Jump to content
Sign in to follow this  
passionfruit

Psoriasis im Gesicht - Angst vor dem Kortison

Recommended Posts

passionfruit

Hallo an alle :), 

Ich habe vor 1 Monaten plötzlich Psoriasis bekommen und versuche im Moment mich zu informieren. Bisher habe ich Psoriasis an den Wangen, an den Augenbrauen, der Nase und an der Stirn. Der Arzt hat mir dazu die Advantan Salbe verschrieben und sie hilft auch gut - allerdings braucht es c.a 4 Tage bis die Psoriasis weg ist, dann habe ich 3 beschwerdefreie Tage, bis sie wieder kommt. Ich weiß, dass sehr viele hier im Forum noch schwerere Formen haben und schon viel länger an Psoriasis leiden, aber ich versuche grad irgendwie damit umzugehen. Deshalb wollte ich nach ein paar Erfahrungen fragen. Nutzt ihr kortisonhaltige Cremes dauerhaft/längerfristig im Gesicht ? Ich habe schon viel Negatives davon gehört und etwas Angst davor. Und zudem stand in der Packungsbeilage, dass sich durch Anwendung in Augennähe auch grauer Star entwickeln könnte. Aus diesem Grund versuche ich im Moment die beschwerdefreien Tage hinauszuzögern, allerdings fällt mir außer viel und dick eincremen nicht mehr ein. Habt ihr dazu vielleicht Tipps? 

Besten Dank euch :)! 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

sia

Hallo @passionfruit, willkommen hier!

Sich auf einmal mit Psoriasis beschäftigen zu müssen ist nicht einfach, kennen wir hier alle. Und dann auch noch gleich im Gesicht ...

Vor Cortison musst du keine Angst haben. Inzwischen sind die Konzentrationen sehr viel geringer, als das früher der Fall war. Natürlich ist, wie bei jedem Medikament, Vorsicht geboten. Falls deine Haut sehr austrocknet kann dein Arzt dir eine fetthaltigere Variante verschreiben. Ab und zu sollte er die Blutwerte kontrollieren. Du selbst kannst auch einiges tun. Nach der Anwendung die Hände waschen, die Creme nur dünn auftragen. Jetzt im Sommer wirst du wahrscheinlich ein wenig Besserung erfahren. Sonne in Maßen ist meistens gut. Vermeiden solltest du auf jeden Fall Sonnenbrand.

Weiter ist es sicher gut, wenn du dich über deine Erkrankung informierst. Dazu hast du ja schon den ersten Schritt gemach und dich hier angemeldet. Frag ruhig alles was du wissen willst.

Besonders am Anfang kann eine Art Tagebuch hilfreich sein. Alles notieren was dir auffällt. Vielleicht kannst du ein paar Trigger finden. Stress, Nahrung, Wetter,...

Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites
passionfruit

Liebe Sia, 

Vielen Dank erstmal für die Nachricht! Das hat mich etwas aufgemuntert. Ich wollte fragen, ob du bezüglich der Nahrung etwas umgestellt hast und eine Besserung gemerkt hast?

Liebe Grüße und frohe Ostern!

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Ich habe meine Ernährung zwar in den letzten Jahren ein wenig angepasst, aber nicht wegen der Psoriasis, sondern weil man mit zunehmendem Alter und nach dem Rauchstopp ja schneller zu Hüftgold neigt :D. Allerdings geht es dabei weniger um das "was", sondern eher um das "wann". Außerdem gibt's mehr Vollkornprodukte. Ich habe nicht gemerkt, dass das bei mir irgendwas verbessert hätte. Wobei ich sowieso schon immer zu abwechslungsreich und lecker tendierte. 

Ich hatte übrigens den Eindruck, dass meine Pso nach dem Rauchstopp schlimmer wurde, aber ob das wirklich so ist? Oder ich mich nur mehr darauf konzentriert hab? Über sowas mach ich mir allerdings nicht so viel Gedanken. Es ist wie es ist.

Ganz allgemein ist es wohl wichtig, sein Gewicht unter Kontrolle zu halten. Selbst, wenn das nicht direkten Einfluss auf die Pso hat, ist natürlich jede zusätzliche Erkrankung besch..eiden. Mein Motto ist daher hochwertig, aber weniger. 

Es gibt Leute, die von Erfolgen mit relativ rigiden Diäten berichten und behaupten völlig symptomfrei zu sein. Auch hier im Forum kannst du diese Berichte finden. Imo sind solche Berichte mit Vorsicht zu lesen. Man weiß nicht, ob und um welche Psoriasis es sich handelt und, welche weiteren Behandlungen evt. noch stattfinden usw.  Oft geht das dann auch mit der Substitution von (hoch dosierten) Vitamin und Mineralstoffen einher. Das ist aber nicht nur teuer, sondern kann auch richtig ungesund sein. Falls man so etwas ausprobieren will, sollte man sich am besten einen skeptischen Arzt suchen der das Ganze begleitet. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Arno Nühm

Auch ich habe die Advantan-Salbe u.a. im Gesicht aufgetragen. Im Gesicht hat sie auch sofort gewirkt und ja, als ich versuchte, sie wieder abzusetzen, kam alles gleich wieder zurück. Das habe ich als wenig hilfreich erlebt. Zudem hatte ich heftige Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und meine Hormone kamen derart durcheinander... 

Alles andere, was ich bisher ausprobiert habe, hat noch weniger Wirkung gezeigt als diese kortisonhaltige Salbe. Sobald die Medikamente umgestellt sind, werde ich Advantan wieder verwenden, falls dann noch nötig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
passionfruit

Danke ihr zwei für die Antworten :)! 

ich werde dann mal im Forum nachschauen, wie manche ihre Ernährung umgestellt haben. 

 

@ Arno: ja ich habe zeitweise auch das Gefühl, dass alles schlimmer zurück kommt bzw. neue Stellen auftauchen. Bin mitlerweile am herum probieren welche andere Mittel helfen könnten, um die Schübe hinauszuzögern/reduzieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.