Jump to content
Sign in to follow this  
Flip07

Bei Fumaderm sind die Leberwerte schlecht geworden, jetzt gibt es Otezla-->besser?

Recommended Posts

Flip07
Posted (edited)

Hallo liebes Forum ūüôā

Seit einigen Jahren leide ich an mittelschwerer Schuppenflechte, an allen K√∂rperteilen vorhanden. Seit diesem Jahr war das besonders schlimm, habe deswegen das erste mal Tabletten bekommen, Fumaderm. √úber 2 Monate habe ich die Tabletten genommen, ich hatte starke Nebenwirkungen und geholfen hat es √ľberhaupt nicht. Au√üerdem sind seit der Einnahme von Fumaderm auch meine Leberwerte schlecht geworden. Als der Arzt geh√∂rt hat das ich 1-2 mal die Woche paar Bier trinke, war nat√ľrlich sofort der S√ľndenbock f√ľr meine Leberwerte gefunden, der Alkohol. Mittlerweile bin ich schon Anfang 30 und ich hatte zu Beginn der Fumadermbehandlung ein gutes Blutbild, da waren noch keine zu hohen Leberwerte. Da ich von Fumaderm wenig Ahnung hatte was die anrichten k√∂nnen und ich meiner √Ąrztin nicht vertraute, habe ich im Internet geschaut und gesehen das viele Leute bei Fumaderm zu hohe Leberwerte bekommen, auch wenn man gar keinen Alkohol trinkt.

Ich finde das ziemlich frech und verantwortungslos von meiner √Ąrztin meine schlechten Leberwerte ausschlie√ülich auf den Alkohol zu schieben. Obwohl die ganz genau wei√ü das meine Leberwerte zu Behandlungsbeginn gut waren und seit Fumaderm schlecht, obwohl das Medikament bekannt daf√ľr ist schlechte Leberwerte zu verursachen.

Seit einer Woche nehme ich jetzt Otezla, weil diese laut meiner Haut√§rztin keine Nebenwirkungen haben sollen, konnte ich nach der Aussage schon nicht glauben und ich sollte recht behalten. Habe immer noch ca 3x am Tag (ohne Tabletten 1x) Stuhlgang, der auch nicht in Ordnung aussieht/riecht, fast t√§glich Magenprobleme und ich habe auch kaum Appetit auf Essen. Die Nebenwirkungen von Otezla sind zwar deutlich weniger als bei Fumaderm aber wenn das bei der geringen Dosis von 30mg schon so ist, dann frage ich mich wie das sein soll wenn ich die normale Dosis demn√§chst zu mir nehme. Ist Otezla besser f√ľr die Leber als Fumaderm?

Vor 2 Wochen habe ich mit Fumaderm aufgehört, dann eine Woche nichts und nun seit 7 Tagen Otezla. Könnten die Nebenwirkungen auch noch von Fumaderm kommen?

Wenn ich daran denke das ich mein restliches Leben täglich irgendwelche Chemiekeulen zu mir nehmen muss, um eine bessere Haut zu bekommen, dann ist das ziemlich deprimierend, weil man genau weiß wie sehr man seinen Körper damit schadet.

 

PS: Hat man √ľberhaupt nicht die M√∂glichkeit nur eine Zeile nach unten zu rutschen? Finde hier keine Option daf√ľr.

 

Edited by Flip07

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bibi

hallo, Flip97 -

Willkommen in diesem interessanten Forum - ich hoffe, du f√ľhlst dich hier wohl -

schaue mal in den Foren nach, Inneres, dort kannst du viel lesen √ľber Fumaderm,¬† usw.usw.

ich musste nach der Einnahme von Fumaderm lange ausschleichen - die Leberwerte steigen an, das ist heutzutage auch noch so -

da kannst du alles von uns Usern nachlesen - aber gib nicht auf, wenn ein Medikament nicht hilft, gib es viele andere - lies dich durch -

ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen -

nette Gr√ľsse sendet - Bibi -

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • schimanzone
      By schimanzone
      Seit einigen Jahren werde ich f√ľr meine Psoriasis vulgaris erfolgreich mit Fumaderm behandelt und ben√∂tige seit 5 Jahren nur noch eine Erhaltungsdosis von einer Tablette pro Tag. In einigen Wochen werde ich mich einer Adipositas OP unterziehen und bin mir noch nicht im Klaren √ľber die Wirkungsweise der Tablette nach einer Magenbypass OP, da die Tablette dann ja nicht mehr im Magen verbleibt und direkt im D√ľnndarm resorbiert wird. Vielleicht sind ja Teilnehmer im Forum, die schon Erfahrungen mit Fumaderm nach einer Magenbypass oder Schlauchmagen OP gemacht haben.¬†
    • Bayerneule
      By Bayerneule
      Hallo Ihr lieben,
      hab da mal eine Frage.
      Meine Arbeitskollegin habt auch PSO,und die hat mir gesagt das Ihre Leber wärte,
      nicht ok sind wegen der PSO.
      Da ich es vorher nie gehört das die Leber wärte so schlecht werden von der PSO,
      wollte ich mal nach Fragen ob jemand ,ähnliche Erfahrung gemacht hat.
      W√ľnsche Euch noch einen Sonnigen Tag.
      LG Sabrina75
    • Filinchen
      By Filinchen
      Hallo Ihr Lieben,
      nach langer Zeit melde ich mich mal wieder mit einer Frage. Mein Mann spritzt seit Anfang des Jahres MTX 20mg, anfangs wöchentlich, nun seit einigen Monaten vierzehntäglich. Alle seine Werte sind in Ordnung, nur die GPT (auch ALT genannt) hat sich anscheinend dauerhaft auf einem erhöhten Niveau eingependelt. Sein Wert liegt aktuell bei 77 U/l, der Referenzwert ist 50 U/l. Seine Hautärztin sagt, das ist ok.
      Ich habe schon ein bisschen gesucht, aber nicht wirklich etwas zu dem Thema gefunden. Ab wann sind Leberwerte nicht nur "nicht gut", sondern wirklich "schlecht"? Ab wann muss man sich Sorgen machen? Welche Leberwerte sind gefährlich? Ab wann sind Leberwerte kritisch? Ist es ok, einen dauerhaft leicht erhöhten Wert zu haben?
      Seit einiger Zeit nehmen wir erg√§nzend ein Mariendistelpr√§parat ein. Gibt es sonst noch etwas Leberunterst√ľtzendes, was Ihr empfehlen k√∂nnt? Alkohol trinkt mein Mann praktisch gar nicht, aber zu einer Ern√§hrungsumstellung werde ich ihn nicht bewegen k√∂nnen.
      Und zu guter Letzt: W√ľrde eine w√∂chentliche Dosis von 10mg MTX die Leber weniger belasten als eine zweiw√∂chentliche von 20mg?
      F√ľr Eure Gedanken und Erfahrungen dankt Euch im voraus
      das Filinchen
      P.S.: Ich stelle diesen Beitrag bei den innerlichen Medikamenten allgemein ein, weil ich denke, dass die Leberproblematik nicht auf MTX beschränkt ist.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.