Jump to content
Sign in to follow this  
ni nja

medikament noch einmal probieren

Recommended Posts

ni nja

hallo,

ich habe seit 20 jahren eine mittelschwere pso und pso arthritis. medis habe ich schon zig durch. sie haben auch anfangs gut geholfen, haben dann aber ihre wirkung verloren. bis zum sommer habe ich 4 jahre lang stelara bekommen. die nebenwirkungen waren sehr ausgeprägt, aber der haut gings sehr gut. ich hatte nur noch ein paar stellen. im letzten frühling merkte ich, das die stellen wieder grösser wurden, trotz medi. nachdem es nach den letzten beiden spritzen auch nicht besser geworden ist, wurde ich umgestellt auf tremfya. die pso blieb dann irgendwie stehen. ich war nicht symptomfrei, aber es wurde auch nicht schlimmer. da es mit der spritze aber auch nicht besser wurde, habe ich sie seitdem nicht mehr genommen. seit ca. 1 monat  werden die schübe aber immer stärker und die pso immer schlimmer. und wenns mal beginnt geht das sehr schnell bei mir.

zu meiner frage. ich überlege ob ich es wieder mit stelara probiere. hat das schon jemand gemacht? ein medikament nochmal genommen, obwohl es nicht mehr wirkte? oder ist das kompletter unsinn?

...zur ergänzung. ich hatte schon puva, fumaderm (6 tabletten am tag), stelara und tremfya. creme helfen bei mir fast gar nix.

lg nina

Edited by ni nja

Share this post


Link to post
Share on other sites

sia

Hallo @ni nja, willkommen hier,

du schreibst:

vor 1 Stunde schrieb ni nja:

tremfya. die pso blieb dann irgendwie stehen. ich war nicht symptomfrei, aber es wurde auch nicht schlimmer. da es mit der spritze aber auch nicht besser wurde, habe ich sie seitdem nicht mehr genommen

wurde das Medikament denn mit Absprache des Arztes abgesetzt?

Wann genau hast du denn das letzte Mal gespritzt? 

Bis eine Wirkung von Tremfyra beurteilt werden kann sollte die Behandlung ca. 16 Wochen laufen. (IdR sind das 2 Spritzen als Anfangsdosis in der ersten Woche, weitere 2 nach vier Wochen und dann alle acht Wochen eine Erhaltungsdose.) Ist nach 16 Wochen keine Verbesserung eingetreten, sollte - zusammen mit dem Arzt - über die weitere Vorgehensweise entschieden werden.

Falls bei der Behandlung mit lebend-Impfstoffen geimpft werden muss, muss die Behandlung 12 Wochen unterbrochen werden und soll erst frühestens 2 Wochen nach der Impfung wieder anfangen. Das heißt, da wäre eine Unterbrechung möglich. Das gleiche gilt wohl für Stelara - falls das bis Behandlungsende gut gewirkt hat ist auch nicht mit Antikörpern zu rechnen. Allerdings kannst du davon aus gehen, dass die gleichen Nebenwirkungen wieder auftreten - und die waren ja so schwerwiegend, dass die Behandlung abgebrochen wurde.

Auf jeden Fall muss das weitere Vorgehen in Abstimmung mit deinem Arzt erfolgen. Wenn Tremfyra nicht gut gewirkt hat und Stelara so schwere Nebenwirkungen hatte, ist vielleicht ein anderes Mittel für dich sinnvoller. Wie auch immer - um einen Termin bei deinem behandelnden Arzt wirst du nicht herum kommen. Zumal jegliche Behandlung ja immer auch kontrolliert werden muss.

Erfolg.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.