Jump to content

PSA sehnenbefall? viele fragen ! Auch zu Cortison und co bitte hilfe


Recommended Posts

Jenny2311

Hallo, ich habe mich grade endlich hier angemeldet und möchte euch von meinem verlauf berichten ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten. vielleicht habt ihr tipps oder ratschläge für mich? eig möchte ich so schon nicht mehr leben....

ich bin 34 jahre alt leide aeit 4 jahren an schlimmer Psoriasis ( beine komplett ohne eine freie hautstelle , arme . kopfhaut,ohre, der rest vereinzelt) die krankheit brach aus 6 monate nach der geburt meiner zwillinge ....vorher war alles `normal`am anfang war ich noch zuversichtlich das ich es los werde aber pustekuchen etliche creme und lichttheraphie halfen nicht. ich habe mich seit dem einfach versteckt unter langen sachen bin mehr zuhause geblieben ... 6 monate später begann es mit einem dicken schmerzendem knie es scheill ganz extrem an ich jonnte keine treppen mehr laufen ...untersuchungen und co begangen bis man auf PSA kan..mein knie wurde 3 mal punktiert und gespritzt seit dem hatte ich keine probleme bis vor 1 jahr . Die haut blieb natürlich wir mussten berufsbedingt umziehen und ich hatte keine ärzte mehr. dann fing es wieder an mit dem knie nur nicht ganz so schlimm und das mir morgens die hände eingeschlafen waren das legte sich recht schnell... ich konnte  damit leben klar mit dem knie was eingeschrängt aber man ist ja gewohnt i wo immer schmerzen zu haben...

ich fand hier eine gute hausärztin die mir ein spray für die haut aufschrieb das hat geholfrn wenn es wieder feuerrot entzündet war und gebrannt hat aber die roten stellen oder beine bin ich nie los geworden seit dem verstecke ich mich gehe wenig raus nie schwimmen und das leben und die familie litt darunter immer mehr ..ich hätte schon eher was machen sollen ich weiss..auf rat einer nachbarin die dies mitbekommen hat suchte ich eine heilpraktikerin auf...die mir einiges riet und `verschrieb`seit der umstellung im mai hatte ich keinen neuen schub der haut mehr aber die roten flevken und beune gehen einfsch nicht weg... im sommer von jetzt auf gleich bekam ich immer mehr schmerzen in den beinen händen dann armen nd füssen bis das ich eines mmorgens nicht mehr aufstehen und laufen konnte vot schmerz es ging nix mehr.mein mann fur mich zum arzt sie sagte so kann sie mir nicht mehr helfen ich soll in die notaufnahme..dort angekommen untersucht blut abgenommen direkt aufgenommen entzündungswert 10 fach erhöht...250 mg cortison über die vene ..3 weitere 100 mg dann azf tabletten umgestiegen therapie vorschlag und nach entlassung wieder zur hausärztin wie haben hier auch leider keine Rheumatologen ausser im klinikum das haben mir vorher schon alle gesagt inklusive hausärztin.. 1 woche ging es mir so gut wie nie..die Haut wurde blasser ich konnte mich notmal ohne einschränkungen bewegen sollte nehmen 50 mg Cortison mit langsamen ausschleichen von alle 2 wochen 10 mg morgens und abends Naproxen und Cyclosporin mirgens und abends nach der einen woche ging es mir schon wieder schlechter ich bekam schmerzen ..mir wurde das kniegelenk und schultergelenk punktiert und gespritzt . Ich musste das Cyclosporin absetzen nach wochen wegen extrem Bluthochdruck und ectrem haarwuchs im gesicht bin auf Mtx umgetsllt worden 20 mg einmal die woche cortison wieder 50 mg meine haut blüht wieder...meine schmerzrn sind so schlimm das ich mich kaum um meine kleinen kinder kümmern kann ich kann morgens nicht aufstehen trotz der medikamente und dem hohen cortison zwischen 11-13 uhr kann ich mich recht ok bewegen komme mit schmerzen in die schuhe habe immer noch schmerzen aber ich bin auch schon hart im nehmen es geht vorher geht nix ich kann kaum humpeln hoch kommen mich setzen es zieht und schmerzt überall wie ein extrem muskelkater von den hüften runter in die beine über den po in den rücken die rechte schulter trotz das gespritzt wurde höllen schmerzen schlafe seit wochen nur auf links bekomme den arm nicht hoch rechte hand kann ich nichts greifen keine zahnpasta drücken toilettenpaier abreissen nichts . bei mir ist die rechte seite komplett lahm von oben bis unten links bis vor kurzem nur der rechte daumen hex da habe ich wenigstens 4 finger mit denen ich was machen kann...mein mann geht um 5 zur arbeit kommt um 7 wieder um die kinder fertig zu machen und in den kindergarten zu bringen aber das geht nicht ewig ich fühle mich so schlecht und hilfkos nutzlos bekomme nichts mehr hin...

letzten montag war ich beim arzt weil ich wieder kaum mehr auf den beinen stehen konnte und es ist so das wohl bei mir komplett die sehnen und muskeln betroffen sind geht das?? die gelenke schulter und knie sind ruhig und tun nicht mehr weh seit der punktion und spritze laut us sind es an der schulter alles sehnen sehnenansätze und co ..es schmerzt so extrem im fuss ist es seit 7 wochen eine dicke sehnenscheidenentzündung durch die ich kaum laufen kann es wurde einmal gespeitzt dies hat nichts gebracht ist auch gut dick ich kühle und schmiere voltaren naja ich hatte den linken fuss jetzt bin ich vor einigen tagen wach geworden und am linken fuss waren 2 zehen extrem dick blau und verformt das zieht jetzt unter den fuss und am fussballen schmerzt es so das ich kaum auftreten kann ... ich nehme seit 2 monaten 50 mg cortison was ja schon viel ist wie können sich da neue entzündungen bildem???mein arzt ist total ratlos und sagt das gibt es...selten aber es kommt vo zu dem 2 mal 500 mg Naproxen und heute die 6 mtx 20 mg spritze aber es tut sich nix ausser das neues hinzu kommt ich habe total angst wo das enden soll auch mit den jindern ich schaffe es nicht sie fertig zu machen zähne putzen und co wie machen andere das?? ich mag so nicht leben vor kurzem war mein grösster wunsch einmal normale haut und mit meinen kindern einmal schwimmen gehen jetzt möchte ich einfsch nur morgens aufstehen können ich habe keine steifen gelenke es sind wohl grade komplett muskeln und sehnen die dicken entzündungen hat man im us gesehen auch in den fingern wie bekomme ich das weg wenn schon 50mg cortison nicht helfen . ab dem mittag kann ich mich dann besser bewegen aber das ist wohl dank des schmerzmittels so ich darf zu den naproxen bis zu 4 novalgin nehmen und am mittag habe ich dann einiges intus das es geh  so bis zu abend dann tut nach und nach alles wieder so so weh auch der nacken brennt und der rücken schmerzt....kann man so lange cortison so hoch nehmen?? ich kann mich einfach vor schmerz nicht bewegen morgens nicht weil es steif ist jetzt habe ich an beiden füssen wieder was rechts geht die dicke sehnenentzündung nicht weg liks die zehen und unterm fuss jeden tag ist der schmerz anders wo schlimmer ...

mein arzt meint das ist schon sehr hartnäckig und komisch das es unter dem cortison und co nicht annähernd besser wirs jetzt starten wir zusätzlich mit einem biologica nächste woche donnertag habe ich die erste infusion.ich war immer so positiv aber habe so angst das wir das nicht in den griff bekommen...es muss doch i was geben das ich morgens raus komme ..das kam von jetzt auf gleich mit einem schlag und im ganzen körper ..wie gesagt seit jahren hatte ich nur mit dem knie probleme und auf einmal konnte ich sagen was mir nicht weh tut ..das waren nur linke schulter und likes knie ..wie kann das so heftig kommen ... mein ganzes leben leider so extrem darunter ich hbe wochen das haus nicht verlassen nur zu den terminen wo ich gefahren wurde..ich habe keine hilfe die ganze familie lebt 350 km weit weg ich weiss es geht vielen gnenauso aber wieso schlägt nihts an und das cortison nicht..so hoch..nur in der klinik über die vene..ich bin für jeden rat dankbar .

meine kinder kenne ihre mama schon nur noch liegend ich hab angst das sich das nicht ändert ... sorry für den langen text

Link to post
Share on other sites

Jenny2311

ich vergass noch zu erwähnen ich wurde komplett geröngt also fussgelenke innen aussen kniee. ellenbogen . schulter usw alles gut nichts auffälig lediglich das rechte knie zeigt eine beginnenden verschleiss das ist das was auch mehrfach einen sehr grossen gelenk erguss hatte und punktiert wurde. der arzt meinte für ihn ist es gut das die gelenke nicht befallen sind sondern die ganzen sehnen für mich eher schlecht wegen den extremen schmerzen die ich nicht los werde :(

jetzt wurden blut untersuchungen gemacht wegen tuberkulose und hepatitis das dies ausgeschlossen werden kann und wir mit der biologica therapie beginnen können und die lunge wurde noch geröngt

Link to post
Share on other sites

Hallo Jenny2311,

es tut mir leid, daß es Dir so schlecht geht. 
Kennst Du Fibromyalgie? Ähnliche Krankheitsanzeichen, schwer zu diagnostizieren. Verschiedene Verläufe. Selbsthilfegruppen , Gymnastik, Schmerz- und Depri-Arzneien können helfen. War selber, aber ohne Fibromyalgie zur Gymnastik in so einer Gruppe.

Das andere: Biologicas können sehr gut helfen! Ich wünsche Dir, daß Du endlich die richtige Hilfe bekommst. LG Waldfee

Link to post
Share on other sites

Uiui Jenny, dich hats aber mal erwischt. So ein Schub ist schon echt Mist. Ja, es ist möglich, dass es auch nur mal die Muskeln und Sehen erwischt. Die PSA ist schon unberechenbar..

Weißt du schon welches Medikment in der Fusion stecken wird?

Das wird alles wieder und dann kannst du dich an deinen Kindern freuen. 😊

Gute Besserung!

LG Supermom

Link to post
Share on other sites
Jenny2311

Hallo Waldfee... dankeschön!!!

Fibromyalgie sagt mir gar nichts..da werde ich mich aber mal schlau machen und belesen danke dir!!

Ging es dir durch die Gymnastic und co dann besser? ich werdw mich mal schlau machen..mein problem ist grade nur das ich zur zeit gar nicht alleine aus dem haus komme oder mobil bin..ich fühle mich dadurch so schlecht  ich hoffe so auf die Biologica ..wenn das nicht hilft was macht man dann.... :(

Hallo Supermom danke dir auch für deine antwort...

ich habe mich auch erschrocken da es ja anscheinend der erste richtige schub war und dann direkt so extrem..nur dachte ich immer das es tage oder wochen anhält und so ein schub dann wieder verschwindet aber jetzt bin ich des besseren belehrt..Da fragr man sich was hat man verkehrt gemacht das man so bestrft wird .mein arzt meinte ja cortison wirkt wie ein feuerlöscher und stoppt die entzündungen..von wegen ..er hätte aber auch nicht gedacht das wir uns so schnell nach meinem klinik aufenthalt wieder sehen..höchstens beim einkaufen.er war da sehr optimistisch mit allem traut sich aber natürlich jetzt nicht mehr i welche verspechungen zu machen... am telefon meinte er am montag wir starten mit Infliximabdas hatte ich mir direkt notiert..gestern hat mein mann das rezept abgeholt und heute kann er es aus der apotheke holen...da ich selbst ja zu nix in der lage bin......

 

danke das wäre echt so schön :)

Link to post
Share on other sites

Hallo Jenny2311,

mannomann, das ist heftig, was Du aushalten musst.
Zum Glück bist Du jetzt bei den Biologika gelandet, das sind sehr wirksame Mittel.
Ich selber habe auch Pso und PsA mit Sehnenbeteiligung, spritze mir aber einen anderen Wirkstoff (Certolizumab) und kann deshalb zu Infliximab nichts aus eigener Erfahrung beitragen. Du kannst aber hier im Forum Infos und Berichte zu Infliximab (Produktname Remicade bzw. die Biosimilars Inflectra und Remsima) finden.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Infliximab gut wirkt und der Schub zur Ruhe kommt.

Gute Besserung
Ute




 
 

 

Link to post
Share on other sites
Jenny2311

Liebe Ute, danke für deine antwort. Es ist schön zu hlren das diese Biologicas so wirksam sind oder sein sollen :) ich setze die hoffnung jetzt da mal rein ! Die Angst ist einfach so gross weil bis jetzt nichts anschlägt. Deswegen bin ich wohl auch so schnell bei den Biologicas gelandet ... hast du deine Erkrankung mit dem Medikament im griff? ohne schmerzen und schübe?

Ich werde hier im Forum mal nach berichten schauen danke dir !!

Ich soll dann aber auch weiterhin MTX 20 mg spritzen znd mit dem cortison wollwn qir dann mal schauen .. ich denke das Naproxen bleibt auch bestehen ..kann man das über lange zeit täglich nehmen?ich habe ja vorher nichts eingenommen und jetzt kommt alles auf einmal...werde aber natürlich alles machen um eine Besserung der schmerzen und allem zu erziehlen

Danke dir!!

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Jenny2311:

Hallo, ich habe mich grade endlich hier angemeldet und möchte euch von meinem verlauf berichten ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten. vielleicht habt ihr tipps oder ratschläge für mich? eig möchte ich so schon nicht mehr leben....

ich bin 34 jahre alt leide aeit 4 jahren an schlimmer Psoriasis ( beine komplett ohne eine freie hautstelle , arme . kopfhaut,ohre, der rest vereinzelt) die krankheit brach aus 6 monate nach der geburt meiner zwillinge ....vorher war alles `normal`am anfang war ich noch zuversichtlich das ich es los werde aber pustekuchen etliche creme und lichttheraphie halfen nicht. ich habe mich seit dem einfach versteckt unter langen sachen bin mehr zuhause geblieben ... 6 monate später begann es mit einem dicken schmerzendem knie es scheill ganz extrem an ich jonnte keine treppen mehr laufen ...untersuchungen und co begangen bis man auf PSA kan..mein knie wurde 3 mal punktiert und gespritzt seit dem hatte ich keine probleme bis vor 1 jahr . Die haut blieb natürlich wir mussten berufsbedingt umziehen und ich hatte keine ärzte mehr. dann fing es wieder an mit dem knie nur nicht ganz so schlimm und das mir morgens die hände eingeschlafen waren das legte sich recht schnell... ich konnte  damit leben klar mit dem knie was eingeschrängt aber man ist ja gewohnt i wo immer schmerzen zu haben...

ich fand hier eine gute hausärztin die mir ein spray für die haut aufschrieb das hat geholfrn wenn es wieder feuerrot entzündet war und gebrannt hat aber die roten stellen oder beine bin ich nie los geworden seit dem verstecke ich mich gehe wenig raus nie schwimmen und das leben und die familie litt darunter immer mehr ..ich hätte schon eher was machen sollen ich weiss..auf rat einer nachbarin die dies mitbekommen hat suchte ich eine heilpraktikerin auf...die mir einiges riet und `verschrieb`seit der umstellung im mai hatte ich keinen neuen schub der haut mehr aber die roten flevken und beune gehen einfsch nicht weg... im sommer von jetzt auf gleich bekam ich immer mehr schmerzen in den beinen händen dann armen nd füssen bis das ich eines mmorgens nicht mehr aufstehen und laufen konnte vot schmerz es ging nix mehr.mein mann fur mich zum arzt sie sagte so kann sie mir nicht mehr helfen ich soll in die notaufnahme..dort angekommen untersucht blut abgenommen direkt aufgenommen entzündungswert 10 fach erhöht...250 mg cortison über die vene ..3 weitere 100 mg dann azf tabletten umgestiegen therapie vorschlag und nach entlassung wieder zur hausärztin wie haben hier auch leider keine Rheumatologen ausser im klinikum das haben mir vorher schon alle gesagt inklusive hausärztin.. 1 woche ging es mir so gut wie nie..die Haut wurde blasser ich konnte mich notmal ohne einschränkungen bewegen sollte nehmen 50 mg Cortison mit langsamen ausschleichen von alle 2 wochen 10 mg morgens und abends Naproxen und Cyclosporin mirgens und abends nach der einen woche ging es mir schon wieder schlechter ich bekam schmerzen ..mir wurde das kniegelenk und schultergelenk punktiert und gespritzt . Ich musste das Cyclosporin absetzen nach wochen wegen extrem Bluthochdruck und ectrem haarwuchs im gesicht bin auf Mtx umgetsllt worden 20 mg einmal die woche cortison wieder 50 mg meine haut blüht wieder...meine schmerzrn sind so schlimm das ich mich kaum um meine kleinen kinder kümmern kann ich kann morgens nicht aufstehen trotz der medikamente und dem hohen cortison zwischen 11-13 uhr kann ich mich recht ok bewegen komme mit schmerzen in die schuhe habe immer noch schmerzen aber ich bin auch schon hart im nehmen es geht vorher geht nix ich kann kaum humpeln hoch kommen mich setzen es zieht und schmerzt überall wie ein extrem muskelkater von den hüften runter in die beine über den po in den rücken die rechte schulter trotz das gespritzt wurde höllen schmerzen schlafe seit wochen nur auf links bekomme den arm nicht hoch rechte hand kann ich nichts greifen keine zahnpasta drücken toilettenpaier abreissen nichts . bei mir ist die rechte seite komplett lahm von oben bis unten links bis vor kurzem nur der rechte daumen hex da habe ich wenigstens 4 finger mit denen ich was machen kann...mein mann geht um 5 zur arbeit kommt um 7 wieder um die kinder fertig zu machen und in den kindergarten zu bringen aber das geht nicht ewig ich fühle mich so schlecht und hilfkos nutzlos bekomme nichts mehr hin...

letzten montag war ich beim arzt weil ich wieder kaum mehr auf den beinen stehen konnte und es ist so das wohl bei mir komplett die sehnen und muskeln betroffen sind geht das?? die gelenke schulter und knie sind ruhig und tun nicht mehr weh seit der punktion und spritze laut us sind es an der schulter alles sehnen sehnenansätze und co ..es schmerzt so extrem im fuss ist es seit 7 wochen eine dicke sehnenscheidenentzündung durch die ich kaum laufen kann es wurde einmal gespeitzt dies hat nichts gebracht ist auch gut dick ich kühle und schmiere voltaren naja ich hatte den linken fuss jetzt bin ich vor einigen tagen wach geworden und am linken fuss waren 2 zehen extrem dick blau und verformt das zieht jetzt unter den fuss und am fussballen schmerzt es so das ich kaum auftreten kann ... ich nehme seit 2 monaten 50 mg cortison was ja schon viel ist wie können sich da neue entzündungen bildem???mein arzt ist total ratlos und sagt das gibt es...selten aber es kommt vo zu dem 2 mal 500 mg Naproxen und heute die 6 mtx 20 mg spritze aber es tut sich nix ausser das neues hinzu kommt ich habe total angst wo das enden soll auch mit den jindern ich schaffe es nicht sie fertig zu machen zähne putzen und co wie machen andere das?? ich mag so nicht leben vor kurzem war mein grösster wunsch einmal normale haut und mit meinen kindern einmal schwimmen gehen jetzt möchte ich einfsch nur morgens aufstehen können ich habe keine steifen gelenke es sind wohl grade komplett muskeln und sehnen die dicken entzündungen hat man im us gesehen auch in den fingern wie bekomme ich das weg wenn schon 50mg cortison nicht helfen . ab dem mittag kann ich mich dann besser bewegen aber das ist wohl dank des schmerzmittels so ich darf zu den naproxen bis zu 4 novalgin nehmen und am mittag habe ich dann einiges intus das es geh  so bis zu abend dann tut nach und nach alles wieder so so weh auch der nacken brennt und der rücken schmerzt....kann man so lange cortison so hoch nehmen?? ich kann mich einfach vor schmerz nicht bewegen morgens nicht weil es steif ist jetzt habe ich an beiden füssen wieder was rechts geht die dicke sehnenentzündung nicht weg liks die zehen und unterm fuss jeden tag ist der schmerz anders wo schlimmer ...

mein arzt meint das ist schon sehr hartnäckig und komisch das es unter dem cortison und co nicht annähernd besser wirs jetzt starten wir zusätzlich mit einem biologica nächste woche donnertag habe ich die erste infusion.ich war immer so positiv aber habe so angst das wir das nicht in den griff bekommen...es muss doch i was geben das ich morgens raus komme ..das kam von jetzt auf gleich mit einem schlag und im ganzen körper ..wie gesagt seit jahren hatte ich nur mit dem knie probleme und auf einmal konnte ich sagen was mir nicht weh tut ..das waren nur linke schulter und likes knie ..wie kann das so heftig kommen ... mein ganzes leben leider so extrem darunter ich hbe wochen das haus nicht verlassen nur zu den terminen wo ich gefahren wurde..ich habe keine hilfe die ganze familie lebt 350 km weit weg ich weiss es geht vielen gnenauso aber wieso schlägt nihts an und das cortison nicht..so hoch..nur in der klinik über die vene..ich bin für jeden rat dankbar .

meine kinder kenne ihre mama schon nur noch liegend ich hab angst das sich das nicht ändert ... sorry für den langen text

Muß man so lange Texte schreiben um nichts zu sagen. Das lesen nicht viele es sei denn er oder sie ist Politiker. 

  • Confused 1
  • Sad 2
Link to post
Share on other sites
Jenny2311
vor 16 Minuten schrieb Lilli1:

Muß man so lange Texte schreiben um nichts zu sagen. Das lesen nicht viele es sei denn er oder sie ist Politiker. 

Es tut mir leid ... ich habe es das aller erste mal runter geschrieben da ist es was aus mir raus gesprudelt das isr einfach Verzweiflung .... 

man muss es ja nicht lesen wenn man nicht will 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Jenny2311
vor 3 Minuten schrieb Waldfee:

Hallo Lilli,

dann bist Du ein Politiker, denn Du hast es ja gelesen. 😁

Danke :)

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Lilli1:

Muß man so lange Texte schreiben um nichts zu sagen. Das lesen nicht viele es sei denn er oder sie ist Politiker. 

Was wolltest Du denn mit Deinem so kurzen Text sagen?

 

Link to post
Share on other sites

Noch kurz zum Kortison ; 

50mg sind schon eine ganze Menge , aber ich denke dein Arzt , der dir jetzt ja Remicade verordnet hat, wird das im Blick haben und es dich langsam ausschleichen lassen. 

So wie es bei Kortison üblich ist .

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Jenny2311:

Die Angst ist einfach so gross weil bis jetzt nichts anschlägt.

Hallo Jenny2311,

ja, kann ich gut verstehen. Es nutzt aber nix, sich mit der Angst selbst zu terrorisieren.
Es bleibt jetzt erst mal nichts übrig, als die Infusion mit Infliximab (ist doch ein schöner Name!) abzuwarten.

Ich zitier hier mal aus Deinen weiteren Fragen:

"... hast du deine Erkrankung mit dem Medikament im griff? ohne schmerzen und schübe?"

Naja, "im Griff haben" würde ich nicht sagen. Ich würde eher sagen, dass ich lerne, mit diesem Mistviech zu leben ;-)
Ich wusste lange gar nicht, dass meine Gelenkprobleme irgendwas mit Psoriasis zu tun haben könnten. Erst eine neue Hautärztin, zu der ich wegen großen Leidensdrucks (ekzemartige Hautentzündungen mit Schuppenbildung, Schuppenpanzer auf dem Kopf, Fußnägel komisch, höllischer Juckreiz) gegangen war hat erstmalig die Diagnose gestellt (eindeutig Pso) und einen möglichen Zusammenhang mit meinen Gelenkproblemen gesehen. Und sie hat mich quasi zum Rheumatologen geschubst.
Seitdem habe ich mit diesen beiden Seiten zu tun: Die Psoriasis der Haut hat sich ziemlich gut mit UVB-Bestrahlung gebessert. Diese Lichttherapie hat sich auch auf mein Allgemeinbefinden positiv ausgewirkt. Es blieben aber immer noch Herde bestehen und meine Kopfhaut blieb mit Schuppen verpanzert.
Die Gelenk- und Sehnenproblematik hat dann der Rheumatologe in Abstimmung mit der Hautärztin zuerst mit Otezla behandelt. Das war aber nicht so der Burner und hat mir außerdem heftige Magen-Darmprobleme und tiefschwarze depressive Episoden beschert.
Ich bin jetzt schon etwas länger mit Certolizumab pegol (Cimzia) unterwegs. Am Anfang habe ich noch niefrig dosiertes Cortison genommen, das aber irgendwann ausgeschlichen. 
Haut ist tippitoppi, kein Schuppenpanzer mehr, kein wüster Juckreiz, keine Hautverletzungen mehr.
Mit der Gelenkproblematik ist es auch besser. Leider hat sich durch jahrelange Fehlhaltung und Gehumpel ein Kollateralschaden am anderen Bein eingestellt. Nicht jeder Schmerz hat was mit der PsA zu tun, aber das auseinanderzuhalten ist nicht immer ganz leicht. Und natürlich habe ich auch die Sorge, dass die Wirkung irgendwann mal nachlässt. Sieht aber im Moment nicht so aus :-)

"... weiterhin MTX 20 mg spritzen znd mit dem cortison wollwn qir dann mal schauen .. ich denke das Naproxen bleibt auch bestehen ..kann man das über lange zeit täglich nehmen?ich habe ja vorher nichts eingenommen und jetzt kommt alles auf einmal..."

Ja, das ist alles eine Menge. Dass MTX und ein Biologicum kombiniert wird, ist nicht ungewöhnlich. Ich würde alle Fragen und Unsicherheiten beim Arzt ansprechen. Ob das für "lange Zeit" ist, weiß wohl kein Mensch. Ich denke, Du musst selbst genau schauen, was wirkt und was Du ggf. irgendwann weglassen kannst.

Grüße von Ute

Link to post
Share on other sites

Liebe Jenny2311, 

das klingt wirklich schlimm, wie Du Deinen Zustand beschreibst. Ich hoffe dass Infliximab Dir helfen wird. 

Könnte es bei Dir evtl. auch, bzw. zusätzlich eine Kollagenose sein? Schau das mal nach und frag vielleicht auch Deinen Arzt danach. 

Ich habe seit 13 Jahren Psoriasis Arthritis und nehme seit 3 Jahren Biologica. Bei mir sind auch einige Sehnen mehr oder weniger stark betroffen und zuletzt konnte ich mich kaum noch bewegen, aber durch die Biologica wurde es soweit besser, dass es aushaltbar ist. Ich bin nicht so fit wie vorher und kann mich körperlich nicht mehr so belasten, aber ich hab mich daran gewöhnt und habe trotzdem noch Freude am Leben. 

Ich wünsche Dir, dass es Dir auch gelingt, gib die Hoffnung nicht auf! :)

Ich habe mich als die Arthritis anfing auch bei der Arbeit geschämt, dass ich nicht mehr so fit war, v.a. weil ich da noch nicht wusste, was eigentlich los ist. 

Falls ich Deinen Benutzernamen richtig interpretiere und morgen Dein Geburtstag sein sollte ;) , dann lass Dich ordentlich feiern! 

Alles Gute! 

Till

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.