Jump to content

Recommended Posts

Guten Tag

Bin 33 Jahre alt und leide seit dem ich 18 bin an Schuppen auf dem Kopf :( (Blond).

Am schlimmsten is es nach dem Duschen und vor dem Nächsten Duschen.

Hab schon vieles versucht mit wenig  bis 0 Erfolg/Veränderungen, jetzt hab ich seit ein paar Jahren auch noch merkwürdige  Pickel  auf dem Kopf die ich mir natürlich aufkratze :(.

Ach ja verschont mich mit den Ärzten da Bringt nix 😅, was die aufschreiben und wie oft ich da schon war 🙈(für mein Geschmack zu oft) bin übrigens  Männlich 🙄.

Hab mir jetzt daivobet aufschreiben lassen , und irgendwie jetzt erst gemerkt  das es für Schuppenflechte ist und nicht für Schuppen 😱.

Kann ich es trotzdem verwenden ?

MFG

Alex

Link to post
Share on other sites

vielleicht entnehme ich etwas was du nicht meinst.

vor 12 Stunden schrieb charlie4L:

 

Hab mir jetzt daivobet aufschreiben lassen , und irgendwie jetzt erst gemerkt  das es für Schuppenflechte ist und nicht für Schuppen 😱.

Kann ich es trotzdem verwenden ?

Hat der Arzt bei Deiner Diagnose mitgewirkt?

Was meinte denn dein Arzt? Welche Diagnose hat er gestellt? 
Warum die Frage hier nach der Verwendung?  Crossscheck?  Erfüllst Du die im Beipackzettel erwähnten Voraussetzungen für die Anwendung

Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

sorry, dass ich deinen Post grundsätzlich etwas wirr finde. Bei welchem Arzt warst Du denn, oder auch nicht?
Diavobet ist eine Fettsalbe (auf Basis von Vitamin D), die Du sicher eher nicht auf auf Kopfhaut und Haaren anwenden möchtest. (Zumindest täte ich das nicht, da sie, wie du ja auch richtig anmerkst für die Haut gedacht ist.)

🙋🏻‍♀️ LG Christiane

Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

Daivobet ist eine sehr fettige Salbe, die Kortison und Vitamin A enthält. Wenn Du nur Schuppen hast, wäre ich mit Kortison vorsichtig, sondern würde die verschiedenem Anti-Schuppen-Shampoos durchprobieren. Wenn es Schuppenflechte ist, gibt es Mittel, die sich besser für die Kopfhaut eignen. Wenn Du sehr kurze Haare hast, bekommst du wahrscheinlich auch Daivobet auf die Kopfhaut verteilt. Aber das Rauswaschen wird wahrscheinlich etwas dauern. 

Ich habe bei einem Schub, der auch die Kopfhaut betraf, Enstilar verschrieben bekommen. Im Prinzip ähnlich, aber ein Schaum, der sich einfacher verteilt. Hat gut geholfen und wunderbar gut in den Haaren gehalten. 😆

Wäre die Uniklinik Ulm für Dich als Anlaufstelle machbar oder zu weit? Ansonsten München?

LG turtle 

Link to post
Share on other sites
  • Claudia changed the title to Schuppenflechte oder Schuppen?

Euer Ernst ?

Arzt ja der Arzt erzählt viel wenn der Tag lang is :( was der mir aufgeschrieben hat, hat alles nicht gewirkt.

Und die unverschämte Wartezeit 😠

Daivobet hab ich das Gel und das soll extra für den Kopf sein , so weit ich mich auch belesen hab hat es theoretisch keine Begrenzung in der Anwendungsdauer.

Es geht im Kern darum ob (Schuppen)  und Pickel nässende eine Schuppenflechte ist.

Link to post
Share on other sites

Hallo charlie4L,

 

eine Diagnose kann nur ein Arzt stellen. Mit niedergelassenen Hautärzten hatte ich gemischte Erfolge. Aber mittlerweile habe ich einen auf Psoriasis spezialisierten Arzt gefunden.

 

Daivobet Gel ist eine recht dünnflüssige Emulsion mit Cortison in einer kleinen Flasche die sich leicht auf der Kopfhaut verteilen lässt. Über Nacht einwirken und am nächsten morgen ausspülen: so habe ich es gemacht.

 

Leider ist Psoriasis eine Krankheit die dazu führt dass wir Dauerpatienten werden. Wartezeiten inbegriffen. Aber da muss man durch wenn man Hilfe will.

 

lieben Gruss

Claudia

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb charlie4L:

Euer Ernst ?

Arzt ja der Arzt erzählt viel wenn der Tag lang is :(was der mir aufgeschrieben hat, hat alles nicht gewirkt.

Und die unverschämte Wartezeit 😠

Daivobet hab ich das Gel und das soll extra für den Kopf sein , so weit ich mich auch belesen hab hat es theoretisch keine Begrenzung in der Anwendungsdauer.

Es geht im Kern darum ob (Schuppen)  und Pickel nässende eine Schuppenflechte ist.

hallo, charlie4L -

ich meine behaupten zu dürfen, dass alle Antworten ernst und hilfreich gemeint sind, denn wir sind hier ein Forum, das Hilfe anbietet  und es gibt selbstverständlich auch Fragen von Usern -

dein letzter Satz wie oben zitiert -

ich kann dir nicht beantworten, was es sein könnte - bitte suche einen Dermatologen auf -

aber ganz ehrlich gesagt, habe ich noch nichts von einer nässenden Schuppenflechte gehört - es ist eher trocken, sehr trocken - die Haut reisst ein - die Hautschuppen fliegen -

nach den Antworten von vielen Usern an dich bin ich ratlos - ich hoffe, du nimmst Hilfe professionelle Hilfe an -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Link to post
Share on other sites

So hab noch mal mein Bild gefunden das ich gemacht hatte.

 

Und man merkt doch Deutlich, dass ich keine Nerven und keine Lust mehr hab zu Hautärzten zu gehen 😉😄.

Ist ja nicht so das ich nicht mal bei der Hautklink in Hannover angerufen hab , doch ohne Überweisung geht nix 😫😪😪.

SmartSelectImage_2020-07-12-04-57-35.png

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

Hallo Charlie4L,

 

ich kann dich sehr gut verstehen: Ich habe auch gar keinen Nerv mehr ständig zum Arzt zu rennen... aber.... wenn ich Hilfe will dann bleibt mir da nix anderes übrig.

 

Aufgrund eines Fotos kann dir hier leider niemand eine Diagnose erstellen und auch keine Medikamente verschreiben.

 

Du wirst leider nichts anderes tun können als dir eine Überweisung zu holen und dann in die Hautklinik zu gehen. Dort sind Experten die dir wahrscheinlich ganz gut helfen können. Als Kassenpatient geht das nun mal nur mit einer Überweisung.

 

Tut mir sehr leid dass ich dir hier nix einfacheres raten kann.

 

Ich drück dir die Daumen dass es klappt.

 

lieben Gruss

Claudia

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • kate.hi
      By kate.hi
      Hey,
      ich habe seit meinem 9. Lebensjahr Psoriasis. Mal mehr und mal weniger, das kennt wahrscheinlich fast jeder von euch. Von Studie bis UV– Kamm habe ich eigentlich alles probiert. Trotzdem möchte ich mal andere Betroffene fragen, habt ihr vielleicht einen guten Tipp für eine dauerhafte Behandlung des Kopfes. Cortison möchte ich jedoch vorerst nicht.
      Ich danke euch jetzt schon für Eure Hilfe!!!
    • AABNAA
      By AABNAA
      Hallo,
      Besonders nachts habe ich Juckreiz im Ohr. Wenn ich mit dem Finger jucke,werden auf der Fingerkuppe kleine Schuppen sichtbar. Kann sich im Ohr PSO bilden? Darf ich den Gehörgang mit Psorcutan Beta eincremen? Eine Fettcreme mit Omega hat nicht viel gebracht.
      HG Bernd*
    • Krümelmonster
      By Krümelmonster
      Hallo allerseits,
      ich habe mich hier angemeldet da mein andauerndes Ärztehopping nicht sehr erfolgreich war. Vor ca. 3 Jahren fing alles mit einer "Frozen Shoulder" an, die nach Behandlung mit Schmerzmitteln Gott sei dank fast weg ist. LWS und HWS Bandscheibenvorfälle wurden ebenfalls diagnostiziert. Zudem habe ich an einigen Körperstellen auch diagnostizierte Psoriasis. Viele kleine Stellen am Bein und Rücken, Stirn und Pofalte. Größere
      am rechten Knöchel - Beide Ohren - und am größten rechter Ellenbogen. Die Pso in den Ohren kommt auch langsam nach aussen und juckt wie verrückt.
      Das schlimmste sind jedoch die Schmerzen. Den rechten Arm kann ich kaum noch belasten, und am schlimmsten sind die Ohrenschmerzen.
      Beim Ohrenarzt war ich mehrfach der allerdings mir immer seine Creme mitgibt, die zwar die Schuppen eindämmt aber die Schmerzen nicht.
      Jetzt bekomme ich es langsam mit der Angst zu tun, da sich hinter jeder Pso Stelle ein Schmerz und Entzündungsherd bildet. Vom Ohr zieht es den Kopf hoch und verursacht Nachts oft einen unerträglichen Stechschmerz. In der Rheumaklinik (Hagen Haspe) wurde Psoriasis Arthritis festgestellt.
      Meine Bewegungseinschränkung wird immer schlimmer. Das verordnete Celecoxib hat sehr gut geholfen (Cox 2 Hemmer ) , jedoch bekomme ich Herzschmerzen davon. Ebenso von Arcoxia.
      Also kann ich mir aussuchen, Schmerzfrei und Infarktgefährdet oder Schmerzen aber am Leben bleiben.
      Der rechte Ellenbogen ist von einer regelrechten Pso Kruste umgeben und schmerzt gewaltig.
      Meine Fragen: 1) Wenn jemand ähnliche Probleme hat, was macht Ihr dagegen, Bin für jeden Tipp dankbar.
      2) Hat jemand Erfahrung mit Cortison Spritzen Behandlung. Habe hier Angst wegen meines Reizdarms der ein anderes Thema ist.
      3) Sollte man die Schuppenkruste vorsichtig mit einer Pingsette entfernen?
      Danke für Antworten im voraus
       
       
       

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.