Jump to content
34burcu

Einfach verzweifelt

Recommended Posts

34burcu

Hallo zusammen,

ich schaue immer noch so oft hier rein, mit der Hoffnung irgendwann möglw. ein Wundermittel zu finden. 

Mir geht es zur Zeit überhaupt nicht gut. Ich leide seit 15 Jahren an der Kopfhaut mit Schuppenflechte. Aber mein Krankheitsbild war noch nie so schrecklich wie zur Zeit. Ich könnte jedes Mal weinen, wenn ich mich im Spiegel betrachte. Stellen, die man nicht sieht, beeinflussen meine Psyche nicht so sehr, sind aber natürlich auch unangenehm, wie an der Brust, am Bauch, an den Beinen und an den Ellenbogen. 
Die Stellen, die mich zur Zeit verrückt machen, sind die Stellen in meinem Gesicht. Meine Stirn ist voll. An meinem Auge habe ich auch etwas, sieht so aus, als wäre ich geschlagen worden. An und in meiner Nase habe ich auch totalen Befall und vermute mittlerweile, dass die obere Stellen meiner Oberlippe ebenfalls befallen sind. Und nicht zu vergessen im Ohr. Wie das auch noch schmerzt! Die Schmerzen kommen eher daher, dass ich nicht in der Lage bin, mit dem Kratzen aufzuhören...

Ich habe wirklich alles erdenkliche bereits ausprobiert. Letztes Jahr hatte ich großen Erfolg mit Elistar. Ich hatte tatsächlich zum ersten Mal nach 15 Jahren für 3-4 Monaten nichts. Gar nichts. Das war so schön! Endlich konnte ich mich wie ein Mensch fühlen. Endlich fand ich mich schön! Aber möglicherweise lag es nicht an diesen Scham, sondern entweder am tollen Thailand-Urlaub oder meine positive Entscheidung mein Studium doch nicht abzubrechen und durchzuziehen. 
Ich weiß, dass ich diesen Schub einerseits wegen der bevorstehenden Prüfungen und andererseits wegen meiner anstrengenden Schwiegermutter habe. Aber dass ich derzeit wie ein Monster aussehe, ist überhaupt nicht normal. Meiner Hautärztin gehe ich ohnehin am Arsch vorbei. Sie verschreibt mir nur das, was ich in diesem Forum finde und eine bessere Hautärztin/arzt kenne ich nicht in meiner Umgebung. 
Ich versuche momentan regelmäßiger ein Bad mit totem Meersalz zu nehmen, noch habe ich leider keine Erfolge erzielen können... 

... ich weiß zwar, dass dieser Post eher dazu diente, mir von der Seele zu reden. 
Aber vielleicht hat jemand ein kleines Wunder für mich? Vielleicht auch nur ein, der mein Gesicht wieder schön macht... 

Ihr könnt mir nicht glauben, wie froh ich bin zur Zeit wegen Corona mit Maske rausgehen zu müssen... wenigstens bedeckt es dann meine Nase und ich werde kaum wieder erkannt...

Was haltet ihr von einer Kur? Doof ist nur, dass die Krankenkasse es nicht zahlt und als arbeitsloser Student ist mir das schon teuer... mein Mann würde es zwar zahlen, aber ich bin kein Fan von solchen Gesten. Habt ihr hinsichtlich dessen Erfahrungen?

Welche Tagescreme könnt ihr mir empfehlen?

Liebe Grüße an all meine Leidensgenossen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Waldfee

Hallo 34burcu,

Deine Verzweiflung verstehe ich. Für die Ohren innen Olivenöl mit Wattestäbchen hilft etwas.

Da gibt es eine Spezialklinik in Neukirchen/Hlg.Blut und dazu die Klinik in Rötz. Die könnten Dir helfen, haben aber wegen Corona zu. Die Akuthautklinik in Leutenberg wäre noch eine gute Option für Dich. Die haben auf.  In beiden Kliniken wird besonders behandelt, ohne Kortison  und einem guten Labor, die Kassen bezahlen beide Kliniken.  Allerdings muß man mit einem längeren Aufenthalt, wenigstens 3 Wochen ( vielleicht auch  kürzer) rechnen. Viel Glück! LG Waldfee

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo 34burcu

Man muss sich das auch mal von der Seele schreiben. Tut auch mal gut.

Eine Akutklinik ist sicher ein Gedanke wert. Ich weis ja nicht wo du wohnst. Vieleicht hast du ja was in

der Nähe.Ansonsten sieh dich unter Kliniken hier im Forum mal um. Vielleicht ist ja was für dich dabei.

LG Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo @34burcu

es ist völlig okay, dass du dir deine Gedanken von der Seele schreibst. 👍

Wenn deine Hautärztin eh alles aufschreibt, was du vorschlägst ;) könntest du sie um eine Überweisung in eine Akutklinik bitten. Dazu solltest du vorher wissen, in welche du am liebsten willst. Das können solche sein, wie sie dir hier schon vorgeschlagen wurden, oder eine Uni-Klinik in deiner Nähe.

Akut-Kliniken findest du aufgelistet hier: https://www.psoriasis-netz.de/adressen/kategorie/kliniken/hautkliniken-akut-kliniken/

Hier im Forum gibt's auch viele Erfahrungen mit Kliniken.

Und dann gibt es noch die "Haut-Apotheken". Vielleicht findest du ja eine, in der du mal ausführlich beraten wirst.

Warum zahlt denn die Krankenkasse keine Kur?

  • Upvote 1
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ali3n

Wie wärs wenn du es einmal mit inneren Medikamenten probierst, wie Fumaderm?

Oder ohne Medikamente einen Lebenswandel versuchen. Man kann verschiedene Sachen ändern sofern man etwas davon macht, wie zb:

Rauchen aufhören, Gewicht reduzieren, weniger Alkohol, Kaffee weglassen, mehr Sport und Sonne,.......

Kann sich alles positiv auf deine Pso auswirken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Ich kann mich Claudia nur anschließen. Es gibt heute so eine große Bandbreite von Behandlungsmöglichkeiten und gerade bei Pso einige gute Akutkliniken. Ob sie zzt. normal laufen, kann man ja erfragen.

Mein Sohn ist auch Student ist aber ganz normal auch krankenversichert. Der bekommt alles verordnet. Allerdings gibt es wohl Ausnahmen wenn man zuviel dazu verdient bzw. zuviele Stunden arbeitet, z.B. als Werkstudent.

Lg. Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Knollboll

Hi, im Internet gibt es einige Tipps bezüglich Schuppenflechte und Ernährung. Hast Du diesbezüglich schon was versucht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
Am 26.5.2020 um 13:27 schrieb Knollboll:

Hi, im Internet gibt es einige Tipps bezüglich Schuppenflechte und Ernährung. Hast Du diesbezüglich schon was versucht?

Hi @Knollboll

im Internet gibt es unendlich viele Tipps zur Schuppenflechte und Ernährung, sehr viele unsinnige, viele völlig übertriebene Versprechungen und viele, die ok sind. Hast du denn da mal was probiert und wie ging es aus?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      Die aktuelle Ausgabe von Öko-Test lohnt den Kauf oder den Besuch in der örtlichen Bibliothek. In der Ausgabe vom September 2020 geht es nämlich u.a. um Gesichtspeelings, Kopfpflege und Pflegeprodukte mit Aloe vera.
      Bei der Kopfpflege haben sie 9 Haarseifen und 17 feste Shampoos getestet. 12 Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter haben die Produkte selbst ausprobiert, einige haben über ihre Versuche auch im Heft geschrieben. Ich glaube, sie sahen tageweise ganz schön strubblig aus 💂‍♀️ Spoiler: Die Haarseifen haben nicht so gepunktet.
      Nach Gesichtspeeling sieht meine Haut eher schlimmer aus als vorher, aber für alle anderen Menschen auf dieser Welt ist der Test vielleicht interessant. Was ich nicht wusste: Mikroplastik ist in solchen Peelings inzwischen kaum noch drin, (schreibt Ökotest jedenfalls). Inzwischen wären das feiner Sand, Jojobawachs oder Bambusmehl. Ein Tipp aus der Zeitschrift: Wer nicht so viele verschiedene Produkte im Bad stehen haben will, kann ein- oder zweimal pro Woche ein bisschen Kaffeesatz in die Reinigungslotion mischen.
      Zu Aloe vera erklärt Ökotest, warum eine hohe Konzentration Aloe vera in einem Produkt nicht alles ist. Getestet wurden 19 Gele aus Drogerien.
      Nachtrag: Bestellen kann man das Heft natürlich auch online.
    • Bibi
      By Bibi
      hallo, ihr lieben -
      ich bin auf eine Freundin auf Biovolen hingewiesen worden - weil, ich habe auch leider eine grossporige Haut im Gesicht -
      ich habe mal im Internet geschaut - nur bis heute gilt das Angebot - 100 ml kosten NUR noch € 69,90 -
      sofort bestellen - sonst bezahlt man € 100 für 100 ml -
      den Beipackzettel konnte ich nicht lesen - der war einfach nicht vorhanden -
      bitte, lasst euch nicht verarschen - ich habe meine Gesichtshaut im Griff mit preiswerten Mitteln - ca. € 1,-- im Angebot -Tote Meer Salbe - einwirken lassen und sanft abwaschen -
      ich freue mich auf eure Antworten - jeder möchte nur unser Bestes - unser Geld -
      nette Grüsse sendet - Bibi -
       
    • Schwob
      By Schwob
      Hallo zusammen,
      hier möchte ich mich und meine Geschichte vorstellen
       
      Durch meine Recherche über Psoriasis habe ich dieses Forum gefunden und suche hier ggf. Tipps und Anregungen, um mit meiner Krankheit, oder besser gesagt, mit meinen Krankheiten, irgendwie besser klarzukommen. Bei mir wurde schon vor einigen Jahren eine seronegative Psoriasis-Arthritis diagnostiziert und ich leide an Gelenkbeschwerden und -deformitäten (4 verbogene und klobige Finger), Ausschlägen (vor allem im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Genitalien), Herzrhythmusbeschwerden (Herzschrittmacher), einer Epilepsie, Depressionen, Karpaltunnelsyndrom und seit neuestem auch an einer Polyneuropathie an Füßen und Händen. Außerdem habe ich einen hohen Borrellientiter (mehrere Infusionsbehandlungen mit Antibiotika sind erfolgt).  Andere, weitere Wehwehchen will ich nicht aufzählen. Aufgrund meiner vielen Erkrankungen wurde mir jetzt endlich im Frühjahr eine volle Erwerbsminderungsrente bewilligt und ich versuche meine Krankheiten soweit in den Griff zu bekommen, damit ich die freie Zeit auch endlich genießen kann. Das fällt mir aber zur Zeit leider noch schwer.
      Bezüglich meiner Psoriasis hat mich in den letzten Jahren leider auch das Desinteresse der behandelnden Ärzte, seien es Rheumatologen oder Hautärzte, belastet. Extreme Ausschläge im Gesicht und auch Ekzeme an der Brust, den Genitalien oder in der Afterspalte wurden nie so richtig beachtet. Erst nach vielen, vielen Jahren hatte dann eine Hautärztin mal endlich die logische Idee, eine Hautbiopsie an der Brust vorzunehmen und dabei wurde dann eine Psoriasis-Vulgaris diagnostiziert. Endlich hatte das Ding einen Namen. Die anderen haben sich halt immer nur die Bilder oder die Ekzeme angeguckt und mal ein Sälbchen verschrieben. Bei vielen Symptomen (quälender Juckreiz im Ohr, Balanitis, Ausschlag in der Afterspalte, ständig trockene Augen usw.) musste ich selbst recherchieren und habe dann meist erst auf meine Nachfragen hin von den Ärzten zur Antwort bekommen, dass diese Symptome auch zu meiner Rheumaerkrankung dazugehören, bzw. typisch sind. Eine richtige, umfassende Aufklärung wurde aber nie vollzogen. Wie schon erwähnt: Ich hab mir stückchenweise viele,viele Infos selbst zusammentragen müssen. Momentan habe ich seit Wochen starke Schuppen auf der Kopfhaut und wenn ich mich längere Zeit nicht rasiere, kriege ich extreme Ekzeme im Bartbereich. Auch an der Nase und am Augenlid schuppt es dann. Die Hautärztin sprach damals davon, dass sie eher einen Kleiepilz vermutet und verschrieb mir Ketoconazol-Creme. Dies hilft dann nach 3 - 4 Tagen und ich habe wieder eine Zeitlang etwas Ruhe. Aber ich will jetzt endlich Bescheid wissen und nerve die Ärzte so lange, bis sie die Ekzeme im Gesicht und auf der Kopfhaut mal genau diagnostizieren. Ein "Es könnte ..." oder "Vielleicht ist es ..." reicht mir nicht mehr. Seit meiner neuesten Recherche weiß ich, dass es eine sog. "Kopfpsoriasis" gibt und vermute sehr stark, dass ich genau an dieser Form hauptsächlich leide. An manchen Tagen sieht mein Gesicht aus wie bei einem Leprakranken.
      Wen es noch interessiert: Meine Medis (gegen Rheuma und Psoriasis) sind 20 mg Methotrexat  (wöchentlich),  10 mg Folsäure (wöchentlich) und 5 mg Prednisolon täglich.
      Jetzt bin ich auf den Erfahrungsaustausch gespannt.
       
      Schöne Grüße aus Leipzig
       
      Schwob
       
       
       
       
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.