Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Iris

pustulosa(akuter Schub)

Recommended Posts

Gast Iris

Hallo,

habe seit 1/2 Jahr die pustulosa an den Handflächen und Fingern. Im Moment habe ich einen so akuten Schub, dass ich mich nicht mehr selbst versorgen kann. Behandle diesen nur mit HAMAMELIS-Salbe, Tannosynt-Handbad, und Lebertrankapseln. Wer kann mir sagen, wie lange so ein akuter Schub anhält, und ob man irgenwann mal einigermaßen Beschwerdefrei/arm leben kann.

Wie bedeutsam ist die Ernährung bei dieser seltenen Form von Pso?

Liebe Grüße

Iris <img src="http://img.homepagemodules.de/lil.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Chayennenr1

Hallo Iris !!!

Habe die gleiche wie Du seit ca. 3 Jahren , habe sehr viel ausprobiert und es hat alles nicht besonders viel gebracht.

So ein Schub kann lange anhalten kann aber auch nach kurzer Zeit wieder weg sein. Ich merkte es auch sehr schlimm im Sommer wenn es draußen sehr warm war habe ich vorzüglich geblüht , die Pusteln an Händen und Fußsohlen konnte man nicht mehr zählen.

Bis jetzt fahre ich am besten mit dem APS - BAD aus der Apotheke(findest Du auch hier im Forum was darüber auch von mir ). Ich schmiere mit Rubisan und reinem Melkfett und Niveacrame.

Was ganz wichtig ist auch die Ernährung bei mir solltest Dich mal auf den Seiten hier im Forum etwas genauer umschauen .

Es gibt auch Bücher darüber ich habe auch eins und seit dem ich mich fast daran halte kann ich ganz gut damit leben.

(Ich nehme es aber nicht ganz so genau)

Ich war auch vor kurzer Zeit bei einer Besprächerin , kann noch nicht viel darüber berichten es ist noch nicht so lange her.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen wenn nicht hier meine E-mail Adresse Chayennenr1@aol.com

BY BY Chay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kati

Hallo Iris,

ich habe die gleiche Art der Pso seit ca 8 Monaten, allerdings auch unter den Fußsohlen. Ich habe bis jetzt nur eine Besserung in der Handfläche erreicht, an den Fußsohlen weitet sich die Pso aus. Bei mir hat folgendes für die Hand zur Verbesserung geführt: Ganz normales Speisesalz in Wasser auflösen und die Hand ca. 20 Minuten baden. Danach gut trocknen lassen, am besten, ohne abzutrocknen. Danach gut einfetten, am besten mit Melkfett. Nach ein paar Tagen waren die Pusteln abgeheilt. Ich hatte danach allerdings noch mal einen schlimmen Schub, den ich dann mit "Eucerin" Lotio "10% Urea und Melkfett behandelt habe. Seitdem habe ich in der Handfläche nur noch ab und zu ein paar Schuppen, die mit der Lotio wieder verschwinden.

Zum Waschen und Pflegen der Haut benutze ich nur noch Produkte von Hermal (aqeo) oder Eucerin, die haben mir bis jetzt am besten geholfen.

Wenn Dich die Ernährung bei Pso interessiert, Paul Lindner hat darüber viel im Forum geschrieben, einfach mal nachlesen. Bei mir scheint die Ernährung keine Rolle zu spielen. Und wie lange so ein Schub anhält, ist schwer zu sagen...

Herzliche Grüße

Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Kati

Hallo Iris,

unter der Internetadresse www.debruyne.de/ findest Du auch eine Liste mit Nahrungsmitteln, die bei der Pso von Bedeutung sein sollen, vielleicht hilft es Dir.

Herzliche Grüße

Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast chayennenr1

Hallo Kati !!!!!

Sag mal vieviel Salz machst Du rein für ein Hand und Fuß BAd ?????

Gruß CHAY

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.