Jump to content

Recommended Posts

Guest Maria

Wie mir scheint, ist es nicht leicht Pso-arthritis zu diagnostizieren. Ich habe auch keine Lust von einem Arzt zum anderen zu laufen und hoffe daher auf euren Rat.

Wie äußert sich Pso-arthritis? Betrifft das nur die Gelenke und Wirbelsäule oder auch andere Teile des Körpers, Muskel etc.?

Was passiert bei Pso-arth? Lagern sich da Stoffe im Körper ab, oder was tut sich da?

Ich habe schon seit vielen Jahren Morgensteife in den Fingern und gelegentlich Gelenkschmerzen in den kleinen Gelenken die eine Zeit lang verstreut auftauchen, mal stärker mal schwächer und dann auch wieder verschwinden. Am Kopf habe ich starke schuppige Haut (Psoriasis?) mit Haarausfall ohne Rötung und Schmerzempfindlichkeit an den betroffenen Stellen. Am meisten macht mir aber die Wirbelsäule zu schaffen, besonders in der Lendengegend. Seit einem halben Jahr Einschränkung der Beweglichkeit in einem Halswirbel und im Brustwirbelbereich. Vor zwei Jahren ließ ich die Wirbelsäule röntgen, wo nichts dabei herausgekommen ist.

Ich würde mich über eure Beiträge freuen.

Grüße Maria

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Bärbel

Hallo Maria, tatsächlich ist die Psoriasis arthritis schwer zu diagnostizieren. Meistens tritt die Psoriasis zuerst auf und dann erst die Arthritis. Du solltest zuerst einen Hautarzt aufsuchen und dann einen internistischen Rheumatologen. Dieser ist für die Pso-arth. zuständig. Wenn Du mehr über die Krankheit erfahren willst geh im Psoriasis-Netz auf Krankheit und dann auf besondere Formen-Erläuterung. Dort ist es recht gut beschrieben. Du findest auch auf der Rheuma-Liga Seite etwas über Pso-arth. Ansonsten kannst Du dich jederzeit mit mir in Verbindung setzen. Meine e-mail steht im Forum. Ich wünsche Dir alles Gute.

Viele Grüße Bärbel<img src="http://img.homepagemodules.de/laugh.gif">

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Maria

Danke Bärbel, ich werde wohl doch noch einen Arzt-Anlauf nehmen müssen.

Mich würde aber noch interessieren: Bei mir sind die Schmerzen im Bereich der kleinen Gelenke immer vorübergehend (1-3 Wochen) dann treten sie wieder wo anders auf. Im Bereich der Wirbelsäule und im Knie bleiben die Stellen unverändert. Ist das bei jemandem von euch auch so?

Grüße Maria

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Matthias

Hallo Maria,

bei mir ist es relativ ähnlich. Betroffen sind Zehengelenke, Knie, Kreuzbeinglenke, kleine Wirbelgelenke. Das ganze unsymetrisch, teilweise chronisch und teilweise kommend und gehend, wobei ich Zeiten habe, in denen ( unter Fumaderm) fast keine Beschwerden vorhanden sind, so daß ich sogar joggen gehen kann.

Ein Tipp: Wenn die Hautpsoriasis noch nicht sicher diagnostiziert ist, lohnt es sich eventuell eine sogennannte "Stanze" ( millimetergroße Hautprobe) nehmen und untersuchen zu lassen. Wenn das dann Psoriasis ist, sollte man bei den Gelenkbeschwerden nicht so weit suchen: die Wahrscheinlichkeit spricht doch für Pso-Arthritis1.

In der Behandlung unterscheidet sich die Pso-Arthirthis kaum von der Polyarthritis: Letztere ist allerdings (meist) hartnäckiger und neigt weniger zu spontanen Pausen. Trotzdem: Wenn die Gelenke von Zerstörung bedroht sind, ist in beiden Fällen eine Behandlung mit sogenannten Basisitherapeuthika angesagt, wobei man bei PSO-Arthrithis diejenigen wählen sollte, die dann potentiell auch die Hauterscheinungen bekämpfen, wie z.B. Methothrexat.

Matthias

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gerd

Hallo Maria

Ich hatte über Jahre die gleichen Probleme, seit meiner Kur in Bad Bentheim ( Dr. Lohmann ) bin ich absolut beschwerdefrei.

Behandlungen mit Sole , Schwefelbädern und Moor sowie sowie Einzelbehandlungen mit Reizstrom haben bei mir Super gewirkt.

Meine Psoriasis ist auch noch nicht wiedergekommen.

Freundliche Grüße

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Guest
      By Guest
      hey leute ich hab seit locker zwei monaten am rechten fuß zweiter zeh die psa -.- man sieht auch deutlich dass er dick ist und schmerz auch ... ich habe zuerst nicht darüber nachgedacht doch jetzt ist es mir echt krass aufgefallen .. sseit einigen wochen rauch ich wieder cannabis ... nur am wochenende !
      und da ist mir aufgefallen das sich die flüssigkeit im zeh zurück zieht und die schmerzen sogut wie weg sind..... wegen den schmerzen hab ich den treaht nicht geöffnet da es all seits bekannt ist dass cannabis schmerzlindernd ist .. doch was mich verwundert ist dass die flüssigkeit im zeh auch weg geht ! ... und dass kann sich wenn man 2tage kifft auch noch den nächten 3ten tag so verweilen ... die ist allerdings auch logisch ... wegen dem thc... aber schrreibt doch mal eure erfahrungen oder meinungen zu dieser sache rein .. mich würds echt intressieren warum diese flüssigkeit beim cannabis konsum auch leicht weg geht ...
      mfg chris
    • Fuddel
      By Fuddel
      Bei mir steht noch einiges an Diagnostik aus. Die Haut macht mir weniger Probleme aber die Gelenke. Hautarzt hat zweifelsfrei Psoriasis festgestellt und vermutet eine Arthritis dabei. Kann meinen Job in der zahnärztlichen Prophylaxe neuerdings nicht mehr ausüben. Warte noch auf rheumatologische Untersuchung. Gehen die Schwellungen durch die Medis wieder weg? Kann Daumen -, Zeige-, und Mittelfinger der rechten Hand nicht beugen. Knie schmerzt und schwillt an. Gehe zeitweise wie eine alte Oma. Würde mich über einige Antworten sehr freuen. 
    • HanniHerzlich
      By HanniHerzlich
      Hallo an Alle,
      Musste im Februar MTX absezten wegen ständigem Horror davor und Übelkeit, Herzrasen.... Nehme jetzt seit 23.März Sulfasalazin, 15 mg Meloxicam gegen die Schmerzen und 10 mg Predni, das soll ich auf 7,5  mg reduzieren. Wenn ich das versuche nehmen die Schmerzen wieder zu und ich kann nachts nicht schlafen. Meine Schmerzen sind hauptsächlich in den Füssen und die Knöchel sind geschwollen und brennen wie verrückt. Die Handgelenke tun auch weh und das ISG meldet sich manchmal auch. Mein Rheumatologe meint ich soll mir einen Schmerztherapeuten und einen Orthopäden suchen, Psychologe wäre auch gut. Dann sehen wir uns im September wieder, bis dahin bleiben die Medis so, Sulfasalazin nehme ich 2-0-2., vertrage es sehr gut, merke aber keine Besserung meiner Beschwerden. Mit der Haut habe ich keine Probleme. 
      Wer hat eine Idee, was ich noch gegen die Schmerzen tun kann und wann das Sulfa wirken müsste? Welchen Arzt soll ich denn noch aufsuchen oder macht das im Moment keinen Sinn und ich muss erstmal warten bis die Basistherapie anschlägt? Ich weiss echt nicht mehr weiter, muss ja auch noch arbeiten und Haushalt und Familie stemmen. Bin manchmal schon richtig depri und alles dreht sich nur um die Krankheit. 
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.