Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Anthony

Kamillan

Recommended Posts

Gast Anthony

Ich habe Schuppenflechte an drei kleineren Stellen am Kopf. Also erstmal kann ich die Erfahrung nicht teilen, daß die Schuppen durch das Waschen mehr werden. Ich nehme Crisan und habe gute Erfahrungen damit gemacht. Die Schuppen werden weniger. Nach dem Waschen und auch sonst noch zweimal täglich trage ich Kamillan auf die betreffenden Stellen auf. Ein reines Naturprodukt mit Kamillenblüten und Schafgarbenkraut. Ich habe den Eindruck, daß die Schuppenflechte langsam zurück geht. Hat jemand Erfahrungen mit ähnlichen Produkten gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Kati

Hallo Anthony,

ich benutzte bei der Schuppenflechte auf dem Kopf die Salbe "Lygal" und das Shampoo "aqeo".Ich bin diese Art der Schuppenflechte damit losgeworden.Ich kann auch nicht bestätigen, daß vom Haarewaschen Schuppen entstehen, jedenfalls nicht bei solchen Produkten.Ansonsten ist es mir ein Rätsel, wie z.B. Paul damit klar kommt, Haare nur mit Wasser zu waschen und danach Lotion zu benutzen. Zum gepflegten Aussehen gehören auch lockere Haare, aber bitte, jeder wie er es mag.

Ob Kamillan etwas gegen Schuppenflechte ist, vermag ich nicht zu sagen, habe ich in diesem Zusammenhang noch nicht gehört,es sei denn, daß die Schuppenflechte näßt.

Herzliche Grüße

Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Paul

Hallo Anthony,

Crisan war eines von vielen Schampos, welches ich ausprobiert habe. Davon habe ich mit die schlimmsten Schuppen bekommen.

Bevor ich mit 15 begonnen habe zu schwimmen war ich Schuppenfrei. Dann habe ich leider mit diesen sinnlosen Experimenten begonnen, bis ich vor einigen Jahren auf Schampos verzichtet habe. Dadurch wurde es besser. Aber ich ging ja weiter im Chlorwasser schwimmen. Erst seit letztem Jahr halte ich mein Haar kurz u. pflege meine Kopfhaut nach dem Schwimmen/duschen und abrubbeln mit Körperlotion(Am besten mit Harnstoff). Innerhalb 1 Woche sind meine Schuppen verschwunden. Der Juckreiz hat sofort nach Anwendung stark nachgelassen. Es war wirklich eine Erlösung - ein neues Leben.

Optisch sieht das auch sehr gut aus und riecht gut.

Ich kenne sogar Leute, die das ohne Schuppen ins Haar tun, weil es angenehmer wäre, als Haargel.

Natürlich kann ich es nachvollziehen, das das bei langem Haar optisch nicht so gut aussieht, weil der Haaransatz fettiger wird als der Rest des Haares.

Viele Grüße

Paul Lindner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kati

Hallo Paul,

Du betonst ständig, daß Du die Schuppenflechte auf den Kopf erst bekamst, als Du mit dem Schwimmen begonnen hast. Bist Du Dir sicher, daß Du eine Schuppenflechte hattest? Vielleicht war es eine Chlorallergie? Das würde Deine Beschwerden der Kopfhaut besser erklären, als das Haarewaschen mit Shampoo.

Herzlichen Gruß

Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Paul

Hallo Kati,

das war mir immer klar, das die Hautreizung durch die schwache Salzsäure im Schwimmbadwasser die Haut, insbesondere auch die Kopfhaut besonders angreift. Deshalb habe ich das ja auch immer erwähnt. Die Schuppen-Schampos haben die Kopfschuppen noch besonders gefördert. Noch stärker wie die anderen Schampos. Teilweise habe ich ja sogar eine sofortige Schuppenreaktion nach Kopfwaschen bekommen.

Auf die Kopfhaut wirkt sich Entfettung also besonders negativ aus. Solche Hinweise habe ich auch entsprechend auf einigen Internetseiten gefunden, die Hautpflegetips z.B. für Krankenpfleger geben.

Viele Grüße

Paul Lindner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kati

Hallo Paul,

ich muß schon sagen, erstaunliche Reaktion, die Deine Kopfhaut von sich gibt.

Herzlichen Gruß

Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Martincho

Hi Paul!

Crisan hat bei mir auch fuchtbar gewirkt, geholfen hat es nicht und war sehr aggressiv.

Ich habe vor einiger Zeit mal Deinen Tip mit der Körperlotion ausprobiert. Zunächst habe ich keine Änderung bemerkt. Später habe ich es noch mit einer Gesichtscreme von Roche probiert, aber nur so zwei oder dreimal. Und siehe da, jetzt ist die Stelle am Kopf wieder in Ordnung. Ich weiß aber nicht, ob es überhaupt Schuppenflechte war. Vielleicht ist es auch deshalb besser geworden, weil durch die Creme der Juckreiz verschwunden ist und ich nicht mehr daran rumgekratzt habe.

Mit Schuppen habe ich zur Zeit kaum probleme, aber vielleicht verwende ich auch mal das Schampoo "Aqueo"

Ciao

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast kräuterfee

Hallöchen,

das Shampoo von La Roche der Serie Anatel "Normarker" ist für das normale Haarewaschen und das Anatel "Pytiker" für die Entschuppung - bei mir sehr gut gegeignet. Beide sind mild und führen zu keiner Hautreizung, selbst im Gesicht nicht.

Vielleicht dies mal ausprobieren.

MfG

Kräuterfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Paul

Hallo Martin,

ich glaube, das es sehr wichtig ist, das man nicht kratzt. Schuppenflechte ist ja als eine überempfindliche Wundheilung erklärt worden. Durch Lotion oder Salben, die Juckreizstillend wirken, wird es erleichtert nicht zu kratzen. Ich habe das so gemacht. Nach dem Duschen/abtrocknen habe ich die lotion vorsichtig einmassiert. Immer wenn wieder das jucken aufgetreten ist habe ich neue Lotion aufgetragen und nur vorsichtig massiert. Der Juckreiz wurde wirklich sehr gemildert. Ich mußte immer seltener neue Lotion auftragen. Die schon abgestorbene Hautschicht hat sich noch weiter gelößt, aber es waren dann weiche Hautreste. Die Haut darunter hat sich dann normalisiert, d.h. sie ist nicht mehr ausgetrocknet und eingerissen. Nach 1 Woche haben sich dann keine Schuppen mehr gebildet. Das ist natürlich auch keine Heilung. Das muß praktisch immer gemacht werden, damit es mit dem Schuppen nicht wieder anfängt. Morgens ist es aber auch eine Zeitersparnis, mit der Kopfhaut auch gleich die rasierten Halsflächen, das Gesicht und den ganzen Körper zu pflegen.

Lotion ist aus optischen Gründen für die Kopfhaut sehr praktikabel. Vom pflegeeffekt, z.B. für stark befallene Hautflächen ist eine Basissalbe natürlich noch besser geeignet, wie du es ja auch gemerkt hast. Nur ich hatte hier ja gelesen, das viele betroffene in der Nacht eine Salbe aufgetragen haben und die dann aus optischen Gründen wieder ausgewaschen haben. Der pflegerische Effekt wird dadurch wieder zerstört. Dies vermeidet man mit der Lotion, die man bei kurzen Haar nicht auswaschen brauch und trotzdem gepflegt wirkt.

Viele Grüße

Paul Lindner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.