Jump to content

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Bluehoney:

Ja, Sputnik vergisst man gerne. Interessant finde ich hierbei, dass Sputnik aus 2 verschiedenen Impfstoffen besteht, weswegen er wohl wirksamer ist als der AstraZeneca. 

So weit ich weiss, nicht ganz. Etwas vereinfacht: Es ist schon zweimal derselbe Virusschnipsel. Nur hat man es für die erste und für die zweite Dosis jeweils in einen anderen Vektorvirus rein gesteckt. Bei diesem Typ Impfstoff wird ein anderes Virus als "Fähre" genutzt. Da kann es durchaus passieren, dass Deine Immunabwehr dann nebenbei auch auf den Fähr-Virus Antikörper aufbaut und diesen bekämpft. Um zu vermeiden, dass die Immunabwehr bei der 2. Dosis die Virus-Fähre erlegt, hat man zum Trick gegriffen, unterschiedliche Träger zu nehmen.

Link to post
Share on other sites

  • Replies 602
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Lupinchen

    91

  • Tenorsaxofon

    70

  • VanNelle

    63

  • Clau dia

    56

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich muss schon sagen, das Gezeter und die Falschinfos zu den Impfungen - nicht nur hier - geht mir  zunehmend auf den Senkel. Nein, der Impfstoff soll nicht "verdünnt" werden. Es geht nur um die

Kleiner "Klugschiss" am Rande: 27 😉 (bereits ohne GB). Vergiss auch nicht die 16 Bundesländer, welche sich in der jüngsten Vergangenheit eher spaltend als einend gezeigt haben.  ... richtig, je

ich kann das Geschrei um den Impfstoff nicht verstehen. Es war doch klar, das es zu Problemen und Lieferengpässen kommen wird. Wir befinden uns in KW 1 und HILFE noch keine 50mio geimpft. Wir sol

Posted Images

vor 2 Stunden schrieb VanNelle:

Andererseits sind wir hier auch nicht bei "Wünsch dir was".

 

vor einer Stunde schrieb butzy:

Bei den mir persönlich bekannten Geimpften (Mutter, Tochter) stand der Impfstoff auf der Einladung dabei.

 

Also ich werde da möglichst nichts dem Zufall überlassen. Und mir hier beizeiten ein Attest von meinem HA ausstellen lassen, dass ich erstens eine Vorerkrankung habe (wg. vorrangiger Impf-Priorität) und zweitens aufgrund meiner Biologikum-Therapie nur mit einem mRNA-Impfstoff geimpft werden darf. 

Bei uns im LKR gibt es nämlich eh nur ein einziges Impfzentrum, wo man dann nach neuesten Aussagen tageweise "sortenrein" impfen will, sprich an dem einen Tag ist der eine Impfstoff dran und am darauffolgenden Tag der andere. (etc.) Da werde ich mich ganz sicher nicht erst vor Ort überraschen lassen, was am Tag dann gerade so verimpft werden soll ... 

Wünsch Dir was hin oder her: einen Vektorimpfstoff, egal welchen, will und auch werde ich mir definitiv nicht geben lassen. 

Bzgl. eines Attests vom Arzt habe ich z.B. diese Seite von der KBV gefunden.
Diese Info werde ich zum nächsten Arzttermin mitnehmen, genauso wie einen ebenfalls vorbereiteten Vorschlag für das (mein) Attest.   

https://www.kbv.de/html/1150_50250.php

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
Bluehoney

Wie genau begründet der Arzt das dann mit dem Biologikum und dem mRNA Impfstoff? 
Weil es muss ja irgendwo erwiesen sein, dass man unter Biologika nicht mit einem Vektorimpfstoff geimpft werden soll. 
Das soll jetzt kein Angriff sein, mich interessiert das ehrlich, da ich ja auch ein Biologikum bekomme. 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Bluehoney:

Weil es muss ja irgendwo erwiesen sein, dass man unter Biologika nicht mit einem Vektorimpfstoff geimpft werden soll. 

Das sehe ich etwas anders.

Ich denke auch nicht, dass der Arzt das im Attest näher begründen muss. Es sollte für das Impfzentrum m. E. genügen, dass es im Attest so drin steht. (Hoffe ich wenigstens.) Genauso wie der Arzt laut KBV ja auch nicht nachweisen muss, um welche Art von Vorerkrankung es sich genau handelt. (Da reicht der allgemeine Bezug auf den Paragrafen und auf den entspr. Absatz in der Impfverordnung.) 

Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Mein Arzt hat auch so etwas durchklingen lassen, also bei Biologika Therapie eher den mRNA Impfstoff bekommen. Da ich ja noch länger nicht dran bin, werde ich wg. Attest da mal nachhaken. Evtl. hat es sich ja sowieso erledigt weil ich ein gewisses Alter dann err. habe. Also ggf. einen Termin vorher absagen, man kann ja mal krank sein....

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites
Lupinchen
vor 14 Stunden schrieb C.T.H.:

 

 

Also ich werde da möglichst nichts dem Zufall überlassen. Und mir hier beizeiten ein Attest von meinem HA ausstellen lassen, dass ich erstens eine Vorerkrankung habe (wg. vorrangiger Impf-Priorität) und zweitens aufgrund meiner Biologikum-Therapie nur mit einem mRNA-Impfstoff geimpft werden darf. 

Bei uns im LKR gibt es nämlich eh nur ein einziges Impfzentrum, wo man dann nach neuesten Aussagen tageweise "sortenrein" impfen will, sprich an dem einen Tag ist der eine Impfstoff dran und am darauffolgenden Tag der andere. (etc.) Da werde ich mich ganz sicher nicht erst vor Ort überraschen lassen, was am Tag dann gerade so verimpft werden soll ... 

Wünsch Dir was hin oder her: einen Vektorimpfstoff, egal welchen, will und auch werde ich mir definitiv nicht geben lassen. 

Bzgl. eines Attests vom Arzt habe ich z.B. diese Seite von der KBV gefunden.
Diese Info werde ich zum nächsten Arzttermin mitnehmen, genauso wie einen ebenfalls vorbereiteten Vorschlag für das (mein) Attest.   

https://www.kbv.de/html/1150_50250.php

Nur wie reiche ich das denn ein? Bei der Registrierung kann man nur wenig angeben, in meinem Fall eben Rheuma. Bei den Infos die man hier über Link bekommen hat, ist man da mal in Gruppe 4 mal in Gruppe 3. Ich blicke da nicht durch.

.....und danke für den Link.

Lg. Lupinchen

Edited by Lupinchen
Link to post
Share on other sites

Hier in NRW kann man sich auch nicht registrieren geschweige denn einreichen. Wer weiss was alles so noch passiert.

Abwarten und Bier trinken.🍺

Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Was ich auch für erwähnenswert halte, dass der mRNA Impfstoff schnell modifiziert werden kann, falls neue Mutanten auftauchen gegen die er nicht mehr wirkt.

Wie muss es sich anfühlen wenn man schon geimpft ist und sich kurz danach herausstellt das er nicht ausreicht. Schlimmer noch, es einen Neuen gibt, aber der Alte weil eben noch vorhanden, verimpft wird. Normalerweise müsste der Alte ja vernichtet werden. 

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Lupinchen:

Nur wie reiche ich das denn ein? Bei der Registrierung kann man nur wenig angeben...

 

vor 4 Stunden schrieb VanNelle:

Hier in NRW kann man sich auch nicht registrieren geschweige denn einreichen.

 

Hi Wolle und Lupinchen, 

einreichen muss man das in dem Sinne nicht vorher, sondern man bringt zum Impftermin den Nachweis mit, dass das, was man bei der Online-Registrierung über den/die Auswahl-Haken zuvor ausgewählt hat, so zutrifft bzw. stimmt. Siehe dazu unten den Hinweis (Kopie), der direkt beim LogIn auf den Impf-Account automatisch zur Bestätigung aufploppt, was man aber später dann wieder vergessen hat.   

Ich bin eigens jetzt nochmal auf meinen Account beim Bayerischen Impfzentrum gegangen, da fiel es mir auf. Unter der Auswahl der Vorerkrankungen sind zwar Mehrfach-Angaben (Häkchen) möglich, allerdings ist es ein- und derselbe Haken für "Autoimmunerkrankung bzw. rheumatische Erkrankungen".  

Folglich muss man eh eine Bestätigung vom Arzt dabei haben. Ich habe für mich entschieden, dass ich mir dann gleich ein Attest ausstellen lassen werde, in dem u.a. drin steht, dass mindestens 2 Wochen Abstand zur Biologikum-Gabe einzuhalten ist und wg. der Therapie auch ausschließlich ein mRNA-Impfstoff angeraten wird. Und fertig ist dann hoffentlich der Lack...  d008.gif

Kopie:

Wichtig zu beachten

Die folgenden Angaben zu Ihrer Person (Alter), Ihrer beruflichen und wohnlichen Situation und zu Ihrem Gesundheitszustand werden bei der Priorisierung berücksichtigt. 

Ich habe zur Kenntnis genommen, dass ich zu allen Angaben einen Nachweis (z.B. Lichtbildausweis, Nachweis des Arbeitgebers oder Nachweis der Risikofaktoren / Vorerkrankungen) zum Impftermin im Impfzentrum vorweisen muss.
Edited by C.T.H.
Link to post
Share on other sites
Lupinchen

.....ahhhh wer lesen kann ist im Vorteil😎das mit der Bestätigung/Vorerkrankung ist dann ja einfach, hatte ich aber echt überlesen. Nur ob wir wieder in Gruppe 3 kommen? Ich bekomme immer be ieinem neuen Biologika einen Infobrief mit, der allein müsste ja schon reichen. Ich lasse meinen DOK den einfach abzeichnen+Empfehlung für den Impfstoff. Hoffe nur, das es nicht wie in anderen Städten so ist, dass man evtl. an meinem Termin nur z.B. den von AstraZenika verimpft. Was dann.....

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Normal sollten doch auch die Notfallausweise genügen. Diese sind ja auf eine bestimmte Person ausgestellt.

Gruss  Anne

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Lupinchen
vor 23 Minuten schrieb Tenorsaxofon:

Normal sollten doch auch die Notfallausweise genügen. Diese sind ja auf eine bestimmte Person ausgestellt.

Gruss  Anne

....ich habe keinen Notfallausweis. Die KK Karte hilft da ja auch nichts, wobei was steht da schon drin😔

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 9 Minuten schrieb Lupinchen:

....ich habe keinen Notfallausweis. Die KK Karte hilft da ja auch nichts, wobei was steht da schon drin😔

Nein, dass in der KK Karte nichts steht weiß ich. Ich habe aber zwei Ausweise, in denen steht wie und was. Ist für den Notarzt notwendig, bzw später wg. der Behandlung.

Gruss Anne

Link to post
Share on other sites

Hatte eben Besuch von einem Kumpel. Seine Mutter ist 92 Jahre jung. Sie hat heute ihre Impftermine bestätigt bekommen. Mitte April und dann wieder Anfang Mai.

Armes Deutschland b065.gif

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb C.T.H.:

 

 

Hi Wolle und Lupinchen, 

einreichen muss man das in dem Sinne nicht vorher, sondern man bringt zum Impftermin den Nachweis mit, dass das, was man bei der Online-Registrierung über den/die Auswahl-Haken zuvor ausgewählt hat, so zutrifft bzw. stimmt. Siehe dazu unten den Hinweis (Kopie), der direkt beim LogIn auf den Impf-Account automatisch zur Bestätigung aufploppt, was man aber später dann wieder vergessen hat.   

Ich bin eigens jetzt nochmal auf meinen Account beim Bayerischen Impfzentrum gegangen, da fiel es mir auf. Unter der Auswahl der Vorerkrankungen sind zwar Mehrfach-Angaben (Häkchen) möglich, allerdings ist es ein- und derselbe Haken für "Autoimmunerkrankung bzw. rheumatische Erkrankungen".  

Folglich muss man eh eine Bestätigung vom Arzt dabei haben. Ich habe für mich entschieden, dass ich mir dann gleich ein Attest ausstellen lassen werde, in dem u.a. drin steht, dass mindestens 2 Wochen Abstand zur Biologikum-Gabe einzuhalten ist und wg. der Therapie auch ausschließlich ein mRNA-Impfstoff angeraten wird. Und fertig ist dann hoffentlich der Lack...  d008.gif

Kopie:

Wichtig zu beachten

Die folgenden Angaben zu Ihrer Person (Alter), Ihrer beruflichen und wohnlichen Situation und zu Ihrem Gesundheitszustand werden bei der Priorisierung berücksichtigt. 

Ich habe zur Kenntnis genommen, dass ich zu allen Angaben einen Nachweis (z.B. Lichtbildausweis, Nachweis des Arbeitgebers oder Nachweis der Risikofaktoren / Vorerkrankungen) zum Impftermin im Impfzentrum vorweisen muss.

Und wie machst du das dann im Impfportal publik, damit darauf Rücksicht genommen werden kann? Für mich wäre es auch interessant, vor Terminvergabe irgendeine Mitteilung zu hinterlassen. 

LG 

Schildi

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb turtle:

Und wie machst du das dann im Impfportal publik, damit darauf Rücksicht genommen werden kann? Für mich wäre es auch interessant, vor Terminvergabe irgendeine Mitteilung zu hinterlassen. 

Hi liebe Schildi,

eine Mitteilung kann man nicht hinterlassen. Man muss jedoch bei der Registrierung eine Reihe von Fragen beantworten. Unter persönliche Daten gibt es den Punkt "Vorerkrankungen". Wenn man da drauf geht, öffnet sich eine Auswahlliste zum Anhaken. (Mehrfachauswahl ist möglich.)

Inzwischen kann man jetzt sogar bis zu 5 Personen unter nur einer Email-Adresse zur Impfung registrieren. Hier der Link: 

https://impfzentren.bayern/citizen/

Link to post
Share on other sites

Moin allerseits,

Mein Herzblatt hat nun die 1. Woche nach der Impfung hinter sich . Wie berichtet waren am Sonntag die Schmerzen und das Unwohlsein zunächst verschwunden.

Das stellte sich jedoch schnell wieder ein. Nicht in der Intensität, aber immer noch schlimm genug. Sie ist zwar zwischendurch aufgestanden und hat auch das Haus mal verlassen,  aber die meiste Zeit lag sie flach und musste immer zum Pharmasupport greifen. Mittlerweile erinnert der Schmerz eher an einen sehr starken Ganzkörpermuskelkater. Wir hoffen, dass sie das schlimmste nun hinter sich hat und die 2. Dosis  besser vertragen wird, oder es für sie den Moderna gibt. Jedenfalls den Astra lieber nicht nochmal. Ich weiß nicht,ob ich ihn (den Astra-Impfstoff) für mich annehmen würde, oder dann lieber Krankheitsbedingt absagen würde. Wenn keine Alternative in Sicht ist. Bißchen Zeit ist ja noch.

Viele Grüße

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Bolek68:

Wie berichtet waren am Sonntag die Schmerzen und das Unwohlsein zunächst verschwunden.

Sorry, am Montag war das.

Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Ich bin in dieser Zeit ja schon öfter mal sprachlos gewesen, aber es gibt scheinbar noch Steigerungen. So langsam trudeln die Impfstofflieferungen ja ein und nun.....können nicht alle verimpft werden wg. Kapazitätsmangel.😡 Da fällt mir nichts mehr ein, außer das mir sowieso schon klar war, dass unser Impfzentrum irgendwann zu klein wird. Und wenn dann noch die Öffnungszeiten behördenlike sind, bei uns 8:00-16:30 Uhr, da ist doch alles klar. Da arbeitet ja mein Frisör mehr. 

Wie man das ändern könnte? Länger öffnen, Ehrenamtliche einweisen, Ärzte im Ruhestand gibt es hier genug und die wollen sogar. Ach ja die Bundeswehr gibt es da ja auch noch, die helfen doch gerne. Es mag in Großstädten wie Berlin oder München besser laufen, aber hier nicht.

Mein Sohn bekam die 1. Impfung (AstraZenika) obwohl er sonst wohl noch hätte etwas warten müssen, aber das Impfzentrum des Stadtteils in dem er gerade Dienst im KH macht, hatte noch welchen übrig da es einige Absagen gab.  Er gehört zwar in den Bereich des Funktionsdienst im KH, aber nicht in die Gruppe die Priorität hat. Es war an einem Freitag, so war es OK für ihn das er am WE flach lag. Er hatte als NW grippeähnliche Symptome, die aber am Montag wieder weg waren.  Das es der von AstraZenika war, war für ihn OK, obwohl er auch ein Biologika spritzt. Hinsichtlich der NW meinte er auch das es ihm eben anzeigt das sein Immunsystem aktiviert wird. Er meint auch, dass es in seiner Altersgruppe normal ist wg. der NW. Die 2. Impfung ist in ca. 10 Wochen geplant.

Lg. Lupinchen

 

 

Link to post
Share on other sites

Mein langer Wartetermin zum Nephrologen morgen fällt aus, weil so viel Coronaimpfarbeit  bei den dyalisepflichtigen Patienten anfällt. Mein Termin wurde auf nächste Woche verschoben, alles gut.

Link to post
Share on other sites

meine Fusspflegerin hat sich erkundigt, ob sie nicht auch zu den Erstgeimpften gehören könnte, weil sie ja mit vielen alten Menschen arbeiten muss -

NEIN - keine Chance -

es wurde ihr gesagt, dass viele ganz alte Menschen geimpft werden - und die würden sie dann ja auch schützen -

ich finde die Vordrängler ganz schrecklich - warum, wieso, weshalb - nur weil sie über Ostern mal wieder auf die Malediven fliegen wollen -

Helga und ich hoffen, dass wir zumindest mal wieder unseren Urlaub in Sahlenburg antreten können -

wir sind bescheiden - und ich meine, dass ist in dieser Zeit gut so - Bescheiden, Besonnen und Abstand -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Bibi:

wir sind bescheiden - und ich meine, dass ist in dieser Zeit gut so - Bescheiden, Besonnen und Abstand -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Du sprichst mir aus der Seele, Bibi. Genau wie ich. 😊

Link to post
Share on other sites

Heute erlebt in einer großen Augenarztgemeinschaftspraxis:

Da waren so viele Patienten ( die meisten über 80 ), der Sicherheitsabstand der Stühle in den Wartebereichen  war nicht gegeben. Mein Aufenthalt betrug 2 1/2 Stunden, das Lasern nur Minuten, wo der Dr. dann bei der Behandlung sagte, ich müßte doch die Maske abnehmen, weil das Auge beschlägt. 😀 Die med. Angestellten sind so vielen Menschen ausgesetzt, die müßten doch mit zuerst geimpft werden, ist ja  leider nicht, Tests werden aber wohl durchgeführt.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Lilli1
    • NilsKommaRanDa
      By NilsKommaRanDa
      Moin ihr lieben,
      ich lese nun schon seid längerem hier im Forum. Vielen dank für all die Erfahrungsberichte und aufmunternden Worte die man hier immer wieder liest.
      Ich selber bekomme seid ca. 3 Monaten Cosentyx und bin soweit ganz zu frieden mit dem Mittel. Meine Schuppenflechte ist fast verschwunden.
      Wichtig: Bitte keine Impfdiskussion anfangen. Jeder soll selbst entscheiden ob er sich impft oder nicht.
      Ich habe mich dazu entschieden mich Impfen zu lassen. Und plötzlich geht alles super schnell. Ich bin Erzieher und wie wohl alle wissen wurden wir jetzt in der Impfreihenfolge nach vorne geschoben. Hier in Bremen geht jetzt alles rasend schnell und ich kann mir nächste Woche schon einen Termin geben lassen.
      Was ich mich jetzt Frage ist, ob ich während der Therapie überhaupt geimpft werden kann. Kennt sich da jemand aus...? Welche Impfungen mit Cosentyx überhaupt möglich sind?
      Achse wir sollen AstraZeneca bekommen. Auch wegen der Nebenwirkungen mache ich mir ein paar Gedanken, da ich zur Risikogruppe gehöre.

      Über Rat würde ich mich sehr freuen!
    • Lilli1
      By Lilli1
      Hallo 🙋‍♂️ 
      Ich bin zur Zeit zur Reha und habe mal eine einzige Frage?
      Gibt es hier im Forum Jemanden der Biologika bekommt und an Korona erkrankt ist oder war? 
       
      Danke und Schöne Grüße 

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.