Jump to content
Gast Verena

Wie lange hilft Fumaderm?

Recommended Posts

Gast Verena

Mich würde mal interessieren wie lange die erscheinungsfreie Zeit nach der Fumaderm Behandlung bei euch gedauert hat? Ich bin ca. 5 Monate erscheinungsfrei und entdecke jetzt wieder kleine Stellen an den Beinen und Armen.

Eure Verena <img src="http://img.homepagemodules.de/sad.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Nelie

hallo Verena,

also wie lange Fumaderm, nach dem abzetzen hilft kann ich dir nicht sagen. Mein Arzt hat gesagt das Fumaderm eine langzeittherapie ist und ich dieses Medikament mein Lebenlang nehmen soll, sofern sich die Blutwerte nicht verändern oder andere schlimme Nebenwirkungen auftretten.

Ich nehme Fumaderm seit dem 19.06.01 und habe nach vier Wochen schon merkliche Besserungen gemerkt und bin zur Zeit erscheinungsfrei, bis auf ein paar kleinen Stellen auf dem KOpf und Fuß- und Fingernägel.Z.Zt werde ich auf die Erhaltungsdosis eingestellt und bin jetzt auf vier blaue am Tag und toi toi toi es hält noch an.

Mich würde mal interresieren warum bei dir die Behandlung abgesetzt wurde.

Ich hoffe aber für dich das es bei diesen kleinen stellen bleibt und es sich nicht weiter ausbreitet<img src="http://img.homepagemodules.de/flash.gif">

liebe grüße

Nelie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Verena

<font color="#0000FF"> Hallo Verena

Ich habe folgendes in der Presseschau des Pso-Netzes gefunden:

"Um die Krankheit vollständig zu bekämpfen, müssen die Patienten die Tabletten ein Jahr lang einnehmen. Alle, die unter der nicht so häufigen chronisch aktiven Form der Schuppenflechte leiden, sind ihr Leben lang auf eine Erhaltungsdosis angewiesen."

Es kann sein das du an dieser chronisch aktiven Form der Pso leidest und deshalb Fumaderm dein Leben lang einnehmen mußt. Aber dieses wünsche ich dir nicht. Viele liebe Grüße, Verena </font> <img src="http://img.homepagemodules.de/shy.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Verena

Der vorherige Beitrag ist natürlich an dich, Nelie, gerichtet und nicht fälschlicherweise an mich <img src="http://img.homepagemodules.de/grin.gif">. Verena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Nelie

hallo Verena,

ja chronisch aktiv ist meine PSO schon, aber wenn ich sie mit fumaderm in den griff bekomme, nehme ich es in kauf die blauen ein leben lang zu nehmen. Seit ich fumaderm einnehme geht es meiner haut gut was will ich mehr?

liebe grüße

Nelie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Peter

Hallo,

gewirkt hat es bei mir sehr gut und schnell (nach ca. 4 Monaten beinahe ohne Herde). Nach Absetzen sind bei mir wieder nach ca. 4-6 Monaten Herde entstanden.

Ich habe dann wieder mit der Therapie begonnen (vor ca. einem Jahr)und bin nun wieder praktisch beschwerdefrei.

Allerdings sehr niedrigdosiert (1-2 pro Tag). Dosiere ich nach Empfehlung, senken sich meine Blutwerte. Bis jetzt

reichen mir 1-2 Tabletten pro Tag. Im Moment traue ich mich nicht die "Dinger" wieder abzusetzen. Vile Grüsse Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bluemchen

Hallo Peter, habe mal durchstöbert, welche Beträge es zu "Fumaderm absetzen" gibt. Ich habe nämlich nach 4 Jahren Einnahme am 12.06. aufgehört, nachdem ich auch 1 Tabl. jedn 2ten Tag reduziert hatte.

Da Dein Beitrag von 2001 war, kannst Du mir vielleicht Deine Erfahrungen mitteilen??

L.G.

Bluemchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nettie

Hallo Bluemchen,

der Beitrag, auf den du dich beziehst, ist von 2001. Wundere dich deshalb nicht, falls du keine Antwort bekommst.

Gruß Nettie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
malgucken

Hallo Nettie,

ich glaub auch nicht, dass noch ne Antwort kommt. Aber sag mal bitte, wie gehts dir mit Fumaderm jetzt? Bei welcher Dosis bist du?

Liebe Grüße - Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nettie

Hallo Kati,

bin jetzt als Erhaltdosis bei einer Tablette und fast ganz beschwerdefrei. Ich habe manchmal den Hauch eines roten Flecken am Hals, aber das behandel ich nicht, weil es von alleine weg geht. Es fällt glaube ich nur mir auf, weil ich leicht hysterisch auf jede Veränderung reagiere :) Die Hautärztin meinte gleich am Anfang der Therapie, dass ich nicht unter 2 Tabletten als Erhaltdosis gehen kann. Aber es geht wohl doch, eine Tablette am Tag ist für den Körper auch nicht so belastend. Wenn es im Herbst schlimmer werden sollte, kann ich steigern. Aber mal abwarten!

Nett, dass du dich nach mir erkundigst.

Gruß Nettie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanseholger

Habe seit 11.2008 mit Fumaderm Initial angefangen.

Hatte 25% Hautbefall mit Psoriasis seit über 30 Jahren.

Heute habe ich seit 9 Monaten keine Hauterscheinungen mehr.

Dosierung 2 Fumaderm pro Tag morgens und abends.

Sehr selten habe ich für ca.20 min Flash macht sich bei mir als Jucken

im Gesicht bemerkbar. Vergleichbar Brennnessel Reizung.

Kann jedem nur empfehlen diese Therapie auszuprobieren.

Hatte die Psoriasis so schlimm das durch unbewußtes Kratzen in der Nacht

alles voller Blutflecken war.

Falls Ihr Fragen hab, kann ich gerne weitere Auskunft geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xelila

Habe etwa seit zwei Jahren Fumaderm genommen, gleich mit den blauen angefangen. Damit war ich recht schnell fast völlig erscheinungsfrei, und die Nebenwirkungen sind ok.

Neulich habe ich eine Pause gemacht, weil ich ohnehin schon nur noch bei einer Tablette pro Tag war, und dachte, probiers einfach mal.

Fast einen Monat lang war meine Haut super, aber dann fing es doch wieder an.

Nicht besonders lange... schade.

Denke nicht, dass ich ohne Fumaderm auskommen werde, und nehme jetzt wieder im Wechsel eine, alle zwei oder drei Tage auch mal eine zweite dazu ein.

Damit ist meine Haut schon wieder fast heile.

Mit regelmäßig zwei Tabletten hatte ich auch jede Nacht Hitzeflash, mit nur einer nur noch sehr selten. Dafür ist der empfindliche Darm geblieben, aber nunja, damit kann ich gut leben, solange meine Haut ok ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marzel

Hi Verena,

ich muss dir leider sagen das ich nicht so gute erfahrungen mit fumaderm gemacht hab. ich hab 3- 4 am tag genommen und das 2 jahre lange und es hat sich nichts verändert weder ist es besser geworden noch schlimmer und weil mir nebenwirkungen zu krass waren hab ich sie jetzt wieder abgesetzt.

zur zeit sieht es so wo ich angefangen hab fumaderm zu nehmen und ich nehme sie schon über 2 monate nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nettie

Nehme jetzt auch schon fast zwei Jahre Fumaderm, bin auch bei einer. Genau wie xelia würde ich auch gerne mal ausprobieren, was passiert, wenn ich meine eine Tablette absetze. Aber ich lass es, weil ich mir sicher bin, dass es nach einiger Zeit wieder losgeht. Einen Flush habe ich auch bei einer Tablette häufig einmal am Tag. Aber damit kann ich gut leben, besser als mit meiner schlimmen Haut ohne Fumaderm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
malgucken
ich hab 3- 4 am tag genommen und das 2 jahre lange und es hat sich nichts verändert weder ist es besser geworden noch schlimmer und weil mir nebenwirkungen zu krass waren hab ich sie jetzt wieder abgesetzt.

Hi Marzel,

warum hast du nicht weiter gesteigert?

2 Jahre und dann die Nebenwirkungen OHNE Erfolg - das wäre mir zulange "zuwenig" gewesen.

LG Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mischa

Eigentlich hat keiner so richtig etwas zum Thema geschrieben!!! Schade, ich hätte wirklich gern gewußt, ob Funaderm als Langzeitmedikament angewendet werden kann! Ich nehme es jetzt schon einige Zeit, bin bei zwei Tabletten pro Tag völlig erscheinungsfrei, habe allerdings auch schon gehört das die Wirkung nachlassen soll! Mischa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KeinePanik
Eigentlich hat keiner so richtig etwas zum Thema geschrieben!!! Schade, ich hätte wirklich gern gewußt, ob Funaderm als Langzeitmedikament angewendet werden kann! Ich nehme es jetzt schon einige Zeit, bin bei zwei Tabletten pro Tag völlig erscheinungsfrei, habe allerdings auch schon gehört das die Wirkung nachlassen soll! Mischa

Es kann nach einiger Zeit nachlassen - entweder völlig oder nur so, dass die Pso wieder an einigen Stellen durchbricht - und es gibt Leute, die damit schon über Jahre Erfolg haben.

Also: Ja, durchaus ein Langzeitmedikament, wenn die Blutwerte mitspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kruemel

Interessante Schilderung!

Wie lange musstest du Fumaderm nehmen, bis eine Besserung eintrat? Hattest du auch Nagelbefall? Wenn ja, hat der sich ebenfalls verbessert? Hast du nur Fumaderm genommen oder auch mit Salben therapiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ach-was

Also ich habe meine Therapie vor ca 8 Wochen begonnen und stelle eine leichte Besserung fest. Leider ist in all den Antworten keine dabei, die meine Fragen beantwortet. Wie schwer sind die Nebenwirkungen, wann traten sie auf, bei wievielen Tabletten ect. Ich hatte schon mehrere Male diesen flush. Er stellt sich bei mir wie ein Sonnenbrand im Gesicht dar und dauert einige Minuten. Seit einigen Tagen habe ich Magengrummeln mit viel Luft, seit gestern Durchfall ( bei 3 x 1 Tablette pro Tag), was kann noch kommen und wie lange dauert das? Auch mein Arzt meint ich müsse diese Tabletten ein Leben lang nehmen. Möchte ich jedoch nicht, sondern bei Bedarf wieder Puva-Lichttherapie. Außerdem sagt mein Arzt, das ich mit Fumaderm ein teuerer Patient bin, was mir eigentlich egal sein sollte. Wann kann ich endlich mal wieder Schuppenfrei sein? Mein Arzt meint zu Weihnachten, wer hat Erfahrungen über den Verlauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Beethoven

hallo ilona hier

ich kann dir auskumft geben nebenwierkungen sind meist

starke bauch schmerzen

harausfahl

zietern

übelkeit mit erbrechen

schlechte blut werte

bluthochdruck

herzbeschleünigung

nur zur invormastion beihpack zettel steht alles über den nebenwiekungen drin aber jeder enfindet anders mancher bekomt nicht neben wiekungen aNDERE DAS VLLE BROGRAM NEBENWIEKUNGEN es ist bei jeden anders wünch wiel erfolg mit behandlung ciao ilona:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
123
Also ich habe meine Therapie vor ca 8 Wochen begonnen und stelle eine leichte Besserung fest. Leider ist in all den Antworten keine dabei, die meine Fragen beantwortet. Wie schwer sind die Nebenwirkungen, wann traten sie auf, bei wievielen Tabletten ect. Ich hatte schon mehrere Male diesen flush. Er stellt sich bei mir wie ein Sonnenbrand im Gesicht dar und dauert einige Minuten. Seit einigen Tagen habe ich Magengrummeln mit viel Luft, seit gestern Durchfall ( bei 3 x 1 Tablette pro Tag), was kann noch kommen und wie lange dauert das? Auch mein Arzt meint ich müsse diese Tabletten ein Leben lang nehmen. Möchte ich jedoch nicht, sondern bei Bedarf wieder Puva-Lichttherapie. Außerdem sagt mein Arzt, das ich mit Fumaderm ein teuerer Patient bin, was mir eigentlich egal sein sollte. Wann kann ich endlich mal wieder Schuppenfrei sein? Mein Arzt meint zu Weihnachten, wer hat Erfahrungen über den Verlauf.

Deine ganzen Fragen lassen sich nicht pauschal beantworten, weil bei Fumaderm jeder anders reagiert. Typisch sind die Magen- / Darmprobleme aber auch die treten bei keinem gleich auf. Manche (ich z.B.) haben damit kaum Probleme, andere setzen dagegen ab aus diesen Gründen. Vergleichbares gilt auch für den Flush. Auch was den Eintritt der Wirkung angehgt: Manche merken schon etwas nach wenigen Wochen, andere bemerken die Wirkung erst nach Monaten.

Konkret kann dir für deine Person also keiner Auskunft geben.

Da du den Versuch machst: Einfach abwarten und Milch trinken (zu den Tabletten, oder Quark dazu essen).

Auch wenn Ilone das jetzt schon wieder geschrieben hat: Haarausfall gehört m.W. nicht zu den typischen Nebenwirkungen von Fumaderm. Also auch das als Rat: Nicht alles glauben, was hier steht sondern besser eigene Erfahrungen machen.

Als Fumaderm-Patient bist du übrigens tatsächlich teuer in der Behandlung. Die 200er Packung kostet immerhin bald 600 Euro, pro Pillchen 3 Euro ist ein stolzer Preis. Aber das braucht dich nicht zu tangieren, solange die Kasse es zahlt. Dein Arzt ist damit auch nur belastet, wenn er faul oder blöd ist, weil er ansonsten dich aus seinem Budget als "Sonderall" auf Antrag herausnehmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RainerZ

Hallo 123,

Deine ganzen Fragen lassen sich nicht pauschal beantworten, weil bei Fumaderm jeder anders reagiert. Typisch sind die Magen- / Darmprobleme aber auch die treten bei keinem gleich auf. Manche (ich z.B.) haben damit kaum Probleme, andere setzen dagegen ab aus diesen Gründen. Vergleichbares gilt auch für den Flush. Auch was den Eintritt der Wirkung angehgt: Manche merken schon etwas nach wenigen Wochen, andere bemerken die Wirkung erst nach Monaten.

Konkret kann dir für deine Person also keiner Auskunft geben.

Da du den Versuch machst: Einfach abwarten und Milch trinken (zu den Tabletten, oder Quark dazu essen).

Auch wenn Ilone das jetzt schon wieder geschrieben hat: Haarausfall gehört m.W. nicht zu den typischen Nebenwirkungen von Fumaderm. Also auch das als Rat: Nicht alles glauben, was hier steht sondern besser eigene Erfahrungen machen.

Als Fumaderm-Patient bist du übrigens tatsächlich teuer in der Behandlung. Die 200er Packung kostet immerhin bald 600 Euro, pro Pillchen 3 Euro ist ein stolzer Preis. Aber das braucht dich nicht zu tangieren, solange die Kasse es zahlt. Dein Arzt ist damit auch nur belastet, wenn er faul oder blöd ist, weil er ansonsten dich aus seinem Budget als "Sonderfall" auf Antrag herausnehmen kann.

dein Statement sollte ganz "oben" fixiert werden. Ich als Fumadermpatient (seit mehr als 5 Jahren) kann den Aussagen nur zustimmen. Und ich habe keinen Haarausfall! Selbigen kann ich auch im Beipackzettel unter den Nebenwirkungen nicht finden.

Gruß

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kruemel

Hallo Ilona !

Oh je.... da haben wir mit dir aber was gemacht, bitte nicht böse sein :)

Im Zweifel muss man das eh mit dem Arzt abklären, woher der Haaraufall kommt. Es kann vielleicht auch daran liegen, dass wir vergessen haben, dass es eigentlich *zwei* Fumaderms gibt: Fumaderm INITIAL und Fumaderm. Vielleicht unterscheiden sich die beiden bei den Nebenwirkungen.

Ich hab mal die beiden Beipackzettel von Fumaderm und Fumaderm initial gesucht und gefunden, so kann nun jeder Interessierte mal reinkucken:

Fumaderm initial

http://tinyurl.com/yzj7h7j

Fumaderm

http://tinyurl.com/yfrxk5k

Um die beiden Dateien lesen zu können braucht man den Adobe Acrobat Reader, den bekommt man bei http://www.adobe.com

Hat eigentlich fast jeder schon auf seinem Rechner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Beethoven

hallo ilona hier

mein dermatologe sagte mir damals fumaderm hielft so lage wie dein körper es abzetiert ich muste fumaderm absetzen nebenwierkung ging nicht merh

jezt seid 4 jahren mtx und pso ist wegehangen aber psa habe ich immer noch

leider immer noch wünsch dir glück für diese bedandlung ciao ilona :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SorryWAS?

Nehme auch Fumaderm...hilft mir weiter, brauch seitdem keine Kortison Creme...

Mein Problem: Ich war zu Faul, in den letzten fünf Monaten, meine Blutwerte testen zu lassen...*argh*...wenn ich jetzt wieder zum Hautarzt gehe, was macht der mit mir? Mir den Hals umdrehen, Therapie absetzen?

Auf jedenfall nehme ich auch im Moment nur 2 Tabletten pro Tag. Hab die selber herabgesetzt, weil 2 Tabletten am Morgen, wenn man bei fünf am Tag angekommen ist, echt schwer zu verkraften sind!

Und wenn ich dann morgens als Nichtfrühstücker erstmal vorher Milchprodukte zu mir nehmen soll, damit die Tablette im Magen auch leicht "landet", dauert es eh nicht mehr lange, bis ich die ausgekotzt hätte.

Ich fang um 14 Uhr mit der ersten an und nehme die letzte um 20 Uhr...fahre damit hervorragend, wobei ich mein Blutbild nicht kenne (was mich schon beunruhigt). Naja, ich werd wohl hingehen müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.