Jump to content

Lockdown und Friseurbesuch


Recommended Posts

Hallo,

heute stand der unten aufgeführte Artikel in unserer Zeitung. Daraus geht hervor das, wenn medizinisch Notwendig, ein Friseurbesuch ermöglicht werden kann. Für Patienten mit schwerer Psoriasis am Kopf bestimmt interessant.

Im Bericht wird es ziemlich weit hinten erwähnt.

Gruß Uwe

 

363556194_IMG_20210114_074324_3102.thumb.jpg.0f52ad6b07539f634aea45dfd8fa91f7.jpg

Link to post
Share on other sites

Lupinchen

In einem Magazin im Ersten haben sie gestern auch die Fussballspieler aufs Korn genommen wg. "ich hab die Haare schön". Naja wenn das noch dauert muss man sich wohl in youtube eine Anleitung zum Selberschneiden holen. Mein Mann ließ mich allerdings schon beim ersten Lockdown nicht an sein Haar🙃kann ich nicht verstehen😏meinen Pony schneide ich doch immer selber zw. dem Termin beim Frisör👍Unser King Söder sieht auch schon wild aus, aber Angie....top.

Lg. Lupinchen

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb VanNelle:

Ich kann es sowieso nicht verstehen das bei diesem Lockdown der Profisport überhaupt noch erlaubt ist.

Brot und Spiele vielleicht? 🤔

Nein. Geschlossenes Hygienekonzept.

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb altlöwe:

Nein. Geschlossenes Hygienekonzept.

Aber leider auch nur in der Theorie... .. sehr fragwürdige Umsetzung in der Praxis! 
(siehe dazu den o.a. Artikel-Link zur Handball-WM).

  • Upvote 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Everclear
      By Everclear
      Guten Morgen Schuppis,
      ich hatte am 20.01.2021 meine Covid 19(Corona)Impfung 1/2.
      Ich war von vorne herein sehr skeptisch, da ich schon lange mit Psoriasis Vulgaris zu kämpfen habe.
      Meine Ängste bezogen sich auf die Veträglichkeit  mit der Stelara Injektion.
      Habe hier im Forum nachgeforscht und gemerkt, dass ich tatsächlich nicht der einzige bin mit der Frage im Kopf.
      Hier im Forum hat ein Leidensgenosse eine Antwort gegeben, die ich mit euch teilen möchte.
      Das gleiche hat mir der Arzt meines Vertrauens aus der Charité Berlin Mitte auch empfohlen und mache einen anonymisertes Copy and Paste.
       "Sehr geehrter Herr F.,
      Die Impfung können Sie bekommen jedoch wäre es optimal wenn die Impfung in der Mitte Ihrer Behandlung durchgeführt werden könnte (d.h. 6 Wochen nach der Stelara Spritze). 
      Sonst ist die Impfung 2 Wochen vor oder nach der Stelara-Gabe auch in Ordnung.
      Mit freundlichen Grüßen,
      "
      Jeder muss für sich selber wissen, ob man die Impfung machen will. Ich habe nur für mich entschieden diese zu machen, da ich im karitativen Umfeld tätig bin und einen Schutz auf dauer brauche.
       
      Nebenwirkungen sind mir noch nicht aufgefallen. Ich habe nur ein Gefühl, dass mir jemand sehr stark auf den Arm "geboxt" hat. IM Injektion halt:-)
    • malgucken
      By malgucken
      Hallo ihr,
      vielleicht habt ihr schon neue Erfahrungen zu folgender Frage:
      Ist es möglich im derzeitigen Lockdown ein Rezept für die sogenannte medizinsche Fußpflege zu erhalten, wenn man Psoriasis hat?
      Im Frühjahrslockdown hatte ich mir ein Rezept im wahrsten Sinne des Wortes von der Ärtzin erbettelt mit der Begründung, dass meine Hornhaut durch die Schuppenflechte an den Zehen so stark einwächst, dass ich Schmerzen beim Laufen etc. habe. Das ist jetzt auch nicht anders bei meinen Füßen.
      Gleich Anfang Januar - also noch im Lockdown - hätte ich den nächsten Termin bei der Fußpflegerin. Diese kann aber nur mit einem Rezept behandeln.
      Vielleicht kann mir jemand von euch meine Frage beantworten?
      Es grüßt euch
      Kati
       
    • Valek
      By Valek
      Hallo liebe Forumsmitglieder,
      ich würde gerne wissen, ob es hier jemanden mit Immunsuppressiva gibt, der auch Covid hatte. Ich habe leider nichts gefunden.
      Warum ich so blöd frage.
      Ich arbeite in einen chemischen Großbetrieb und bin seit ca. 8 Monaten im Home Office. Mein Werksleiter ist ein großer Gegner der Home Office Maßnahme. Das sagt er auch ständig. Ein Teil der Mitarbeiter wurden trotzdem von unsere HR ins Home Office geschickt, da sie das Risiko nicht eingehen wollen. Leider wird mir durch den Werksleiter ständig der Weg für die Zukunft verbaut, nimmt mir Abteilungen weg, er lasst des öfteren bei Meetings seine Luft an den Risikopatienten aus, usw. Ich möchte entweder wieder in die Firma zurück oder mir auch schlimmstenfalls was neues suchen. Mein Rheumatologe meinte, dass das Risiko eines schweren Verlaufs mit Enbrel geringer ist als ohne. Er sagt, dass die schweren Fälle meist einen Überreaktion des Immunsystems ist. Ich würde aber gerne Erfahrungen aus der Gruppe lesen, wie es euch damit gegangen ist.
      Liebe Grüße

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.