Jump to content
Sign in to follow this  
Guest raskolnikow

Schwefelthermalbad???

Recommended Posts

Guest raskolnikow

Ich schwimme für mein Leben gerne, bin aber bei dieser Tätigkeit auf das Meer bzw. andere natürliche Gewässer angewiesen, da das Chlorwasser eines Hallen- oder Freibades meine Haut i.d.R. derartig austrocknet, daß es fast unerträglich ist. In meiner Nähe gibt es eine Thermalquelle, und das Wasser wird dort wie folgt beschrieben:

"Das Badewasser im Thermalbad Oberlaa entspricht in seiner Zusammensetzung dem reinen Quellwasser der Heilquelle (Thermenschwefelquelle) Oberlaa. Lediglich der titrierbare zweiwertige Schwefel ist dem Wasser entzogen. Die Quelle (Calcium-Natrium- Sulfat-Chlorid-Schwefel-Quelle) weist eine Schüttung von 30 Liter pro Sekunde und eine Temperatur von 54 Grad Celsius auf."

Hat jemand von Euch Erfahrung, wie sich dieses schwefelhaltige Wasser auf psoriatische Haut auswirkt??

Danke für Eure Nachrichten

Raskolnikow

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Paul

Hallo Raskolnikow,

ich schwimme auch im Verein, 2 mal in der Woche etwa 5-6 km u. manchmal noch am Wochenende Wasserballspiele. Unter meinen Kameraden hatten schon mehrere Leute Psoriasis-Symptome(etwa 30 %), obwohl schon viele Kinder wegen Hautproblemen mit dem Schwimmen aufhören und deshalb gar nicht erst zuim Wasserball-spielen kommen.

Ich habe jetzt nach vielen Jahren negativer Erfahrung mehrere Maßnahmen ergriffen, die meine Hautsituation extrem verbessert haben. So habe ich den Rat in Tageszeitungen beherzigt und dusche vor dem Schwimmen nur noch kalt.

Nach dem Schwimmen kann ich mich normal warm duschen, verzichte aber auf Schampoo, benutze höchstens Haarbalsam. Nach dem Duschen und abtrocknen verwende ich Körperlotion vor allem auch für die Kopfhaut, aber auch für den restlichen Körper.

Die Reizung durch das Chlorwasser stellt sich später u. etwas schwächer ein. Die Haut beruhigt sich aber schneller. Vor allem die Kopfhaut fängt nicht mehr an zu schuppen u. zu jucken.

Daneben habe ich meine Ernährung umgestellt(s. die Rubrik).

Mit dieser Situation kann ich gut leben und habe meinen Spaß am Sport.

Viele Grüße

Paul Lindner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Karin

Klasse Paul :-/

Also falls jemanden in diesem Forum noch nicht in irgendeinem thread über dich gestolpert ist, grenzt das ja schon fast an ein Wunder. Ich glaube Ras (Grüsse:-) ist alt genug das er weiss wie er seine Haut wenn er gerne schwimmt behandelt und wenn du richtig lesen kannst gehts hier nicht um ein normales Schwimmbad.

Die Frage war : Wer hat Erfahrung mit einer schwefelhaltigen Therme!!!!!

Wasser einfach nur Wasser, weder geschwefelte Rosinen noch sonst was. Und er will drin schwimmen und es nicht trinken (wobei man das angeblich tun kann und es auch "helfen" soll)nehme ich mal an, aber falls es ihm nicht bekommt, weisst du bestimmt was das im Körper auslöst und rätst ihm zu ner Ernährungsumstellung

Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Raiber

Hallo Raskolnikow,

Schwefel ist für die Haut sehr wohltuend, entspannend, entzündungshemmend und eine Behandlungsform bei psoriatischer Haut ist es obendrein.

Die Fachklinik Bad Bentheim behandelt viel mit Schwefelbädern, vor allem bei Psoriasis athritis, aber auch bei Psoriasis vulgaris und pustulosa. Schwefel heilt sehr schnell offene und entzündete Hautstellen.

Wenn ich ein solches Bad vor der Haustüre hätte, würde ich sofort bedenkenlos darin baden gehen.

Es heilt zwar nicht die Psoriasis ab wie Salzwasser und Sonne, hat aber trotzdem einen positiven Effekt auf das ganze Hautbild. Also nur Mut und probiere es aus. Solltest Du es dennoch nicht vertragen, kannst Du es immernoch wieder seinlassen. Ich creme mich auch nach jedem Bad ein, egal ob Bad in der Badewanne zu Hause oder nach einem Schwimmbadbesuch. Hierzu verwende ich L30 Lipide Feuchtigkeitslotion von Sana Vita, welche man in jeder Apotheke oder beim Hersteller direkt bestellen kann. Diese Lotion habe ich auch in der Fachklinik Bad Bentheim kennen und schätzen gelernt.

In der Hoffnung, Dir etwas geholfen zu haben,

Gruß

Raiber

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gitti

Hallo,

also ich vertrage das Wasser in Oberlaa nicht gut obwohl es Heilkräfte haben soll (trocknet meine Haut extrem aus!)

Ich kann dir Bad Gleichenberg, Therme Blumau, Loipersdorf und Bad Radkersburg empfehlen. Dort ist das Wasser salzig und ölig, es hilft der Haut ganz besonders.

Liebe Grüße

Gitti

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Claudia

Hallo Paul,

wo bitte gehst du eigentlich schwimmen? 30% der Dich umgebenden Leute haben Pso oder Pso-Symptome? Du weißt aber, dass die offizielle Zahl bei 2-3% liegt? Oder gehst Du in dem Schwimmbad einer Psoriatiker-Klinik schwimmen?

Gruß

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Paul

Hallo Claudia,

ich schwimme in einem "normalem" Schwimmbad, mit gechlortem Süßwasser, seit 28 Jahren im Schwimmverein und spiele dort auch Wasserball.

Ich habe auch Jahrelang Schwimmtrainer für kleine Kinder gemacht. Insbesondere letztes Jahr, als ich extreme Schuppenflechte hatte, habe ich mich mit vielen Leuten auch unter den Badegästen, Schwimmern u. Wasserballspielern speziell über Schuppenflechte unterhalten.

Die meisten Leute, mit stärkeren Hautproblemen geben den Schwimmsport auf, also wenn Probleme sehr früh auftauchen.

Treten die Probleme später auf, versucht man meist eine Lösung zu finden, bei der man sein Hobby nicht aufgeben muß.

Die Wasserballspieler sind also sicher nicht repräsentativ, sondern meiner Ansicht nach sogar eine Auslese von Leuten mit unempfindlicherer Haut, die aber extrem beansprucht wird.

In dieser kleinen Gruppe waren noch 3 andere Wasserballspieler, die auch schon Schuppenflechtesymptome hatten, wenn auch nicht so schlimm wie ich es zu diesem Zeitpunkt hatte. Dies war bei Ihnen auch ein Grund gewesen, weshalb sie in solchen Phasen manchmal nicht ins Training gekommen waren.

Die Lösung die sie für sich gefunden hatten, war unabhängig von meinen Erfahrungen ähnlich wie meine gewesen.

Der eine Kamerad hatte z.B. eine Bekannte mit Schuppenflechte gehabt, die in einer Klinik eine Nahrungsumstellung kennengelernt hatte und hat von deren Erfahrungen profitiert, die er mir auch mitgeteilt hat. Die potenziell von Kopfschuppen Betroffenen haben alle kurzes Haar getragen, um die Kopfhaut z.B. mit Lotion besser pflegen zu können.

Viele Grüße

Paul Lindner

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Raiber

Hallo Paul,

falls Du es wieder einmal nicht begreifst,

hier geht es nicht ums Essen, und auch nicht einfach nur ums Schwimmen, sondern der Ursprung der Frage war das Schwefelbad. (Hat jemand von Euch Erfahrung, wie sich dieses schwefelhaltige Wasser auf psoriatische Haut auswirkt?? )

Also lass die Leute hier mit deinem Müsli in Ruhe!!!

Gruß

Raiber

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Claudia

Hallo Paul,

Kofschuppen und Schuppenflechte sind bei den meisten Leuten zweierlei Sachen. Als Schwimmer würde ich die Haare auch kurz tragen - nicht so sehr wegen der "Windschnittigkeit", sondern wegen des Trocknens, was dann schneller geht. Und Schuppenflechte-Symptome - was war denn das? War es nun Schuppenflechte oder war es keine?

Ciao

Claudia

P.S. Und ich zitiere Raiber und andere: Es ging um das Baden in einem Schwefelbad und nicht um das Naschen von geschwefelten Rosinen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.