Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast zerlon

Amevive?

Recommended Posts

Gast zerlon

Hallo!

Weiss einer von euch wie lange es wohl dauern wird bis Amevive auf den markt kommen wird? Ich weiss das das Mittel von hersteller schon eine Zulassung beantragt wurd. Aber wie lange dauert so was bis sie durch ist und das Mittel auf den Markt kommt?

Gruß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


Gast Matthias

Hallo Zerlon,

die letzte Pressemeldung von Biogen (Hersteller von Amevive) vom 4. Oktober lautet, daß die Zulassungbehörden in den USA(FDA) und in Europa(EMEA) die im August überreichten Anmeldungsunterlagen angenommen haben. Dies ist die erste Phase der Zulassung, was kaum mehr bedeutet, als daß die Unterlagen nach grober Sichtung einigermassen vollständig sind.

Es ist mindestens noch mit einigen Monaten zu rechnen, bis eine Zulassung erfolgt, und das auch nur, wenn den Zulassungsbehörden nichts mehr einfällt, was die Erstellung weiterer Unterlagen oder gar weiterer Studien erfordert.

Deswegen gibt Biogen wohl in dieser Meldung keinen Zeithorizont bekannt.

Jetzt bräuchten wir einen Marktkundigen, der uns sagt, wie lange es in vergleichbaren Fällen dauerte.

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Zulassungen von Medikamenten

Meine kurze Recherche hat erbracht, daß sowohl in Amerika als auch in Europa die Zulassungen von Medikamenten je nach Dringlichkeit unterschiedlich lang sein können. Medikamente gegen tödliche Krankheiten wie Krebsmittel oder Mittel gegen HIV werden teilweise schon nach 4,5 bis 6 Monaten zugelassen, während "normale" Medikamente in Europa bis zu 18 Monaten benötigen. Viagra z.B. benötigte in Europa 10,5 Monate.

Wenn man von der Einreichung im August diesen Jahres ausgeht, müßte die EMEA also Mitte bis Ende nächsten Jahres (2002) ihre Brötchen gebacken haben.

In einem Investorenreport wird damit gerechnet, daß die Gewinne von Biogen aufgrund von Amevive in den Jahren 2003/04 anfangen werden, so richtig zu sprudeln. Dies deckt sich mit den obigen Spekulationen zur Zulassung.

Ich hoffe Zerlon damit geholfen zu haben.

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast zerlon

Danke Matthias!

das war sogar eine super Info! Ich glaub ich werde mir sogar ein paar neue aktien kaufen gehen! Hoffentlich bekommen die das schell gebacken! Gibt ja schließlich ein paar Leute mit pso!

Gruß

Andreas

<img src="http://img.homepagemodules.de/grin.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/grin.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/grin.gif"><img src="http://img.homepagemodules.de/grin.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast zerlon

Das wars mit schnell! Hab ich gerade im Bösenbericht gefunden!

Biogen steht zwar kurz davor, das Präparat Amevive (gegen Schuppenflechte) zu lancieren, doch die amerikanische Zulassungsbehörde FDA verhält sich derzeit noch recht restriktiv und hat jüngst weitere Forschungsergebnisse verlangt.

Kommentar: Man kann sich auch anstellen!

Gruß

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Hallo Andreas,

ich weiß zwar nicht, aus welchen Gründen im Detail die FDA noch mehr verlangt, aber stell Dir mal das Geschrei vor, wenn das Mittel sagen wir mal 5 von 100 000 Nutzern das Leben kostet. Das hat Bayer mit Lipobay ja sehr geschadet, und dieses Medikment rettet schließlich Leben (statistisch gesehen , nicht akut, das ist das Problem). Na ja, jetzt verdienen sie ja mit Cipobay (gegen Milzbrand) dafür recht gut. Da haben sie sogar Patentschutz drauf, und haben die kanadische Regierung daran gehindert, das ganze billiger einzukaufen und für den Notfall einzulagern.

Ich hätte auch gern schnell neue Medikamente, aber wenn die FDA meint, es geht nicht so schnell, hat sie im Normalfall ihre Gründe dafür.

Matthias

P.S Biogen Aktien kann man dann so ab Mitte nächsten Jahres kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Quatsch, 2002 natürlich!!

Aber wann genau, steht wohl noch in den Sternen......!??

<img src="http://img.homepagemodules.de/hmm.gif">

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast zerlon

Hallo Judith!

2002 wäre doch total super! Wenn Amevive wirklich so toll ist wie es beschrieben wird, dann ist es doch egal ob es im Januar oder November 2002 rauskommt! Hauptsache es kommt noch im nächsten jahr! Ich hatte mich schon mit 2003 oder 2004 abgefunden! Aber das ist doch echt eine SUPER Nachricht die du mir da geschrieben hast! Danke nochmal für die Info! Ich setzte nämlich meine ganzen Hoffnungen in diese Impfung!

Gruß

zerlon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Investorenkonferenz Produktpipeline Biogen, 1.11.01

In einer Pressemitteilung zu einer Investorenkonferenz zu zukünftigen Produkten listet die Firma Biogen auch ihr Medikament Amvive auf. Danach soll dieses schon 2002 auf den Markt kommen. die Pressemitteilung datiert vom 1. November 2001.

Mein Kommentar: Na, da sind die Jungs(und Mädels) von Biogen aber mutig mit ihren Prognosen. Nicht, daß wir etwas dagegen hätten. Biogen hätte es ja auch nötig. Wenn die nicht bald neue Sachen rüberkommen, wirds zappenduster dort. Mit Versprechungen in 3 oder 4 Jahren läßt sich im Moment an der Börse kein Investor mehr halten. Trotzdem noch eine der solideren Biotechaktien.

Noch ne Idee: wir machen einen gemeinsamen privaten Aktienklub auf<img src="http://img.homepagemodules.de/smokin.gif">. Von allen Firmen, die Medikamente gegen die Pso entwickeln, kaufen wir dann Aktien<img src="http://img.homepagemodules.de/cool.gif">.

Vorteil gegenüber einer Einzelanlage: Man muß sich nicht selber um alle Firmen kümmern, sonder kann die Arbeit aufteilen, und ab einer Einlage von ein paar hundert Mark ist man gleichzeitig bei vielen Firmen dabei. Außerdem kann man als Aktionär die Hauptversammlungen besuchen. Weiterhin fördert man dadurch Firmen, die über Psoriasis forschen. Und wenn wir dann die Produkte kaufen, verdienen wir wenigstens an uns selbst<img src="http://img.homepagemodules.de/zunge.gif">

Meine Kandidaten:

Biogen

Novartis

Genesis (Neuseeland)

Weitere Vorschläge ?

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Paddler

Hallo Matthias,

bei Deinem letzten Vorschlag kann ich nur schmunzeln, Geld kann man durch Medikamente ( Heilwirkung nicht bestätigt ) oder durch Aktien verlieren. Besser ist es, vorläufig auf beides zu verzichten.

Gruß Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Matthias

Hi Paddler,

war auch nicht GANZ ernst gemeint, das mit den Aktien<img src="http://img.homepagemodules.de/clown.gif">

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.