Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Al Bundy

Folien zur Linderung

Recommended Posts

Gast Al Bundy

Hallo Ihr da,

ich wollte euch nur mal ne tolle Erfahrung mitteilen. Sicherlich hat jeder von euch eine Salbe, die ihn nach mehrmaliger Anwendung für 2 Tage eine Heilung verschafft. Mein Arzt hat mir den Tip gegeben, doch einfach die Salbe mit einer ueblichen, durchsichtigen Folien (für Lebensmittel) als Verband ueber Nacht zu verwenden, da so die Haut mehr schwizt und die Salbe besser einziehen kann, als mit einem normalen Verband. Und man glaubt es kaum: Ich hatte fuer zwei Wochen eine komplette Heilung. Selbst einen Monat anschliessend war die Pso nicht so heftig wie vorher. Zur Verstärkung sollte man zwei Mal die Woche ins Solarium.

Waere cool, wenns auch bei euch klappt.

Gruss,

Al<img src="http://img.homepagemodules.de/smokin.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/smokin.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Karin

Hallo Al,

ich habe das auch so ähnlich gemacht und damit meine Hände nach 14 Tagen "frei" bekommen. Ich hab Einmalhandschuhe genommen und abwechselnd Psorcutan/Diavonex 2 Tage und dann Rubisan über Nacht ganz dick draufgeschmiert. Damit ich den Handschuh nicht verliere hab ich nochmals Wollhandschuhe drüber gemacht. Sieht nicht sonderlich anregend aus aber was solls **lach**

Alles Liebe

Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Frank

Hallo Al,

>Mein Arzt hat mir den Tip gegeben, doch einfach die Salbe

>mit einer ueblichen, durchsichtigen Folien (für

>Lebensmittel) als Verband ueber Nacht zu verwenden, da so

>die Haut mehr schwizt und die Salbe besser einziehen kann,

>als mit einem normalen Verband. Und man glaubt es kaum:

Das Verfahren ist eigentlich recht bekannt. Bei Eingabe von

"Okklusion" oder der englischen Variante "occlusion" in Verbindung mit "Psorias" in eine der gängigen Suchmaschinen findet man reichlich Fundstellen zur Wirkung dieses Verfahrens.

Ich glaube, daß hier einige schon empfohlen haben Plastik-Einmalhandschuhe zu verwenden - kann aber mangels eigener Erfahrung nichts weiter dazu sagen.

Gruß

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mone

Moin Al :o)

Dieses Folienverfahren wird schon längere Zeit in der Klinik ind Bad Bentheim angewandt.

Ich war vor ein paar Wochen für 4 Wochen dort in Behandlung.

Folienverbände wurden größtenteils für die "Abschuppung" verwendet.Also Salicyl ( hoffentlich schreib ich das richtig *grins* )-Vaseline auf die befallene Haut und in Folie packen.Meistens wurde empfohlen diese Verbände über Nacht anzulegen,wegen der besseren Wirkung.Es hat vielen geholfen die Haut schnell "flach" zu kriegen und damit natürlich auch auch schnellen Erfolg bei den Bestrahlung zu haben.

Bei ganz schlimmen Fällen wurden auch Folienverbände mit Cortisonsalben angelegt.Auch hier eine bessere Wirkung .

Der einzige unangenehme Nachteil: Es wird sehr warm unter diesen Verbänden und das kann schon lästig werden.

Gruß Mone

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast micha

Hi Al

die sache mit der folie ist schon lange bekannt ,mache das seit jahren,hat auch den vorteil das die klamotten sauber bleiben.den tip babe ich vor 15 jahren auf einem beipackzettel einer cortisonsalbe gelesen.

cu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast micha

Hallo Namensvetter micha,

wäre schön wenn Du Dir einen anderen Nicknamen zulegen würdest. Es besteht sonst die Gefahr -wie in diesem Fall- dass man unsere Beiträge nicht der richtigen Person zuordnen kann. Verwechslungen wären an der Tagesordnung, siehe auch Deinen Beitrag unter "zuhause bestrahlen wie?". In diesen Fällen zwar nicht so schlimm, aber man weiss ja nie *g*.

Beste Grüsse

<b>Nutzer micha <img src="http://img.homepagemodules.de/grin.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ineke

Diese Behandlung habe ich schon vor 30 Jahre gemacht, zuerst mit Cignoline Salbe, aber davon verfärbte sich der Haut dunkelblau. und das sah noch schlimmer aus. Mein Hautarzt hat es mir mit cortisonensalbe verboten weil sonst zu viel cortison im Körper aufgenommen wird. Sei deswegen ganz vorsichtig damit! Ich habe es dann doch probiert und es hat zwar geholfen,zuerst 1 woche und später immer kürzer,und habe es dann mal aufgegeben. Mein Arzt war wütend als ich es ihn erzählt hatte. ich war damals 13 Jahre und gerade in der Pubertät. was man alles macht damit der Aussenseite gut aussieht, mfg ineke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fingo

Hallo,

das mit den Folien ist richtig. Dein Arzt hat nur Stress das ß er dir nur noch wenig Gebühren für Salbenverschreibung abknöpfen kann. Einer kurzzeitigen Behandlung mit Kortisonsalben (z.B. Dermoxin Creme-o.Salbe (bei mir sehr gut bewährt)) ist nichts entgegen zu wenden.

Mit den gleichzeitigen Bädern, Sonnenstudio und einer Diät nach Pagano kann mann nach ein paar Tagen auf Melkfett und Teebaumöl für die Hautbehandlung zurückgreifen, ohne Arzt und ohne Apotheke.

s.hierzu auch die Rubriken " Ernährung" "Buchtipps" und "Ich habs geschafft"

liebe Grüße an alle ,<img src="http://img.homepagemodules.de/zunge.gif">

fingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ineke

Hallo Fingo, Mit Gebühren und solche Sachen hat es nichts zu tun. Von Gebühren habe ich erst erfahren als ich nach Deutschland gekommen bin. Und vor 30 Jahre gab es kaum etwas anderes als Cignolin und Cortisonsalbe gegen Schuppenflechte. Mein Hautarzt hat mir damals gesagt, das ich mal damit leben muss und er möchte mich auch eigentlich gar nicht wiedersehen.Denn es ist doch ganz frustrierend wenn man jemand nicht helfen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Heiko

Hallo!

Die Behandlung mit Folie hat bei mir ganz guten Erfolg. Ich habe mir einen Vinylanzug bei www.egyptos.de gekauft. Trage diesen ca. zwei mal die Woche für ungefähr drei Stunden bis ich richtg schwitze. Danach folgt ein Bad oder eine warme Dusche und der ganze Körper wird ordentlich mit einem Badetuch abgeruppelt. Dabei verliert man fast alle Schuppen. Im Anschluß streiche ich die betroffenen Stellen dünn mit Melkfett oder einer anderen fettenden Salbe ein. Der Körper nimmt nach dem Schwitzen und der warmen Dusche die Salbe besonders gut auf. Somit konnte ich bereits über einige Monate meinen Körper fast erscheinungsfrei halten.

Gruß Heiko <img src="http://img.homepagemodules.de/smile.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.