Jump to content

Kaffee und Psoriasis


Franky201234

Recommended Posts

Franky201234

Hallo zusammen, 

Ich habe Psoriasis und versuche durch die Ernährung die Symptome zu lindern. Ich habe viel über die Ernährung gelesen und versuche so gut es geht die Tipps umzusetzen. Mir fällt es nur schwer auf Kaffee zu verzichten. Ist eine Espressotasse am Morgen (ohne Milch und ohne Zucker) schon zu viel bei Psoriasis? 

Habt ihr viel Erfahrung mit Ernährung bei Psoriasis? Muss man sich 100% dran halten? 

Danke und Gruß

Franky

Link to post
Share on other sites

Hallo Franky, 

hast Du denn bisher Erfolg mit der Ernährung? 

Sowohl mein Dermatologe wie auch mein Rheumatologe haben mir gesagt, dass die Ernährung nicht hilft bei der Psoriasis und der Psoriasis-Arthritis. Sie haben mir trotzdem empfohlen, meine Ernährung in etwa auf Mittelmeerküche umzustellen und mich regelmäßig zu bewegen, weil infolge der Psoriasis Herzinfarkte und Schlaganfälle häufiger seien und die Ernährung günstig sei, um das Risiko dafür zu verringern. 

Viele Grüße

Marion 

Link to post
Share on other sites
Franky201234

Hallo Marion, 

vielen Dank für dein Feedback! Ich arbeite an meiner Ernährung seit ca. einem 3/4 Jahr. Ich versuche hauptsächlich mich glutenarm zu ernähren und auf Schweinefleisch und Zucker zu verzichten. Stattdessen nehme ich entzündungshemmende Nahrung zu mir.  

Ich muss aber zugeben, dass es nicht einfach ist auf Zucker oder Gluten zu verzichten. Ich bevorzuge weniger Brot und Nudeln zu essen, statt auf glutenfreie Nahrung zu wechseln. Und statt Weizen- esse ich Dinkelprodukte. 

Die Ergebnisse sind mäßig. Eine Zeit lang hatte ich keine Beschwerden an der Kopfhaut, weiß aber nicht ob es von der Ernährung kam oder von meinem Sommerurlaub am Strand (Sonne und Salzwasser sollen auch helfen bei Psoriasis). 

Seit ca. einen Monat ist es aber am Kopf wieder schlechter geworden, weiß aber nicht warum. Ich werde mich weiterhin "gesund" ernähren und die Psoriasis beobachten. 

Für Tipps allerart bin ich dankbar! 

Gruß 

Franky

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Ratinacage
      By Ratinacage
      Wieviel, Kaffee trinkt Ihr und seht ihr eine Wirkung auf die Psoriasis?
    • Senta
      By Senta
      Hallo zusammen,

      ich melde mich auch mal wieder. Es gibt Neues zu berichten, aber auch zu fragen

      Nach dem der Winter bald vorüber ist, habe ich den Eindruck, meine PsO wacht aus dem Winterschlaf auf. Während der Kälte war fast so gut wie alles weg, trotzt minimale einschmierungen, aber seit etwa vier Wochen geht die Prozedur wieder los! Das ist einfach zum verrückt zu werden!
      Kennt noch jemand diese jahreszeitlich bedingte Veränderungen?
      Ob das wirklich "nur" an die Jahreszeit liegt, muss ich allerdings noch näher beobachten. Denn ich habe über den ganzen Winter hindurch keinen Kaffee getrunken. Und die Zeit passt jetzt auch gut hinein, seit dem ich wieder Kaffee zum Frühstück trinke. Allerdings nur einen Bruchteil davon, was ich früher trank.
      Ich habe davon hier schon mal gelesen, das Nahrungsmittel, bzw. Kaffee Einfluss auf die Schuppen hat.
      Das ist so verflixt. Manchmal denke ich, alles kann man sich doch nicht verbieten. Aber dann meldet sich der Juckreiz und dann würde ich sogar auf vieles verzichten. Wenn ich nur wüsste, ob das wirklich daran liegt.
      Ich stelle auch fest, dass meine Haut viel mehr juckt als ich letztes Jahr die ganzen stellen hatte! Es fühlt sich alles so "feinkörnig" holperig an, wie kleine Reiskörner... Und einige Tage später sieht man die wohl bekannte Plaque, größere und kleinere.
      Aber bei einem bin ich konsequent! ich nehme jeden Tag die Kurkuma Kapsel ein + kieselerde/Zink/Biotin Kapsel.

      Die gute Nachricht ist: ich habe einen sehr guten Haarschampon gefunden, aus der Apotheke zwar und auch nich ganz preiswert 100 ml für etwa 13,00 € Dermasence, mit Selendisulfid, Teebaumöl und Salicysäure. Nach dem ich schon für den gleichen Preis auch schon Teerschampon erfolglos probiert habe, war ein neues Experiment angesagt.
      Bereits nach zwei Anwendungen kann ich sagen, Kopfjucken und dicke Schuppen am Kopfhaut sind weitestgehend verschwunden!

      Das wars für heute.

      Ich wünsche allen eine schöne Zeit!
      Senta
    • Claudia
      By Claudia
      Ich gebe hier eine Frage weiter, die uns auf anderen Wegen erreicht hat:
      Ist Kaffee (3 bis 4 Tassen täglich ) schädlich für meine Psoriasis ? Ich nehme seit einigen Wochen Neotigason ein, nachdem ich früher Fumaderm nicht vertragen habe.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.