Mein  Hautarzt wechselte dann das MIttel, und ich bekam Tremfya. Vor  ca. 1 Jahr ging es los, nachdem zuerst  Blut-Test  und Röntgen-Untersuchung gemacht wurde. 
      Nach  6  Wochen  zeigte sich  die erste  Wirkung,  und ich wurde dann komplett  erscheinungsfrei,  bis  auf  1   kleine  Stelle am  Unterarm. 
      Auch die Gelenkschmerzen  gingen weg.
      Nebenwirkungen:
      Ich bemerke  keine  Nebenwirkungen.  Lediglich  3  Wochen nach der ersten  Dosis bekam ich  eine Erkältung,   ich  weiß aber nicht,   ob  es  an Tremfya lag.  Ich glaube eher nicht. 
      Das  Mittel belastet  weder  Leber  noch  veränderten sich andere   Blutwerte negativ..   
        Ich bin überglücklich mit dem Mittel und meinem Hautarzt  total dankbar.
       
    • Minchen87
      By Minchen87
      Ein herzliches Hallo an alle 😊
      Im Jahr 2017 bekam ich die Diagnose Morbus Crohn und ein Jahr später Psoriasis Pustulosa Palmoplantaris. Zu Beginn bekam ich lediglich Kortison in hohen Mengen. Danach Neotigason je 30mg pro Tag. Neotigason hat es etwas verbessert aber ich war nie Schmerzfrei. Seit Montag (02.03.20) bekomme ich Tremfya. Daher meine Frage:
       
      Wer leidet unter Psoriasis Pustulosa Palmoplantaris und hat positive Erfahrungen mit Tremfya gemacht? Wie lange hat es gedauert bis die Wirkung eingesetzt hat? 
      Liebe Grüße 
      Euer Minchen 
    • machtnix
      By machtnix
      sowas  tut mir sehr leid es zu  lesen.  ich  habe seit über 25  Jahre Psoriasis  vulgaris und  wurde die ersten 15 Jahre davon  komplett im Regen stehen  gelassen  von einem unfähigen Hautarzt. Mit Kortison  und   Salicylsäuresalbe.  
      Bekam dann ein paar  jahre Fumaderm was einigermaßen  half, aber  schon auch ein  Gift ist,   meiner Meinung nach. 
      Dann half es nicht mehr   so und vor  3 Jahren ca.  kamen dann Gelenkschmerzen hinzu, schlimme  Schmerzen.  Aber alles wurde  gut.  Bekomme ein  neues Medikament  und ich kann gar nichts  sagen wie  glücklich ich bin  damit.  Bevor ich hier  lange  wiederhole:  https://www.psoriasis-netz.de/community/topic/30413-tremfya-positive-erfahrung/?tab=comments#comment-407248  
      Alles  Gute.    auch allen anderen Betroffenen. 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.