Jump to content

Psoriasisschub Handinnenfläche


Recommended Posts

Hallo zusammen,

im Moment habe ich an der linken Handinnenfläche einen Schub. An den Hautfalten reißt die Haut mittlerweile so tief ein, dass es blutet. Eine cortisonhaltige Salbe würde ich ungern schmieren. Hat jemand einen Tipp, was helfen könnte, ohne dass ich den ganzen Tag mit Handschuh rumlaufen muss? Ureahaltige Salbe alleine reicht nicht. 

Viele Grüße

turtle 

Link to post
Share on other sites

Hallo turtle, 

meine Pso-Stellen reagieren ganz gut auf Sorion Creme. Zusätzlich kann man eine gute Creme günstig selbst herstellen. Die hilft meiner Haut auch immer gut. Wenn Du das Rezept willst, melde Dich. 

Gute Besserung und liebe Grüße Kitty1389 

Link to post
Share on other sites
Flechteschuppen

Guten Morgen,

ich leide ebenfalls mehr oder weniger stark unter Hautrissen an den Handinnenflächen. Nach -erfolglosen- Tests mit diversen Präparaten (angemischte oder fertige Cremes) hilft bei mir diese Kombi ganz gut: die Hautrisse mit Urgol versiegeln, danach creme ich mit Aquaphor vom Hersteller Eucerin.

Viel Erfolg!

Alex

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Kitty1389:

Hallo turtle, 

meine Pso-Stellen reagieren ganz gut auf Sorion Creme. Zusätzlich kann man eine gute Creme günstig selbst herstellen. Die hilft meiner Haut auch immer gut. Wenn Du das Rezept willst, melde Dich. 

Gute Besserung und liebe Grüße Kitty1389 

Guten Morgen Kitty1389,

Sorion habe ich an anderen Körperstellen eine Zeitlang benutzt. Die Psoriasis ist besser geworden, aber nicht verschwunden. Außerdem habe ich Bedenken wegen der Inhaltsstoffe und weil ich doch häufiger mit den Händen ins Gesicht gehe. 

Aber Dein Rezept würde mich interessieren.

Liebe Grüße 

turtle

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Flechteschuppen:

Guten Morgen,

ich leide ebenfalls mehr oder weniger stark unter Hautrissen an den Handinnenflächen. Nach -erfolglosen- Tests mit diversen Präparaten (angemischte oder fertige Cremes) hilft bei mir diese Kombi ganz gut: die Hautrisse mit Urgol versiegeln, danach creme ich mit Aquaphor vom Hersteller Eucerin.

Viel Erfolg!

Alex

Liebe Alex,

eine gute Idee. Ich werde nachher in der Apotheke das Urgo und das Aquaphor holen. 

Wenn das Urgo die Risse versiegelt, brennt es vielleicht nicht mehr so. 

Liebe Grüße

Turtle

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Ich hatte mit dem Rügener Kreide Balsam erfolg. Morgends und abends gut einmassieren und über den Tag mit Pflegecreme arbeiten. Erst bei verwendung von diesem ist alles zugeheilt.

Gruß Anne

Link to post
Share on other sites
Flechteschuppen
vor 3 Stunden schrieb turtle:

Liebe Alex,

eine gute Idee. Ich werde nachher in der Apotheke das Urgo und das Aquaphor holen. 

Wenn das Urgo die Risse versiegelt, brennt es vielleicht nicht mehr so. 

Liebe Grüße

Turtle

Urgo brennt wenige Sekunden nach dem Auftragen, dann nimmts aber die Spannung und den brennenden Schmerz- lässt sich aushalten! Aquaphor ist sehr fettig, man hinterlässt Spuren.

Schreib mal, obs bei Dir funktioniert.

LG

Alex(ander) 😉

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb turtle:

Aber Dein Rezept würde mich interessieren.

Liebe Grüße 

Ich bin dieser Anleitung http://naturkosmetik-selbstgemacht.de/rezepte/aloe-vera-tagescreme.htm gefolgt.

Zutaten

- 12 ml Pflanzenöl --> ich habe Avocado Öl, Aprikosenkernöl, Arganöl ausprobiert, auch schon mal 2 Öle gemischt. Infos zu den Ölen habe ich von hier : http://aetherische-oele.net/traegeroele/index.html 

- 4 gr Tegomuls

- 1 gr Bienenwachs

- 4 gr Sheabutter

- 45 ml Rosenwasser 

Optional - 5 - 10 ml Aloe-Vera-Gel --> ich habe 10 ml Aloe genommen, das ich frisch aus der Pflanze gewonnen habe.

Wenn Du die Creme im Gesicht benutzen willst, würde ich auf ätherische Öle verzichten. 

Liebe Grüße Kitty1389 

Link to post
Share on other sites
Spätberufene

Meine Rettung bei blutigen, tiefen Rissen war Zinksalbe von Abtei aus dem Drogeriemarkt (gibt es günstig als große Tube, oft auch als kleine Tube in dem Regal mit den Reisegrößen). Kann man bei Bedarf beliebig oft auftragen und dann die eigentliche Pso-Salbe ungefährdet drumrumschmieren. 

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe nun den Vorschlag von Flechteschuppen verfolgt und mir Urgo und Aquaphor gekauft. Das Urgo ist schon ein komisches Zeug. Stinkt nach Lösungsmitteln und brennt im ersten Moment, versiegelt für eine Weile aber recht gut. 

Das Aquaphor ist ja sowas von fettig, hilft aber ungemein. Ist so ähnlich wie Vaseline oder auch die Linola fett, die ich schon jahrelang nicht mehr genutzt habe. 

Ich danke euch allen für die vielen guten Ratschläge. 

Liebe Grüße 

turtle

Link to post
Share on other sites
Flechteschuppen

Freut mich wenns Dir hilft! 🤗 

Eine kleine Ergänzung: hin und wieder, je nach Schweregrad des Befalls, schleife ich die Handinnenflächen mit feinem Schleifpapier an-  den Tipp gab mir meine Hautärztin. Sie betonte, dass ich Schleifpapier mit Leinenrückseite nehmen solle (was ich auch tue), hab aber vergessen zu fragen warum. Ich denke, dass das Schleifpapier dann flexibler ist und nicht bricht. Danach dann Urgo und Aquaphor (oder wasauchimmer) auftragen und evtl. Baumwollhandschuhe anziehen.

 

LG

Alex

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • MoniHamburg
      By MoniHamburg
      Hallo,
      Schreibe sehr selten hier aber lese oft mit. Habe meine blöde Pso zur zeit nicht im griff. Es geht mir so auf den Zeiger. Meine Handoberflächen sehen echt sch..... aus.
      Jahrelang habe ich immer wieder Kortison genommen weil ohne ging es nicht weg. Hatte alles gut unter Kontrolle. Bin immer schön in die Sonne.
      Mein Fazit...... Ich habe Leberflecke ohne Ende. Eine puva-Therapie lehne ich ab aus Angst vor Hautkrebs. Dadurch das ich nie ganz ohne Kortison ausgekommen bin ist meine Haut an den Beinen und Händen sehr dünn geworden. Wenn man mein Alter aufgrund meiner Hände schätzen würde.... Ich habe Hände wie eine alte Frau.
      Aber ich muss auch jetzt, trotzdem das meine Haut schon so dünn ist, Kortison nehmen weil ich meine Hände sonst nur verstecken kann. Nehme auch noch Fumardermtabl. . 6 Stck. am Tag aber sie helfen nicht mehr.
      Im Mai habe ich erst Termin für Sono des bauchraumes und Röntgen der Lunge wenn die ohne Befund sind will mein Hautarzt mir MTX verschreiben. Freuen tue ich mich da nicht drauf.... Da ich dann wieder Angst habe andere Lebensgefährliche Krankheiten zu bekommen.
      Ich lebe nun mittlerweile schon über 30 Jahre mit pso wie so viele andere auch. So langsam muss doch mal gut sein. Habe meine Ansprüche wie meine haut auszusehen hat schon runtergeschraubt.
      Wenn ich dann lese das jemand schreibt.... Ich habe meine pso angenommen, sollen die Leute doch gucken. Ja super, würde die Person das auch sagen wenn sie es so schlimm hätte, das sie Badeverbot im Schwimmbad bekommt? Es tut so weh wenn ich an der Kasse meine Ware bezahle und die Verkäuferin alles versucht nur nicht in Kontakt mit meinen Händen zu kommen.
      Gut das wir Winter haben, da kann ich meine Hände schön in Handschuhe verstecken. Wenn jetzt noch jemand einen Super Tipp hat für meine Handoberflächen....
      Lg Monika
    • Pedi
      By Pedi
      Hallo zusammen,
      Ich bin auch neu hier und empfinde gerade große Achtung für viele hier. Viele Geschichten, die ich hier gelesen habe machen mich betroffen. Unter PSO leide ich seit 3 Jahren. In den Handinnenflächen und unter den Füßen. Mit einer kleinen schuppige Stelle in der Hand hat es angefangen. Die Hautärztin behandelte auf Pilz. Die Flächen wurde größer. Die andere Hand war plötzlich auch betroffen und schließlich die Füße. Nach einer Biopsie war es dann klar. PSO. Zunächst Salben alles was ihr auch durch habt. Dann Tabletten. Jedes Mal die Hoffnung das wird jetzt helfen. Alle 14 Tage zur Blutabnahme. Die Nebenwirkungen machten mich fertig. Ich hatte auch kein persönliches Gespräch mehr mit der Ärztin denn bis zum Behandlungszimmer bin ich gar nicht mehr vorgedrungen. Die "Behandlung" fand nun nur noch in der Laborniesche statt. Neben mir andere Patienten. In der gesamten Zeit war meine Haut nur ein einziges Mal fast heil. Das lag scheinbar an einem Urlaub an der Nordsee und dem Fussbädern in dieser. Okay, ich habe einen mächtigen Respekt vor diesen Nebenwirkungen dieser Tabletten weil ich überhaupt nicht einschätzen kann ob sie mir langfristig schaden. Die Hautärztin kam mit MTX um die Ecke und ich habe gestreikt. Ich ging über zur Selbstbeobachtung. Jeglicher Stress ist schlecht  meine Haut blüht dann und ich fühle mich erschöpft, antriebsarm und depressiv. Einige Lebensmittel lasse ich weg. Dasselbe Spiel. Ihr kennt das zur Genüge. Meiner Psyche geht es nicht gut. Sandalen im Sommer, Yoga in Socken, Baumwollhandschuhe wenn's ganz schlimm ist sonst kann ich nicht arbeiten. Jetzt gerade war ich zur Behandlung bei einer Heilpraktikerin. Hat viel Geld gekostet, aber sie hatte auch einen Teilerfolg. Hier im Forum habe ich ein Rezept für eine Salbe gefunden. Sheabutter, Färberdistelöl, Honiglinsen. Die ist super, sie hilft mir. Leider habe ich für euch keine helfenden Ideen. Ich bin auf euch angewiesen. Ich wünsche euch allen alles Gute.
      Viele Grüße, Pedi
       
       
    • MarkCen
      By MarkCen
      Hallo zusammen,
      ich heiße Markus und komme aus dem Ruhrgebiet. Ich habe seit ca. 4 Jahren Probleme an den Handflächen. Es fing recht harmlos mit kleinen Stellen an. Jetzt habe ich 3 große "Ausschläge" an beiden Handflächen die immer grösser werden. Und wenn ich nichts unternehme tauchen auch neue Flecken auf. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich habe schon vieles ausprobiert. Ich war auch schon bei mehreren Ärzten. Die Diagnosen sind hauptsächlich Psoriasis oder ein Handekzem. Ich wurde auch schon auf mögliche Allergien (Kontakt- oder Lebensmittelallergien) getestet. Bis auf Heuschnupfen ist auch nichts festgestellt worden. Auch meine Bluthochdrucktabletten habe ich für ein halbes Jahr abgesetzt, meine Ernährung habe ich ebenfalls umgestellt. Auch eine Lichttherapie habe ich hinter mir. Leider ohne Erfolg. Ich kann schon fast zusehen wie sich tagsüber die Symptome ändern. Erst bildet sich eine neue Schicht die dann später austrocknet und sich nach und nach wieder löst. Das einzige Medikament das Moment hilft ist Enstilar. Während der Behandlung verschwindet die kleine Stellen komplett und die großen werden auch viel besser. Leider soll man das Medikament nach 4 Wochen absetzen. Nach ca. 2 Wochen sieht dann wieder alles wie vorher aus.
      Habt Ihr noch ein Tipp was ich unternehmen kann?
      Vielen Dank
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.