Jump to content

Recommended Posts

Zappi
Am 7.7.2020 um 09:32 schrieb Zappi:

Huhu, das ist ja klasse. Freu mich für dich. Ich werde die mir auch mal holen. Zur Zeit ist es unerträglich mit dem Juckreiz.

Beginne am Freitag mit Neo, Blutwerte sind ok, Medis bestellt. Los gehts

Lg von der Insel 😊

Oh man, ich bin so feige. Konnte mich immer noch nicht dazu durchringen Neo zu nehmen. Das Zeug liegt jetzt schon 1 Woche hier aber ich traue mich einfach nicht. Ich hätte diesen Begleitzettel nicht lesen dürfen. Wie ging es dir dabei?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

C.T.H.
vor 3 Stunden schrieb Zappi:

Konnte mich immer noch nicht dazu durchringen Neo zu nehmen. Oh man, ich bin so feige.

Servus Sabine 🌺,

da kann ich Dich beruhigen, traue Dich ruhig! Die Kapseln helfen wirklich, dauert nur allerdings ca. 10-14 Tage!
Es ist ja nun auch nicht so, dass man da Gift o.ä. schlucken würde... es ist "nur" ein Retinoid = also Vitamin A! Retinol kennt man heutzutage ja auch als Cremes etc. aus der Kosmetik, es hilft z.B. gegen Falten, Unreinheiten etc. (da ist das Vitamin A allerdings dann zumeist verkapselt und bioverfügbar gemacht, was diese Medis nun eben nicht sind).

vor 3 Stunden schrieb Zappi:

Wie ging es dir dabei?

Du wirst lachen, ich nehme die Neos zur Zt. auch wieder dankbar und höchst freiwillig (hier nach RS mit meinem HA) in niedriger Dosierung, aktuell mit 10mg/tgl., neben meiner kürzlich begonnenen Tremfya-Therapie. Einfach um den massiven Rückfall abzufedern, der mich leider ereilt hatte. Funktioniert zum Glück auch, die Pusteln sind nun wieder weg und der Juckreiz ist auch deutlich besser. Und außer trockenen Augen, etwas trockenen Lippen und ein klein wenig Haarausfall (morgens) bisher auch keine NW.

Letztes Jahr musste ich die Neos anfangs über mehrere Monate mit 35mg/tgl. nehmen ... also deutlich mehr als Du, hier auf eine ganze Woche betrachtet... da traten dann ein paar mehr NW vom Zettel auf. Muss aber ja nicht sein, da reagiert jeder anders!!  Und meine Blutwerte waren (und auch sind) dabei übrigens auch immer ok.

Daher mein Rat: mach Dich nicht schon vorher verrückt und probiere es einfach mal für Dich aus! Das schaffst Du 👍 !! In meinem Fall waren die Kapseln bisher noch das einzige, was mir in punkto der Pusteln und der stark schuppenden, rissigen Füße (und Hände) entscheidend weiterhalf. 

glG 😚 von Christiane - und bitte halte weiter Kontakt + berichte mir, ja?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi
vor 15 Stunden schrieb C.T.H.:

Servus Sabine 🌺,

da kann ich Dich beruhigen, traue Dich ruhig! Die Kapseln helfen wirklich, dauert nur allerdings ca. 10-14 Tage!
Es ist ja nun auch nicht so, dass man da Gift o.ä. schlucken würde... es ist "nur" ein Retinoid = also Vitamin A! Retinol kennt man heutzutage ja auch als Cremes etc. aus der Kosmetik, es hilft z.B. gegen Falten, Unreinheiten etc. (da ist das Vitamin A allerdings dann zumeist verkapselt und bioverfügbar gemacht, was diese Medis nun eben nicht sind).

Du wirst lachen, ich nehme die Neos zur Zt. auch wieder dankbar und höchst freiwillig (hier nach RS mit meinem HA) in niedriger Dosierung, aktuell mit 10mg/tgl., neben meiner kürzlich begonnenen Tremfya-Therapie. Einfach um den massiven Rückfall abzufedern, der mich leider ereilt hatte. Funktioniert zum Glück auch, die Pusteln sind nun wieder weg und der Juckreiz ist auch deutlich besser. Und außer trockenen Augen, etwas trockenen Lippen und ein klein wenig Haarausfall (morgens) bisher auch keine NW.

Letztes Jahr musste ich die Neos anfangs über mehrere Monate mit 35mg/tgl. nehmen ... also deutlich mehr als Du, hier auf eine ganze Woche betrachtet... da traten dann ein paar mehr NW vom Zettel auf. Muss aber ja nicht sein, da reagiert jeder anders!!  Und meine Blutwerte waren (und auch sind) dabei übrigens auch immer ok.

Daher mein Rat: mach Dich nicht schon vorher verrückt und probiere es einfach mal für Dich aus! Das schaffst Du 👍 !! In meinem Fall waren die Kapseln bisher noch das einzige, was mir in punkto der Pusteln und der stark schuppenden, rissigen Füße (und Hände) entscheidend weiterhalf. 

glG 😚 von Christiane - und bitte halte weiter Kontakt + berichte mir, ja?!

Moin Christiane, lieben Dank für die Aufmunterung. Habe es gewagt und die erste Kapsel genommen. Hatte kurz danach einen komischen Geschmack im Mund und ein leichtes Kribbeln. War aber gleich wieder weg. Wahrscheinlich habe ich mir das auch nur eingebildet, da ich ja so Angst davor habe.

Noch eine Frage: Darf man den Ibu nehmen bei z. B. Kopfschmerzen?

Liebe Grüße von Norderney 😊😊😊😘

Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
C.T.H.
vor 8 Minuten schrieb Zappi:

Hatte kurz danach einen komischen Geschmack im Mund und ein leichtes Kribbeln.

Hi Sabine,.
finde ich klasse, dass Du damit begonnen hast... mir hatte der Arzt mit auf den Weg gegeben, die Medis (immer) zusammen mit Milchprodukten einzunehmen, Joghurt, Milcheis etc.. Zum Bsp. den halben Joghurt essen, Kapsel schlucken, Jogurt aufessen. Einen komischen Geschmack hatte ich nie (nehme die Kapsel aber abends bzw. nachts). 

Und klar darf man Ibus nehmen, stört sich definitiv nicht mit dem Vitamin A  - das weiß ich nun tatsächlich zu 100% sicher, da mein HA das neulich abgeklärt hatte (in meinem Fall ja sogar die Neos und das Biologika).

Viel Erfolg und berichte bitte weiter,
🍀😚 glG Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi
vor 10 Minuten schrieb C.T.H.:

Hi Sabine,.
finde ich klasse, dass Du damit begonnen hast... mir hatte der Arzt mit auf den Weg gegeben, die Medis (immer) zusammen mit Milchprodukten einzunehmen, Joghurt, Milcheis etc.. Zum Bsp. den halben Joghurt essen, Kapsel schlucken, Jogurt aufessen. Einen komischen Geschmack hatte ich nie (nehme die Kapsel aber abends bzw. nachts). 

Und klar darf man Ibus nehmen, stört sich definitiv nicht mit dem Vitamin A  - das weiß ich nun tatsächlich zu 100% sicher, da mein HA das neulich abgeklärt hatte (in meinem Fall ja sogar die Neos und das Biologika).

Viel Erfolg und berichte bitte weiter,
🍀😚 glG Christiane

Danke dir. Guter Tipp mit dem Yoghurt, werde ich ab sofort machen.

Vielleicht sollte ich sie auch erst nehmen bevor ich ins Bett gehe. Ich halte dich auf dem laufenden. Grüße nach Bayern 😘

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi

Update nach 5 Tagen Neo: Es ist unglaublich, keine einzige Pustel mehr (vor 3 Tagen war noch alles voll), kein Juckreiz und die Haut erholt sich. Ich bin so happy 😊. NW habe ich keine, nur am Tag 1 und 2 etwas Kopfschmerzen.

😍😍😍😍😍😍😍😍😍😍

Share this post


Link to post
Share on other sites
C.T.H.

Servus Sabine,

das ist ja wirklich einsame Spitze 👍🤗 ... na siehst Du, alle Aufregung umsonst 😂 und auch viel schneller als erwartet! Ich freue mich riesig für Dich, bleib dran!
glG 💁‍♀️Christiane

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi
Am 17.7.2020 um 13:20 schrieb C.T.H.:

Servus Sabine,

das ist ja wirklich einsame Spitze 👍🤗 ... na siehst Du, alle Aufregung umsonst 😂 und auch viel schneller als erwartet! Ich freue mich riesig für Dich, bleib dran!
glG 💁‍♀️Christiane

 

Huhu, ja ich bin auch mega glücklich. Hab immer noch keine NW, nur ganz leicht trockene Lippen. Fußsohlen sehen schon fast normal aus 😊😊😊

Danke für deine aufmunternden Worte 😘

Lg Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
halber Zwilling

Hallo Ihr beiden

Ich verfolge eure Unterhaltung jetzt schon die ganze Zeit sehr interessiert, da ich vor der Entscheidung für oder gegen Neo stehe. Bisher hatte ich massive Angst davor, aber Ihr macht mir Mut!  Wovor ich aber noch Bedenken habe: muss ich das dann mein ganzes Leben lang schlucken? Hat euch jemand darüber Näheres erklärt?

Schwäbische Grüße vom halben Zwilling 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
C.T.H.
vor 10 Stunden schrieb Zappi:

Fußsohlen sehen schon fast normal aus 😊😊😊 
Danke für deine aufmunternden Worte 😘

Aber immer gerne, lb Sabine ! Freut mich, wenn ich Dir helfen konnte ...
und bald sind dann  👡🩰 angesagt, da Du ja endlich wieder Fuß zeigen kannst?? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
C.T.H.
vor 4 Stunden schrieb halber Zwilling:

Wovor ich aber noch Bedenken habe: muss ich das dann mein ganzes Leben lang schlucken? Hat euch jemand darüber Näheres erklärt?

Grüß Dich halber Zwilling,

... das kommt sicher auch mit auf den jeweiligen Leidensdruck an. Insofern möchte ich Dir zunächst anraten, die Neos für eine Weile einfach mal selbst auszuprobieren (ca. 1/4 Jahr).
Und falls Du damit ebenfalls solch irre + schnelle Erfolge erreichst wie nun Zappi (Sabine), bei e. relativ niedrigen Dosierung und quasi keine NW auftreten, triffst Du einfach dann erst - und zusammen mit Deinem Arzt - die Entscheidung, ob Du die Medis weiter nimmst. 

Wenn Du die Neos gut verträgst, sie Dir helfen und auch bei Dir keine nennenswerten NW auftreten, spräche im Prinzip eigentlich ja nichts dagegen, diese quasi Vitamin A-Kapseln dann weiter zu nehmen? Dein Blutbild wird (dabei) deswegen überwacht, da Vitamin A wie auch Vitamin D (sowie E + K) evtl. die Leber angreifen können, da ja fettlöslich. (Das ist der wesentliche Hintergrund.) Irgendwie abhängig wird man davon jedenfalls nicht. Genauso wenig wie z.B. von Vitamin D. Und wieder absetzen kannst Du es ja auch immer... 

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig die Angst nehmen? (Leider haben wir uns ja mit der PPP eine sog. unheilbare Krankheit angelacht, die man damit aber ganz gut in ihre Schranken weisen kann.) Lass uns wissen, wie Du Dich entscheidest. 

glG 🌻👡💁‍♀️ von Christiane 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
halber Zwilling

Danke Christiane,  das klingt doch sehr einleuchtend! Ich gehe nächste Woche in die dermatologische Ambulanz und spreche es dort mal an.

Schwäbische Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
C.T.H.
vor 6 Minuten schrieb halber Zwilling:

Ich gehe nächste Woche in die dermatologische Ambulanz und spreche es dort mal an.

Ja dann viel Glück 🍀🍀! Und lass hören (bzw. lesen), was dabei rauskam, ja?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi
Am 20.7.2020 um 20:10 schrieb halber Zwilling:

Danke Christiane,  das klingt doch sehr einleuchtend! Ich gehe nächste Woche in die dermatologische Ambulanz und spreche es dort mal an.

Schwäbische Grüße!

Hallo halber Zwilling

ich kann Christiane in alken Punkten zustimme. Ich hab den Sch... seit 9 Jahren und nun ist alles weg. Nehme Neo erst seit knapp 3 Wochen und habe lediglich trockene Lippen. Ein guter Pflegestift hilft da super. Es war der absolute Wahnsinn, denn schon nach ein paar Tagen hatte ich keine Pusteln mehr. Und ich hatte jede Menge davon sodass Laufen nur unter Schmerzen ging, wenn überhaupt. Ich habe mir das Medikament auch quasi selbst verordnet nachdem ich mich schlau gemacht habe. Leider ist due PPP so sekten, dass sich nicht viele Hautärzte damit auskennen. Schlag es deinem Arzt vor und probiere es aus. Aufhören kannst du ja wieder, sollte es dir nicht helfen oder du NWs hast (die gehen dann übrigens wieder weg)

Drück dir die Daumen

Lg Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
C.T.H.
vor 14 Minuten schrieb Zappi:

Sch... seit 9 Jahren und nun ist alles weg.

@Zappi

WOW, liebe Sabine, das ist einfach nur GROSSARTIG... habe mich schon gefragt, wie es Dir inzwischen geht.  Freut mich echt riesig, das zu lesen 😊😁😃!! !

Nachdem das bei Dir nun soo erfreulich rasch ging, kannst Du Dir demnächst ja im täglichen Wechsel 20mg + 10mg verordnen - und mal gucken, ob der erreichte, gute Zustand weiter anhält. (Falls ja, kannst Du in einem weiteren Schritt auf die Erhaltungsdosis von 10 mg/ tgl. reduzieren.) 

vor 34 Minuten schrieb Zappi:

PPP so selten, dass sich nicht viele Hautärzte damit auskennen.

Ich hatte offenbar Glück, denn mein erster HA kannte sich damit aus, hat zur Bestätigung dann noch eine Biopsie gemacht - und hat mir dann nach gesicherter Histologie die Neos verschrieben - als das einzige, hoch offiziell zugelassene Medi für die PPP. Was ich oben schrieb, mit 20/10 im Wechsel, ist auch von ihm! Hat nur leider nicht funktioniert bei mir, wurde dann innerhalb einer Woche wieder schlimmer. (Aber das heißt ja noch lange nicht, dass es bei Dir nicht klappt. Man muss einfach probieren, im Endeffekt kommt es hierbei auf die wöchentliche Dosis an mg gesamt an.) 

Eine Frage, liebe Sabine, interessiert mich ja auch noch sehr: sind Deine Füße tatsächlich nach nur 3Wo. wieder „sandalentauglich ?? Oder auch in anderen luftigen Schuhen fein vorzeigbar ?? (In Bayern ist Hochsommer, nur meine Füße bekommen davon leider nichts mit.)

P.S.: als Pflegestift für die Lippen hilft mir einer mit Propolis sehr gut. 

P.P.S.:  Ich bin übrigens auch schon mächtig gespannt, was uns halber Zwilling demnächst dann berichtet...

gLG 🤗💁‍♀️ Christiane 

Share this post


Link to post
Share on other sites
halber Zwilling

Hallo zusammen

Das freut mich natürlich,  dass Ihr mit Neo so gute Erfolge habt. Genießt die erscheinungsfreie Zeit!

Bei mir sieht es leider so aus, dass ich momentan weder Neo noch irgendetwas anderes nehmen darf, das die Leber belasten könnte. Ich muss wegen einer Schilddrüsenüberfunktion ( M.Basedow) starke Medikamente nehmen, die auch auf die Leber gehen können 😜.

Tja, schade, das war's dann erst Mal. Euch weiterhin viel Erfolg!

Schwäbische Grüße vom halben Zwilling 

Share this post


Link to post
Share on other sites
C.T.H.
vor 4 Stunden schrieb halber Zwilling:

Bei mir sieht es leider so aus, dass ich momentan weder Neo noch irgendetwas anderes nehmen darf, das die Leber belasten könnte. 
Tja, schade, das war's dann erst Mal.

@halber Zwilling

Tut mir wirklich leid, das zu lesen! 
Das muss aber jetzt noch nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten, denn unbehandelt bleiben sollte die PPP definitiv nicht! Gib daher bitte (noch) nicht auf!

Sollte Dich (wie mich) die Pustulosa schlimm genug erwischt haben, bleibt hier noch die Möglichkeit evtl. gleich auf das Biologics TREMFYA (oder auf das ältere Cosentyx) zu gehen. Das solltest Du unbedingt mal prüfen lassen, da ja in Deinem Fall die Basics wie Neotigason von vorneherein ausgeschlossen sind.

Muss von Deinem Arzt ggü. der Kasse dann gut begründet werden und ist vorab leider genehmigungspflichtig, aber geht! Da sehr teuer, bekommt man es erst, wenn man diverse Basics durch hat - oder diese etwa kontraindiziert sind (wie nun bei Dir). 

Die Wirkung von Tremfya (auch) für die PPP wurde in klinischen Studien nachgewiesen, das hatte mein HA seiner Begründung dann z.B. gleich mit beigefügt. (Offiziell dafür zugelassen ist seitens des Herstellers nicht, da man sich diese Mühe bei eher wenigen Betroffenen nicht macht.) 

Ich bekomme Tremfya nun seit ca. Ende Juni - da die Neos bei mir eben nicht ausreichend gut wirkten - und ich zugleich haufenweise NW hatte. Von einer Erscheinungsfreiheit an Hand und Fuß träume ich derzeit noch! 

Tremfya geht nicht auf die Leber, gehört zu der neuesten Generation an Biologika - und hat erfreulicherweise auch sonst so gut wie gar keine NW! Klingt irre, ist aber echt so!
(Bisher jedoch auch noch keine Wirkung nach nunmehr 5 Wo., das dauert und dauert... leider 😢... und bis dahin bekomme ich - zur Überbrückung - momentan parallel noch die Neos in 10mg Erhaltungsdosis, um schlimme Rückfälle etwas abzufedern.)  

Ist jetzt ein viel längerer Text geworden, als ich eigentlich schreiben wollte. Egal. Ich wollte Dir damit eigentlich nur sagen, bleib bitte unbedingt dran - und kämpfe dafür, dass Deine PPP behandelt wird! Das ist wichtig!

☺️💁‍♀️gLG sendet Dir Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi
Am 29.7.2020 um 13:59 schrieb C.T.H.:

@halber Zwilling

Tut mir wirklich leid, das zu lesen! 
Das muss aber jetzt noch nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten, denn unbehandelt bleiben sollte die PPP definitiv nicht! Gib daher bitte (noch) nicht auf!

Sollte Dich (wie mich) die Pustulosa schlimm genug erwischt haben, bleibt hier noch die Möglichkeit evtl. gleich auf das Biologics TREMFYA (oder auf das ältere Cosentyx) zu gehen. Das solltest Du unbedingt mal prüfen lassen, da ja in Deinem Fall die Basics wie Neotigason von vorneherein ausgeschlossen sind.

Muss von Deinem Arzt ggü. der Kasse dann gut begründet werden und ist vorab leider genehmigungspflichtig, aber geht! Da sehr teuer, bekommt man es erst, wenn man diverse Basics durch hat - oder diese etwa kontraindiziert sind (wie nun bei Dir). 

Die Wirkung von Tremfya (auch) für die PPP wurde in klinischen Studien nachgewiesen, das hatte mein HA seiner Begründung dann z.B. gleich mit beigefügt. (Offiziell dafür zugelassen ist seitens des Herstellers nicht, da man sich diese Mühe bei eher wenigen Betroffenen nicht macht.) 

Ich bekomme Tremfya nun seit ca. Ende Juni - da die Neos bei mir eben nicht ausreichend gut wirkten - und ich zugleich haufenweise NW hatte. Von einer Erscheinungsfreiheit an Hand und Fuß träume ich derzeit noch! 

Tremfya geht nicht auf die Leber, gehört zu der neuesten Generation an Biologika - und hat erfreulicherweise auch sonst so gut wie gar keine NW! Klingt irre, ist aber echt so!
(Bisher jedoch auch noch keine Wirkung nach nunmehr 5 Wo., das dauert und dauert... leider 😢... und bis dahin bekomme ich - zur Überbrückung - momentan parallel noch die Neos in 10mg Erhaltungsdosis, um schlimme Rückfälle etwas abzufedern.)  

Ist jetzt ein viel längerer Text geworden, als ich eigentlich schreiben wollte. Egal. Ich wollte Dir damit eigentlich nur sagen, bleib bitte unbedingt dran - und kämpfe dafür, dass Deine PPP behandelt wird! Das ist wichtig!

☺️💁‍♀️gLG sendet Dir Christiane

Hallo ihr beiden.,

das ist schade Halber Zwilling dass du Neo nicht nehmen kannst. Ich hoffe du findest das richtige für dich.

Nachdem ich nun seit 3 Wochen 25mg nehme und ja seit der 5. Kapsel pustelfrei und juckreizfrei bin, werde ich anfangen runterzudosieren. An einem Tag 25mg am nächsten 10mg etc, dann ganz auf 10mg sofern es gut geht. Langsam merke ich nämlich dass das Neo meine Lippen Augen und Nase ziemlich austrocknet. Ich komme kaum mit Tropfen und Creme hinterher. Am Montag bekomme ich mein Blutergebnis. Habe mit Mariendistel und Omega 3 aber versucht die Leberund Blutfette  zu pflegen. Hoffe dass es half. Ich halte euch auf dem laufenden..

@halber Zwilling: Wo genau in Schwaben bist du denn? Ich komme ursprünglich aus Kempten 😊 bin jetzt auf Norderney

Share this post


Link to post
Share on other sites
C.T.H.
vor 1 Stunde schrieb Zappi:

Nachdem ich nun seit 3 Wochen 25mg nehme ..... werde ich anfangen runterzudosieren. Langsam merke ich nämlich dass das Neo meine Lippen Augen und Nase ziemlich austrocknet.

Liebe Sabine,

auch, wenn Dich die trockenen Schleimhäute gerade etwas nerven, nur nicht zu schnell reduzieren, damit kein Rückfall kommt. Entscheidend ist hierbei die wöchentliche Dosis, da Neo leider nicht nach dem Prinzip Gas geben und Abbremsen funktioniert. Nachdem Du aktuell bei 175 mg bist, würde ich wohl dann erst mal auf 140 mg /Woche runter gehen. Und 4-5 Tage abwarten. Wenns gut geht, dann wieder weiter auf 110 mg ... etc. ...usw.

Ich drücke Dir die Daumen - natürlich auch für das hoffentlich gute Blutbild! Und berichte bitte unbedingt weiter, ja? 

Ein schönes WE für Dich - hier im Süden ist aktuell sooo heiß 🥵 😎!
gLG  💁‍♀️ Christiane

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi
Am 1.8.2020 um 00:05 schrieb C.T.H.:

Liebe Sabine,

auch, wenn Dich die trockenen Schleimhäute gerade etwas nerven, nur nicht zu schnell reduzieren, damit kein Rückfall kommt. Entscheidend ist hierbei die wöchentliche Dosis, da Neo leider nicht nach dem Prinzip Gas geben und Abbremsen funktioniert. Nachdem Du aktuell bei 175 mg bist, würde ich wohl dann erst mal auf 140 mg /Woche runter gehen. Und 4-5 Tage abwarten. Wenns gut geht, dann wieder weiter auf 110 mg ... etc. ...usw.

Ich drücke Dir die Daumen - natürlich auch für das hoffentlich gute Blutbild! Und berichte bitte unbedingt weiter, ja? 

Ein schönes WE für Dich - hier im Süden ist aktuell sooo heiß 🥵 😎!
gLG  💁‍♀️ Christiane

Huhu, Blut soweit ok. Nur etwas erhöhter Cholesterin und Triglyceride. Aber das war schon vorher. Nehme jetzt noch die 25er Packung fertig und dann 20mg für 3 bis 4 Wochen, dann runter auf 10. Dann mal sehen. Hab das alles mit Arzt abgesprochen.

Hier auf der Insel ist es zum Glück nicht so heiß 😊

Lg Sabine

Share this post


Link to post
Share on other sites
C.T.H.
vor 6 Stunden schrieb Zappi:

... und dann 20mg für 3 bis 4 Wochen, dann runter auf 10. Dann mal sehen.

Klingt gut 👍! Viel Erfolg dabei 🌺!!

Ich selbst habe die wöchentliche Dosis an Neos nun auch wieder leicht erhöht, da wieder leichter Juckreiz und Pusteln an Händen und Füßen auftritt. Nehme jetzt in Eigenregie 3-4 mal 20 mg anstatt nur 10 - und lande damit bei 100-110 mg /Woche. Mal gucken, wie es sich dann mit den NW verhält. Mein nächster HA-Termin ist erst wieder Ende August.

Im Endeffekt ist es eine permanente Gradwanderung, hier die individuell passende Dosierung für sich zu finden (bei hier geringstmöglichen NW). Unterdosiert können nämlich auch NW auftreten... bei mir sind es die Nagelbette, die nun wieder ziemlich maulen. Davon muss ich unbedingt wieder weg. Von den Pusteln mit Juckreiz natürlich auch! Was will man machen, probieren geht da einfach vor lang herumstudieren.

(Hoffentlich kann ich - für mich - ja auch bald mal feststellen, dass Tremfya nun wirkt ... und die Neos dann auch wieder ganz ausschleichen.) 

Ich wünsche Dir einen schönen restlichen Sommer auf der Insel 😎!

Und bitte melde Dich doch ab und zu und berichte wie es Dir geht, ja?

glG 😚💁‍♀️ Christiane

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zappi

Drück dir auch die Daumen dass es bei dir bald anschlägt.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Förster
      By Förster
      Guten Tag an Alle
      Ich habe vor 4 Monaten ein neues Psoriamed von Physiomed (war ein riesen Zufall noch eines zu bekommen)gekauft und 12 Wochen leider ohne Erfolg benutzt. Biete das Gerät nunmehr zu einem fairen Preis an. Bei Interesse unter jochenstelzer@t-online melden. Bekomme seit einer Woche Tremfyra...bin gespannt ob ich endlich wieder laufen kann.
      Liebe Grüße und allen ein wunderschönes Wochenende
    • An_Ra
      By An_Ra
      Ich schreibe dies in der Hoffnung, dass jemand von meinen Erfahrungen profitieren kann; ich verkaufe nix! Alles, was ich probiert habe kann durch einfache Googlesuche gefunden werden. Die Hersteller sind, glaube ich, egal.
       
      Meine Leidensgeschichte begann vor 2 ½ Jahren. Ich ging damals zu einem Hautarzt und bekam die Diagnose Dyshidrose. Diese Diagnose war falsch, die Behandlung deshalb logischerweise auch! Brennen, Jucken, Schwellung, Verhornung, es wurde immer schlimmer. Beim Gehen riss mir die Haut an den Füßen bis ins Fleisch auf, ich passte in keine Schuhe mehr und nachts konnte ich vor lauter Brennen an Händen und Füßen nicht mehr schlafen. Die alkoholische Kortisontinktur vom Hautarzt brannte, dass es mir die Tränen in die Augen trieb, ich hab es dann nicht weiter genommen. Zeitweise löste sogar Wasser einen Brennanfall aus.
       
      Kühlen tat gut. Ich hab mir aus einem Stoffrest Beutel genäht, mit rohem Reis befüllt und eingefroren. Leider erst viel später kam ich auf die Idee mir eine XXL-Gummiwärmflasche zu besorgen, mit kaltem Wasser zu befüllen und damit nachts meine Füße zu kühlen.
       
      Ich steh auf orthomolekulare Medizin. Auch wenn die Pharmaindustrie jetzt wieder im Viereck springt – ich hatte damit schon mehrmals Erfolg. Ich zog also meine schlauen Bücher und das Internet zu Rate, was da wohl helfen könnte. Gegen Dyshidrose fand ich nichts, wohl aber gegen Hautkrankheiten und Entzündungen – Zink.
       
      Ich ließ mir eine Packung Zink + Histidin (15 mg) aus dem Supermarkt mitbringen. Allzu große Hoffnungen hatte ich nicht, aber ich musste was versuchen. Eine Stunde nach der Einnahme ließ das Brennen deutlich nach und es hielt vier Stunden an. Wiederholung brachte das gleiche Ergebnis. Der Rest war eine Rechenaufgabe. Ich habe mir dann höher dosierte, preiswertere Kapseln (Zink + Histidin, wegen der besseren Verwertbarkeit, eingenommen immer mit Milchprodukten) besorgt und nahm 100 mg täglich – zwei Monate lang, dann reduzierte ich nach und nach auf 25 mg. Das ganz schlimme Brennen kam nicht wieder.
       
      Nebenwirkungen? Ja. Meine Nachtblindheit ist verschwunden. Ich habe keine trockene Haut mehr, der Cremeverbrauch musste um 2/3 gesenkt werden. 🙂 hab ich die Kosten für das Zink schon wieder drin.
       
      Es ging mir also besser, aber von gut war ich noch weit weg. Ich ging zu meinem Hausarzt, er verschrieb mir eine kortisonhaltige Fettcreme und untersuchte alles, was man mit Blutuntersuchungen raus kriegen kann (Hormone, Schadstoffe, Nährstoffmangel). Alles im grüner Bereich.
       
      Und erst dann, ich hatte mal wieder Google befragt, kam ich darauf, was ich wirklich habe - Psoriasis pustulosa. Jetzt hatte ich einen ganz anderen Ansatzpunkt! Ghee, meinte eine – ich steh nicht so auf Esotherik – Sheabutter eine andere in einem Forum. Naturkosmetik - schon eher, das hab ich ausprobiert und es war gut. Nur die Konsistenz hat mir nicht gefallen.
      Ich mischte nun selbst:
      1 Eßl. Sheabutter, 1 Eßl. Bienewachs (Linsen) und 2 Eßl. Färberdistelöl
      Im Wasserbad schmelzen, unter Rühren im kalten Wasserbad abkühlen
      2 – 3 x täglich ein erbsengroßes Stück auf jeder Fußsohle verteilen.
       
      Und jetzt besserte es sich wirklich. Kortisonsalbe – weg! Kalte Wärmflasche – weg! Reisbeutel – weg! Auch optisch verbesserte sich viel. Die Hände waren ganz in Ordnung, nur gelegentlich ein kleines Bläschen, kein Problem. An den Füßen feilte ich 2 x wöchentlich vorsichtig die schlimmsten Verhornungen ab. Manchmal juckte es, Bläschen deutlich weniger, die Schwellung klang ab, kein brennen mehr.
       
      Eigentlich hätte ich damit leben können – eigentlich. Dann las ich von einer, die sich Hyaluronsäure spritzen ließ und damit alles wegbekommen hatte. In den USA würde das wohl öfter gemacht. Keine Ahnung, ob mein Hausarzt das gespritzt hätte, der nächste freie Termin war erst drei Monate später und solange wollte ich nicht warten. Ich habe mir Hyaluronsäurekapseln besorgt (500 – 700 kda, 200 mg). Schon nach wenigen Tagen besserten sich meine Füße weiter, die Rötungen verschwanden auch. Sandalentauglich!!!
       
      Das war vor einem halben Jahr, seither ist es stabil. Weiterhin nehme ich täglich eine Kapsel Zink + Histidin, ein Hyalurosäurekapsel und schmiere 2 x täglich meine selbstgemischte Salbe drauf. Einmal pro Woche feile ich vorsichtig. Ganz weg ist es nicht, aber eher ein kosmetisches Problem.
       
      Vor drei Wochen habe ich mir die Linola Fußmilch mit dem ph-Wert 4 gekauft und creme damit meine Füße. Ich meine, seitdem habe ich immer weniger zu feilen. Vielleicht ist ja doch was dran, dass man mit zunehmendem Alter ein Problem mit dem ph-Wert bekommt?
       
      Ich hoffe für alle Betroffenen, dass wenigstens etwas Hilfreiches dabei ist. Gute Besserung!
    • AlCox111
      By AlCox111
      Hallo zusammen 🙂
      Ich leide seit 5 jahren an der Psoriasis an Füßen und Händen. Seit einem Jahr hatte ich die Geschichte mit regelmäßigem Eincremen, Salzbädern und gesunder Ernährung ganz gut im Griff. Nun ist es aber wieder schlimmer geworden, sodass meine rechte Hand schon seit mehreren Wochen stark juckt und schmerzt. Es bilden sich immer neue Bläschen und einige Stellen liegen durch die permanente Schuppung offen.
      Woran genau die Verschlimmerung liegt, kann ich nicht festmachen. Ich vermute allerdings, dass die Umstellung meines Alltags und die pschische Belastung durch den Verlust meiner Arbeitsstelle (bedingt durch Corona).
      Nun zu meiner Frage:
      habt ihr Erfahrungen mit dem hier freierhältlichen CBD Öl? In einigen Berichten habe ich davon gelesen und frage mich nun, ob es eine Linderung bedeuten könnte. Leider kenne ich mich nicht sonderlich gut damit aus, weder mit der Dosierung noch imt der Art der Verwendung (innerlich oder äußerlich?), vielleicht hat ja jemand von euch schon Erfahrungen gemacht? Würde mich freuen von euch zu lesen! ☺️

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.