Jump to content

Recommended Posts

ariebolo

Hallo zusammen! Ich hoffe Ihr seit gut ins neue Jahr gekommen!

Ich habe im Moment wieder akute Plaque. Nun habe ich sowieso eine Reha für Mai/Juni geplant. Da es im Moment aber besonders schlimm ist, möchte ich in die Akutklinik zur stationären Behandlung. Gilt die Akutklinik als Reha? oder sind, wie ich es befürchte, Probleme vorprogrammiert (wegen der Kur).

Hat einer von euch Erfahrungen mit der Johann-Wilhelm-Ritter-Klinik in Bad Rothenfelde? Wie lange wart ihr in der Klinik? Vielen Dank im Voraus!

Lg

ariebolo

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

butzy

Hallo ariebolo,

erst ein mal herzlich willkommen hier im Forum.

Akut und Reha sind zwei verschiedene paar Schuhe. Es fängt schon bei den Kostenträgern an, eine Akutklinik bezahlt im Regelfall die Krankenkasse, eine Rahe eher die Rentenversicherung.

Bei einer Akutklinik erfolgt die Einweisung durch einen Arzt, eine Reha musst du beantragen.

Mit der Johann-Wilhelm-Ritter-Klinik in Bad Rothenfelde  habe ich keine Erfahrung, aber Bad Bentheim liegt doch auch in der Nähe, und die haben einen sehr guten Ruf.

Gruß Uwe

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wowiline2211

Hallo,

Ich kann Dir Bad Bentheim nur empfehlen, war schon mehrfach dort, akut wie auch als Reha (die aber mit Gelenkbeteiligung).

Die in BB  beantragen  während Deiner Akutzeit auch gerne direkt eine Anschlussreha.

Alles sehr unkompliziert dort und man trifft viele Schuppis.

 

  • Upvote 1
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      Diese Fragen kommen immer wieder bei uns an. Es wäre schön, wenn Sie die einmal für alle hier beantworten könnten.
      Kann ich mir die Reha-Klinik selbst aussuchen bzw. was muss ich machen, damit ich in meine Wunsch-Klinik komme?
      Wie viel Zeit habe ich, bei der Klinik einen Termin zu vereinbaren, wenn mein Antrag genehmigt wurde?
      Wie und unter welchen Voraussetzungen wird die Verweildauer verlängert?
    • Peter 49
      By Peter 49
      Hallo Ihr Lieben.
      Ich habe mich vor kurzem hier angemeldet, und möchte mich hier erstmal vorstellen. Ich bin Peter 49, verh. und habe auch eine Familie. Vor 27 Jahre
      brach die PSO aus, das war kurz nach dem ich geheiratet hatte.. Mein erster Gedanke war jetzt ist als aus, und du bis wieder allein. Nun sind 27 Jahre vergangen und die Ehe besteht immer noch. In den Jahren gab es sehr viele Tiefen die einen immer wieder auf die Probe gestellt haben. Zum Beispiel kam im
      Jahr 2003 die Diagnose Tumor ( Darmkrebs ) , das war ein Schlag den man erstmal verarbeiten mußte. Wie Ihr euch Denken könnt hatte das auch Auswirkungen auf die PSO. Aber ich habe den Krebs besiegt. Es würde hier den Rahmen sprengen um alles hier zu schreiben.
      Kuren hatte ich auch: 2004 B.Bentheim ( Reha ) und 2006 ( Akkut Aufn. ).
      Nun wurde festgestellt das die Arthritis hinzu gekommen ist.
      Der kampf geht weiter Kopf hoch.
      Eines ist Wichtig Menschen an seiner Seite zu haben und die zu einen stehen
      und der Krankheit.
      LG. Peter 49
      PS. Ich finde das Super wie Ihr hier miteinander umgeht.
    • Fuchs
      By Fuchs
      Hallo,
      wie im Reha-Thema /Kurkliniken zu lesen ist, bin ich zurück. Meine Befürchtungen, daß es mir so geht, wie vor vier Jahren, hat sich nicht bewahrheitet. Puh, war ich erleichtert.
      Das volle Verwöhnprogramm. Mekergrund habe ich keinen. Zimmer o.k., Lattenrost verstellbar, neue Matratzen, Bestellsysteme bei Ärzten funzen, keine Wartezeiten. Zusätzliche Sprechzeiten beim Stationsarzt wurden im Schwesternzimmer angemeldet, wenn es erforderlich war. Visiten erfolgtem im Zimmer. Schmerzende Gelenke wurden sonografiert.
      Allerdings Lärmpegel von 200 Leuten im Speiseraum. Abwechsungsreiche Kost. Sogar meine glutenfreie Ernährung klappte. Tolles Freizeitprogramm. An Wochenden wurden Fahrten in die Umgebung organisiert. Bastelabende, Malen, Seidenmalelei, Kartenspielen, Kinoabende.
      Die Vorträge waren auf dem neuesten Stand, zur PSA viele Infos. Nix wurde verschwiegen oder kleingeredet. Aufklärung auf ganzer Linie, auch über krasse Nebenwirkungen einiger Medis, daß es wichtig ist, daß die behandelnden Ärzte dies Ernst nehmen sollen.

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.