Jump to content
Sign in to follow this  
Guest Stefan

Eine Stelle am Kopf durch Ket/Terzolin

Recommended Posts

Guest Stefan

Hallo an alle Forenteilnehmer!

Vor ca.3 Monaten bin ich leider den Tipps einiger Alopezie (Haarausfall) Foren gefolgt. Ich nahm alle 2 Tage KET oder Terzolin und ließ es 15-30 Min. einwirken (tödlich, nicht nachmachen). Schuppen hatte ich bis dahin nie!!! Ich nahm das Zeug, weil es angeblich gut für die Kopfhaut ist...

Nach ca. 3 Wochen bekam ich einen ca. Pfenniggroßen, ovalen "Gnubbel" der bei Berührung juckte. Ich stellte Terzolin ein und dachte, dass dieser "Gnubbel" verschwinden würde. Tat er aber nicht... Ich kratzte ein wenig rum und konnte verschieden Schuppenschichten lösen. Unter der letzten Schicht befand sich sogar etwas Blut.

 

Ich ging zum Arzt, der mir Ecural Fettcreme (Kortisonhaltig). Der "Gnubbel" war innerhalb von 3 Tagen unsichtbar. Ich nahme die Salbe aber noch ca. 2 Wochen (1mal täglich, 2te Woche alle 2 Tage). Ca. 3 Wochen später war der "Gnubbel" wieder da. Wieder Ecural, wieder weg...

 

Nun habe ich ihn schon wieder und will keine Kortisonhaltige Salbe mehr nehmen. Was mich wundert, ist die Tatsache, dass der "Gnubbel" immer an der gleichen Stelle auftritt und keine weiteren folgen.

 

Ich habe ausserdem Psoriasis am Hoden, manchmal an der Eichel und in der Analfalte, sonst nirgends. Das sind alles nur Stellen, die mehr oder weniger stark beansprucht sind (feuchte Umgebung, Reibung...). Die Geschichte auf meinem Kopf tritt auch immer auf, wenn ich viel Haarspray und Schaum benutzt habe...

Momentan benutze ich Psorimed für den Kopf und Balsiter (auf Teerbasis) für den "Hintern". Kennt jemand Psorimed? Da die Stelle am Kopf nicht stark schuppt, frage ich mich, ob Psorimed auf Salicylsäurebasis das richtige ist.

 

Ich werde auf jeden Fall mal Aqeo ausprobieren. Gibt es da verschiedene Shampoos von Aqeo?

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guest Wolfram

Hallo Stefan!

Ich möchte Dir auf Deine Frage nach Aqeo antworten.

Ich habe die gesamte Produktpalette als Paket ausprobiert, was mir anfangs auch relativ gut half. Mir ist übrigens nur ein Schampoo von denen bekannt. Die Anwendung dieser Produkte konnte aber letzlich nicht verhindern, daß ich vor paar Wochen den Schub meines Lebens bekommen habe. Ich will damit aber nicht behaupten, daß die Aqeo-Produkte der Auslöser dafür gewesen sind.

Sehr gute Erfahrungen mache ich mittlerweile mit einem Schampoo Namens "Stieprox" aus der Apotheke. Das wurde mir von einem älteren Herren, der seine PSO sehr gut im Griff hat empfohlen.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

Alles Gute und maximale Erfolge

mfG

Wolfram

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Karin

Hallo zusammen,

zuerstmal sollte klar sein das alle Produkte von aqeo Pflegeprodukte sind und keine Medikamentöse Wirkung haben können und dürfen. Das Shampoo wird im allgemeinen als sehr gut eingestuft, und die anderen Produkte, so wie bei allem was man versucht, unterschiedlich bewertet. Ich selbst nehme auch alles und bin sehr zufrieden damit was die "juckreizlinderung" und die Konsistenz der Lotion etc.. angeht. Sie zieht gut ein und hinterlässt keinen Film auf der Haut. Shampoo: Die Wirkstoffe Polidocanol (juckreizlindernd) Climbazol (wirkt gegen Schuppen) und Provitamin B5, werden im Normalfall von fast allen gut vertragen. Aber es gilt wie immer testen. Ich glaube da müssen wir eben lebenslang durch....

Alles Liebe

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Frank

Liebe Karin,

"...aber es gilt wie immer testen. Ich glaube da müssen wir eben lebenslang durch..."

Das Zitat wäre gut als Leitspruch für die ganze Website geeignet.

Gruß

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Maja76
      By Maja76
      Hallo Ihr Lieben,

      als erstes möchte ich loswerden, dass dies hier ein wirklich tolles Forum ist aber leider weiß ich noch nicht, ob ich bei Euch auch richtig bin.

      Nun komme ich auch zu meinem, mich sehr belastenden Problem. Vielleicht ist hier jemand, der ähnliche Beschwerden hat...

      Ich habe bereist seit vielen Monaten Schuppen auf der Kopfhaut, sie sind klein, weiß und sitzen fest auf der Kopfhaut. Besonders schlimm ist es nach dem Haarewaschen. Ich versuche sie vorsichtig mit dem Fingernagel zu entfernen und der Kopf juckt solange sie sich noch da befinden. Begleitet wird das Alles vom Haarausfall, ich habe bereits mehr als die Hälfte meiner Haare verloren... :wein Ich benutze derzeit das Schampoo Selsun, was merkwürdigerweise etwas gegen Haarausfall hilft aber leider nicht gegen die Schupen. Vorher habe ich sehr mildes Schampoo benutzt und ein Schuppenschampoo von Vichy, das zuerst nur kurzfristig gegen die Schuppen geholfen hat.

      Meine Kopfhaut ist nach dem Haarewaschen trocken und spannt, wird aber nach einem Tag fettig, dann ist das Jucken fast nicht mehr da.

      Ich habe bereist Alpicort probiert, was mir gegen die Schuppen und Haarausfall etwas geholfen hat aber leider darf man das nicht über einen längeren Zeitraum auftragen. Ich habe auch schon Klettenwurzelöl versucht aber das scheint noch nicht zu helfen.

      Ich war bei fünf Dermatologen, 1x wurde Seborrhoisches Ekzem und 1x Schuppenflechte diagnostiziert. Ich fühle mich überhaupt nicht ernst genommen und nicht gut aufgehoben. Und nun bin bereits furchrbar verzweifelt und weiß nicht mehr weiter... :wein

      Gruß
      Maja
    • Guest Home of PSO
      By Guest Home of PSO
      Hallo Community!
      ich habe mal ein paar Fragen zu Erfahrungswerten mit Xamiol!
      Hab grad die erste Portion Xamiol aus meinen (extrem verschuppten) Haaren gewaschen, wobei gefühlte 5 % meiner verbliebenen Haare gleich mit in den Abfluss geschwommen sind!
      1. Wer kann positiv über eine Wirkung bei ausgeprägten Plaques auf geschätzen 70% der Kopfhaut berichten?
      2. Wie lange hat es gedauert?
      3. Kann es sein, dass ein Teil der auf dem Kopf befindlichen Haare nur deshalb noch dort ist, weil sie von den Schuppen festgehalten werden, obwohl sie sich quasi schon von der Kopfhaut gelöst hatten?
      (oder kommt mir das nur so vor?)
      4. An diejenigen von euch, die ebenfalls extrem Haare durch die Schuppenflechte verloren haben:
      Sind bei euch kahle Stellen zurückgeblieben, oder wächst das wieder nach, wenn die Entzündung vorbei ist und erheblich Zeit vergangen ist?
      Ich würde mich über schnelle und vor allem exakt zu meinen Fragen passende Reaktionen von euch freuen (ich dreh nämlich grad durch bei dem Gedanken, dass ich ab Montag wieder bei herrlichem Wetter 12 Stunden lang meinen Tagesdienst verrichten muss)
      Ich wäre zur Zeit am liebsten unsichtbar.
      Wegen dem blöden Metex (was wahrscheinlich auch seinen Teil zum Haarausfall beiträgt) darf ich mir nichtmal die Kante geben, obwohl ich ,wohlwissend, dass es nichts ändert, gerade verdammt nochmal das Bedürfnis dazu verspüre :-(
    • Schnuppi69
      By Schnuppi69
      Hallo zusammen ich bin total verzweifelt ich habe seit 8 Wochen extremen Haarausfall (täglich zwischen 150-190 Haare). Ich spritze Stelara seit November vorher hatte ich Humira. Hat jemand die gleichen Probleme mit Haarausfall unter Stelara? Bin für jede Antwort dankbar.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.