Jump to content

Psoriasis Kopfhaut Ursache


Recommended Posts

Hey ihr Lieben, 

Ich habe eine stark ausgeprägte Psoriasis die nur die Kopfhaut betrifft, die Ellenbogen minimal. 

Ich bin nicht auf der Suche nach "Symptomlinderen", sondern auf der Suche nach der Ursache. 

Ich lebe vegan, meist glutenfrei mache 6x die Woche Sport, trinke keinen Alkohol oder rauche. 

Das war nicht immer so, dennoch wird meine Psoriasis immer stärker. 

Ich habe Angst, dass ich eine ernsthafte Erkrankung bzw. Entzündung im Körper habe. 

Bei Hautärzten fühle ich mich nicht verstanden und bekomme keine Hinweise auf Darmerkrankungen oder ähnliches. Nur Salben. 

 

Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt jemand die Ursache seiner Psoriasis? 

Für das teilen, deiner Erfahrungen, bin ich dankbar, da es mich sehr traurig macht nicht zu wissen, was mit mir passiert und ich nur dabei zuschauen kann. 

 

Ich danke euch und wünsche allen Heilung! Liebe Grüße, Jenny 

Link to post
Share on other sites

Hallo Jenny, willkommen hier!

vor einer Stunde schrieb Phoenix2410:

...auf der Suche nach der Ursache. 

tja, ich befürchte, da gibt's schlechte Neuigkeiten. Psoriasis ist - darauf deutet alle Forschung hin - eine multi-genetische Erkrankung die gepaart geht mit den unterschiedlichsten sog. "Triggern", das heißt Auslösern.

Es bedeutet, dass nicht jeder Träger der Genmutationen zwingend erkrankt, aber bei entsprechenden Triggern erkranken kann. Disposition + Trigger = Erkrankung

Da die Auslöser zum einen gar nicht alle bekannt sind, bei jedem anders sein können und wahrscheinlich auch noch zu bestimmten Zeitfenstern auftreten müssen ist es sehr schwierig und eher ein Zufallsbefund, wenn man da herausfindet was genau der Trigger war.

Hormonumstellungen während der Pubertät, negativer Stress, Gewohnheiten, Lebensumstände, Umweltgifte, andere Erkrankungen, ... alles kann Trigger sein - oder eben auch nicht. Erschwerend kommt noch dazu, dass der Trigger auch nicht unbedingt zum Erhalt der Erkrankung nötig ist.

Manche Menschen berichten, dass ihnen bestimmte Diäten helfen, manche verspüren eine Verbesserung nach den Wechseljahren, andere nicht.

Die Gesichter der Psoriasis sind zudem noch sehr unterschiedlich. Das könnte damit zusammenhängen, welchen "Gen-Mix" mit Mutationen man trägt. Wobei es da noch gar keine sicheren Ergebnisse gibt. So wird auch diskutiert, ob die unterschiedlichen Formen der Pso nicht doch eher jeweils eigen Erkrankungen sind.

Was den Darm anbetrifft - es scheint ein Zusammenhang zwischen manchen Formen der Pso und einer Zöliakie bestehen zu können. Das kann man leicht ausprobieren indem man sich sechs Wochen Glutenarm ernährt und schaut, ob das hilft. Allerdings haben Menschen mit einer Zöliakie meistens auch noch andere Beschwerden.

Wenn du im Forum stöberst wirst du auch Berichte von Leuten finden, die glauben ihre Pso mit, teils sehr strengen Diäten und/oder unterschiedlichen, teils hoch dosierten Nahrungsergänzungsmitteln besiegt zu haben. Dazu gibt es allerdings keine wissenschaftliche Grundlage.

Wobei Übergewicht, mangelnde Bewegung und schlechte Ernährungsgewohnheiten allerdings eine Pso befeuern können. Da machst du also schon alles richtig, wobei bei einer veganen Ernährung je nach Form derselben oft viele Zusatzstoffe zum Einsatz kommen und einige Vitamine und Mineralstoffe substituiert werden müssen. "Gesünder" ist da sicher zumindest vegetarische Kost um an Eiweiße aus Milchprodukten zu kommen, vielleicht mit 1-2 x die Woche Fisch.

vor einer Stunde schrieb Phoenix2410:

Ich habe Angst, dass ich eine ernsthafte Erkrankung bzw. Entzündung im Körper habe. 

Hast du denn noch andere Beschwerden außer der Kopfpso?

 

Edited by sia
Tippo
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

 

Woooow, erst einmal danke, für diese lange und ausführliche Nachricht, damit habe ich so schnell überhaupt nicht gerechnet.

Danke, dass du etwas Licht in mein Dunkel bringst. 

Es gibt ja auch andere Stimmen, die sagen es gibt auf seelischer Ebene etwas zu erledigen. Ich bin da immer sehr hin und her gerissen, zwischen spirituellen und wissenschaftlichen Meinung. 

Klar, ich stöbere hier ein wenig rum, oft lese ich halt über Behandlungsmöglichkeiten, wo eben von außen gearbeitet wird, also Ölpackungen etc., als gelernte Naturfriseurin weiß ich allerdings dass gesunde Haut hauptsächlich von innen kommt und äußere Anwendungen meist nur kurzzeitig Besserung schaffen.

Dennoch fand ich deinen Beitrag sehr hilfreich, denkst du ein Hautarzt hätte mir das so erklären können? :D schade dass es nicht so ist. Glutenfrei war ich jetzt, bis gestern ca. 2 Monate. Also so eine Veränderung der Haut war es auch nicht, ehrlich gesagt. Dennoch ist es in meinem Kopf als "böse" abgespeichert, verrückt oder :D

was mir wirklich kurzzeitig geholfen hatte, war 7 Tage lang Fasten. Nur Wasser, ich hab echt gedacht ich wäre geheilt. Ein paar Wochen später ging es allerdings wieder los

sodass ich doch glaube, es könnte etwas mit einem "Trigger" in der Ernährung zutun haben. Das herauszufinden ist natürlich nicht leicht. 

Ansonsten habe ich keine Beschwerden. Juhu :)

 

ach und zum Thema vegane Ernährung, da bin ich gut aufgestellt in Form von Algenöl, b12 und eine echt cleane Ernährung. 

wusstest du dass 100g Linsen mehr Eiweiß, als ein Schnitzel erhalten? 

Wenn da jemand mehr wissen möchte, absolut sehenswert sind Dokus wie: 

What the health 

Gabel statt Skalpell 

The Gamechangers 

Alle kostenlos und deutsch auf YouTube. Seit der rein pflanzlichen Ernährung, ist meine Psoriasis im Gesicht definitiv deutlich zurück gegangen.

Ansonsten, vielen Dank für die hilfreiche Antwort! Liebe Grüße an dich! 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Phoenix2410:

Es gibt ja auch andere Stimmen, die sagen es gibt auf seelischer Ebene etwas zu erledigen. Ich bin da immer sehr hin und her gerissen, zwischen spirituellen und wissenschaftlichen Meinung. 

Hmm, tja, hmm, spirituell, ohne Materien keinen Sprit 😉 Klar, negativer Stress kann ein Trigger sein, allerdings würde ich mir da keine so großen Gedanken machen, sonst stresst dich das noch zusätzlich. Du (und sonst auch niemand) ist nicht für jede Erkrankung selbst "verantwortlich". Shit happens. Und klar, man kann durch Bewegung, abwechslungsreiche Kost und eine positive Haltung einiges abfedern, aber leider nicht alles. Zu glauben wir könnten unseren Genen "entfleuchen" kann auf Dauer nur frustrieren.

vor 10 Stunden schrieb Phoenix2410:

Ansonsten habe ich keine Beschwerden. Juhu :)

Ich wünsch dir, dass das so bleibt. Behalte trotzdem mal im Hinterkopf, auf Gelenkbeschwerden zu achten - besonders in den Händen und Füssen. Dann wäre ein Gang zum Rheumatologen sinnvoll.

vor 10 Stunden schrieb Phoenix2410:

wusstest du dass 100g Linsen mehr Eiweiß, als ein Schnitzel erhalten

ja, schon, nur ist Protein nicht gleich Protein. Der Aufstand für eine vegane Ernährung wird halt schon oft unterschätzt. Du bist jung? Du bist weiblich? Du willst Kinder? Spätestens bei einer Schwangerschaft musst du da nochmal drüber nachdenken. Auch Flexitarisch kann "clean" sein. 😉

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.