Jump to content
Sign in to follow this  
Claudia

Montag: Ernährungs-Doc Anne Fleck im Chat beim NDR

Recommended Posts

Claudia

Am Montag (14.10.) geht es bei den Ernährungs-Docs im NDR unter anderem um die Psoriasis arthritis. Nach der Sendung könnt Ihr in einem Chat dort die Ärztin Dr. Anne Fleck alles dazu fragen.

Die Sendung beginnt um 21 Uhr, der Chat ist danach.

Alles darüber: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Chat-zu-Diabetes-Typ-2-Morbus-Crohn-Psoriasis-Arthritis,chatfleck120.html

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

halber Zwilling

Vielen Dank für die Info!

Grüssle 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Diese Sendung habe ich schon seit Wochen vermisst. Es lohnt sich immer Montags ab 20Uhr15 das dritte ein zu schalten, selbst wenn man nicht betroffen ist. ( die Sendung um 20Uhr15 ist auch medizinisch und man bekommt gute Tipps)

Gruß Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Ich hab's mir mal angeschaut. Ein Problem bei solchen Sendungen finde ich die, mit viel Überzeugung vorgetragenen Vermutungen und die teils unsaubere Argumentation. Schweinefleisch und Kohlenhydrate, böse, böse, böse,...

Klar, Horst hat seine Ernährung von - anscheinend ziemlich einseitig - auf vielseitiger umgestellt - für jeden gut. Horst hat 15kg abgenommen - TOP!,

Wer Übergewicht hat muss sich klar sein, dass jedes KG zu viel nicht nur auf die Gelenke geht . Horst hat mit seiner Gewichtsabnahme auch seinen Blutdruck gesenkt - ein Zusammenhang zwischen Übergewicht und Bluthochdruck, Diabetes und eben auch Pso/PsA ist erwiesen, daher ist es gut abzunehmen, zumal Pso - wie erwähnt auch auf Herz und Gefäße wirkt/wirken kann.

Der Zusammenhang zwischen Adipositas - also starkem Übergewicht und Psoriasis hat mit einer Gruppe Zytokinen (best. Proteine) die beim Wachstum und Differenzierung von Zellen eine Rolle spielen. Diese Gruppe (es gibt über 100) wird "Adipokine" genannt und wird im Fettgewebe gebildet. Man weiß inzwischen, dass manche Adipokine entzündungsfördernde andere -hemmende Eigenschaften haben und den Stoffwechsel mit dem Immunsystem verbinden. So kann auch erklärt werden, warum z.B. Fastenkuren "wirken". Bei Hunger nehmen nämlich entzündungshemmende Adipokine zu und entzündungsfördernde ab, bei Gewichtszunahme umgekehrt. Daher spielen sie auch bei der Entstehung von Diabetes, Bluthochdruck und Arteriossklerose eine Rolle.

Seine Ernährung auf vielseitig umzustellen, ausreichend Vitamine, Mineral - und Ballaststoffe zu essen und sein Gewicht evt. zu senken  hat aber nichts mit Kohlenhydraten an sich zu tun. Die zu vermindern ist nur das einfachste, wenn man seine Kalorienzufuhr reduzieren will.

Zurück zu Horst - da denke ich, dass es vor allem seine Gewichtsreduktion ist, die auch seine PsA  verbessert hat - wobei jahreszeitliche Schwankungen gar nicht erwähnt wurden.

Ob die Macher der Sendung das alles wissen? Gehe ich doch mal von aus. Daher denke ich, sie probieren durch den "Trick" von angeblich entzündungsfördernden Lebensmitteln Leute zur gesunden Ernährung zu bekommen. Falls das so ist, hab ich dazu keine Meinung ;).

Positiv ist die Empfehlung am Ende: "...nicht nur auf Ernährung zu setzen, sondern auch auf solide Medikamente" das ist in Übereinstimmung mit einem Ergebnis einer review-Studie:

" Dietary changes alone do not cause a large effect in psoriasis but may become an important adjunct to current first line treatments." (Ernährungsumstellungen alleine haben keine großen Auswirkungen auf die Psoriasis, können jedoch eine wichtige Ergänzung zu den derzeitigen First-Line-Behandlungen sein.)

 

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Katze0815
      By Katze0815
      Hallo, ich habe seit ich denken kann schon Psoriasis. Als kleines Kind immer einen blutigen Unterrarm und Ellenbogen. Als ich mein 1. Kind bekam habe ich aufgehört zu rauchen! Nach dem 3. habe ich wegen des längeren stillen komplett auf Alkohol verzichtet und bin dabei geblieben! Außerdem! Meine Ernährung habe ich auch umgestellt. Mehr frisches Gemüse gedünstet (Tiefkühler geht auch aber ungewürzt), geht genauso schnell wie ein Fertiggericht. Helles Fleisch, Pute, Hähnchen, kein Schwein! Meeresfisch ab und zu, aber frisch. Und gutes Öl. Olivenöl, Rapsöl, Leinöl. Kuhmilch Vertrage ich auch nur in kleinen Mengen. Ebenso wie Zucker oder Süßstoffe, dann bekomm ich das gleich am ganzen Körper zu spüren, na ja am Rumpf.  Mein Arm ist "sauber" seit ein paar Jahren, keine Jucken keine Hautveränderung. Nur meine Rückenschmerzen, ebenfalls nach der Geburt meines 3. Kindes bekommen, sind noch da. Aber ich kann mich bewegen und jetzt weiß ich daß es eventuell mit der Psoriasis was zu tun hat. Migräne habe ich übrigens auch noch seit ich 17 bin . Die richtige Ernährung hilft aber auch hier ein bisschen! Rezepte für eine Antiendzündliche Ernährung gibt's beim NDR. Die Ernährungs Docs. Liebe Grüße und probierte mal aus.
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.