Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Psora

Mache grad einen Selbstversuch

Recommended Posts

Gast Psora

Keine Bange, es ist nicht so spektakulär wie es sich anhört.

Das ist so: Ich habe PSA. Vermutlich schon viele jahre, aber erst voriges Jahr ärztlich estgestellt. Um mir Linderung zu verschaffen, habe ich diverse Medikamente durch, Mobic, Diclo dispers, Rantudil Retard und und und. Nun hat mir mein Rheumatologe empfohlen über MTX nachzudenken, da auch meine Haut ziemlich betroffen ist und anscheinend völlig behandlungsresistend ist.

Nun kann ich nicht sagen, dass ich wirklich spürbare Linderung durch die Medikamente erfahren habe. das kann natürlich daran liegen, dass sich die Wirkung ja eher schleppend einstellt.

Jedenfalls hab ich irgendwann hier im Forum von den Lachsölkapseln und Vitamin A gelesen und bin sofort losgestiefelt, um mir auch welchen zu besorgen. Die nehme ich nun schon seit ca. 1/2 Jahr. Ich bilde mir ein, dass ich seit der Einnahme der Lachsölkapseln (mind. 6 Stck. am Tag) und Vitamin A eine erheblich Besserung spühre. Das hat mich dann auch dazu bewogen, meine Medikamente schon seit 1/4 Jahr nicht mehr zu nehmen. Ich war von den Nebenwirkungen und der erheblichen Gewichtszunahme so angestunken, dass ich die Alternative gesucht habe.

Nach dem Absetzten habe kurzzeitig eine Verschlechterung gespürt, aber nach 2 Wochen war alles im händelbaren Bereich. Nicht ganz weg, aber erträglich. (Muss dazu sagen, auch mit Medis, waren die Schmerzen nie ganz weg)

Nun kann das natürlich so sein, dass mein PSA-Schub einfach nur vorrüber war und deswegen alles relativ ok war. Das hieße ich müsste also auch ohne Lachsölkapseln und Vitamin A auskommen.

Nun beginnt der Versuch.

Ich habe also seit zwei Wochen keine Lachsölkapseln und Vitamin A mehr genommen. Das Ergebnis ist niederschmetternd. Meine Gelenke verschlechtern sich zusehends. Es hat noch nicht den Stand erreicht, wie während des letzten Schubes, aber es fängt an unangenehm zu werden.

Ich will nun noch ein wenig aushalten und die Sache beobachten, bis ich wieder anfange die Kapseln zu nehmen.

Sollte sich dann herausstellen, dass die Schmerzen dann wieder zurückgehen, wird sich mir die Frage aufdrängen, warum ich die Kosten für diese Kapseln selber tragen muss.

Auf alle Fälle weiß ich dann, dass es doch Alternativen geben kann, solang die Krankheit noch nicht so weit fortgeschritten ist. Im späteren Stadium denke ich nicht, dass da die Kapseln ausreichen.

Eigentlich müsste ich noch Seleen/Zink-Kapseln nehmen, aber die aus der Apotheke sind schweine teuer und in der Drogerie bekommt man die anscheinend auch nicht regelmäßig, daher nehme ich die auch, aber unregelmäßig, immer wenn ich welche bekommen konnte.

LG Psora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tulipan
Nun hat mir mein Rheumatologe empfohlen über MTX nachzudenken' date=' da auch meine Haut ziemlich betroffen ist und anscheinend völlig behandlungsresistend ist.

Nun kann ich nicht sagen, dass ich wirklich spürbare Linderung durch die Medikamente erfahren habe. das kann natürlich daran liegen, dass sich die Wirkung ja eher schleppend einstellt.

[/quote']

Hallo,

Meine Hautärztin hat mir damals mal MTX verschrieben weil ich es unbedingt haben wollte. Sie hat mir aber schon vorher davon abgeraten. Sie meinte das MTX nur Sinn macht wenn die Schuppenflechte fast weg ist oder eben Ausnahmsweise mal weg ist. Sie sagte dann sollte man MTX nehmen damit es nicht wieder los geht. Ich habe es aber trotzdem 1 Jahr lang genommen und zusätzlich gleich noch für 3 Monate eine Studie mit Silkis gemacht. Die Silkis Salbe hat absolut nichts gebracht. Es war nicht mal ein bischen Besserung da. Da habe ich gedacht dann nehme ich jetzt nur noch MTX. Das ist ja auch bequemer als diese ewige salberei. Aber nach einem Jahr habe ich damit aufgehört weil es auch nichts gebracht hat ausser die Leber zu belasten.

Heute denke ich das die Ärztin wohl recht hatte und bin bei der Salbe Psorcutan geblieben und die ist echt super. Versuche doch mal Psorcutan-Salbe für die Haut. Ich bin davon begeistert. Aber du kannst ja auch für die Haut mal die Silkis-Salbe versuchen. Was bei mir nicht gewirkt hat muss ja bei dir nicht genau so sein. Ich kenne eine Frau die nimmt Silkis und die ist begeistert. Leider ist es so das man bei Schuppenflechte herumprobieren muss. LEIDER! Psorcutan und Silkis ist ein und der selbe Wirkstoff nur die Zusammensetzung ist anders.

LG

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainerZ

Hallo,

..

Psorcutan und Silkis ist ein und der selbe Wirkstoff nur die Zusammensetzung ist anders...

dies ist falsch! Ich hatte es erst neulich in einem anderen Tread geschrieben:

Psorcutan enthält Calcipotriol als Wirkstoff (genau wie Daivonex),

Silkis basiert auf Calcitriol!

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tulipan
Hallo' date='

dies ist falsch! Ich hatte es erst neulich in einem anderen Tread geschrieben:

Psorcutan enthält Calcipotriol als Wirkstoff (genau wie Daivonex),

Silkis basiert auf Calcitriol!

Gruß

Rainer[/quote']

Hui, das hört sich so gleich an das sich das so wie ich es geschrieben habe auch so in meinem Kopf festgesetzt hat. Habe gerade noch mal nachgeschlagen.

Danke für den Hinweis Rainer

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psora

Danke für deine Tipp Manu, ist ja lieb gemeint, aber Psorcutan ist eine der Salben, die ich schon seit Jahren erfolglos verwende. Ich glaube ein Cortison Klasse II. Ich habe auch schon Cortison Klasse III gehabt. Null Reaktion auf meiner Haut. Könnt mir ebenso Wagenschmiere drauftun.

Dafür habe ich aber so richtig dünne Haut bekommen. Der kleinste Buff und schon platzt die Haut auf. Alles nicht mehr lustig. Darum hab ich auch von dem Cortison die Nase voll.

Z.Z. nehme Ich nur Melkfett mit Ringelblumenextrakt. Das geht nur am Abend, weil stinkt und sehr fettet. Aber so reißen nir wenigstens die Stellen nicht auf, wie ein ausgetrockneter Salzsee.

Irgendwie scheint meiner Haut überhaupt nichts zu helfen. Da kann ich nur machtlos zuschauen.

Ich hoffe, dass ich mal eine Kur bekomme, oder sich eine Lebensmittelunverträglichkeit herausstellt oder auch ein Wunder geschieht.

LG Psora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katja34

:P Hallo liebe Psora!

Bei mir hilft die Psorcutan auch nicht.Hatte auch die Triamgalencreme,einige gemischte aus der Apotheke,etc.Habe jetzt für mich die Zinksalbe und Lachsölkapseln entdeckt und siehe da,nach nur 14 Tagen ist die entzündete Haut abgeheilt und viel,viel heller geworden.Dazu noch sehr weich und sie spannt nicht mehr.Wäre das vielleicht was für Dich? :confused:

Viel Erfolg.

Gruß Katja :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainerZ

Hallo Psora,

... aber Psorcutan ist eine der Salben, die ich schon seit Jahren erfolglos verwende. Ich glaube ein Cortison Klasse II...

auch durch "glauben" wird aus Psorcutan kein Cortison-Präparat! Ich finde es erschreckend, wie unbedarft hier zum Teil über Medikamente geschrieben wird. Weiter unten (oder oben, je nachdem, wie 'rum man liest) hatte ich bereits geschrieben, dass Psorcutan nur Calcipotriol enthält. Das ist ein Vitamin D - Abkömmling, der überhaupt nichts mit Cortison zu tun hat!

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psora

Hallo Katja,

soweit ich mich entsinne habe ich die Anregung, diese Lachsölkapseln und Vitamin A-Sache, ursprünglich sogar aus einem Beitrag von dir, dafür kann ich mich nur bedanken. Ich will ja nur rausfinden, ob die Einnahme der Kapseln zur Besserung geführt haben kann oder nicht. So wie es sich im Moment anfühlt, kann ich tatsächlich davon ausgehen, dass die Kapseln zur Besserung geführt haben.

@Reiner

Danke für die Aufklärung. Da ich mich nicht so gut auskenne, hab ich ja geschrieben "ich glaube das ist Cotison ...". Ich kenne mich ablolut nicht aus. Man bekommt ja beim Arzt immer nur nen Rezept in die Hand gedrückt. Beinahe jedesmal was anderes. Was das genau ist, erklärt einem doch keiner. Anscheinend gehen die Ärzte davon aus, wenn man chronisch krank ist, macht man nebenbei ne Medizinschulung für Anfänger, damit man selber weiß was da so drinnen ist. Ich lerne erst, seit ich das Forum hier kenne, was es so alles zu beachten gibt und wo was drinn ist.

Ich wusste früher z.B. auch nicht, dass Cortison dünne Haut macht oder in konzentrierten Form nett aufschwemmt. Steht in keiner Packungsbeilage. Heute wundert mich nicht, dass jeder kleine Stoß anmanchen Stellen sofort die Haut aufplatzen lässt.

Das sind so Gründe, warum ich beschlossen habe, die Sache intensiver selber in die Hand nehmen werde. Ich möchte wissen was ich schlucke oder schmiere und will auch wissen obs was bringt.

LG Psora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.